Spieltage – Tag 2

Flattr this!

Die großen und die Kleinen

Freitag, und alles ist ruhig. Das war zumindest mein überraschter Gedanke, als ich heute in Essen ankam: keine großen Staus, vor der Messe war es auch ruhig. Das verheißt nichts gutes für das Wochenende, befürchte ich…

Heute habe ich mich in den Hallen 10-12 aufgehalten, und bin (jetzt schon) durch. Die Hallen sind traditionell die Hallen, in denen die großen Spielverlage (zum Beispiel Amigo, Kosmos, Schmidt etc.) stehen was auch für große Stände sorgt. Zum Glück, wenn in diesen Hallen dieselbe Kleinstaaterei wie in den Hallen 7, 8 und 9 wäre, wäre die Messe gar nicht mehr zu schaffen.


Allerdings gehe ich davon aus, dass die Veröfentlichungen der 'gorßen' dem geneigten Leser bereits bekannt sind. Daher heute nur ein paar Kleinverlage und besonders schöne Sachen.

Adlunghat mit Bello ein Kartenspiel, bei dem man sehr ähnelnde Hunde unterscheiden muss (trägt der jetzt eine Schleife oder nicht, streckt er die Zunge heraus, etc.). Im Laufe des Spiels wird es noch schwieriger, weil man einzelne Huinde mit bereits bekannten Namen rufen muss, statt mit 'Bello'. Ein Spiel, das im Ansatz ein Kinderspiel scheint, aber doch für viel Spaß auch in einer Erwachsenenrunde sorgen kann.

Patnik hatte noch ein paar Spiele, die noch nicht herausgekommen sind, aber demnächst (noch rechtzeitig vor Weihnachten) erscheinen müssen: Level 8 erinnert von der Spielbeschreibung her an Phase 10, nur dass eben acht Phasen absolviert werden müssen. Und Tricky Double ist ein Stichspiel, in dem man bei seinen Stichen kleine karten der Gegner sammeln muss.

Clementoni zuguterletzt will noch mit Spielen zu den Fernsehserien Clever und Deal oder no Deal ins Weihnachtsgeschäft ensteigen.

Soweit für heute, ich gehe gleich noch die Reste von Halle 4 ansehen, die ich gestern nicht geschafft habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.