Mehr Kult

Flattr this!

Munchkin Cthulhu 2

In den letzten zwei Wochen wurden eine Reihe 'PreRelease-Turniere' für die neue Erweiterung von Munchkin – Munchkin Cthulhu 2 / Kuhtulhus Ruf – gespielt. Montag ist die Erweiterung dann offiziell an den Start gegangen und seither käuflich zu erwerben.

Grund, sich das Paket einmal näher anzusehen.

Muss ich Muchkin dem geneigten Leser erklären? Nun, auf die Gefahr hin, den einen oder anderen zu langweilen, habe ich wohl keine Chance. Der Spielablauf in Stichworten.

Ziel des Spiels ist es, als erster die zehnte Stufe zu erreichen. Hierfür bekämpft man Monster, raubt ihre Schätze, legt seine Mitspieler herein etc.

Karten gibt es in verschiedenen Sorten, welche, ist ein wenig abhängig von der Erweiterung. Bei Munchkin Cthulhu (MC) gibt es Schäze, Flüche, Monster und Klassen – wobei zu beachten ist dass bei MC man auch gewint, wenn all Spieler Kutisten sind und man die höchste Stufe hat. Mit dieser wie mit manch anderer Sonderregel kann man die Regeln – munchkinmäßig eben – zum Nachteil der Mitspieler auslegen.

Ein Paradebeispiel ist die Geschichte wie der Österreichische Meister 2008 seinen Titel gewonnen hat. Es wurde MC mit der neuen Erweiterung gespielt, außerdem erhielt jeder Mitspieler einen "Kultistenausweis“, mit dem man einen Nichtmitspieler eine Runde für sich spielen lassen kann. Da der Mitspieler dafür den Ausweis erhält, hat auch der etwas davon…

Es sei denn, es gelingt ihm, im Finale der Meisterschaft als 'Außenstehender' mit diesem Zug die Siegbedingung zu erfüllen. Dann ist plötzlich jemand, der gar nicht (mehr) im Turnier dabei war – in diesem Fall jemand, der im Halbfinale ausgeschieden war – Meister

Das neue Deck, MC2, enthält neben einigen zusätzlichen Monstern, Klasenkarten und Schätzen, vor allem eine neue Art Karten: Geisteskrankheiten. Ob man Angst hat, alleine etwas zu unternehmen, pyroman ist oder Angst hat, Leuten mit einer Phobie zu helfen („Phobophobie“) – es gibt einige wirkich interessante Neuentwicklungen. die das Spiel noch interessanter machen.

Eine Geisteskrankheit kann übrigens mit jeder Karte, die einen Fluch beeinflusst, ebenfalls beeinflusst werden. Andersherum geht das nicht: Karten, die ausdrücklich Geisteskrankheiten beeinflussen, haben keinen Effekt auf Flüche.

Die Karten haben die von Munchkin bekannt Qualität, die Zeichnungen sind von John Kovalic und francois laumet. Kovalic ist bekanntlich der originäre Munchkin-Zeichner, während Laumet den Unspeakable Vault of Doom zeichnet, einen Cthulhu-Webcomic. Für den nötigen schwarzen Humor ist also auch bei den Zeichnungen gesorgt.

Leider haben sich auch zwei kleine Druckfehler eingeschlichen: auf einer der beiden 'gezinkten Würfel' sind die werte 300 und 400 Gold übereinander gedruckt. Richtig ist der Würfel natürlich 300 Goldstücke wert, wie alle gezinkten Würfel (und auch der zweite gezinkte Würfel in diesem Set). Auch steht auf der "Widerspenstig“-Karte, die ein Monster stärker macht, ein Schatz angegeben, der ersatzlos zu streichen ist.

Von diesen zwei Kleinigkeiten abgesehen, ist Munchkin Cthulhu 2 eine wirklich nette Erweiterung zu Munchkin, und sollte jeden Munchkin-Freund begeistern können.

Zu dieser Erweiterung gibt es übrigens zwei verschiedene Schachteldesigns, eine von Kovalic, eine von Laumet. Ein echtes Munchkin erwirbt natürlich beide. Wer genau hinsieht, wird in der alternativen Version (oben abgebildet) übrigens das Cover des Amerikanischen Munchkin Cthulhu 3 erkennen…

Hersteller Pegasus

Autor

Steve Jackson

Spieler

2-6

Denken

4

Glück

8

Geschicklichkeit

0

Preis ca.

12,95 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.