GPL für Rollenspiele

Flattr this!

Offene Lizenzen für Rollenspiele gab es ja schon früher, mit der d20-Lizenz von WOTC zu D&D 3(.5).

Leider ist meines Wissens kaum ein anderer Verlag diesem Beispiel mit einem eigenen Produkt gefolgt, das Höchste der Gefühle war bislang eine Downloadversion der Regeln. Echte Lizenzen für Eigenproduktionen – auch zur kommerziellen Vwerwendung – waren eher selten.

Das sogenannte Ein-Würfel-System (auch bekannt als 1W6) macht es jetzt möglich. Nachdem die alte GPL 2 noch als zu beschränkt betrachtet wurde, hat Arne "Drak“ Babenhauserheide beschlossen, das Ein-Würfel-System unter der GPL 3 zur Open Source zu erklären. Interessant ist in diesem Posting für mich vor allem, wie ein – von der Entwicklungsgeschichte her – eigentlich für Software gedachtes Lizenzmodell auch für ein Rollenspiel verwendet werden kann. Außerdem ist allerdings natürlich das System selber auch nicht uninteressant, da es mit recht wenig Regeln auskommt (keine Entwicklung Richtung Bibelformat…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.