Mehr Neues von Asmodee

Flattr this!

Zur Zeit bringt Asmodée beinahe im Stundenrhythmus Neuigkeiten heraus. Nachdem gestern die neue Webseite on-line ging (und hierbei so ganz nebenbei bereits ein paar Zipfel von den Schleiern um die kommenden neuerscheinungen gelüftet wurden), gab es heute gleich zwei Pressemeldungen zu Neuigkeiten.

Die erste Pressemeldung betrifft ein Spiel, das zur SPIEL erscheinen soll, aber für Interessierte bereits im Vorlauf als Forenspiel getestet werden kann. Es handelt sich hierbei um Identik.

Identik ist laut Pressemeldung ein Zeichenspiel für alle, die nicht zeichnen können. Ein Spieler ist in der Runde der Meister, alle anderen sind die Künstler. Der Meister zieht eine der Karten und beschreibt auf Zeit (30 Sekunden), möglichst detailliert das, was er da sieht. Die Spieler müssen nach seiner Beschreibung eine Kopie des Ursprungsbildes anfertigen. Anschließend werden die Meisterwerke einmal ringsum an den linken Mitspieler weitergereicht und dieser ist jetzt der Kritiker des vorliegenden Meisterstücks populär-graphischer Ausdruckskraft. Der Meister liest nun die 10 Bewertungskriterien vor, die jedem Spieler Punkte bringen. Danach wird der nächste Spieler Meister und weiter geht’s.

Wer dieses Spiel (das mich ein wenig an Backseat Drawing erinnert, wenn auch nur entfernt) ausprobieren will, kann dies über das Forum Unknowns tun. In diesem Forum wurde ein extra Bereich für Identik eingerichtet. Man muss sich allerdings registrieren.

In einem zweiten Pressebericht wurden weitere Planungen für die laufenden Wochen (lt. Pressemitteilung KW 39 und 40, das wären die beiden Wochen direkt vor und nach der Bundestagswahl) bekannt gegeben. So soll das von mir bereits gestern entdeckte Dungeon Twister Prison zur Feier des fünfjährigen Jubiläums sogar einen Solomodus ermöglichen. Außerdem soll das Spiel im Winter für die Xbox 360 erscheinen.

Zu Jungle Speed kommt eine neue Ausgabe. Wer sich noch an das alte Juingle Speed von Piatnik erinnert, wird wissen, wie es ungefähr abläuft. Die Regeln sollen (noch) deutlicher geshreiben worden sein, die Dose sieht auf jeden Fall zwar poppig aber anziehend aus.

Das Spiel Toc Toc Toc hat seine Idee scheinbar bei einem alten EAV-Schlager gefunden: "Mach nie die Türe auf“. Man will zur Halloween-Feier natürlich die besten Gäste haben. ist das, was einem der Mitspieler da (verdeckt) anbietet, jetzt ein guter Gast, oder sollte man ihn besser nicht hereinlassen und lieber "Return to Sender“ singen? Es klingt auf jeden Fall wie ein nettes Bluffspiel.

In Fantasy schließlich (ein Spiel im Mini-Format der Pocket Rockets oder von Robotory) versucht man so viel Unterstützung in der Bevölkerung eines Fantasy-Waldes für sich selbst zu gewinnen, dass man sich doch zum Bundeskanz Anführer des Waldes aufschwingen kann.

In den Ankündigungen klingt jedenfalls alles ganz interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.