Neues von Cwali

Flattr this!

Der Niederländische Herausgeber Cwali kündigt zur nächsten Spiel mehrere Neuheiten an. Corné van Moorsel, Eigentümer des Verlages,ist gleichzeitig (wie üblich) auch der Autor der Spiele, für das optische Design der Brettspiels ist Christof Tisch, der u.a. auch Mosaix entwarf und im Reich der Spiele selber Rezensionen schreibt.

Die Spiele wie auch die Erweiterungssets werden zur Spiel 2009 in Essen erscheinen und dort auch zu Messepreisen verkauft werden. Außerdem gibt es ein Angebot, wie man die Erweiterungen als Dreingabe eralten kann.

Die erste Neuheit ist ein Managerspiel um Basketballmannschaften, BasketBoss. Man versucht, eine basketballmannschaft über mehrere Saisons erfolgreich zu leiten und Pokale zu gewinnen. Dabei darf man aber weder die Spielerqualität jetzt und in den ächsten Jahren aus dem Auge verlieren noch das eigene Konto über Gebühr strapazieren, denn das verringert wiederum die Chancen in den Folgejahren.

Das zweite Spiel heißt Tricky Trek, in ihm versuchen Löwen, sich einen Zug von Tieren zu fressen. Je nachdem, wie viel Energie sie ausgeben, kommen sie schneller oder langsamer vorwärts, müssen dabei aber darauf achten, dass sie entsprechend Tiere erwischen, die ihnen viel Energie geben. Das Spiel benötigt kein Spielbrett, es besteht aus einer Sammlung Keramikfiguren (vom Aussehen her ähnlich den Bauernhof-, Safari- und ähnlichen Figuren in der Spielzeugabteilung des Kufhauses), und wird laut Ankündigung in einem Sack verkauft.

Diese Figuren (und einige weitere Modelle) sollen auch auf der Spiel getrennt verkauft werden, als sogenannte Minimals. Man kann sie als Spielfiguren (auch in anderen Spielen) verwenden, oder auch in Setzkästen ausstellen.

Außerdem werden (meines Wissens zum ersten Mal) Erweiterungen zu Cwali-Spielen angeboten. Es gibt Erweiterungen zu Powerboats, Gypsy King und Factory Fun. Ob diese auch getrennt verkauft werden, ist nicht deutlich, sie sollen auf jeden Fall als Dreingabe bei Erwerb von 'großen' Cwali-Spielen abgegeben werden, mit einer Dreingabe für je zehn Euro Kaufpreis.

Über Preise gesprochen: auch die Preise für die Spiele sind bereits bekannt. BasketBoss soll 25 Euro kosten (und damit Recht geben auf zwei verschieden Erweiterungen), Tricky Trek kostet 12 Euro (und enthält eine Erweiterung). Beide Spiele zusammen werden als Sonderangebot für 30 Euro (mit allen drei Erweiterungen) abgegeben. Für die Minimals gibt es eine nach Abnahmemenge estaffelte Preisliste: diese reicht von einem Euro für einen Minimal bis zu 30 Euro bei Abnahme von gleich 100 Stück (die Minimals werden ausdrücklich von dem Erweiterungsangebot ausgeschlossen).

Natürlich werden, so weit noch verfügbar, auch ältere Spiele des Verlages verkauft. Wie bei Cwali üblich, gibt es zu allen Spielen auch deutschsprachige Anleitungen, wer sich bereits jetzt ein genaueres Bild von den regeln machen will, kann diese auch schon von der Webseite herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.