Tic Tac Toe ist doch ein alter Hut…

Tiatactactic

…dachten auch einige Waliser. Und die erfanden dann "tictactactic“ – ein Spiel, bei dem man zwar vom Ziel her an Tic Tac Toe erinnert wird, aber da hört’s eigentlich auch schon auf…

Recht groß kommt das Spiel daher, man muss erst mal Platz auf dem Tisch schaffen, und gerade sollte der auch stehen, denn sonst wird’s unfair… Moment mal, Tic Tac Toe … unfair? Anderes Spiel! Hier kommt es auf ganz unterschiedliche Aspekte an – und zu "sehen“ wo man "setzen“ sollte, reicht noch lange nicht aus.

Steht das Spielfeld erst mal, hat man eine große, mit violettem Filz ausgelegte "Arena vor sich, und jeder Spieler hat 7 Kugeln… in der Mitte, im 3×3 Carée 9 Vertiefungen… und wer will, hat noch einen aTACit – so nennen die Schöpfer des Spiels eine "Gummimuffe“, die man auf den Spielfeldrand klemmen kann (und sollte).

Was passiert also? Man nimmt eine Kugel, und muss diese "einkreiseln“, sie muss also wenigstens eine halbe Runde drehen, bevor sie ins Innere darf, und dafür sorgt im Zweifel der aTACit. Wenn sie dann in einer Mulde landet, gilt das, als wenn sie auf einem Tic Tac Toe Feld angekommen wäre… aber trifft man auch immer das Feld, das man möchte? Ist das überhaupt noch frei – nun ja, man darf es auch frei "machen“, wenn man einmal raus hat wie; eine Kugel, die eine andere raus stupst darf deren ehemaligen Platz besetzen, aber das ist auch nicht einfach. Außerdem – sobald einer der Spieler eine Dreierreihe erreicht, ist diese Runde vorbei, und der Gegner verliert eine Kugel (oder zwei, wenn man mal einen Doppelscore schafft) – wenn ein Spieler nur noch 2 Kugeln hat, hat er natürlich verloren, weil er nicht mehr punkten kann.

Klingt simpel? Ist es eigentlich auch, aber es erfordert sowohl Geschick als auch Berechnung – ein wenig Physik, ein wenig Fingerspitzengefühl, den richtigen Schwung zu erwischen – direkt vom Fleck weg zu gewinnen ist nicht gerade einfach.

Die Spielausstattung ist wirklich hübsch, wenn auch schlicht, aber gerade das macht den Reiz aus. Das violett wirkt edel, die Kugeln kommen in Schwarz und Weiß daher, erinnern vom Material an Billardkugeln – somit ist ein ordentlicher "Verlauf“ gesichert; was vielleicht ein Kritikpunkt ist, wäre der Preis: 36 Pfund Sterling + Porto und Verpackung möchten die Waliser gerne haben – was aufs europäische Festland knapp 55 Pfund bedeutet, und auch beim günstigen Pfundkurs kein Pappenstiel ist. Dafür dürfte das Spiel aber lange "haltbar“ sein, und auch mal was für "zwischendurch“, wenn man einen Platz freigeräumt bekommt.

Hersteller Tictactactic
Autor k. A.

Spieler

2

Denken

3

Glück

4

Geschicklichkeit

9

Preis

ca. € 61

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.