Gibt es einen DSA-Fluch?

Flattr this!

Das muss man sich mittlerweile schon fragen. Nicht nur der Entwickler der Sternenschweif-Trilogie hat vor vielen Jahren bereits kurz nach der Trilogie das Handtuch werfen müssen. Auch Radon Labs, die Drakensang gemacht haben, haben vor kurzem nach einer Krise neue Eigentümer erhalten.

Da kann man ja nur froh sein, dass es noch The Games Company gibt, die ein Spiel 'Demonicon' machen, ebenfalls in der DSA-Welt? Falsch gedacht…

Wie Golem jetzt berichtet, hat auch The Games Company finanzielle Probleme. Vor wenigen Tagen erst haben seien die früheren Geschäftsführerüberraschend zurückgetreten, was bereits ein wenig Stirnrunzeln verursacht hatte. Ausgangspunkt soll ein Streit zur Unternehmensausrichtung gewesen sein – die leidige Frage nach Browsergames. 


Da jetzt einer der Investoren zugesagte Zahlungen nicht geleistet haben soll, hat The Games Company jetzt Insolvenz angemeldet. Klingt irgendwie bekannt, nicht? Investoren zurückgezogen, Zahlungen nicht geleistet…? Genau dasselbe ist vor genau zwei Monaten bei Radon Labs geschehen.


So langsam könnte man wirklich an einen Fluch denken…

4 comments

  1. Schtreiber sagt:

    Hey.. ach echt? was ist denn nur mit den ganzen Spielkonzernen los? ich dachte eigentlich, dass sie alle boomen müssten. Jetzt wo die Mideerscheinung "Games“ so gut läuft..
    ich denke der Fluch wird nur eins sein und "KOnkurrenz“ heißen… :-(

  2. TheClone sagt:

    Hm. Sonst geht ja nicht pleite gerade. Vielleicht liegt es wirklich an DSA? ;) Aber ganz so pompös, wie Alveran schreibt („Aus für Demonicon“) wird es ja wohl nicht kommen. Immerhin ist ne Insolvenz kein Todesurteil.

  3. gorillakhan sagt:

    Vor wenigen Tagen erst haben die früheren Geschäftsführer überraschend zurückgetreten …

    Obwohl ich die Verärgerung den Investoren gegenüber durchaus verstehen kann, ist das noch kein Grund gewalttätig zu werden. Es sei denn, sie sind einfach nur zurückgetreten …

  4. The Roach sagt:

    Upps. Was habe ich da denn geschrieben?
    Danke für den Hinweis. Wird sofort verbessert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.