Landkarten

Flattr this!

Geo200

Spiele kommen aus allen möglichen Ländern, und einige Länder haben sich bereits einen Namen gemacht als Quelle vieler guter Spiele. International gilt Deutschland als Ursprung des 'German Game' und Teil der 'Eurogames' als ein solches Qualitätaland, aber auch aus Italien, Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien, den USA, Japan, Korea etc. kommen interessante Spiele. Aber es gibt auch viele Länder, die auf der Internationalen Spielelandkarte eher ein weißer Fleck sind, wie zum Beispiel Latvia (Lettland).

In diesem Ostsee-Anrainerstaat sitzt der Hersteller Geo200, der das gleichnamige Spiel vertreibt. Neben insgesamt 200 Karten, von denen 193 Länder der Erde und ausgewählte Zusatzinformationen zeigen, sowie 7 'Spezialkarten' befindet sich in der teureren Version in der Verpackung noch eine Mischmaschine, wohl weil es etwas umständlich ist, gleich 200 Karten auf einmal von Hand zu mischen. Eigentlich sollte da auch ein Regelheft in der Verpackung stecken, aber aus unbekannten Gründen fehlte das bei meinem Exemplar, und auch online war nichts aufzutreiben. Allerdings hatte ich das Glück, das Regelwerk bei einem Bekannten einsehen zu können.
Die Mischmaschine – die vier AA-Batterien benötigt, die aber nicht mitgeliefert wurden – wirkte auf mich etwas stabiler als die, die man für wenige Euro im Supermarkt erwerben kann. Sie machte auf jeden Fall auch nicht ganz so viel Krach, auch wenn das Kartenmischen mit einer derartigen Maschine nie leise abzugehen scheint.

Auch die Karten haben Standardqualität, was das eigentliche Spielmaterial angeht, reiht Geo200 sich in eine lange Reihe 'guter' Produkte ein. Leider kann man das nicht so sehr von der Spielanleitung sagen. Die Deutsche Version ist, freundlich ausgedrückt, herausfordernd.

Die wichtigste Information auf den Karten ist eine Liste der Länder, die an das Land auf der Karte grenzen. Die meisten Spielvarianten, die im Regelheft stehen, verwenden nämlich den Begriff einer 'Union‘, also eines Bündnisses zweier oder mehr Länder – und diese können nur bei gemeinsamen Grenzen geschlossen werden. Ein wenig unintuitiv, wenn man die Geschichte ansieht: es gab auch vieel, insbes. militärische, Bündnisse, die zwischen zwei nicht-benachbarten Ländern geschlossen wurden, mit als Hauptgegner das dazwischenliegende Land…

Aber dass ich ausdrücklich schon von Varianten gesprochen habe, hat seinen Grund: Geo200 ist mehr eine Art Spielkasten als ein Spiel. Schon im Regelwerk werden mehrere Spiele vorgestellt, und beim Ausprobieren entdeckt man unweigerlich neue Ideen, wie man die Karten verwenden kann. Neben einem Quizspiel zu den Informationen auf der Karte (Wie heisst die Hauptstadt von… wie sieht die Nationalfahne aus…) gibt es auch Sammel- und Stichspiele, die mit den Karten gespielt werden können.

Diese Spiele – es sind zu viele verschiedene, um sie hier auch nur kurz anzureißen – sind teilweise sehr einfach, teilweise aber auch tricky. Zum Beispiel gibt es eine Version 'Geo21′, die eine Variante auf 17+4 ist, eine Version, in der man versucht, eine möglichst gutre Ausgangsposition zu erreichen, damit man beim Spielabschluss seine Karten so schnell möglich los werden kann (Geo Freak) etc.  Die unten verlinkte Homepage gibt einen kurzen Überblick.



Geo200 ist ein Spiel, das sich nicht sofort erschließt, aber manche der Versionen sind wirklich gut zu spielen und lohnenswert.

Hersteller Geo200
Autoren Vjacheslav Shevchenko und Dmitry Malinovsky
Sprache Deutsch
Spieler

je nach Version 2 – ca. 6
Denken

je nach Version 3 – 8
Glück je nach Version 3 – 8
Geschicklichkeit 0

Preis ca. 14,50 € ohne / 24,50 € mit Mischmaschine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.