Um-Aus-Zug

Logo_RSPKarneval_250pxMaikarneval der Rollenspielblogs

Diese Endübersicht ist etwas spät, weil am Wochenende NordCon war, und ich erst Montagmorgen gegen 3 Uhr oder so zu Hause war – und den Montag dann verschlafen habe.

Der Mai-Umzug der Rollenspiel-Blogs zum Thema Musik im Rollenspiel war einigermaßen erfolgreich, mit 19 Beiträgen (plus einem Altbeitrag als "Honorable Mention“).

Zum einen war da natürlich die Diskussion um Hintergrundmusik, und wie man das richtig macht. Beiträge gab es hierzu:

  • Karsten von Richtig Spielleiten findet Musik doof.
  • The Shadow von Tagschatten hält dagegen.
  • Eine eher zwiegespaltene Position nimmt Karsten von Papierwelten ein, und fragte sich: Fluch oder Segen?
  • Ähnlich zwischenden Stühlen sitzt AceOfDice , der außerdem eine eigene Hintergrund-CD über RPGNow anbietet.
  • Zuguterletzt gibt es bei Xeledons Spiegel und in diesem Blog Artikel zum Thema: woran sollte man denken, worauf achten, damit Musik die Sitzung verbessert und nicht zerstört – Übung und Vorbereitung sind wohl wichtig.
  • Über Vorbereitung gesprochen: In zwei Artikeln (hier und hier) beschreibt The Shadow von Tagschatten noch, wie er Musik vorbereitet.
  • Wie man es machen kann (von Meranath) und wie man es nicht machen sollte (Anouphagos), beschreiben zwei Artikel von Cyclopean Citadels.
  • Ebenfalls nur über Trackbacks entdeckte ich den Beitrag von Philipp im Phönixbanner, in der er sein eigenes Setup beschreibt und eine Quelle für Sounds vom internet nennt.

Über Musik in den Spielwelten wurde auch ausgiebig geschrieben:

  • Moritz stellte sich auf seine Seifenkiste und brachte eine Ergänzug zum Dolmvay-Abenteuer mit den Todestrommlern .
  • Blut-und-Glas brachte d6 Ideen und seine Meinung zu Musik im Spiel (nicht am Tisch) auf Englisch ein.
  • Von derselben Stelle kommen (auf Deutsch) allgemeine Ideen zur Verwendung von Bardenklassen im Rollenspiel
  • Henning von den Teilzeithelden schließlich berichtet über plotrelevante Musik beim LARP.
  • Auch hier ein Trackback-only-Teilnehmer: Roger von den Teilzeithelden über die Macht der Stimme

Daneben gab es auch Postings, die sich dem Thema von ganz anderen Seiten näherten.

Passend zum Monatsthema gab es Neues von Musikplayern , die speziell für Rollenspielrunden designt werden.

Titel- und Charaktermelodien – ein Thema, das ich in der Praxis hauptsächlich bei Funky Colts erlebt habe – werden von Tanja von Clawdeen Spielt thematisiert.

Und zuguterletzt gab es im Themenmonat noch ein Posting mit zwei Filks zu Rollenspielerlebnissen.

Außer Konkurrenz nahm noch Markus von den Löwenspielen (Ludus Leonis) teil mit einem Altartikel , in dem er über Musicalepisoden in TV-Serien und im Rollenspiel nachdachte.

Das war es auch schon zum Umzug im Mai, zur Zeit läuft der Juni-Umz ug zum Thema Das Hobby online – Veranstalter ist diesmal Clawdeen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.