Baustelle

Flattr this!

ConzoneConstruction Zone

Heute geht es wieder einmal nach Lettland, nach Riga, wo wie vielleicht schon bekannt ist die Brain Games SIA beheimatet ist. Dieser Verlag, der nicht mehr nur die baltischen Republiken beliefern will, hat dieses Jahr eine ganze Reihe Spiele auf Englisch und Deutsch herausgebracht.

Eines dieser Spiele ist Contruction Zone, in dem es um Bauarbeiten geht. Jeder Spieler stellt ein Bauunternehmen dar, das eine Reihe von Gebäuden errichten soll. Die hierzu notwendigen Baustoffe erhält man aber nicht im Baustoffhandel (oder bei Obi), sondern in diesem Fall von mehreren Kartenstapeln. Dementsprechend findet man auch (fast) nur Karten in der Dose.

Insgesamt sind in der Dose

  • 21 Gebäude-Karten
  • 32 Grundbau-Karten
  • 52 spezielle Baukarten
  • die Spielregeln auf Englisch und Deutsch

Die Karten sind qualitätiv in Ordnung, wie auch bei den anderen Spielen von Brain Games. Die Gebäude-Karten zeigen verschiedene Gebäude und die Materialien, die zum Bau benötigt werden. Grundbaukarten zeigen Baupläne und Stahlträger (im Spiel: Baumaterialien und Bauunterlagen) und sind je einen Ressourcenpunkt wert, die Spezialkarten zeigen neben Bauplänen und Stahlträgern auch noch Bauarbeiter und Baukräne – Arbeiter und Kräne sind jeweils einen Punkt wert, Spezialunterlagen und -Materialien sind je drei Punkte wert.

Spielregeln kann man hier herunterladen.

Jedes Gebäude erfordert eine eigene Kombination von Ressourcen – von drei Männern oder drei Kränen bis hin zu zehn Baumaterialien oder auch zehn Plänen. Aber auch Kombinationen verschiedener Ressourcen sind möglich, zum Beispiel eine Karte mit einem Mann, einem Material, einem Plan und zwei Kränen, oder ein Mann, vier Pläne und ein Kran.

Zu Spielbeginn werden die Karten nach Art getrennt. Die Gebäude werden gemischt und in drei Siebenerstapeln offen ausgelegt. Die Spezialkarten werden, nach Typ getrennt, in vier Stapeln ausgelegt. Die Basiskarten werden gemischt, vier davon offen als Markt ausgelegt und der Rest als Nachziehstapel neben den Markt gelegt.

Wer an der Reihe ist, hat drei Sachen, von denen er die erste tun muss, die anderen beiden tun darf.

Zuerst muss man vom Markt zwei Karten nehmen. Dann darf man zwei beliebige Handkarten austauschen gegen eine Spezialkarte von einem der Spezialkartenstapel – die abgelegten Karten bilden einen Ablagestapel. Als drittes darf man, wenn man alle nötigen Ressourcen zusammen hat, ein Gebäude bauen – man legt alle Ressourcen auf den Ablagestapel, und nimmt sich den entsprechenden Bau.

Ja, es werden alle Ressourcen abgelegt. Wenn der Nachziehstapel nämlich leer ist, wird der Ablagestapel gemischt und der neue Nachziehstapel. Hiermit kommt man nach einer gewissen Zeit (mindestens 16 Züge) in den Genuss, auch im Markt Spezialkarten finden zu können statt sie relativ teuer kaufen zu müssen. Man kann auch zwei Spezialkarten abwerfen, um eine andere Spezialkarte zu kaufen, weil man diese gerade nötig hat.

Wenn jemand sein zehntes, siebtes oder fünftes Gebäude errichtet (je nachdem, ob man zu zweit, dritt oder viert spielt), hat der betreffende Spieler gewonnen.

Das sind schon die ganzen Spielregeln. Dadurch, dass niemand irgendwelche Karten verdeckt zieht, kann man immer wissen, welche Ressourcen die Mitspieler gerade haben, und welche Gebäude man wohl sicher nicht mehr gebaut bekommt, weil ein Mitspieler schneller sein wird. Allerdings kann man schnell die Übersicht verlieren.

Unangenehmer ist allerdings die Tatsache, dass die wichtigen Ressourcen immer dann zu erscheinen scheinen, wenn man gerade seinen Zug abgeschlossen hat – und diese dann von den Mitspielern weggenommen werden. das Spiel ist also zu einem Gutteil vom Glück des einzelnen abhängig. Man ist allerdings überrascht, wie gut man trotzallem planen kann.

Construction Zone ist ein Spiel für den Gelegenheitsspieler, den auch ein kräftiger Schuss Glück in einem Spiel nicht stört.

 

Hersteller Brain Games
Autor Oliver Sihiveer
Spieler 2-4
Denken 5
Glück 8
Geschicklichkeit 0
Preis 12 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.