Mehr Monster

EWBestEinsamer Wolf – Bestiarium

Für die Welt des Einsamen Wolfes gibt es ja seit einiger Zeit nicht nur die Solo-Abenteuerbücher, sondern auch ein Mehrspieler-Rollenspielsystem. Nach dem ursprünglichen Regelwerk lag uns jetzt auch mit Band 5 das Bestiariumvor, in dem die typischen Monster Magnamunds vorgestellt werden.

Das Buch ist in der typischen Größe der Einsamer-Wolf-Bücher gehalten, also etwas größer als ein Taschenbuch (13,5 × 20,5 cm). Das Papier fühlt sich dick und ein wenig "pulpig“ an, wie nicht holzfreies Zeichenpapier. Abgesehen vom Cover ist das Buch schwarz-weiß, wobei am Vordercover noch eine doppelseitige Farbkarte des Nördlichen Magnamud eingefügt ist, auf Karton, der fast so stark ist wie der Umschlag selbst. Mit gut 230 Seiten ist der Band dick, aber nicht zu dick, und auch in der Mitte des Buches gut zu handhaben.Zur Einleitung gibt es ein paar Worte zur Verwendung von Monstern im Spiel, die aber nicht über das übliche hinausgehen: Nicht verraten, was das für ein Wesen ist, sondern nur beschreiben, Fähigkeiten nicht verraten, sondern herausfinden lassen, Monster intelligent handeln lassen. Für fortgeschrittene Spielleiter sicher nicht sonderlich neu, aber Einsamer Wolf will ja auch Spieler bedienen, die nicht schon seit vielen Jahren dabei sind.

Aber wenn man sich durch diese paar Seiten gekämpft hat – oder wenn man sie überblättert hat -, kommt man zu dem, worum es in dem Buch eigentlich geht – und hier hält das Buch, was es verspricht. Die Wesen werden unterteilt in gewöhnliche Kreaturen, intelligente Kreaturen, Menschen und Humanoide, Untote, Elementare, Dunkelbrut, Mutanten, Dämonen…

Die "gewöhnlichen Kreaturen“ beinhalten allerdings nicht nur, wie man erwarten könnte, Adler, Fledermäuse, Raben, Ratten etc., sondern auch Kreaturen mit tierischer Intelligenz und ohne magische Fähigkeiten aus Magnamund, wie beispielsweise Dampfspinnen, Ghorkas (langlebige, extra stoische Rinder), Baknar oder Mautau (beides sind große Raubtiere, die auch Menschen anfallen).

Ein wenig ungewöhnlich ist die Unterteilung und der Unterschied zwischen "intelligente Kreaturen“ und "Menschen und Humanoide“: Viele der intelligenten Kreaturen würde ich unter humanoid (menschenförmig) einordnen, und bei einzelnen (Patar, Shianti) steht sogar ausdrücklich entweder "humanoide Geschöpfe“ (Shianti) oder "ähneln körperlich in vielerlei Hinsicht den Menschen“.

Im Kapitel "Menschen und Humanoide“ erscheinen dann neben den verschiedensten Menschen nur noch Drakkar als Humanoide.

Die übrigen Kapitel enthalten ziemlich genau das, was in der Überschrift steht – wobei allerdings nur das Skelett, der Geist und der Ghul als direkt erkennbare klassische Untote auftauchen, die übrigen sind eher seltsamerer Art.

Im Elementar-Kapitel findet man auch Golems, einschließlich einer ausführlichen Anleitung, wie man Golems als Spielleiter entwirft, auf dass keine Langeweile entsteht. Warum gerade hier ein Baukastensystem notwendig wurde, ist nicht so ganz klar, eine entsprechende Methode kann man analog auch für andere Gegnertypen entwickeln. Gerade bei den Mutanten wäre ein entsprechendes System nützlich bzw. hilfreich gewesen.

Da durch die Einteilung und Unterverteilung keine alphabetische Sortierung möglich war, endet das Buch mit einem Index, in dem alle Kreaturen noch einmal mit Namen und Seite aufgeführt werden. Zwischen Reklame für weitere Mantikore-Verlagsprodukte wurde dann noch eine Kampfresultat-Tabelle und eine Zufallszahlen-Tabelle eingefügt – eigentlich überflüssig, denn das Bestiarium alleine hilft nicht viel, wenn man kein Mehrspieler-Buch oder Soloabenteuer besitzt…

Für Einsamer-Wolf-Kampagnen ist das Bestiarium sehr nützlich, schon weil Magnamund ja auch in den Büchern nur selten normale Tiere verwendet, und so das Flair der Soloabenteuer gut wiedergegeben wird. Aber auch wenn man ein anderes System verwendet, sind viele der Wesen so seltsam, dass man sie gerne übernehmen will, ohne dass schon ein entsprechendes Wesen in den entsprechenden Bestiarien zu finden wäre.

Hersteller Mantikore-Verlag
Autor Joe Dever, Daren Pearce
Spieler RPG
Denken RPG
Glück RPG
Geschicklichkeit RPG
Preis 14,95 €

Bestiarium bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.