Umkleide

Flattr this!

Aprilscherz – Neues von Uhrwerk

Neues zu berichten gibt es von Uhrwerk. Wie der Verlag gestern Abend im Rahmen einer kleinen Veranstaltung für geladene Gäste bekannt gab, plant Uhrwerk für das laufende Jahr eine PR-Offensive. Eingeläutet werden soll das ganze mit einem komplett neuen Auftreten des Supportteams.

„Auch wenn unsere Supporter mit orangefarbenen T-Shirts bereits einen gewissen Wiedererkennungs-Effekt hatten – nicht zuletzt, weil sie sich so vom Dauerschwarz der Con-Besucher abhoben –, wurden sie oftmals in größeren Räumen übersehen.“ sagte P. Götz, der 'Chef' vom Uhrwerk. "Unser Orange war einfach in sich als Signal nicht stark genug und nicht bekannt genug – das Ulisses-Grün oder auch das Pegasus-Magenta sind in der Szene deutlich besser bekannt. Und da die reine Farbgebung deshalb nicht ausreicht, haben wir ein komplettes neues Outfit entwerfen und herstellen lassen.“

Auffällig wird das Outfit mit Sicherheit. man hat sich vom bisherigen einfachen Orange verabschiedet, aber nur tendenziell. Die neue Farbe ist ein richtiges Neon-Orange, das sowohl bei Tages- wie bei Kunstlicht direkt ins Auge springt. Und wenn einmal der Strom ausfallen sollte, kann zumindest eine Uhrwerk-Runde ohne weiteres weiter spielen: das Orange phosphoresziert im Dunkeln.

Nicht nur in der Farbe beschreitet Uhrwerk hier neue Wege – wie gesagt, es gibt ein komplett neues Outfit.

Die Damen erhalten einen neon-orangefarbenen Jilbab (als Khimar und Rock), nach Wahl auch einen dazu passenden Niqap in derselben Farbe. Den Herren wird ein ebenfalls einfarbig neon-orangefarbiges Hawaiihemd im 'Bayan‘-Stil zuteil, dazu kommen schwarze Speedos und wiederum orangefarbige Badelatschen.

Die neuen Outfits werden auf Cons sicherlich auffallen – die Signalwirkung, die von dem Neonton ausgeht, ist nicht abzustreiten.

Die ersten Pakete mit den neuen Outfits wurden bereits am Samstag an Demoteam-Mitarbeiter verschickt, wobei laut Uhrwerk darauf geachtet wurde, dass die Mitglieder, die nächstes Wochenende auf Cons aktiv sein wollen, bevorzugt beliefert werden. Man darf also gespannt sein, wie die neue Kleidung beim Publikum ankommt.

3 comments

  1. Wolfgang Wagner sagt:

    ja ne is klar. Schau mal auf den Kalender

  2. […] von Roachware verbreitete neue Arbeitskluft des Uhrwerk-Demoteams bleibt ebenfalls Utopie. Phosphoreszierende, […]

  3. Rukus sagt:

    Also ich fänd son oranges, phosphoreszierendes Hawaii-Hemd irgendwie stylisch. Falls jemand weiß, wo man sowas bekommt … ;p

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.