R.I.P. Jack Vance

vance*28.08.1916 †26.05.2013

Ich höre soeben, dass Jack Vance gestorben ist. Wer sich in der Fantasy-Welt auskennt, weiss vielleicht, dass er einer der ersten großen Fantasy-Schreiber war. Seine Dying Earth-Serie hat die Fantasy-Rollenspielwelt möglicherweise stärker beeinflusst als J.R.R. Tolkien. Auf der Dying Earth war es nämlich, dass zu ersten Mal Zauberer ihre Sprüche lernen mussten und nach dem Zaubern wieder vergessen hatten. Dieser “Fire&Forget”-Mechanismus wurde dann in D&D und AD&D verwendet. Aber auch die Lyonesse-Romane sind alles andere als unbekannt.

Seit den 80er Jahren war er ‘legally blind’, was ihn allerdings nicht daran hinderte, weiter zu schreiben. Sein letztes Werk (abgesehen von einer Autobiographie) war Lurulu, von dem er auch sagte, dass es sein letztes Werk sein würde.

Aus den verschiedenen Nachrufen, die ich auf dem internet gefunden habe, scheint es, dass er friedlich an seinem fortgeschrittenen Alter verstorben sit. Er wird aber unvergessen bleiben. Die Erinnerungsmauer auf der Webseite ist ein beredtes Zeugnis dafür, wie viele Menschen er mit seinem Werk berührt hat.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *