Finanzexperten

money

Die (mehr oder weniger) wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Morgen endet die Finanzierungsphase für Kleine Helden bei StartNext – da ich aber vorige Woche etwas früher die Übersicht gepostet hatte, um nicht von der NordCon posten zu müssen, poste ich heute schon eine neue Übersicht, damit ich nicht am Wochenende eine noch viel längere Liste habe.

Außerdem habe ich am Ende auch ein paar seltsame Projekte, die sicher für die eine oder andere hochgezogene Augenbraue sorgen dürften…

Nur zwei Projekte sind explizit für Tabletopper wichtig – Würfel (s.u.) brauchen Leute, die diesem Hobby frönen, sicherlich auch, und eventuell auch andere Materialien, die weiter unten stehen…

Für Tabletopper aber sicher erste Sahne, wie man so schön sagt, sind wahrscheinlich die 3D Wargaming Elements (IG) von Manorhouse Workshop in Italien.

Nanobots gehören noch immer in die Science Fiction, und so fällt auch die Nanobot Battle Arena (KS) – ein Skirmish-System mit Regeln, Figuren und allem drum und dran – unter Zukunftsszenarien.

Rollenspiel

Auch im Rollenspielbereich sind nur zwei Projekte zu nennen. Zum einen ist da das Reality A Games Core Rulebook (KS), ein Rollenspiel um eine Alternate Reality, die sich von unserer erst kürzlich abgespalten hat und daher in weiten Bereichen wiedererkennbar bleibt. Wer sich hier aus Europa beteiligen will, sollte aufpassen, dass er eine Option wählt, die nicht nur in den US versandt wird – oder gleich die PDF-version wählen.

Für den steampunkigen Zeitgeist Adventure Path kommt eine Hardcover Compilation (KS) für D&D 4E und Pathfinder.

Brettspiel

Auch in den letzten Tagen wurden wieder neue Kartendecks gestartet. Eine alte Designidee wirdf bei Federal 52 Part 2 (KS) wieder aufgenommen: amerikanische Symbolik. Leicht keltisch-modern wirkende Knotenornamentik findet man bei Loop Cuts (KS). Feenartige Motive findet man bei Seelie Playing Cards (KS). Für Typografie-Geeks und -Fans schließlich dürfte The Type Deck (KS) ein Augenschmaus sein.

Tarot ist ja in Frankreich ebenfalls ein 'normales' Kartenspiel, das in Frankreiuch die Rolle innehat, die in Deutschland Skat oder Doppelkopf einnehmen. Für 'Hellseher' gibt es allerdings spezielle Decks, mit denen man auch das kartenspiel spielen könnte, die aber nicht sonderlich gut als Kartenspieldecks funktionieren. So ein Deck ist Immortals (KS), das ein deutlich steampunkiges Flair verbreitet.

Würfel aus Metall mit klassisch-modernem Design findet man bei Precision Metal Dice (KS). Sie werden in CNC hergestellt und kommen sowohl als 'Innenfloater' als auch als Solids.

Ein wenig verwirrt mich die Beschreibung der International Mao Federation (KS), in der Mau Mau und Robert Abbotts Eleusis als Inspirationsquelle für das Spiel Mao genannt werden – und diese beiden induktive Logik fördern sollen. Bei Eleusis lasse ich da ja gerne gelten, aber Mau Mau?

Ein Risikoabschätzungsspiel im Stile von Spielen wie Zombie Dice oder Can’t Stop findet sich bei Chikken (KS). Die Versandkosten sind für ein Spiel aus den USA überraschernd gering. Ich frage mich, ob die kostendeckend sein werden.

Im Sinne von Heisenberg sind die angekündigten Spiele in einem ähnlichen Zustand wie seine bemitleidenswerte Katze. Besonders dürfte das aber zutreffen auf Antimatter Matters (KS), ein Spiel, bei dem alles 'Quantum ist' – man baut aus den absoluten Grundbausteinen der Materie Atome und muss sich mit Effekten herumschlagen wie Quantenverschränkung, Antimateriekollisionen, kosmische Strahlen und Sonnenstürmen.

Geschichten erzählen soll man mit Story Builder (IG). Die Versandkosten sind überraschend niedrig, das kann daran liegen, dass die Macher in Kanada sitzen.

Das Projekt ZiZiT (KS) bietet zwei verschiedene Spiele an: ein Srcrabble-artiges Spiel mit besonderen Spielsteinen, die in zwei Richtungen gelesen werden können, und ein Karten-Domino, mit dem auch spezielle Kartenspiele gespielt werden können.

In einem China-Restaurant findet man sich bei Wok Star (KS) wieder – und wie in einem Restaurant üblich, ist man auch zeiutlich beschränkt, wenn man die Wünsche der Kundschaft erfüllen will.

Das Economicon (IG) hat nichts tentakelbewehrten Monstren zu tun, sondern ist eine Einführung in Spieltheorie und Wirtschaftslehre, entworfen von Wirtschaftswissenschaftlern.

One Die Short: Season One (KS) will den Webcomic One Die Short als Live Action Webserie herausbringen – Fans des Webcomics und Fans von Rollenspielen dürfen sich wahrscheinlich darauf freuen.

Und last but not least: Kombinieren Sie einen Urlaub auf Paros mit Brettspielen, wenn auf Paros die Cardboard & Sun stattfindet. Besonders günstig soll das gehen mit Rahdo Runs Through Cardboard and Sun (IG), das zwar recht hohe Pledgelimits hat – die Reise nach Griechenland ist bereits im Preis enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.