Zero to Hero

Flattr this!

ScherbenScherben der Sünde

Seit einiger Zeit veröffentlicht Ulisses deutsche Ausgaben der Abenteuerpfade / Adventure Paths (AP) von Paizo: Kampagnen in sechs Bänden, die die Helden von der ersten Stufe an begleiten bis hin zu epischen Helden. Diese APs sind grundsätzlich selbständig – es sollte eigentlich für einen AP unwichtig sein, ob die Ereignisse aus einem anderen AP geschehen sind oder nicht.

Mit dem AP 'Der zerbrochene Stern' hat Paizo dann mit der Tradition ein wenig gebrochen – es wird explizit davon ausgegangen, dass die Ereignissen aus dem AP Das Erwachen der Runenherrscher geschehen sind – allerdings ist der einzige Verweis auf diesen AP im vorliegenden Abenteuer, dass es darum geht, einen Weg zu finden, dass die Ereignisse von damals nicht wieder stattfinden können. Die englische Version bezieht sich noch auf zwei weitere APs (insgesamt die ersten drei APs, die je erschienen sind), aber diese sind nicht auf Deutsch erschienen. Im ersten Abenteuerband werden die beiden anderen APs aber gar nicht angesprochen.

Mir liegt der Abenteuerband in der PDF-Version vor, mit 100 Seiten und einer Downloadgröße von über 65 MB ist es einer der größeren Bände, die ich zur Zeit hier habe. Wie bei Ulisses üblich, kommt das Abenteuer in einer LZ-Version und einer 'komprimierten‘, wobei der Unterschied zwischen den beiden Versionen gerade einmal 8 MB ausmacht, also einem 'Kompressionsgrad' von etwa 20% entspricht. Nicht viel.

Wie bei Abenteuern üblich, versuche ich, nicht zu spoilern, muss daher aber eher vage bleiben. Es beginnt damit, dass eine verschwundene Person gesucht werden soll. Wenn man sie findet, kommt man hierbei auf die Spur der namensgebenden Scherben, die eine Waffe formen können, für den Fall dass die Runenherrscher noch einmal auftauchen sollten. Also werden die Charaktere losgeschickt, die nächste Scherbe zu suchen und sicherzustellen.

Der Abenteuereinstieg ist sehr 'Old School‘: die Charaktere sind Teil der Gesellschaft der Kundschafter und erhalten den Auftrag, ein verschwundenes Mitglied zu suchen. Ersatzweise wird, wenn es den Spielern besser gefallen sollte, angeboten, sie noch oldschooliger in einer Kneipe anzuheuern. Für ein Jubiläumsabenteuer (der AP erschien zum 5jährigen Jubiläum von Pathfinder und zum 10. von Paizo auf englisch) ist das allerdings auch passend, genau wie das klassische Dungeon, das den Großteil des Abenteuers ausmacht (und auch die folgenden Abenteuer sollen vor allem in Dungeoncrawls bestehen).

Geschrieben ist das Abenteuer für erststufige Charaktere, die im Laufe des Abenteuers bis zur vierten Stufe aufsteigen können sollen – am Ende sollten sie kurz vor der fünften Stufe stehen. Dies entspricht den anderen ersten Abenteuern eines AP; man darf es aber auch nicht vergessen, denn das bedeutet auch, dass es für neue Charaktere gedacht ist und nicht für erfahrene, die bereits einigen Schrecken ins Auge geblickt haben.

Das eigentliche Abenteuer ist ca. 60 Seiten groß, plus sechs Seiten, auf denen die beiden Haupt-NSC ausführlich beschrieben werden sowie die im Abenteuer zu findenden Schätze – die nicht unbedingt magisch sein müssen. Was aber steht im Rest des Bandes?

Zunächst einmal sechs Seiten über den zerbrochenen Stern, und was die Splitter des Sterns für Effekte haben. Hier wird nicht nur auf die Splitter eingegangen, die im Abenteuer gefunden werden können: Man findet hier sowohl die Geschichte des Sterns als auch eine umfassende Beschreibung aller Sternsplitter. Es geht hierbei also um Informationen, die man während der gesamten Kampagne benutzen wird. Nur was geschieht, wenn alle Splitter zusammengefügt werden sollten, wird nicht erzählt: Das ist ein wesentlicher Plotpunkt des letzten Abenteuers.

Dann kommt ein Prosatext, der zunächst einmal nur durch den Ort des Geschehens mit dem Abenteuer zu tun zu haben scheint. Auch dieser Text ist ein 'Teil 1 von 6′, so dass man wohl gespannt sein darf, inwieweit der Text noch bedeutungsvoll werden wird.

Nun folgen 12 Seiten Bestiarium, auf denen die neuen Monster beschrieben werden. Außerdem gibt es hier eine Zufallstabelle für Begegnungen, die für Magnanimar verwendet werden kann, und drei Begegnungsaufhänger – etwas weiter ausgearbeitete Begegnungen, die zu kompletten Mini-Questen oder Nebenplots führen können.

Hiernach wird ein Überblick über die komplette Kampagne gegeben. Dies hat nicht nur den Effekt, dass man sich als Spielleiter bereits darauf einstellen kann, was in Zukunft geschehen wird (und so vermeiden kann, dass durch ungeplante Aktionen der SC unverzichtbare Bestandteile des AP unmöglich machen). Außerdem macht diese Übersicht deutlich, dass der AP bereits komplett ausgearbeitet ist und keine großen Unterbrechungen in der Erscheinungsfrequenz zu befürchten sind, eine Befürchtung, die manche Spielleiter – gerade in Deutschland – aus leidvoller Erfahrung haben.

Anschließend kommen die Karten für das Abenteuer – und auch ein 'richtiges Labyrinth' ist hier zu finden, das nicht mit der 'Methode linke Hand' gelöst werden kann.

Abgeschlossen wird das ganze mit einer Reklame-Vorschau auf den zweiten Band des AP und der OGL.

Bleiben noch die Umschlaginnenseiten zu erwähnen, in denen vier Abschnitte Optionen bieten, das Abenteuer weiter auszuweiten. Zum einen findet man zwei Hintergründe für Nebenquesten, die aber Berührungspunkte zum Startauftrag haben, einschließlich der Möglichkeit, EP und Geld zu verdienen. Zum anderen werden zwei Monumente beschrieben, die sich in der Stadt befinden und die den SC bei den Abenteuern helfen können – als Monumente sind sie allerdings nicht beweglich und öffentlich – und sicher schwerer als 700 Kilogramm (was, wie man in Moyland feststellen musste, Diebe nicht abschrecken würde).

Wer old-schoolige Abenteuer mag (und das scheint ja ein wenig mit Systemen wie Pathfinder einherzugehen), dürfte an den Scherben der Sünde auch viel Gefallen finden. Jeder Pathfinder-Runde kann ich es nur empfehlen, wenn eine neue Kampagne mit neuen Charakteren geplant ist.

Hersteller Ulisses Spiele
Autor Greg A. Vaughan
Künstler Wayne Reynolds, Helge C. Balzer, Rayph Beisner, Miguel Regodón Harkness, Michal Ivan, Mike Sass, Doug Stambaugh, J. P. Targete, Kieran Yanner, Robert Lazzaretti und 99 Lives Design
Spieler Rollenspiel
Denken Rollenspiel
Glück Rollenspiel
Geschicklichkeit Rollenspiel
Preis 22,95 € (Buch), 17,95 € (PDF)

Scherben der Sünde als Printversion bei Amazon oder als PDF bei Ulisses-eBooks kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.