Es wird Elitärer…

pilotacademyPilot Academy – Phantom League Erweiterung

Auch an den "verrückten Finnen“ ist die Welle der Upgrades nicht vorbeigegangen. Ich erinnere mich noch gerne an das anfängliche "Das ist Elite als Brettspiel, es hat nur leider nicht in die Schachtel gepaßt“, dann die darauf folgende große Schachtel mit Mostly Harmless, und letztes Jahr war es Pilot Academy (und auch dieses Jahr gibt es wieder etwas neues, dazu später mehr).

Pilot Academy bringt weitere optionale Regeln für Phantom League, die man alle jeweils nutzen kann oder eben nicht; insbesondere für die Kampfregeln wird dies jedoch sehr empfohlen, da die neuen Möglichkeiten das Spiel um einiges strategischer machen – es gibt Stock Cards, die jeder zum Bau des Kampfdecks erhält, wovon je eine direkt vom Captain und eine vom Schiff abhängen. Ach ja, Captain – es gibt eine weitere – und ebenso zwei neue Schiffe (Viper Mk. II und Marauder, ein interessantes Alien-Schiff).

Was mir gut gefällt ist die "Galactic Balance“, die anzeigt, ob in der Galaxis die Allianz oder die Renegaten eher die Vormacht haben, die sich durch die Aktionen der Spieler konstant verändern kann, und ihrerseits bestimmte Aktionen je nach Status begünstigt oder benachteiligt. Außerdem stellt sie eine neue Gewinnmöglichkeit dar – nämlich wenn eine der beiden Seiten die Herrschaft erreicht, dann gewinnt der Spieler, der auf dem zugehörigen Pfad am nächsten an der 8 dran ist.

Eine weitere Option sind Planeten-Missionen – diese kann man auf Planeten erfüllen (aber nicht auf Stationen), muss man aber nicht. Für deren Erfüllung gibt es verschiedene Belohnungen, die es durchaus schmackhaft machen können, eine solche Mission zu unternehmen.

Ansonsten gibt es noch einige (wenige) Errata, und einige Klarstellungen zu bestimmten Konstellationen im Spiel, ebenso einige Anfängertipps, insbesondere dahingehend, welches Schiff mit welchem Captain man am besten für welche Spielweise kombinieren sollte.

Gerade mit dem nun weit taktischeren Kampfsystem ist PL/PA etwas für Vielspieler, denn mit ca. 2 Stunden sollte man pro Partie schon rechnen. Außerdem ist es sehr angenehm zu sehen, dass seitens des Autors auf Boardgamegeek sehr schnell Antworten zu Fragen kommen – und daher ist nun auch bekannt, dass es wieder ein Regelupdate gibt (wohl eher eine Zusammenfassung und einige Klarstellungen), das auch jetzt in Essen erhältlich sein soll.

Insgesamt eine lohnende Erweiterung – welchem Spielerklientel Phantom League Spaß macht ändert sich dadurch nicht, im Gegenteil, der Taktiker freut sich über das Regelupdate. Undselbstverständlich steht der Firmenverbund Arctic Union, zu dem auch Dragon Dawn gehört, wieder in Essen.

Hersteller Dragon Dawn
Autor Timo Multamäki
Künstler Karim Chakroun, Tanja Ylitalo, Toni Niskanen, Mikko Mähönen
Spieler 2-6
Denken 9
Glück 2
Geschicklichkeit 0
Preis ca. € 33,30


Pilot Academy bei Milan Spiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.