Spiel – Tag 2

Flattr this!

SPIELHalle 2: Rollenspiel und mehr

Im Zuge der Neustrukturierung unserer SPIEL-Besuche war heute der Tag für die Halle 2, in der unter anderem die meisten Rollenspielverlage stehen. Nebenbei hatten wir dann auch noch Termine bei Schmidt Spiele und Noris, was wenigstens dazu führte, dass wir eine dreiviertel Stunde unsere Beine ausruhen konnten, die langsam erste Anzeichen von beginnendem Unmut erkennbar werden lassen.

Schön fanden wir bei Schmidt Spiele unter anderem das neue Ligretto Crazy, bei dem die aufeinanderfolgenden Zahlen in den verschiedensten Formen angezeigt werden. Einen Stand weiter bei Noris fiel besonders das 'kleinste Spiel der Messe' auf: Atlantic City wird als eine Art einfaches Mini-Rollenspiel im Gangstermilieu der 20er Jahre beschrieben; die Schachtel misst tatsächlich nur ca. 7 cm × 7 cm × 2 cm.

In Halle 2 war allerdings nur etwa die Hälfte tatsächlich mit Rollenspielen, Tabletops und LARP-Utensilien belegt, wodurch das Gefühl entstand, der Fantasy-Teil sei geschrumpft. Aber zum einen waren die Rollenspiele von Pegasus in Halle 3 zu finden, beim großen Pegasus-Stand, zum anderen ist die Halle 2 auch deutlich viel größer als die alte Halle 7, so dass hier irreführende Eindrücke geweckt wurden.

Der Rollenspielbereich bot allerdings auch nicht sonderlich viele echte Neuheiten – so haben wir ja beispielsweise Mordain von Nackter Stahl bereits besprochen. Neu waren aber zwei Sachen von der Redaktion Phantastik: neben einer englischen Version des Basisbuches zu Private Eye zeigte man auch ein neues Abenteuer zu diesem System: Geister der Vegangenheit. Und der Uhrwerk Verlag zeigte ein paar neue Sachen, sehr schön hierbei Im Herzen der Wildnis, ein Regionalband für Der eine Ring.

Aber auch die Brettspiele in Halle 2 waren es durchaus wert, dass man sie sich ansah. Kardey beispielsweise soll ein ganz neues Spielsystem für das Sammeln von Punkten mit normalen Würfeln aufweisen, und innerhalb weniger Monate zum meistgespielten Spiel auf den AIDA-Kreuzfahrtschiffen avanciert sein.

Eine Art Schach mit U-Booten und Kriegsschiffen bietet Alarm! U-Boot! von Bets-T.A.G. aus Ungarn. Das Spiel soll einfach genug sein, dass bereits 7-jährige Kinder mitspielen können.

Über Schiffe gesprochen: Admiral’s Order von Stratagema ist ein schönes Spiel um Schiffkskämpfe in napoleonischen Zeiten. Nicht billig, aber das Material ist es allemal wert.

Zur Fernsehserie Welt der Wunder soll eine eigene Spieleredaktion entstehen, die sowohl für den neuen Fernsehsender unter diesem Label Rezensionen macht, als auch Spiele herausgeben will. Begonnen wird mit dem großen Welt der Wunder Wissensspiel das nicht nur Wissen abfragt, sondern auch 'Aktivitäts‘-Karten bietet.

Der Verlag Edith Hochmuth Verlagsgesellschaft bietet in der Weltmusik Edition International eine Reihe von Spielen um Tonleitern. Eines der Spiele ist eine Art Mensch ärgere Dich nicht mit Tonleitern – der Parcours von The Chromatic Gambler zeigt Noten in Halbtonschritten, man läuft aber nur über die Töne einer einzelnen klassischen Tonleiter.

Aus Korea von Game Sapiens kommt unter anderem The Exodus, bei dem der Weg des Auszugs der Israeliten aus Ägypten zwischen dem Pharao und Moses 'verhandelt' wird – der Pharao wollte die Israeliten ja nicht weg lassen…

Miau! Katzen und Cthulhu haben bekanntlich eine besondere Beziehung, wie man auch hier wieder sehen konnte. Catthulhu ist eine neue Version dieses Themas, das Ende des Monats als Kickstarter aufgelegt werden soll.

Aus Rumänien kommt Mind Fitness Games, die nette abstrakte Brettspiele anbieten, eines davon ist Rematch. Das Spiel ist grundsätzlich ein David-gegen-Goliath-artiges Szenario, soll aber eine Vielzahl von taktischen Optionen bieten.

Zauberer beschwören Monster und nutzen Artefakte aus verschiedensten mythologischen Götterwelten in Conjurers. Wonder Games ist ein dänischer Hersteller.

Ein relativ bekanntes Szenario persifiliert Las Montañas de la Locura von edigrafica. Man braucht den Namen nur aus dem Spanischen zu übersetzen.

Ein Strategiespiel um interplanetare Agenten ist IPA von Mougil, einem dänischen Hersteller. Man kann die Fähigkeiten und Ausrüstung der Agenten im Laufe der Zeit hochrüsten, so dass sie immer besser werden.

Aus Konstanz kommt Bom Basta Spiele, mit einem Spiel, das mich an Covert Action erinnert: Omertà Clan ohne Plan.

Ein sehr günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis erhält man mit Dropzone Commander von Hawk Wargames aus Nottingham – vor allem, wenn man es mit dem der wesentlich bekannteren Nachbarn in den UK vergleicht.

Über Games Workshop gesprochen: so richtig aufgefallen ist uns der Stand nicht – da müssen wir morgen oder Sonntag noch einmal genau nachsehen.

Wir haben irgendwie auch heute die geplante Halle komplett geschafft, auch wenn ich zwischenzeitlich das Gefühl hatte, die Halle würde nie enden.

4 comments

  1. Rukus sagt:

    Auch hier ein kleiner Spieletipp für Halle 2 von mir. "Trix“ von Purcupine Press bietet für 3-6 Spieler ein nettes Grübelspiel für zwischendurch. Wähle 3 von 9 ausgelegten Begriffen aus, und umschreibe sie mit maximal 2 Worten(!). Es gibt Punkte für den beschreibenden Spieler, wenn erraten wird, was er sich ausgesucht hat, und natürlich fürs Erraten. Für 10 Euro Messepreis kann man es ohne Schmerzen mitnehmen.

  2. Macthulhu sagt:

    Kannst du noch mehr Infos zu Atlantic City city bringen … hört sich gut an …. ist das auch ausserhalb der messe zu bekommen?

    LG
    Mac

    • roach sagt:

      Es ist ein sehr einfaches Rollenspiel mit Fertigcharakteren. 7 Charaktere sind da, maximal 5 können in einer Runde gespielt werden. Zu den Chars gibt es Vorschläge, wie man sie spielen kann, und Beziehungen zu den anderen Charas. Man versucht, die Motive des eigenen Charas zu realisieren, indem man mit anderen Geschichten (kurze Szenen) spinnt und so Gegenstände und/oder Ereignisse erhält bzw. los wird.

      Gespielt habe ich es noch nicht, aber es sieht interessant aus (sonst hätten wir es wohl auch nicht geannnt). Eine a8usführliche Rezi folgt später.

      Im Laden sollte das Spiel auch zu finden sein, bei einer schnellen Internet-Suche habe ich es zum Bleistift bei der Spiele-Offensive gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.