Spielplan

Flattr this!

SPIELSpiel 2013 – Planungshilfen

Nächste Woche Donnerstag öffnen sich wieder die Tore zur – laut eigenen Angaben – weltgrößten Publikumsmesse für Brett-, Karten- und Rollenspiele in Essen. Dieses Jahr haben sich allerdings einige Sachen verändert, so dass für alle Umdenken angesagt ist – und eine gute Planung wichtiger ist denn je.

Da die Messe Essen umbaut, ist die SPIEL in die Hallen 1, 2 und 3 umgezogen, wodurch die Gesamtfläche 48.000 qm beträgt – etwa 10% mehr als in den letzten Jahren. Auch die Ausstellerzahl soll sich weiter erhöhen. So sollen neben neuen Ausstellern wie G3 aus Polen oder BOTI aus den niederlanden auch Aussteller wieder erscheinen, die in den letzten Jahren eher durch Abwesenheit glänzten, wie beispielsweise Games Workshop.

Die grobe Einteilung der Hallen soll wie folgt sein: REollenspiele und LARP sowie die Comic Action findet man in Halle 2, sonstige Brettspiele in allen drei Hallen, und die 'Kinderbelustigungsabteilung' in der Galeria wird wieder an bewährter Stelle sein.

Genauer kann man die Stände auf den Übersichten im Katalog ansehen – wer aber nicht so lange warten will (oder den Katalog nicht bezahlen will), kann sich die Pläne auch beim Veranstalter der Messe herunterladen. Diese Pläne enthalkten aber nur die Standnummern und Firmen, die Neuheitenübersicht ist hier leider nicht enthalten.

Diese Übersicht der Neuheiten (sprich: der Spiele, die seit der letzten SPIEL neu erschienen sind und von den herstellern als solche gemeldet wurden) kann man auf der Webseite der Spielbox ansehen und herunterladen. Annahmeschluss für diese Listen ist heute, so dass man wohl ab heute einigermaßen sicher sein kann, eine ziemlich vollständige Liste zu erhalten. (Leider gibt es immer wieder neue Aussteller, die diesen Gratisservice nicht kennen und auch die Neuheitenschow deshalb verpassen.) Achtung: diese Liste ist ziemlich lang – bei einem Testausdruck vor ein paar Tagen endete die Seitenzählung bei mir bei 37 – glücklicherweise nur als PDF, nicht als echter Ausdruck…

Durch die neuen Hallen ist auch die Parksituation verändert – wer in den letzten Jahren auf den Parkplätzen 1-3 stand und einen kurzen Anmarschweg hatte, muss dieses Jahr auf die höheren Park(haus)nummern ausweichen. Wer mit der U-Bahn kam und am Eingang Ost ausstieg, sollte dieses jahr eine Station weiter fahren – dort ist dann auch Endstation für die U11. Die Eingänge sind dieses jahr dadurch die Eingänge West und Süd – der 'Haupteingang' Ost fällt hierdurch weg. Auch die Pressekonferenz etc. finden dieses Jahr in den 'neuen' Räumlichkeiten statt.

An einige Sachen sollte man aber auch dieses Jahr wieder denken, denn die dürften sich wohl kaum verändern: vor allem sollte man daran denken, dass die Essgelegenheiten in der Messe die Angewohnheit haben, ein deutlich über dem normalen liegendes Niveau zu zeigen – vor allem, was die Preise angeht. Der Pizza-/Dönerstand, der in den letzten zwei Jahren preislich sogar das gleiche Niveau hatte wie die Dönerbuden in der Nähe der Messe, scheint leider nicht wieder zu kommen, ein interessanter Neuzugang auf kulinarischem Gebiet ist vielleicht 'Helga Borgsen Eisspezialitäten' in der Galeria – aber auch hier wird man sich erst das Preisniveau ansehen wollen.

Und woran man denken sollte: nicht alle Verkäufer haben Taschen – und oftmals reicht der Platz darin nicht aus für alles, was man sich gerne kaufen würde. Planung ist auch hier alles!

Wir freuen uns auf jeden Fall auf die SPIEL, und wer uns sieht – wir sind an Baseballkappen mit unserem Logo un der URL zu erkennen – darf uns gerne ansprechen – wir beißen nur, wenn man uns darum bittet ;)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.