Kreisverkehr

Flattr this!

wordaroundWordARound

Ich habe bereits über mehrere Produkte geschrieben, die in Deutschland von der HCM Kinzel GmbH vertrieben werden. Aber während Amaze und Lonpos Solospiele sind, hatten wir mit WordARound ein Spiel für mehrere Spieler auf dem Tisch, das ursprünglich vom selben Herausgeber stammt wie Amaze. Aber während für Amaze nur die Verpackung eingedeutscht werden musste (Übersetzer sprechen auch von 'Lokalisieren‘), musste für WordARound eine Menge mehr Arbeit getan werden.

Sies liegt daran, dass der Hauptbestandteil des Spiels Wörter sind. Nicht Worte – also längere Texte -, sondern es geht tatsächlich um einzelne Wörter wie GERADEAUS, SANDALEN oder KLASSSE. Womit schon die Haupteinschränkung des Spiels klar sein dürfte: es ist nicht geeignet für Analphabeten oder auch Leute mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche, denn Schnell Wörter zu erkennen kann man vor ersteren gar nicht erwarten, und auch die zweite Gruppe würde unter einem allzu großen Handicap leiden. Am besten funktioniert das Spiel, wenn die Teilnehmer ähnlich gute (oder vergleichbar schlechte) Leseleistungen haben. Aber was ist dieses WordARound eigentlich?


Zunächst einmal ist WordARound ein Spiel, das in einer ungewöhnlich geformten Schachtel daherkommt. Man denke sich einen Halbkreis von etwa fünf Zentimetern Radius, an den ein Rechteck von 5,5 × 10 cm angesetzt ist. Durch das halbrunde Oberteil passt die Schachtel im Spieleschrank nicht einmal in den Stapel mit den kleinen 'Westentaschenspielen‘, bwohl es von der Größe her genau hierhin gehören würde. Für das Spielmaterial ist es aber ideal geeignet.

Über Spielmaterial gesprochen: in der Verpackung stecken die Spielregel und 100 Karten, beide ebenfalls kreisrund mit einem Durchmesser von ca. 9 cm. OK, der Kreis ist bei der Spielregel auf einer Seite ein wenig abgeflacht, weil die Spielregel auf mehreren Seiten steht und die Spielregel sich entsprechend auffaltet. Zum Download habe ich die Spielregel nicht gefunden, die amerikanische Version kann man bei Thinkfun downloaden (PDF, 175 KB).

Auf jeder der Karten steht in drei farbigen Ringen (von außen nach innen schwarz, rot und blau) jeweils ein deutsches Wort – allerdings ist weder der Wortbeginn gekennzeichnet, noch die Richtung, in der das Wort dreht. Entsprechend der Drehrichtung stehen die Buchstaben in den Ringen teilweise nach 'innen' (haben also die Innenkante des Rings als Basis), teilweise nach außen – wer das erkennt, hat einen kleinen Vorteil, weil man dann die Worte gleich in der richtigen Drehrichtung sucht. Auf der Rückseite steht eine Zeichnung, die an das Schurwolle-Logo erinnert, und auf je etwa einem Drittel der Karten in schwarz, rot und blau.

Zu Beginn werden die Karten gemischt, und als Stapel – Buchstabenseite nach oben auf den Tisch gelegt, der Mischer deckt die oberste Karte aber mit der Hand ab. Das Spielt startet in dem Augenblick, in dem er die Hand wegnimmt.

In der ersten Runde sucht jeder Spieler nach dem Wort im schwarzen Kreis, wer es gefunden hat, sagt es laut. Wenn das Wort richtig gefunden wurde, nimmt er die Karte an sich und dreht sie dabei um: Die Farbe auf der Rückseite der Karte zeigt an, in welchem Ring auf der nächsten Karte das Wort zu suchen ist.

Das ganze geht dann so weiter, bis ein Spieler zehn Karten hat und damit gewinnt.

Die Worte sind durch die ungewöhnliche Anordnung teilweise schwierig zu finden, aber allesamt 'normale' deutsche Wörter. Wörter wie OPTIMISTISCH oder ALTMODISCH sind schon die schwierigeren – nicht zuletzt, weil man unwillkürlich anfängt, mit 'SCHOPTIM' oder 'SCHALT' zu suchen.

Für den günstigen Preis erhält man ein schönes Spiel, das durch die Zahl der Teilnehmer bereits an der Grenze zum Partyspiel kratzt – bei bis zu elf Spielern sind genug Karten da, dass irgendjemand zehn Karten sammeln kann – und sei es mit der hundertsten Karte. Aber man kann natürlich auch das Spielziel verändern – sei es, dass der Stapel auf jeden Fall durchgearbeitet werden muss, sei es, dass man die Zahl der Karten verändert, mit der man gewinnt.

Sowohl für die eigene Sammlung (und zum Mitnehmen als Zeitvertreib bei Wartepausen) als auch als kleines Geschenk macht WordARound eine ungewöhnliche, aber gute Figur.

Hersteller ThinkFun / Vertrieb HCM Kinzel
Autoren Joe und Dave Herbert
Künstler k.A.
Spieler 2+
Denken 9
Glück 3
Geschicklichkeit 0
Preis ca. 12,95 €

WordARound bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.