Finanzexperten

Flattr this!

money

Die wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Neue Woche, neue Projekte. Nachdem ich mir gestern eine Auszeit genommen habe, um meinen Geburtstag zu feiern, ist heute wieder Zeit für die Übersicht über neue Crowdfunding-Projekte. Und es gibt wieder eine interessante Mischung.

Ein Projekt, das eigentlich nicht in die normale Einteilung passt, möchte ich hier zuvörderst eine Finanzierungs-Aktion erwähnen, die etwas Besonderes ist.

Die Plattform GoFundMe (GFM) ist in erster Linie dafür gedacht, Spenden und Geschenke zu sammeln, mit denen die Fundraiser eigene Schulden bezahlen können, Ausgaben, die durch persönliche Katastrophen notwendig werden, besondere Ereignisse oder auch Ausbildungen und/oder Reisen.

Der Autor Lee Garvin hat voriges Jahr eine neue Ausgabe von Tales from the Floating Vagabond finanzieren lassen. Leider wurde er Mitte November ernsthaft krank: Eine lebensbedrohliche Pneumonie streckte ihn nieder, und er lag zwei Wochen im Koma. nachdem er aus der Intensivabteilung entlassen wurde, musste er seine angeschlagene Gesundheit in einem Rehabilitationszentrum wiederherstellen. Seit Mitte Januar iwt er wieder zu Hause und arbeitet wieder an seinem Rollenspiel. Allerdings steht er jetzt vor medizinischen Rechnungen von 80.000 US-Dollar (wie so viele hatte auch er keine Krankenversicherung), und versucht, mit dieser Kampagne (GFM) Gelder für die Rechnungen zu sammeln.

Tabletops und Miniaturen

Neben den drei hier genannten Projekten ist auch das erstre der Rollenspielprojekte für Tabletopper interesant,d enn auch dort gibt es Miniaturen…

Eine Möglichkeit, zufälliges Terrain ohne große Streitereien generieren zu lassen, ist die Terrain Randomizer App.

Für die neue, siebte Ausgabe des Call-of-Chtulhu-Rollenspiels von Chaosium, kommen Miniaturen von RAFM.

Für moderne Tabletops wollen Gunn Miniatures aus London einen komplett bemalten Panzer für den Finnischen Winterkrieg.

Rollenspiel

Der Rollenspielbereich ist diese Woche sehr gut bestckt.

Nicht nur ein Megadungeon für Dungeon Lord, sondern auch Miniaturen im 28-mm-Maßstab, die zu der Kampagne passen, bietet das Projekt Barrowmaze Complete (IG).

Ein Rollenspiel, das die Stimmung der Filme von Hayao Miyazaki und Studio Ghibli einfangen soll, wird The Whispering Road. Besonders interressant ist hierbei, dass de 20-$-Stufe bereits eine Druckversion bietet, mit Porto für die ganze Welt.

Anarchs Unbound ist ein Quellenband für Vampire um die Revolutionäre der Anarchisten.

Ungewöhnlich ist die Welt in On the Backs of Gods: Bei diesem Rollenspiel leben die Charaktere auf riesigen Tieren, die die Welt durchstreifen.

Ein Setting für das Gumshoe-System ist Timewatch: die Detektive reisen mit Zeitmaschinen durch die Weltgeschichte, um Fälle zu finden und zu lösen.

Ein Hintergrund- und Settingband für Castles & Crusades wird Codex Nordica, ein Band zu Nordmännern und Wikingern.

Bei den Charakteren für Pathfinder geht es jeweils um komplett für die 1. bis 20. Stufe ausgearbeitete Charaktere mit dazu passenden Porträts.

Rubyx Manor ist ein komplettes Abenteuermodul für hochstufige Charaktere. Es geht um ein ziemlich umfangreiches altes Spukhaus.

In den Tales of the Crescent City werden cthuloide Ermittler in eine Stadt verpflanzt, die in der cthuloiden literatur eher seltener eine Rolle Spielt: New Orleans in der Jazz Era.

Ein Spiel, das die Trennlinie zwischen Brett- und Rollenspiel verschwimmen lässt, ist The End. Es ist ein "postapokalyptisches Storytelling-Kartenspiel“.>

Brettspiel

Diese Woche habe ich nur drei echte Kartendecks gefunden. Da gibt es die Krazy Kats, ein Deck mit Cartoonkatzen. Für Teddybärenfreunde sind die Fantastic Fur-Spielkarten gedacht. Und moderne Karten mit intgeressantem Design sind die Type 52 Spielkarten.

Ein Buch über Pokertvariantn, die man auch mit o.g. Karten spielen kann, ist 55Ways to Play Your Poker (IG). In der Projektbeschreibung steht nur, dass man für seinen Beitrag einen Geschenkgutschein erhält – was für einen, zu welchem Wert, wo einlösbar etc. … all das bleibt ein Geheimnis.

Sechsseitige Würfel mit besonderen Motiven, die aber die Zahlen von 1 bis 6 zeigen, sollen mit der Dice Empire Series geschaffen werden.

Vor allem für Freunde der Siedler von Catan sind die Lasergebrannten Zubehörteile für das Spiel interessant.

In Scoville wird die Schärfe von Gewürzen gemessen, dementsprechend ist es auch der Name eines Spiels um eine Farm, auf der Pfeffer gezüchtet wird.

Ein Goose Egg ist ein Slangausdruck für eine Null. Es gilt bei dem Spiel mit diesem Namen, fünf Handkarten mit einer Wertsumme von genau Null zu erreichen.

Erdbeben sind ja auch in Deutschland nicht selten, wenn auch meist weniger verheerend als beispielsweise im Bereich der San-Andreas-Falte. Epicentral will den Spielern beibringen, was sie tun müssen, um für den Fall des Bebenfalles vorbereitet zu sein.

Bei Str8 Eight versuchen die Spieler, eine Reihe von acht Karten zu sammeln, deren Werte aufeinanderfolgen.

Mit Grand Tactics soll ein Kartenspiel erscheinen, das ein wenig eine kondensierte Fassung eines CoSims als Kartenspiel darstellen soll.

Ein Microspiel das aus dem Global Game Jam dieses Jahres entstanden ist, ist How to Human – Monster versuchen, ihre monströsesten Züge zu verstecken und sich in die menschliche Gesellschaft einzugliedern.

Aus Kanada kommt Gulveig, ein Bid-n-Bluff-Kartenspiel das im Nordischen Götterhimmel spielt.

Unter dem Namen Laeringsted findet man ein Brettspiel mit einem modular zusammengesetzten Brett, das auf den Romanen der "Chronicles of Sol“ basiert.

Zum Spiel Survivalistic ist ein Erweiterungsset geplant.

Queen Games bietet ein Spiel im Piratensettingh: auf Tortuga muss man Schätze sammeln, transportieren und sichern, bevor die Piraten sie einem wieder abnehmen.

Machinas (IG) ist ein Spiel, das sowohl selbständig funktionieren soll, sondern auch als Add-on für manche Tabletop-Miniaturenspiele.

Wer gerne einmal auf eine Con geht, kann mit Con Quest die Erlebnisse und das Chaos, das solch eine Veranstaltung zu generieren scheint, nacherleben.

Bereits finanziert ist Nika, ein Spiel, bei dem man die Hopliten einer antiken griechischen Stadt einsetzt, um sich gegen andere griechische Städte zu verteidigen.

Cthuloide Monster steigen in Los Cthuluchadores in de Wrestling-Ring.

Eine Stadt bauen, die auch noch ökologisch gut entworfen ist – das ist die Herausforderung bei Ecotopia. Leider bieten alle Pledge Levels nur Versand innerhalb der USA.

Ein schnelles Kartensiel im Stile von Speed oder Ligretto ist Flip Flash. Man kann hier die Reihen auf- und abwärts bauen, ähnlich wie bei Ligretto Twist, aber die Stapel sind nie 'komplett'.

American Football ist das Thema für Masters of the Gridiron – die Macher bieten auch Sportmanager-Computerspiele an.

Eine Erweiterung zu Elemental Blast wird Lost Elements – auch das Grundspiel man als Pledge-Dankeschön rhalten.

Und auch zu EONS soll eine Erweiterung erscheinen: die Cosmic Expansion.

Dann war da noch…

Ein eindeutiger Fall von 'What the Fffffffffffff…' ist das There is No Reason to Support This-Projekt. Sogar die Macher fragten sich im ersten Update: This campaign has received actual money. Why?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.