Finanzexperten

money

Die wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Wie bereits angekündigt, gibt es dieses Mal Mitte der Woche die Übersicht, da ich am Wochenende leider keine Zeit hatte. Nein, es war keine Pressekonferenz, sondern anderes Leben, das diesmal dazwischen kam. Stichtermin für diese Übersicht ist daher der Mittwochabend deutscher Zeit.

Ein Rückverweis auf ein altes Projekt, das inzwischen groß geworden ist: die Cultural Commons Collecting Society, die voriges Jahr über Startnext finanziert wurde, ist inzwischen eine eingetragene Genossenschaft. Die GEMA-Konkurrenz dürfte also in nächster Zeit wohl von sich reden machen.

Tabletops und Miniaturen

Diese Woche haben wir insgesamt fünf Projekte, diese sind durch die Bank mehr oder weniger speziell.

So dürfte bei weiten nicht jeder Tabletopper Verwendung haben für moderne indische und pakistanische Militärminiaturen im 28-mm-Maßstab, wie sie für das Nachspielen des Kargil-Konflikts verwendet werden können.

Schon eher zum Mainstream gehören dürfte da das Game of Thrones gehören. Zu diesem Setting will Némésis aus Frankreich eine Miniatur von Jon SnowEUF (UL) produzieren.

Größer als der Durchschnitt werden die Nemisphere-Miniaturen. Der Projektleiter zeigt sich vorbereitet: laut der Projektseite sind nicht nur alle Figuren bereits fertig modelliert und warten nur noch darauf, zum 3D-Druck und zur Produktion versandt zu werden, sondern auch die bereits bekannt gegebenen Stretch Goals. Angesichts der Geschwindigkeit, mit der das Projekt finanziert wurde, könnte das unnötige Arbeit gewesen sein…

Für Freunde des Fantasy-Football sind vielleicht die Block DiceEUF (IG) interessant – ich wüsste allerdings ansonsten keinen direkt ersichtlichen Verwendungszweck für die Würfel.

Erst recht grenzwertig sind die Marauder Task Force-Figuren, die in einem 1:18-Maßstab daher kommen und voll beweglich sind…

Rollenspiel

Auch dieses Mal sind es 13 neue Projekte, von denen wieder einmal eines auf Französisch ist.

Beginnen wir mit dem französischen Projekt: Stella NovaEUF (UL) spielt anscheinend in der französischen Revolution, einer Zeit, die gerade die französische Phantasie auch heute noch beflügelt, aber mit einem Raumfahrt-Twist: im Text wird auch eine Orbitalstation erwähnt, und Abenteuer im Stil von V wie Vendetta. Ein Bonus-Abenteuer scheint auch exklusiv für Untersützer geplant zu sein.

Nicht allgemein für Pathfinder, sondern speziell für die "Mythic“-Regeln sollen die drei Regelwerke zu Mythic Mania gedruckt werden.

Ebenfalls ein alter Klassiker ist die Welt von TitanEUF (UL) von Fighting Fantasy, zu der jetzt eine französische Version erscheinen soll.

Pulp ist das Schlüsselwort bei Pulp Fantastic, das das Vortex-System für typische Pulpgeschichten der 20er und 30er Jahre verwendet.

Nichts mit der aktuellen Regelversion zu tun hat die Sammlerausgabe der ersten Version von Metamorphosis Alpha. Goodman Games will die Frage der Portokosten erst nach dem Kickstarter eröffnen – leider gibt es zu diesem Projekt auch keine PDF-only-Option.

Für alle möglichen Systeme – die Projektseite nennt explizit Pathfinder, Fate, Savage Worlds und mehr – wird mit Avalanche eine 'epische Kampagne und eine Webseite' eröffnet. Allerdings sind die Dokumente, die die Kampagne für die Systeme anpassen, jeweils eigene Stretch Goals – in der Basis scheint erst einmal eine system-agnostische Version finanziert zu werden, die dann über die Stretches für bestimmte Systeme angepasst wird.

Piraten und Forschungsreisen sind das Setting des Fate-Core-Supplements Strange Voyages. Insbesondere Regeln zu Schiffen, aber auch zu mythischen Wesen und mehr sollen im Supplement zu finden sein. Auch gibt es Soundtracks. Ei wenig seltsam ist, dass der Druck der Papierversionen zwar über Driove Thru erfolgen soll, aber dennoch auf die USA begrenzt ist. Wenigstens gibt es auch einen PDF-mit-Musik-Level.

Sehr seltsam sieht die Struktur der Dankeschöns bei Sigurds Guide to the Galaxy aus: alle Lebels beinhalten physische Produkte, und 'Ships in the US only' – kein PDF-Dankeschön.

Eine Doppelproduktion wird der neue Druck des ersten veröffentlichten Rollenspiel-Settings der Geschichte: des City State of the Invincible Overlord. Es wird eine Version mit Pathfinder-Werten geben und eine mit Werten des Universalsystems Judges Guild Universal – die jeweils andere PDF-Fassung ist allerdings gratis mit dabei, die Papierversion kostet natürlich extra.

Science Fiction in einer Welt, in der der Fortschritt die Menschheit wo weit verändert, dass sie über diesen Statuzs hinaus ist, bietet Posthuman Pathways. Das System ist klein, so dass die Tatsache, dass es nur physische Produkte geben wird, hier nicht stört. Auch wird es aus Kanada verschickt,. so dass man mit 7 Dollar (oder bis hinab zu 5,33 Dollar – kanadische!) schon dabei ist. Und wer ein Exemplar verschenken will: wenn man mehrere Exemplare zeichnet, können diese an verschiedene Adressen versandt werden.

Ebenfalls für verschiedene Systeme wie Fate Accelerated, SUPERS oder Savage Worlds ist Extreme Earth gedacht: ein dystopisches Setting für Super-„Helden“-Geschichten.

Nicht nur für Spielleiter geeignet sind die Storyteller Cards, die vielleicht manchem bereits ein Begriff sind. Jetzt kommt mit Storyteller Cards: Fantasy eine Version der Karten, die speziell auf Fantasy zugeschnitten ist.

30 komplexe und damit interessante NPCs für Pathfinder findet man in Faces of the Tarnished SoukEUF. Der Druck erfolgt auch hier über DriveThru – und hier weiß man dann auch, dass DriveThru für Europa eine Druckerei in Großbritannien hat…

Last but not Least ist Pasts Personas and Prophecies ein einfaches Rollenspiel mit dem Schwerpunkt auf der Geschichte – und auf Prophezeiungen.

Brettspiel

Diese Woche gab es fünf Kartendecks, neben einem Tarot-Deck, das ich als letztes der Kartendecks vorstelle. Ein ungewöhnliches, aber hübsches Vierfarb-Design hat das Wild Deck. Ungewöhnlich sehen auch die Animalia-Karten aus: zum einen zeigen sie Tiere in verschiedensten Berufen, zum anderen haben sie einen Glitzereffekt. Die Kings Cards zeigen nicht nur Kartenbilder, sondern können auch für das Trinkspiel King’s Cup verwendet werden. Die League Of Royal Defenders sind Superhelden, die in 'ihrem‘, dem L.O.R.D.-Deck, die Hofkarten stellen. Und nicht nur für Wahrsager unter den Kaninchen ist das Rabbit Tarot geeignet, dessen 3. Auflage jetzt finanziert werden soll.

Für Blinde sind 'normale' Spiele manchmal ein ziemliches Problem. Board Games: Now Blind Accessible will Kartenhüllen und anderes Zubehör produzieren, die die Spiele auch für Blinde zugänglich machen. 'USA only‘

Ebenfalls nur für Amerikaner sind die Dominion Cases – Aufbewahrungskisten für komplette Dominion-Spiele mit allen Erweiterungen.

Wieder einmal ein Apples to Apples für Erwachsene will Dirty Rotten Apples sein, zu sem es auch eine Downloadversion geben soll.

Im Amerikanischen ist ein 'puzzle' nicht ein Puzzle wie bei uns (das wäre in 'jigsaw‘), sondern ein Rätsel – vor allem ein Geduldsspiel. Eine Reihe verschiedener Gedusldsspiele aus Holz soll unter dem Namen Baffledazzle erscheinen.

Um Kommunikationsmethoden abseits der verbalen geht es in Music of Situations. Bei diesem Frage-und-Antwort-Spiel wird komplett auf das gesprochene Wort verzichtet.

Ein Reboot eines Trivia-Spiels ist The HBCU Trivia Game. Es werden weder Versandkosten für Versand außerhalb der USA angegeben noch Anmerkungen 'USA Only'. Eine spielbare Version soll bereits on-line über Facebook verfügbar sein.

Ein Kartenspiel, bei dem man als Konditor mehrstöckige Torten zusammenbaut, ist Pièces MontéeSEUF (UL). Das Spiel kommt aus Frankreich.

Ein wenig verwirrend sind die Angaben bei Hunt4ZooEUF, einem Brettspiel, bei dem man Tiere für den Zoo einfangen soll: zwar steht bei den Pledgeleveln, dass nur in UK versandt werde, aber im Fließtext stehen Portkosten für EU und USA.

Leute, die sich auf die Apokalypse (den dritten Weltkrieg, den Meteoriteneinschlag ec.) vorbereiten, nennt man 'Preppers'. In Prepper King geschieht die Apokalypse dann, und die Überlebenden kämpfen um die Vorherrschaft.

Noch eine Apokalypse: diesmal sind es keine Zombies, sondern Ghoule, die sie einläuten: im Kartenspiel Ghoulash verteidigt man sich gegen diese grünen Monstren.

Ein wenig erinnert die Beschreibung von Stay AwayEUF an Panic Station, allerdings wird hier keine Raumstation erforscht, sondern die Ruinen von R’lyeh.

Ein asymmetrisches Kartenspiel ist Clash – die Illustrationen und schön steampunkig.

Ein Brettspiel um den Amerikanischen Unabhöängigkeitskrieg ist Liberty! The Struggle of 1776 – kein CoSim, sondern ein Brettspiel, bei dem es um verschiedene Freiheiten und die Geshcichte geht.

Klassisches Schach kann man auch am Strand spielen – sei es mit einem Reiseschachspiel, oder einfacher mit dem Beach Chess (IG), bei dem die Schachfiguren mit einer Art Stempel in den Sand gestempelt werden.

Man könnte Aetherium beinahe für ein Tabletop haltren, wenn man sich das Material ansieht – in Wirklichkeit ist es aber eher ein CoSim.

Bei Grim End Manor versucht man, ein Herrenhaus zu erwerben. Nach einer Drafting-Runde wie bei 7 Wonders versucht man, mit den Karten, die man erworben hat, Gold zu sammeln, um zu gewinnen. Da die Karten unterschiedlichste Fähigkeiten haben, verläuft so jede Runde anders.

Karten mit einem asiatischen Einschlag sind die Pin Yin. Leider kann man aus der Projektseite nur wenig erkennen – und das Projekt hat nur einen Level, zu 100 Au$. Portokosten werden auch nicht angegeben.

Eine Mischung aus Poker und War scheint Suit War zu sein. Man kann es anscheinend mit einem ganz normalen kartenspiel spielenm (für 4 US-$ gibt es die Regeln alös PDF), aber man kann auch ein Deck mit Logo erwerben.

Die Zukunft unserer Welt beeinflusst man durch dsas Sammeln von Kartensets in New World OrderEUF (IG). Wenn das Projekt erfolgreich ist, sollen nur 500 Exemplare hergestellt werden.

Abgedreht sehen die Charaktere für vier neue Lost-Worlds-Hefte aus, die bislang nur wenig Resonanz fanden. Vielleicht sind sie ganz einfach zu abgedreht.

Ein wenig Richtung Truth and Dare geht Cards of Candor: der Fragesteller versucht zu erraten, wie viele 'Ja' bzw 'Neine' er als (anonyme) Antwort auf Fragen erhält – wenn er Recht hat, erhält er Punkte, ansonsten kann ein 'Ja‘-Antworter Punkte gewinnen, wenn er seine Geschichte zu der Frage erzählt. Das ist aber nicht verpflichtend…

Die ebenfalls über Kickstarter finanzierten Sentinels of the Universe sind das Universum für Sentinel Tactics, ein hexbasiertes Brettspiel, in dem sich Superhelden und -schurken einen auf die Mütze geben.

Ein CoSim mit Lego-Raumschiffen ist Mobile Frame Zero 002: Alpha Bandit. Genauer gesagt: es ist eine Erweiterung für Mobile Frame Zero: Rapid Attack, dessen Regeln in Backerleveln enthalten sind und notwendig sind.

Noch einmal Apokalypse: in einer postnuklearen Wüste spielt TrackerEUF, das nicht endet, wenn Dein Charakter stirbt: er kommt zurück als Zombie und wird wieder leben, wenn er einen anderen Charakter getötet hat…

Keine Angaben zu Versandkosten gibt es bei Bounty (IG). Bei diesem Spiel betreibt man eine Flotte aus Piratenschiffen, diue je mehr Gold einbringen, je länger sie auf den Weltmeeren herumfahren. Aber wenn man sie zu lange fahren lässt, kann es sein, dass sie gar nichts mehr einbringen.

In einer Magierschule spielt Bellwether: man versucht, sein Heimatdorf wieder aufzubauen mit den magischen Fähigkeiten, die man in der Schule erwirbt. Leider akzeptiert die Schule nur amerikanische Schüler – und soll mit einer sehr begrenzten Auflage erscheinen.

Für Erwachsene Pärchen ist Whipped gedacht: es soll ein wenig Variation in das Beieinander bringen…

Die Siedlerzeit der USA wird in Westerly: The ThreebootEUF aufs Korn genommen: in diesem 'witzigen' (das soll keine Wertung sein) kooperativen Brettspiel versucht eine Gruppe Siedler das gelobte Land in Kalifornien zu erreichen.

Aus Kanada kommt UΘNESENCE The Orbs Quest. Der Projekttext ist nicht ganz deutlich (scheint aus dem Französischen übersetzt zu sein), aber es scheint um eine Schnitzeljagd in einer Fantasy-Welt zu gehen – man versucht, die Kugeln aus dem Titel zu sammeln.

Ebenfalls eine Fantasywelt eröffnet sich in Alegiance: A Realm DividedEUF, aber hier sind es ganze Völker, die gegeneinander Krieg führen.

In Little Dungeon: Turtle Rock versuchen die Spieler, aus einem kleinen Dungeon mit so viel Beute wie möglich zu entkommen. Es ist aber kein Rollen-, sondern eindeutig ein Kartenspiel.

Aus Australien kommt Highway Hustle. Man versucht, in einer Landschaft verschiedene Städte mit Straßen zu verbinden.

Aus Korea stand in den letzten Jahren ein Spiel in Essen, bei dem mit Trainings-Stäbchen große Gummifrüchte gegriffen werden sollten. Deutlich schwieriger wird es bei Chopstick Dexterity Mega Challenge 3000: man versucht, mit echten Essstäbchen kleine Holzfiguren aus einer Schale zu greifen – das ganze basiert auf einer japanischen Spielshow, mit der das Essen mit Stäbchen gefördert werden sollte.

Von Game Salute wird diese Woche The Big Time angeboten, ein Spiel, bei dem man als Theatermanager erfolgreich zu sein versucht.

Es sieht zwar aus wie eine Sachach-Variante, spielt sich aber gefühlt eher wie Battletech: bei Heavy SteamEUF treten Steampunkt-Riesenroboter mit unterstützenden truppen gegeneinander an. Die Roboter sind anpassbar, Waffen und andere Ausrüstungen werden durch Karten repräsentiert.

Vom niederländischen Verlag Cwali soll eine neue Version des Wortlegespiels Typo erscheinen. Allerdings werden die Worte bei Typo 2DEUF (SpSch) flächig gelegt, wobei wie bei Typo die Auslage nur Wortanfänge zeigen muss, keine ganzen Wörter.

Eine PDF-Datei mit einem Spiel (Würfel müssen noch hinzgefügt werden und Spielsteine ausgeschnitten) ist Trillium RushEUF. Ein Dollar reicht bereits, um das Spiel zu erwerben.

Nicht einmal nach Japan werden die Luxus-Levels von SakuraEUF verschickt. Die Basisversion hingegen ist verfügbar. Das Spiel um japanische Samurai kann außerdem auch als Print-n-Play-Version erworben werden.

Ein Brettspiel um Autorennen der illegalen Art – sogenannten Streetraces – ist DisqualifiedEUF. Man versucht als erster ins Ziel zu kommen, sollte sich aber nicht durch die Polizei disqualifizieren lassen.

Einen netten Touch Humor zeigt die Projektseite von Uber Epic, einem Strategiespiel auf SF-Schlachtfeldern: Shipping außerhalb der USA ist 15 US-$ – außer in die Antarktis, wo für Shippung 1000 US-$ gerechnet werden.

Noch ein Spiel um den Zug gen Westen: leider ist Pioneers nicht außerhalb der USA erhältlich. Das Spiel soll auf dem alten Videospiel Oregon Trail basiert sein.

Für Freunde des American Football ist das Bvrett-Karten-Spiel Xs and Os Football gedacht. Auch dieses Projekt liefert nur innerhalb der USA.

Nach der Pandemie-Apokalypse spielt Doom and Bloom™s SurvivalEUF – allerdings werden nur die eigentlichen Spiele innerhalb der EU versandt. Für höhere Pledgestufen werden die Bonusartikel aus den USA verschickt. Auch hier geht es, wie bei Survival-Spielen üblich, vor allem um Ressourcenmanagement.

Zu Coup soll eine Erweiterung namens Reformation erscheinen. Das Spiel ist begrenzt EUF: Indie Board and Games kommt zur Messe in Essen, und wer will, kann die Kickstarter Edition dort mitnehmen.

Kampfspiele wie Street Fighter kommen auf Spielbrett mit Assemblage of EternityEUF. Die vier Basis-Figuren sehen schön aus, und auch die Auswahl weiterer Charaktere für sie Stretchgoals ist richtig nett.

Zu guter letzt noch ein Spiel, das nur in den USA versandt wird: Suits and Thrones ist ein Kartenspiel, bei dem man König oder Königin einer Kartenfarbe werden will – die Spielkarten sind allerdings nicht 'normale' Spielkarten.

Dann war da noch…

Musik der beliebstesten Nintendo-Spiele, orchestral neu eingespielt, sind die Nintendo Underdogs. Downloads sind weltweit verfügbar, die CDSs nur in den USA.

Aufnöher für Kleidung sind manchmal nett – richtig nett werden sie aber, wenn man sie selbst entwerfen kann. WiamonsEUF bietet genau das an: man entwirft Aufnäher, die Wiamons dann herstellt.

Eine Box mit >Spielzeug für Kinder, die das Kind stundenlang beschäftigen können soll, ist La Margotte Box du mercrediEUF (UL). Versandkosten sind nur für das französische Festland genannt, bei Versand nach Deutschland gilt aber, dass keine Einfuhrsteuern fällig würden.

Und zuguterletzt ein französisches Buch über das Phänomen Lego: De Brique en BriqueEUF (UL) ist eine Geschichte und eine Analyse des möglicherweise erfolgreichsten Spielmaterials aller Zeiten.

Ein Kommentar

  1. Baffledazzle sagt:

    Vielen Dank für die Erwähnung meiner Kickstarter! Ich mag, wie du mein Rätsel beschrieben! Sie sind definitiv mehr als nur "jigsaws“ :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.