Programmatisches

Flattr this!

RPCRPC 2014 – Programmheft

Es ist noch eine gute Woche hin bis zur RPC, und das Programmheft ist bereits zum Download (PDF, 13 MB) online zu finden. Wer seinen Besuch genauer planen will, findet hier eine komplette Übersicht über das Programm und die Aussteller. Wie schon in den letzten Jahren ist auch dieses Mal die Ausstellerliste ein wenig eigenwillig sortiert: Artikel werden mit in die Sortierung einberechnet, und Einzelpersonen werden nach dem (ersten Buchstaben des) Vornamen sortiert, statt wie üblich nach dem Nachnamen.

Ein paar weitere Informationen, die bislang noch nicht bekannt waren:

Die RPC findet dieses Jahr in den Hallen 4.2 und 5.2 statt, wobei die Workshops und die Rollenspieltische in der vermutlich ruhigeren Halle 4.2 stattfinden. Die einzigen Dinge, die auf Anhieb ein wenig Lärm andeuten könnten, sind zum einen das Zombie-Lager von zombie.de, zum anderen eine Lasergame-Arena.

Weniger Glück dürften die Verlagsstände haben, denn wenn ich die Karte richtig lese, stehen die Computer-Spielstände und -Bühnen L-förmig um ein Drittel des Umfangs von Halle 5.2 herum. Ein wenig wirkt die elektronische Abteilung auch wieder größer als voriges Jahr, so dass man gespannt sein darf, wie lärmig das wohl werden wird.

Eine weitere Neuerung neben dem Zombiewalk und der Lasergame-Arena heißt Costume Valley/em>, das ist nicht ein LARP-Bereich, sondern wird von myCostumes ausgerichtet, und ist in erster Linie auf Cosplayer und Anime-Fans ausgerichtet. Neben Workshops zu Themen wie Rüstungsbau und Make-Up sind auch eine Reihe Animevorführungen geplant.

Die Comic-Area und die Künstlermeile liegen dieses Jahr direkt neben der Rollenspiel-Fläche in der ruhigeren Halle 4.2, das dürfte vor allem die Künstler freuen.

Vorlesungen im LeseCafé und Vorträge und Workshops entnimmt man besser dem Programm. Es sind ganz einfach zu viele verschiedene Punkte, und die Bandbreite ist auch sehr groß.

Eine interessante Aktion ist das Casting: nach dem Motto 'Die Traumlande suchen den Superstar' bietet Regisseur Huan Vu (Dir Farbe) die Chance, in die Castiung-Datenbank der Produktionsfirma aufgenommen zu werden – mit Probeaufnahmen und allem. Natürlich kann man auch auf anderen Wegen mithelfen, so läuft zur Zeit bei Indiegogo ein Projekt zur Finanzierung des Films.

Eine andere ungewöhnliche Sache ist, dass jemand, der sich dafür interessiert aber noch gar keine Erfahrung hat, anscheinend auf der RPC einen Grundkurs im Nähen von Kostümen (und normaler Kleidung) belegen kann – bon der Verwendung von Schnittmustern und den Grundlagen des Nähens über Corsagen bis hin zum Knüpfen von Bärten und Perücken reicht das Angebot.

Es ist also ein buntes Angebot, wo wohl für jeden etwas dabei sein wird.

Ein Kommentar

  1. […] Germany hat es noch Veränderungen und neue Ankündigungen gegeben. Enttäuschend ist, dass der angekündigte Besuch von Ian Whyte ausfällt (Whyte hat anscheinend an dem Wochenende Aufnahmearbeiten). Als […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.