Finanzexperten

money

Die (diesmal nicht) wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Durch die RPC und Installationsprobleme gibt es erst jetzt die neue Kolumne; da schon Freitag ist, gibt es die nächste auch erst wieder Sonntag in einer Woche. Ich hoffe aber, alle neuen Projekte gefunden und in die Übersicht aufgenommen zu haben.

Kein neues Projekt, aber eines, das noch Liebe gebrauchen kann, ist Of Gods and Heroes, ein Rollenspiel um epische Helden und Götter. Und nur noch zwei Tage Zeit, aber eine große Finanzierungslücke hat (leider) Ravenna – Fatto d’ArmeEUF bei der Spieleschmiede. Wer sich denkt 'Das kaufe ich mir irgendwann später einmal‘: Das Spiel soll exklusiv nur über dieses Projekt verfügbar sein; ein späterer Abverkauf der Spiele ist nicht vorgesehen.

Tabletops und Miniaturen

Dieses Mal haben wir gleich 13 Projekte, da wir beinahe zwei Wochen abdecken.

Wie fast jedes Mal gibt es auch diesmal wieder Figuren für Fantasy Football, dieses Mal gleich zwei Sets. Zum einen sind da die Untoten (und eine ganze Reihe anderer möglicher Temas) von Neomics. Da Neomics selbst in Italien sitzt, nehme ich an, dass das Projekt als EUF gelten dürfte. Zum anderen ist da ein Satz recht witzig aussehender ZirkusfigurenEUF (IG), die dem Spiel ein ganz neues Flair geben.

Zwei Tanks in modernem Harz sind der Battle Dog and PügEUF, die im Maßstab zu 28-mm-Figuren passen sollen.

Extrem schnell das eigentliuce Finanzierungsziel erreicht haben die Trolle von TrudvangEUF – es hatte nur 35 Minuten gedauert, bis die Gocke das erste Mal anschlug. Jetzt geht es um Stretch Goals.

Eine kanadische Figurenschmiede, die sich mit dem Projekt gleichzeitig etablieren will, ist Arcane FactoriesEUF. Sie versprechen, europäische Lieferungen so zu handhaben, dass der Kunde keine Zölle zahlen muss.

Eine große Miniatur ist die von OdinEUF. Auf Sleipnir reitend, soll die Miniatur etwa ein halbes Pfund schwer sein.

Interessante Unterlagen für Weltraumkämpfe sind die DS’tone Art Space Game Mats, die allerdings neben den Pledges auch recht hohe Portokosten bedingen.

3 3/4 Zoll oder 1:18 ist ein recht 'großer' Maßstab für miniaturen. Für Miniaturen in diesem Maßstab kommen mit dem 1:18 Scale Accessory Weapons Pack passende Waffen: verschiedenste Gewehre und Maschinenwaffen.

Zum selber Basteln ist das Elven Tower Wall SetEUF. Das ganze ist nicht nur EUF, weil es PDF-Dateien sind, mit denen man die Geländestücke bauen kann, sondern auch, weil das Projekt in Miskolc, der zweitgrößten Stadt Ungarns beheimatet ist.

Ebenfalls schnell finanziert war die GladiatorenarenaEUF, die es nicht nur in PDF-Form, sondern auch als Fertigteile geben wird.

Container und ähnliches für moderne Spiele bietet Tabletop TownsEUF.

Wenn eine Figur biem Tableto ausgeschaltet wird, kann es interessant sein zu wissen, wo sie liegt, ohne dass die recht dicken Füße der Miniaturen das Messen von Abständen unnötig verkomplizieren. Um dies zu ermöglichen, hat man Corpse Tokens entwickelt.

Und allgemeine Marker – auch für CoSims, Brettspiele, Magic etc. – sind die Cube3D-Counter.

Rollenspiel

Wieder einmal gibt es auch ein schwedischsprachiges Projekt, aber diesmal findet es sich (ausnahmsweise) nicht bei FundedByMe. Svenska KulterEUF (IG) ist ein Horrorrollenspiel in unserer Zeit, aber obwohl die Figur auf dem Titelbild wie ein Tiefes Wesen aussieht, ist es kein explizites Cthulhu-Rollenspiel.

Ein reines PDF-Projekt ist Dungeon RavensteinEUF, eine Magamap, die als Erweiterung des gleichnamigen Schlosses verwendet werden kann, aber auch ohne dieses spielbar ist.

Ursprünglich für FATE geschrieben, erscheint demnächst eine Überarbeitung von Nova Praxis für Savage WorldsEUF. Printversionen werden über DriveThruRPG versandt, so dass man zwar noch die Versandkosten zusätzlich bezahlen muss, aber das Buch aus Großbritannien bezieht.

Direkt für Savage Worlds gedacht ist die East Texas University – ein Setting, das sich ein wenig anfühlt wie frühe Buffy-Folgen. Interessant ist hier, dass die Stretch Goals nicht von der erreichten Summe abhängen, sondern von der Anzahl der Backer.

Eine Art Erweiterung zu John Wicks Blood and Honor ist A World of Dew. Es ist zwar selbständig spielbar, passt aber nahtlos zusammen und ermöglicht es so, alle Sorten Charaktere zu spielen, die man in einem Akira-Kurosawa-Film finden kann.

Aus Kanada kommt Mythic Hero (IG). Die Pledge Level beinhalten keine Portokosten.

Ein Hintergrundbuch zu Pathfinder ist Strange Brew – ein Hintergrund- und Regelband zu Hexen und Hexenmeistern (Witches und Warlocks), der nahtlos in die Witch-Klasse von Pathfinder passen soll.

Ebenfalls für Pathfinder ist Travial gedacht – dies ist eine weitere Kampagnenwelt.

Für FATE Core ist Opposing Forces gedacht – ein Buch, das sowohl als taktisches Handbuch und als Monsterhandbuch verwendet werden kann. Vor allem soll das Werk das FATE-System auch für Powergamer zugänglich machen…

Für das Ancient Steel-Horror-RPG ist Vampire Hunt gedacht: ein Szenario um, eben, eine Vampirjagd. Bücher werden nur innerhalb der USA verschickt, aber es gibt einen PDF-Level.

Für Abenteuertagebücher gibt es mit den Adventure Journals fertige Blanko-Bücher, die richtig schön aussehen.

Es gibt inzwischen schon ein paar Rollenspielsysteme, die nur mit Karten funktionieren (Los Muertos, Castle Falkenstein…). Mit Draw 52 erscheint ein neues System, das laut Projektseite in vielen verschiedenen Settings funktionieren soll. Vor allem soll durch die Mechanik, dass man das ganze Deck durchgeht, bevor man mischen kann, das Würfelglück und -Pech über den Lauf einer Sitzung hinweg einigermaßen ausgeglichen werden-

Ein universelles Rollenspielsystem, das in der Beschreibung ein wenig an die Mechanismen von Wushu erinnert, ist Fantaji.

Und ein anderes ähnlich universelles System, das aber zusätzlich noch eine Welt bietet, in der man die Genres in verschiedenen Zeitaltern ausspielen kann, nennt sich Kromore. Das Projekt fiel mir ein wenig auf, weil die Pledge Levels relativ (zu den anderen Projekten) hoch gepreist sind – ob dies durch die Produktionsqualität gerechtfertigt wird, kann ich natürlich nicht sagen.

Zuguterletzt noch ein Rollenspielsystem, diesmal im 'Clockpunk‘-genre: The Queen’s Cavaliers kombiniert eine Welt mit Zahnrad- und Feder-Technik, die an die der drei Musketiere erinnert, mit fantastischen Elementen.

Brettspiel

Es gab schon Wochen, in denen in einer einzigen Woche zehn Kartendecks gestartet wurden – dieses Mal sind es fast zwei Wochen für diese Zahl. Außerdem ist ein Tarot-Deck geplant.

Karten mit Morsecodes bilden das Morse Code-Deck. Man braucht aber den Morsecode nicht zu kennen um sie verwenden zu können. Die Wallpaper des Programms Nexus boilden die Grundlage für das Nexus-Deck. Wer sich noch an den Film erinnert, kann mit dem Goonies-Deck die Atmosphäre der 80er Jahre wieder aufleben lassen. Die Erinnerung an die Toten der amerikanischen Streitkräfte wird mit dem Glory and Honor-Deck lebendig gehalten. Frankenstein, Mumie und so weiter zieren das Monster Montage-Kartendeck. Den größten Hurrikanen, die in Amerika gewütet hat, setzt das The Storm Has Arrived-Deck ein Denkmal. Mit Muertos kommt ein Deck, das den Dia de los Muertos feiert. Inselflavour gibt es mit dem Hawaiian Deck. Der Wilde Westen, vor allem an der US-Mexikanischen Grenze, kommt in den Karten des Borderline-Decks zum Leben. Eine sehr begrenzte Auflage hat das Tenebre-Deck: Es werden nur 1.111 Stück gedruckt. Und ein Fantasy-Tarot , auch zur Verwendung mit Rollenspielen, ist das Universal Fantasy-Tarotdeck (IG).

Ein Klassiker unter den Brerttspielen ist Risiko – und es gibt auch eine ganze Reihe von alternativen Spielfeldern on-line. Mit Empire gibt es einen reinen Risiko-Klon, der auf einer Karte New Yorks gespielt wird.

Ein niederländisches Produkt ist The DivineEUF – ein Trinkspiel der etwas anderen Art.

Eine Sammlung von einem Dutzend Spielen in einem fantastischen Settig ist Mesa.

Wiesel und Füchse gegen Gefllügel auf Steroiden, das ist das Thema von The Hen House. Die llustrationen, die auf der Projektseite stehen, sind jedenfalls recht hübsch geworden.

Flaggen verschiedener Länder kennzeichnen die Würfel, die im Projekt Customized Dice angeboten werden – vor allem für CoSims dürften sie interessant sein.

Das Alphabet und die kleinen Zahlen lernen kann man mit den Animated Flash Cards. Es gibt sie auch als PDF.

Ebenfalls zum Lesenlernen geeignet sind die Alphabet Memory CardsEUF. Auch diese kann man als PDF erhalten.

Und die Grundlagen der Programmiertechniken wie Bedingungen, Schleifen etc. lernt man in Code Monkey Island kennen.

Ein asymmetrisches Eroberungsspiel ist Lord of the Ice GardenEUF. Der polnische Herausgeber hat wahrscheinlich einen Partner in den USA.

Ein ständig wechselndes Labyrinth ist der Schauplatz von Ex Labrys. Man versucht, durch das Labyrinth zu gelangen. ohne dem Minotauren zu begegnen.

Eine Erweiterung für Dungeon Dice ist Dungeon Dice: Guilds. Es gibt eine ziemliche Menge zusätzlicher Würfel und Optionen.

Und zu Dungeon Dice kommt mit More Castles ebenfgalls eine Erweiterung.

Noch eine Erweiterung: Ancestors Legacy ist eine Erweiterung zu 12 Realms.

Aus Frankreich kommt Killpower BallEUF (IG), das mit dieser 3. version eine internationale Ausgabe erfahren soll – eine Art Bloodbowl in der Zukunft, wenn man es ganz abstrakt sehen will.

Ein Autorennspiel ist Krash Karts. Obwohl es ein kanadischer Herausgeber ist, wird das Spiel wahrscheinlich in den USA produziert.

Ein taktisches Kartenspiel in einem Fantasyreich ist Krynea BattlefieldEUF. Dieses Spiel bietet auch eine Print-n-Play-version.

Ein Spiel, bei dem man Symbole zusammenfügt, wobei man Punkte erhält, wenn man Gruppen von 4 zusammenpassenden Symbolen bildet, ist Block Party. Arfüllt werden soll das Projekt über Amazon – das könnte heißen, dass das Projekt EUF ist, das kann ich aber nicht sicher sagen.

Der Name klingt zwar wie ein deutsches Wort, aber das dürfte Zufall sein. Jux ist ein Spiel, das ohne weiteres auch als Ideenquelle für Rollenspieler oder Schriftsteller dienen kann.

Ein Spiel, das ich in den nächsten Tagen rezensieren will, ist Island FortressEUF (SpSch). Allerdings rezensiere ich die englischsprachige Version dieses Ressourcenmanagement-Spiels, während hier eine deutsche Version finanziert werden soll.

Ein fantastisches Mahjongg-Spiel ist Spiritual Warfare. Die Mahjongg-Regeln werden hierbei in ein fantastisches Mäntelchen gesteckt.

Mit Void Opus tritt ein Brettspiel um ein Space-Opera-Abenteuer an. Jeder Spieler hat ein anderes Ziuel, und muss sich unterwegs gegen piraten, Bürokraten und andere Gegner zur Wehr setzen.

Ein Wirtschaftsspiel mit einem ungewöhnlichen Mechanismus ist Business Mogul. Es ist ein Erstlingswerk des Herausgebers, aber eines, das sehr gut aussieht.

Steampunkig kommt Inventor’s Market daher: Erfinder versuchen, für die Weltausstellung eine Erfindung zusammenzustellen wie die Nautilus und gleichzeitig die Bemühungen der anderen Spieler zu sabotieren.

Ein interessantes Kartenspiel, das Regeloptionen für Cosplay-artiges Spiel bis hin zu reinem Tabletop-Kartenspiel enthält, ist Citadel of the Sky Pirates.

An die Ufer des Lake Michigan entführt uns die Mackinac Island Treasure Hunt (IG) – nicht ein einzelnes Spiel, sondern eine Sammlung von fünf Spielen mit unterschiedlichen Anforderungen an die Zeit und die Spieler.

Weiter im Landesinneren von Michigan spielt Copper CountryEUF, ein Spiel um die Kupferminen der Gegend.

Kriegsschiffe kämpfen gegeneinander in Scalawag. Die Karten sehen sehr stimmig aus, und die Regeln scheinen das Thema sehr gut umzusetzen.

Nicht nur für Liebhaber von Detektivgeschichten ist I Say, Holmes. In diesem kartenspiel versucht man, typische Holmes’sche Kriminalfälle zu lösen.

Auch Black Market Warehouse ist ein Erstling. Dieses Spiel um Schwarzmarkthändler ist das erste, das der Verlag überhaupt veröffentlicht.

Eine interessante Idee steckt hinter Primo, allerdings muss ich zugeben, dass numerophobe Spieler daas Spiel wahrscheinlich nicht schätzen können. Auch dieses Spiel wird über Amazon verschickt, es könnte also sein, dass es innerhalb der EU verschickt wird.

Krankheiten etnwickelt und verbreitet man in Infect. as Spiel kommt aus Kanada, ob man Porto (nach-)zahlen muss, muss sich noch herausstellen.

Superhelden finet man in Capes and Villains RemasteredEUF. Wie der Titel schon andeutet, ist es eine verbesserte Neuauflage eines alten Spiels, das man Solo oder auch mit bis zu 12 Spielern spielen kann.

Strategisches Ressourcenmanagement ist der Mechanismus von Brave the ElemenstEUF. Man baut sein eigenes Volk auf und bekämpft die Völker der Mitspieler, wobei die vier Elemente die Ressourcen sind, mit denen man Bauten bezahlt, Kriege führt etc.

Mit Battle Checkers erscheint eine neue Versoin des Damespiels, das aggressiver und besser sein soll als die bekannten Versionen auf 8×8- und 10×10-Brettern.

Das Gegenstück zum Jungesellenabend nennt sich auf Englisch "Hen Party“. Und für genau diese ist Blushing Bride gedacht – mit allen Anzüglichkeiten und Peinlichkeiten, die man von einem Spiel für einen derartigen Anlass erwarten darf. Es wird nur in den USA ausgeliefert.

Vierseitige Pyramiden/Würfel sind die Figuren im TetraedergameEUF. Aus Apeldoorn in NL kommt ein reines Strategiespiel, das mit simplen Regeln einen großen Tiefgang ermöglicht.

Ein Kartenspiel mit starken indisch-hinduistischen Bezug ist Madha Yoda. Eine Print-n-Play-Version ist auch verfügbar.

Wer in seinem Wohnzimmewr Marijuana anbaut, könnte ziemlich schnell Besuch von der Polizei erhalten – es sei denn, mer tut es mit der Pot Farm. Auch dieses Projekt wird über Amazon ausgeliefert.

Und ein Zwischending zwischen Brettspiel und Rollenspiel, und das als 'Micro-RPG‘, ist Pocket Odyssey. Es ist kein Papier oder Schreibgerät nötig, Charaktereigenschaften werden komplett über Karten entworfen.

Und dann war da noch…

Auf der RPC liefen einige Leute mit Laserschwertern herum. Wäre es nicht cool, wenn diese bei Übungskämpfen die Treffer irgendwie anzeigen könnten? Nun, die Sabertron-Schwerter können genau das, und zwar auf eine Art, die auch in einigen LARPs verwendet werden könnte.

Es ist noch recht früh für Kalender für das Jahr 2015. Aber die Planung muss natürlich schon gemacht werden, vor allem, wenn es ein ungewöhnlicher Kalender ist. Und dass der Men of Game Development-Kalender ungewöhnlich ist, dürfte deutlich sein. Was bereits an Bildern bekannt ist, hat ein wenig von Beefcake, aber gleichzeitig auch vom Gegenteil desselben…

Ein Kommentar

  1. Drak sagt:

    Of Gods and Heroes klingt toll – aber es ist ein weiteres Projekt, dass eine Kreditkarte braucht ☹

    Besonders nervig, weil man das erst sieht, nachdem man schon Zeit darauf verschwendet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.