Finanzexperten

money

Die wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Wie jeden Sonntag wieder die neue Übersicht über die neuen Crowdfunding-Projekte. Nächste Woche wird die Übersicht einen Tag später erscheinen, da am Wochenende NordCon ist.Vielleicht sieht man sich ja da?

Dieses Mal habe ich außerhalb von Kickstarter so gut wie nichts neues gefunden. Ich hoffe, nächste Woche dann wieder eine etwas buntere Mischung präsentieren zu können. Allerdings bin ich jetzt auf das italienische "Gegenstück“ zur SpieleSchmiede gestoßen: Giochistarter von Giochix.it (GS) – die Webseite kann man asich auch in Englisch zu Gemüte führen, wenn man des Italienischen nicht mächtig ist.

StartNext hat diese Woche die Optionen erweitert, wie man sich dort an Projekten beteiligen kann. Neben Vorkasse, Sofortüberweisung und Fidorpay (Sperrung des Betrages und Belastung bei erfolgreichem Projektabschluss) sind jetzt auch Zahlung über (SEPA-)Lastschrift und Kreditkarte möglich. Gerade letzteres dürfte vor allem für ausländische Investoren interessant sein. PayPal ist zwar ebenfalls möglich, durch Änderungen in den Richtlinien für PayPal aber nur noch eingeschränkt zu verwenden: Dankeschöns mit einem Wert von mehr als 100 Euro sind bei PayPal-Zahlung nicht zulässig, und PayPal-Zahlungen über mehr als 1.800 Euro können nur von verifizierten PayPal-Konten empfangen werden.

Ein Projekt, das demnächst endet, aber noch knapp unter dem Finanzierungsziel liegt, ist der Dungeon Ravenstein – zu diesem Megadungeon gibt es in höheren Pledgeleveln auch Soundscapes und andere Ergänzungen, und es fehlen nur noch ca. 300 Dollar, während ich dies hier tippe. Und die meisten Belohnungen kann man auch in rein digitaler Form erwerben.

Tabletops und Miniaturen

Dieses Mal haben wir fünf Projekte, wobei nur ein einziges Gelände darstellt, alle anderen sind Miniaturen – in einem Fall mit einem Regelwerk. Und wer sich für moderne Menschen und Zombies interessiert sollte auch das vorletzte Projekt im Brettspielbereich anschauen, die Miniaturen sind auch sehr schön.

Höhlenlöwe, wolliges Mammut, Uintatherium – bei dem Projekt Ice Age Mammals EUF gibt es eine Reihe verschiedener prähistorischer Säugetiere, die als Miniaturen erscheinen sollen.

Die steampunkigen Vampirjäger sind bereits finanziert, was aber an dem sehr niedrigen Finanzierungsziel liegt. Man kann dem Designer sozusagen 'über die Schulter schauen‘, da er die Modelle im Laufe der Kampagne modelliert.

Ebenfalls bereits finanziert ist die Barbarenhorde. Hier sind einige interessante Stretch Goals angekündigt.

Mechkämpfe kann man mit den Mechadrome-Figuren nachstellen. Die Figuren kann man wahrscheinlich für alle möglichen derartigen Spiele verwenden, aber wer ein eigenes System sucht, man kann auch das Mechadrome-System verwenden, von dem eine Testversion heruntergeladen werden kann.

Lord ZseZse Works ist ein Verlag, der sich einen Namen für seine Papiermodelle gemacht hat – Modelle, die man sich selbst ausdrucken kann, um sie in Tabletops zu verwenden. Wobei man sagen muss, dass die Modelle von ZseZse Works wirklich sehr schön sind – wie auch das Elfische Turm- und Mauerset. Wer beim Projekt einzahlt, erhält eine zusätzliche, exklusive Textur zu den auch im Handel erhältlichen dreien, so dass man verschiedenste Gebäude basteln kann.

Rollenspiel

Von den acht Projekten diese Woche sollte man sich auf jeden Fall einmal die ersten beiden ansehen, denn sie sind beide keine Rollenspielsysteme sondern sehr interessantes Zubehör.

Grundrisspläne und Karten nicht mehr ausdrucken und auslegen, sondern automatisch von der Spielunterlage anzeigen lassen? Ein Traum, der schon in sehr teuren Fällen mit Flachbildschirmen unter einer dicken Glasplatte verwirklicht wurde, kann jetzt durch neueste LCD- und Touchscreen-Technologie zu einem halbwegs akzeptablen Preis verwirklicht werden – die dicke Glasplatte bleibt leider noch immer notwendig.. Ein wahrer Gamechanger EUFder auch beispielsweise Line-of-Sight und Fog-of-War viel leichter handhabbar machen dürfte.

Dieses Brett hilft natürlich nicht, wenn man es nicht sehen kann – beispielsweise, wenn ein Mitspieler sehr schlecht sieht oder gar blind ist. So jemand hat ja schon Probleme, Würfel abzulesen – aber dafür soll mit den Braille-Würfeln eine Option entstehen. Offiziell wird nur in die USA geliefert, aber der Projektleiter bietet an, mit ausländischen Unterstützern zusammenzuarbeiten um eine Lösung zu finden.

Ein Abenteuer – in erster Linie für Dungeon World, aber man kann es natzürlich auch anpassen – ist Servants of the Cinder Queen. Es geht um ein vor mehreren Jahrhunderten untergegangenes Kloster.

Eine Erweiterung zu Werewolf20 und W20 Changing Breeds wird W20 Book of the Wyrm EUF. Die physischen Bücher werden über DriveThru als PoD geliefert.

Ebenfalls Dark Urban ist das Urban Shadows RPG. Hier kommen alle möglichen Archetypen zusammen, die man so aus der Urban Fantasy kennt.

Ein generisches System, ist Those Who Play EUF – laut Projektseite ein System, das weniger auf die Zahlen, sondern auf die Geschichte der Charaktere gerichtet ist.

Die Ziele und der Charakter einer Spielerfigur sind in Forge of Valor zentral – Tuigenden und Laster formen den Charakter und seine Optionen. Leider ist das gedruckte Buch nur in den USA erhältlich.

Einen ähnlichen Ansatz, aber mit angeblich unbegrenzter Anpassbarkeit der Charaktere und einem dynamischen Klassensystem, verfolgt Realm of Strife. Man kann das eigentliche Regelwerk nicht einmal mit dem Projekt als PDF erwerben – aber das liegt daran, dass es auf der Webseite bereits gratis zu downloaden ist.

Brettspiel

Es gab diesmal zwar zwölf Decks, aber nicht alles sind Pokerdecks. Ein Engeldeck (Wahrsagekarten) aus 30 Karten ist das Voice of the Angels-Deck.Ein dunkles satirisches Tarotdeck sit das Ritual Abuse Tarot. Inspiriert durch die südafrikanischen und indischen Karten wurde das Thunee Deck EUF. An Melies' Reise zum Mond erinnert das Voyagers-Deck. Bodybuilder und Schönheitsköniginnen bilden die im Physique-Deck die Hofkarten. Affig wird es hingegen mit dem Gorilla-Deck – auf den Karten sind Gorillas abgebildet. Auf den Hofkarten des Classic Monsters-Decks sieht man beispielsweise Dracula, das Phantom der Oper, Godzilla etc. Dahingegen hat das Frontier Deck Illustrationen von Tieren aus dem späten 19. Jahrhundert aufzuweisen. Minimalistisch sind die Karten des Flat Design-Decks, und dadurch wirkt es sehr modern. Shannon Young’s Derby Deck wurde durch Rollerderbys inspiriert. An den hundertjährigen Krieg erinnert das Hundred Years War-Deck. Karten mit Wildwest-Horror-Touch sind im Plugged Nickel. Und mit dem Deck Jack’d kann man sowohl pokern als auch ein spezielles Spiel spielen, für das man dieses Deck benötigt.

Ein kriminelles Imperium in einer Fantasystadt baut man in Kobble – wer außerhalb der USA finanzieren will, sollte sich vorher wegen der Versandkosten beim Projektleiter melden.

Unter dem Namen Strategy Role Playing findet sich ein Brettspielprojekt, in dem Axis & Allies und D&D kombiniert werden soll. In den Belohnungen ist maximal eine PDF des Regelwerkes zu entdecken, aber nicht einmal ein komplettes Exemplar des Spiels.

Worum es in G’Zoink geht, ist schwer zu beschreiben – aber das Spiel sieht sehr interessant aus.

Ein Deckbuilder, in dem man eine Militärbasis gegen Wellen von Monstern verteidigt, ist XenoShyft Onslaught. Wie hoch die Versdandkosten sein werden, wird der Herausgeber, CoolMiniOrNot, erst nach Abschluss des Projektes verkünden.

Letzte Woche stand es bereits bei Kickstarter, jetzt versucht The Red Dragon’s Lair (IG) auch bei IndieGogo Geldgeber zu finden – die Geldgeber scheinen aber bereits bei Kickstarter eingezahlt zu haben. In den ersten drei Tagen ist hier jedenfalls noch kein Cent eingegangen.

Zu den Spieltagen in Essen gibt es gleich zwei Projekte. In Essen EUF von LudiCreations ist man ein Aussteller, der seine Waren verkaufen will, während man in Essen The Game EUF von Geek Attitude Games als Besucher kommt und Spiele kaufen will. Wie es für Spiele mit diesem Namen und Thema gehört, ist bei beiden auch Abholung auf der SPIEL angeboten.

Zu Athlas EUF soll demnächst noch ein Projekt für eine deutsche Ausgabe bei der SpieleSchmiede starten; außerdem ist eines für eine italienische Version EUF (GS) bei Giochistarter bereits gestartet.

Ein Selbstmach-Spiel ist das Tetraedergame EUF – man erhält aus den Niederlanden Aufkleber zugesandt, mit denen man Tetraeder bekleben kann, die man dann für das Spiel verwendet.

Ich vermute, dass das Projekt zu Chicago Express eigentlich EUF ist, weil es in den Niederlanden produziert wird und das Porto in NL, D und USA identisch ist.

Ein Brettspiel, das man mit bis zu vier Spielern spielen kann, aber auch solo, ist Krynea Battlefield EUF. Für drei oder vier Spieler benötigt man allerdings zwei Exemplare des Spiels.

Aus der Serie der Mystery Rummys erscheint demnächst Escape from Alcatraz EUF. Ich weiß nicht, ob es eventuell auch eine deutsche Ausgabe geben wird – die ersten MRs wurden ja von Pegasus herausgegeben.

Anscheinend nur in den USA erhältlich ist Let’s play Startup, ein Spiel, bei dem man versucht, ein Startup erfolgreich zu managen.

Mechs bauen und mit den Ergebnissen kämpfen tut man in Techniconica EUF. Man muss bei den Leveln allerdings genau hinsehen, denn der Level, bei dem man das komplette Spiel erhält, ist gut versteckt.

Nur in den USA erhältlich ist The Path of a Hero, ein Strategie-Brett-Kartenspiel, bei dem man in einer Fantasywelt Abenteuer erlebt.

Von den Machern von Brawling Barons (unsere Rezension) kommt Fleets EUF – Krieg und Diplomatie in den Pleïaden sind das Thema, es geht als um Raumflotten.

Ein ökonomisches Rollenbrettspiel – so beschriebt die Projektseite von Game of Legends EUF das Spiel. Ein fabntastisches Erforschungsspiel, in dem das Land von einem Drachen zurückerobert werden soll.

Eine 'bessere' Version von Mau-Mau und Uno soll Crazier Eights sein: jede Karte hat einen besonderen Effekt, ud man muss sich schon gut überlegen, welche Karte man ausspielt. Es gibt auch eine Print-n-Play-Version.

Für Freunde der Superheldencomics ist Crisis Averted interessant.

Schon im voraus ausprobieren kann man Forge War EUF: für dieses Aufbau- und Quest-Brettspiel gibt es eine auf dem internet spielbare elektronische Version, aber das Spiel selbst ist natürlich als Brettspiel erhältlich.

Für Catan-Fans ist vielleicht das offizielle Seefahrer-Brett interessant – der Hersteller hat bereits eine Reihe anderer Goodies für Catan produziert.

Auf dem Sudoku-Prinzip basiert Squary Movey EUF (UL).

Nicht nur für Kinder ist Bedtime Heroes EUF, ein Spiel, in dem mit Spielzeug Monster besiegt werden. Eine Print-n-Play-Version ist bereits herunterzuladen.

Aus Rumänien kommt Progress: Evolution of Technology EUF. Dieses Spiel, das mich an Civilization und Innovation erinnert, wird auch als Print-n-Play-Version zur Verfügung stehen.

Sechseckige Karten kennzeichnen Symetra. Man platziert Emotionen, Elemente und Energien in einer Auslage und beeinflusst damit sowohl die umliegenden Karten als auch die Mitspieler.

Ein Deckdesigner im mittelalterlichen England ist Ortus Regni. Leider ist es erst in recht teuren Pledgeleveln außerhalb der USA erhältlich. Interessant auch, dass neben dem Kartenspiel eine elektronische Version entstehen soll.

Ein Solitärspiel im 2. Weltkrieg ist Fleet Commander Nimitz. Man versucht als Chester W. Nimitz die amerikanische Flotte im Pazifik vernünftig gegen die Japaner einzusetzen.

Ein Spiel, bei dem es mir nicht so viel ausmacht, dsass es nur in den USA erhältlich ist, sit The Great States of America: Hier sollen die Spieler in verschiedenen Spielen Details über die Einzelstaaten der USA erwerben – viele Informationen hier sind vor allem für Amerikaner von Belang.

Wikingerreiche aufbauen und seine Nachbarn bekämpfen – das ist das Thema von Beowulf. Der Held der Beowulf-Saga baut parallel mit den Spielern sein eigenes Reich auf, und kann ihnen nützlich oder hinderlich zur Seite stehen.

Metal als Musikstil ist das Thema von Battle of the Electric Vikings. Man baut mit Karten Scrabble-artig Titel und Texte für Metal-Hits.

Der Projektleiter von Shadow Throne versucht zur Zeit, eine Möglichkeit zu finden, die Spiele innerhalb der EU zu versenden, hat aber noch keine günstige Lösung entdeckt. In dem Spiel intrigiert man wie Macchiavelli, uzm die eigene Geheimgesellschaft am Ende auf dem Schattenthron installieren zu können.

Wie nennt man Kriminelle im Wilden Westen? Genau, Outlaws. Das Material ist – vor allem in den Luxusausgaben – wirklich wunderschön.

Auf den ersten Blick dachte ich, Ghosts Love Candy EUF sei nur in den USA verfügbar, aber unten auf der Seite stehen 'Print-n-Play-Version‘, 'Free Shipping Worldwide' und 'EU-Friendly'. Man spielt einen Geist, der Kinder beim Trick-or-Treating mental beherrscht, um möglichst viele Süßigkeiten zu sammeln.

Recht witzig scheint mir Ultimate Battle: Man zeichnet Monster mit seltsamen Attachments, die gegen die Monster der Mitspieler kämpfen – alles gesteuert über Karten.

Den Namen 'Rollenspiel' würde ichd er Drinking Quest Trilogy eher nicht geben wollen – es ist eher ein Trinkspiel mit Rollenspielelementen.

Tabletop Tailgate Beer Pong Cards ist eine Erweiterung zum Klassiker Pong, was bedeutet, dass es sich auch hierbei eher um ein Trinkspiel handelt.

Ein kompetitiv-kooperativer Dungeoncrawler – klingt irgendwie bekannt? Ein wenig scheinen Spiele wie Dark Tunnels zur Zeit modern zu sein. Hier endet das Spiel nicht nur, wenn man aus dem Dungeon entkommen ist, sondern ersatzweise auch, wenn das letzte Licht erlischt.

Vier in einer Reihe ist nur bei "4 gewinnt“ ein spannendes Spiel – oder wenn man besondere Setzregeln verwendet, wie bei Just For Fun. Bei The Game of 49 ist dies ein Versteigerungsmechanismus mit niedrigem Budget, das auch nur minimal während des Spiels aufgebaut werden kann. Für internationale Pledger besteht wegen der Portokosten ein Minimum von fünf Spielen, wer also ein Spiel pledgen will, sollte sich Partner suchen, mit denen dann gemeinsam gepledgd wird.

Nur innerhalb der USA wird Tempters verschickt, ein Spiel um Dämonen und die Versuchungen, die sie den Menschen bieten.

Ein Science-Fiction-Setting mit Kampfkolossen ist der Hintergrund für Haven: Titan Command EUF.

Leider kann man aus der Beschreibung von Adventure Games EUF nicht viel zum endgültigen Produkt erkennen. Obendrein ist die Struktur der Pledgebeträge ein wenig merkwürdig…

Zombies bekämpft man während eines Walk in the Park. Zum Spiel gehören auch eine Reihe von schönen Miniaturen im 28-mm-Maßstab.

Ein besonderes Angebot ist The Amberden Affair: die meisten Pledgelevel beziehen sich auf einen Live-Event zur Markteinführung des Spiels zur GenCon.

Und dann war da noch…

Challenge Coins sind spezielle Münzen für Münzwürfe bzw. als D2. Es werden immer wieder besondere aufgelegt, aber eher selten über Kickstarter. Die Dragon Heads sind jetzt eine Ausnahme.

Ein gutes Ziel hat Save v/s. Hunger, eine ein-Tages-Con in Tennessee, deren Gewinne für den Kamp gegen den Hunger verwendet werden sollen – für amerikanische Ausgaben der 'Tafeln'.

Live Action Escape Room Games – diese Art Spiele kennt man eher vom Smartphone, beispielsweise als '1000 Doors'. Sherlocked EUF soll ein Live-Action Event in Amsterdam werden, in dem die Teilnehmer in einem entsprechenden Raum den Ausweg suchen.

Ich erwähnte lezttens das Dreamslands-Projekt. Für seinen Film über Lovecrafts Dreamlands (IG) sucht der Regisseur Huan Vu – der bereits Die Farbe schuf – Geldgeber. Ein Teil der Gelder soll durch Investoren zusammenkommen, für einen Teil gibt es jetzt (im zweiten Anlauf) das verlinkte Projekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.