Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Es ist wieder Zeit für die wöchentliche Übersicht. Es ist wieder einmal eine bunte Mischung, die Brettspielliste beinhaltet dieses Mal auch wieder mehr als 30 Projekte. Ungewöhnlich stark vertreten ist dieses Mal allerdings eher der Rollenspielbereich – was ich gar nicht einmal schlecht finde.

Nächste Woche werde ich wahrscheinlich schon am Freitag die Übersicht veröffentlichen, da ich am Wochenende in Bonn sein will.

Wer in der letzten Woche ein wenig aufgepasst haben, wird über das Stichwort 'Kartoffelsalat' gestolpert sein. Es geht dabei um ein Kickstarter-Projekt, mit dem jemand die Zubereitung eines solchen finanzieren lassen wollte – und das anschließend viral wurde. Natürlich gab es schon die ersten satirischen Kommentare. So ein Kartoffelsalatsimulator oder auch ein Videospiel.

Morgen (Montag) endet übrigens das Projekt zum Spiel Ophir EUF, bei dem man die Rohstoffe erhandeln wuss, mit denen dann ein Tempel erbaut werden soll. Dem projekt fehlen zum Zeitpunkt, da ich dies schreibe nur noch ca. 1.500 Dollar von 24.000…

Tabletops und Miniaturen

Dieses Mal haben wir insgesamt sieben Projekte, die teilweise sehr speziell sind. (Außerdem möchte ich explizit auf den letzten Eintrag im Absatz Brettspiele verweisen…)

Stimmungsvollen Untergrund für Sternenkämpfe gibt es bei den Tactical Combat Play Mats. Wie teuer das Porto sein wird, sit leider noch nicht bekannt.

Für die Freunde fantasy-lastigerer Szenarien gibt es mit der 3D Dungeon Scenery EUF Bauteile, um Verliese zusammenzustellen.

Schwere Waffen für seine Steampunk-Militärs kann man mit den Infantry Support Weapons finanzieren.

Schiffe und (Hafen-)gebäude aller möglichen Arten für 28-mm-Miniaturen bietet das Ships, Pirates and Wild West Terrain-Projekt an. Wie der Name bereits sagt, sind die Gebäude such gut für Wildwest-Settings geeignet.

Fischig wird es bei The Good, the Bad and the Scaly: die in erster Linie für ShadowSea gemachten Miniaturen sind für Unterwasserabenteruer aller Art geeignet.

Eine steampunkige Welt ist das Setting von Infamy EUF – ein Regelwerk, zu dem auch Miniauren veröffentlicht werden.

Und die Zombiekalypse von Walk in the Park dient nicht nur als Regelwerk und Miniaturen für ein Skirmish-Tabletop, sondern auch als Setting für ein Rollenspiel.

Rollenspiel

Diese Woche sind es insgesamt zwölf Projekte.

Ich fange an mit gedruckten Charakterminiaturen – diese haben ja ein wenig eine Schnittmenge mit dem Tabletop-Bereich. Die Miniaturen von ShapeIt werden nach den Angaben der Pledger individuell mit einem 3D-Drucker hergestellt.

Bleiben wir beim Zubehör: das Sedefkar-Simulakrum EUF (IG) ist nicht nur eine Skulptur in sechs Teilen für die berühmt-berüchtigte Kampagne zum Horror im Orient-Express, sondern bietet gleich auch eine Reihe weiterer Handouts und Props zu diesem Thema in der Kampagne.

Gleich mehrfach werden Münzen hergestellt: die Hand-Minted Fantasy Coins sind für Fantasy-Kampagnen gedacht, während die zahnradförmigen Münzen der Tinker Gearcoins vor allem für steampunkige Settings geeignet sind.

Ein Abenteuer für Dungeon Crawl Classics wird Peril on the Purple Planet. Man kann als Add-ons auch eine Reihe unlängst erschienener DCC-Module erwerben.

Für Pazthfinder und D&D 3.5 ist Snow White, ein märchenhaftes Abenteuer.

Ebenfalls für Pathfinder ist das Setting Chronicles of Ramlar. Es handelt sich hierbei um das ursprünglich als eigenständiges Rollenspiel mit eigenen Regeln veröffentlichte Ramlar-Setting.

Und für Savage Worlds und die Welt von Rassilon (keine Verwandstacht zu edem gleichnamigen Time Lord…) ist der Hellfrost: Atlas of the Frozen North.

Und dann gibt es noch eine Reihe kompletter Rollenspielsysteme. Zum Beispiel gibt es mit Barbarians of Lemuria: Mythic Edition EUF eine neue Ausgabe des bekannten Rollenspielsystems. Das Projekt verdient sich das EUF-Label, weil die Bücher über Print-on-Demand bei RPGNow geliefert werden – für Europäer also aus Großbritannien kommen.

Universell und super-einfach ist das d6×d6 CORE-System. Die verschiedenen Stretch Goals zeigen unter anderem an verschiedenen Beispielen auf, wie das System an bestimmte Genres angepasst werden kann.

Auf D&D 3.5 / Pathfinder basiert das System FanAdv EUF. Hier gibt es nur elektronische Dankeschöns.

Und last but not least noch etwas cthuloides, das auch in der folgenden Gruppe Platz hätte finden können: The Lurker in the Library ist ein cthuloides Krimi-Dinner, bei dem man sich auch in einem Charakterportrait verewigen lassen kann.

Brettspiel

Diesmal entdeckte ich neun neue Poker-Decks. Ungewöhnlich durch eine Art 'Erdbeben‘-Design ist das Disruption-Deck. 'Gerader, aber ebenfalls interessant, sind die karten des Definite-Decks angelegt – mit Hofkarten, die statt Büsten Texte zeigen. Magier (Bühnenmagier) sind die Hofkarten des Stars and Spades-Decks. Nicht nur ein Kartendeck, sondern auch Bücher und mehr gibt es beim Water Dragons and other Rare Aquatic Creatures-Projekt. Die Versandkosten des Pop Art-Decks scheinen mit sehr niedrig angesetzt. Noch moderner – in die 70er und 80er Jahre versetzend – sind die Neon Forever-Karten. Ein Reboot eines bereits hier erwähnten Projekts ist das Gorilla-Deck. Die Kunst alter amerikanischer Geldscheine spiegelt sich wieder in den Treasury Series-Karten. Und an William Blake’s Songs of Experience erinnern die gleichnamigen Karten – das bekannteste Gedicht aus seiner Reihe ist wohl Tyger tyger, burning bright / In the forests of the night / What immortal hand or eye / Could frame thy fearful symmetry?.

Wir sehen nur selten Poker-bezogene Projekte. Playing and Winning Texas Hold-Em stammt von einem Autor, dessen erstes Werk zum Thema bei Amazon (als Gratisdownload) sehr erfolgreich war.

Manche Spiele sind explizit gedacht, Kindern etwas beizubringen. Ein solches Spiel ist Brush Brush Flush. Das Spiel wird nur in den USA ausgeliefert.

Besser lesen und schreiben lernen Kinder vielleicht auch mit Spell It Out. In der Projektbeschreibung steht leider nicht, ob für nicht-Amerikaner noch zusätzliche Portokosten hinzukommen.

Eine Schatzjagd für Kinder in der eigenen Wohnung kann man mit My Treasure Hunt veranstalten. Über drei Episoden (Tage, oder was auch immer) kann das Kind in der Wohnung auf eine Schatzjagd gehen, geleitet von rätselhaften Hinweisen.

Nicht für Kinder geeignet sind dahingegen viele Spiele, die die Mechanik von Apples to Apple oder Cards Against Humanity verwenden. Diese Woche gibt es gleich zwei derartige Spiele, die beide explizit auf diese Eigenschaft verweisen. Love 2 Hate ist ein Spiel, bei dem man Sätze vervollständigen muss, die entweder mit 'Ich liebe es, wenn…' oder 'Ich hasse es, wenn…' beginnen. Nicht die Mechanik von Apples to Apples, sondern die von Tabu verwendet dahingegen das Game for Inappropriate People.

Eiun 'Kenne Deine Freunde‘-Spiel mit der Chance auf Streit ist sicherlich The Game of Hurt Feelings.

Nach draußen geht es mit den Cheap Disc Golf Discs – Golf mit Frisbees, wobei die Scheiben extra billig sind, weil sie beim Spiel durch die vielen harten Landungen besonders leiden.

Nur in Kanada erhältlich ist das Lazy Man Lawn Dart – das auch für Kinder geeignet ist, da an Stelle von Wurfpfeilen Bohnensäckchen geworfen werden.

Passend zum Finale der Weltmeisterschaft startete das Projekt Magnetrick EUF (SN). Es ist ein Magnetkicker mit drei Feldspielern auf jeder Seite.

Das Haus nicht verlassen und doch die 59 amerikanischen Nationalparks besuchen kann man mit Trekking the National Parks. Neben dem Spiel erhält man auch ein Büchlein, das die ganzen Parks auch präsentiert.

Besonders für nicht-Amerikaner sieht Cards: THe Attackening eine Print-n-Play-Version vor.

Dahingegen bietet Double Vision keine Lieferung ins nicht-US-Ausland. Man kann also nur in den Vereinigten Staaten Drinks sammeln, um zu gewinnen.

Ein Kampfspiel, das sich laut Hersteller an japanische Video-Rollenspiele anlehnt, ist Terrene Odyssey. Es wirkt zwar wie ein Sammelkartenspiel, ist dies aber explizit nicht – und eine Print-n-Play-Version gibt es auch.

Die Zombiekalypse erlebt man von der anderen Seite in Braiiiins EUF.

Als Print-n-Play vertieben werden soll Darkfast Dungeons EUF. Das Spiel erinnert mich an Descent, HeroQuest oder auch Herr des Schwertes.

Wieder einmal nur in den USA ausgeliefert werden soll Bounty. Anders als bei vielen anderen Spielen scheint dieses noch in der Entwicklungsphase zu stecken.

In die Welt der Graphic Novels von Mouseguard entführt Mouse Guard: Swords and Strongholds. Das Spiel erscheint auch in den Novellen, winw Print-n-Play-Version ist auch erhältlich.

Ein strategisches Rennspiel ist Race to Earth 2 EUF. Man versucht, als erster von der Erde ausgehend, den Kolonieplaneten Earth 2 zu erreichen, wobei man Glück und Strategie gleichermaßen benötigt.

Ein wenig wie Stein-Schere-Papier mit Karten wirkt Robot Alien Dinosaur. Auch die Beschreibung der drei Spielvarianten unterstützt diesen Eindruck.

Ein Autorennspiel, bei dem man in gewonnenen rennen dem Gegner die Autos wegnimmt, ist Street Dice.

Vor einiger Zeit gab es bei Kickstarter ein erfolgreiches Projekt zu einem Spiel namens Bear vs Gorilla vs CEO vs Hippie (FA). Das Projekt jetzt ist in erster Linie gedacht, den Namen des Herstellers, Black Slither, bekannter zu machen.

Für das Spiel Every Round Counts kommt eine Limited Edition EUF, nachdem die ersten beiden Versuche, es über eine normale Ausgabe zu finanzieren, leider scheiterten.

Der TF Verlag finanziert mit Canopy Walk EUF ein neues Brettspiel, bei dem es um die Erforschung des argentinischen Dschungels geht. Wer die längsten Wege legen kann, gewinnt die meisten Punkte.

Nur in den USA ausgeliefert wird Project Zoo Plankton. Aus der Projektbeschreigbung wird mir auch nicht ganz klar, ob es hierbei nur um das Artwork für das Spiel gehen soll, oder ob das ganze Spiel finanziert werden soll. So oder so erscheint mir das Ziel mit 100 Dollar ziemlich niedrig.

Als 'Customizable' aber nicht 'collectable' kommt Factions daher, ein Brettspiel, bei dem man auf einem immer wieder anderen Brett mit immer wieder anders zusammengestellten Streitkräften antritt…

Auf der Comicwelt von Rage basiert Rage: Origins. Das Spiel erinnert an Mau Mau bzw. UNO, hat aber einige zusätzliche Optionen.

Schöne Zinnminiaturen formen einen Bestandteil von ValoR: The Dark Ages Es ist ein Zweipersonenspiel ohne Zufallselemente, und wirkt wie aus einer Fantasywelt.

Und dann war da noch…

Nur in den USA sollen die Zombie Apocalypse Survival Kits vertrieben werden. Allerdings dürfte dort auch die Gefahr am größten sein, Zombies und Überlebende auseinanderzuhalten ;-)

Ein Kartenspiel, für das man ein Smartphone benötigt, und das auch ins Social Web hineinspielt, ist Selfie Meets Strangers.

Ein Projekt, dessen Beschreibung alles ist außer spezifisch, finanziert eine New Card Game Creation (IG).Man erkennt nicht einmal, ob es sich um ein CCG hanbdelt, oder ein 'normales' Kartenspiel. Mich zumindest wundert nicht, dass im Augernblick – nach etwa vier Tagen – die Gesamtfinanzierung bei genau Null liegt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.