Finanzexperten

Flattr this!

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Es ist wieder Zeit für die wöchentliche Übersicht. Diesmal habe ich neben laufenden Projekten auch ein geplantes in der Übersicht, durch die spezielle Art, wie Projekte den Prozess bei StartNext durchlaufen.

StartNext hat nämlich ein zweistufiges System. Zunächst einmal muss ein Projekt 'Fans' gewinnen: Leute, die hiermit nur ihr Interesse bekunden – und dafür dann auch Updates etc. zugesandt erhalten. Nur wenn eine bestimmte Anzahl Fans innerhalb einer begrenzten Zeit erreicht wird (wie viele, ist von der benötigten Finanzierungssumme abhängig), wird das Projekt in die zweite Phase, die Finanzierungsphase übernommen. Erst in dieser Phase kann man dann Geld anbieten.

Ein Projekt, das zunächst noch ein paar Fans gebrauchen kann, ist nämlich TaT RPG EUF (SN), ein Projekt, bei dem eine Tablet-App für Win/Android sowie eine Webseite geschaffen werden sollen, die es auch dem Spielleiter leichter machen, den Papierkrieg einer Rollenspielkampagne zu bewältigen.

Und da ich schon über StartNext spreche, möchte ich auch noch – etwas spätz, ber ich habe das Projekt auch erst jetzt gesehen – auf ein Projekt des Bundesamtes für Magische Wesen, der "obersten Bundesbehörde mit der Zuständigkeit für magische, mythische und fantastische Wesen“ mit Sitz in Bonn. Dieses will einen Kinospot EUF (SN) erstellen, der dann im Werbeblock zum Fim Der Hobbit III: Die Schlacht der fünf Heere gezeigt werden soll. Die Finanzierung scheint rund zu sien, aber sie endet auch am heutigen (Sonn-)Tage gegen 13 Uhr oder Mitternacht.

Auch diesmal wieder ein Hinweis auf drei Projekte, die ein wenig Unterstützung gebrauchen könnten und bald enden.

Knapp unter dem sowieso nicht hohen Finanzierungsziel liegen die Amazonen Fantasy-Footballspielerinnen, die im zweiten Anlauf bislang weniger als die Hälfte der Pledges erhielten, die sie im ersten erhielten – allerdings ist das Projekt auch extrem kurz befristet und könnte genausogut bei den normalen Neuprojekten stehen.

Ein wenig auf Activity basierend dürfte Scenarium sein, zu dem auch eine WebApp erscheinen soll.

Und nur noch ein paar Hundert Euro benötigt Dolmen EUF (SpSch), die (bearbeitete) Neuausgabe der Dolmengötter.

Tabletops und Miniaturen

Dieses Mal haben wir insgesamt neun Projekte, eine Reihe hiervon für Gelände und Geländebauteile.

Eine Ausnahme ist Rise of the Draconids, eine Reihe neuer Miniaturen für das Miniaturenspiel ShadowSea.

Keltische Feenwesen EUF gibt es bei den Folk from the Oakbound Woods im 28-mm-Maßstab.

Eine Erweiterung der recht erfolgreichen Chibi Ponies sind die neuen Chibi Pony Adventurers. Es gibt auch ein Pathfinder-Modul, mit denen man solche als Charaktere spielen kann.

Zum Gelände: >Wüstenbefestigungen im 15-mm-Maßstab EUF (IG) kommen aus Bushey Heath in Großbritannien. Für Warhammer, Warmachine etc. im 25-mm-Maßstab gibt es lasergeschnittenes Terrain – aber nur für Amerikanische Kunden. Besser verfügbar ist das Terrain (Stadt und Dungeon) von Direbadger EUF – das aus Utrecht kommt.

Eine Kombination von Miniaturen, Bauteilen und Regeln sind die Space Pilot Supplies: in diesem System kann man seine Schiffe selbst zusammenstellen – und auch die Miniaturen entsprechend zusammenbauen.

Wieder einmal Unterlagen für SF-Szenarios: es kommen wieder neue Stellar Vistas – die wieder einmal nur in den USA erhältlich sein sollen.

Anders sieht es (natürlich) aus bei den Tabletop-Regelwerken auf Deutsch EUF.

Rollenspiel

Dieses Mal sind es wieder acht Projekte, vier betreffen mehr oder weniger sinnvolles "Zubehör“, die anderen vier sind direkt fürs Rollenspiel gedacht.

Bereits mehrfach wurden hier die Dragon Head Challenge Coins genannt, von denen jetzt die vierte, die Gargylenmünze, und damit die letzte erscheinen wird. Man kann auch mit dem Projekt alle vier als Set erwerben.

Für H.P.Lovecraft’s Cthulhu gedacht ist die Szenariosammlung Horrors of War. Der bewusste Krieg ist der erste Weltkrieg. Leider gibt es das Abenteuer nicht als PDF, sondern nur als Totbaumversion.

Bei taktischeren Runden kann die Frage wichtig sein, wer wann etwas tun kann – hierfür gibt es verschiedenste Initiativeregelungen. Leider ist die Reihenfolge egerade bei rößeren Kämpfen mit vielen Teilnehmern recht unübersichtlich. Hier kann das RPG Initaitive Board den Durchblick bringen.

Würfeltürme gibt es von verschiedensten herstellern – oftmals allerdings aus recht dünnem, wenig widerstandsfähigen Sperrholz. Auf Stabilität gebaut sind dahingegen die Würfeltürme dieses Projekts, denn sie werden aus einem Holzklotz geschnitten und haben auch entsprechend dicke Wände und keine Ansatzstellen, die im Laufe der Zeit nachgeben könnten.

Eine geschichtliche Übersicht über das Rollenspielhobby aus amerikanischer Sicht bietet die vierbändige Publikation Designers and Dragons. Neben der eBook-Option gibt es auch gedruckte Werke – man muss aber mit horrenden Versandkosten rechnen, die komplett der US-Post zu verdanken sind. Dennoch ist das Projekt extrem schnell gestartet, die Finanzierungsentwicklung erinnert mich an die für Fate Core – was auch nicht wundert, denn das Projekt ist vom selben Verlag.

Eine englischsprachige Version des Einsamer-Wolf Regelwerkes wird demnächst EUF bei Cubicle 7 erscheinen – nach der Beschreibung bin ich ziemlich sicher, dass es eine Übersetzung der deutschen Bücher darstellt.

Aus Finnland kommt No Salvation For Witches EUF (IG) für Lamentations of the Flame Princess. Es gibt sowohl eine PDF-Version als auch ein Hardcover, die Versandkosten sind im Pledge nicht enthalten. Man erhält für das Hardcover einen Gutschein für den Webship des Herausgebers, so dass man diese bei Bestellung des Hardcovers zahlt.

Ein komplettes Fantasy-Setting mit einem ausführlichen Kampagnenband ist Erinbour. Die Basisversion enthält Stats für Pathfinder und Bare Bones Fantasy, Stretchgoals sind unter anderem auch Versionen für 13th Age, Cortex+, OSR, Open D6, Fate etc.

Und ein minimalistisches System ist Tiny Dungeon. Die Finanzierung ist bereits rund, es geht jetzt um interessante Stretchgoals.

Brettspiel

Es gab diesmal nur fünf neue Karten-Decks, außerdem als Karten-Alternative eine neue Ausgabe von Pokerwürfeln. Die Steampunk-Pokerwürfel bieten neue Designs zu den doch recht eintönig daherkommenden üblichen Versionen derselben. Ein geschichtliches Lehrwerk sind irgendwie die Viet Karten, die auf jeder Karte ein Detail zur vietnamesischen Geschichte zeigen. Nicht nur die Decks, sondern auch einzelne Karten als Originalzeichnung oder als Print zum An-die-Wand-Hängen bietet das Four Point-Deck, die gerade zu moderner eingerichteten Wohnungen passen. PÜassend zum NOX-Deck, das voriges Jahr finanziert wurde, kommt ein Lux-Deck mit ebenso minimalistischem, elegantem Design. In memoriam einer der größten Nichterfüllungen im Kartendeck-Bereich (ein Projekt aus der Zeit kurz bevor ich diese Kloumne startete) ist Hounders, das dem Namen entsprechend Hundeparodien der Gründerväter (Founders – der Name des nicht erfüllten Projektes) als Motive hat. Und abschließend sind da noch die King’s Cup Cards – ein Pokerdeck, auf dessen Karten Regeln für das Trinkspiel stehen – speziell für Kanadier, weil das Deck nur dort geliefert werden soll.

Werwolf/Mafia-Spiele sind ja nicht gerade selten, aber The Lounge EUF ist eine Version, die in dieselbe Kerbe haut wie 'Ultimate Werewolf‘: es ist besonders entworfen für große Gruppen.

Im Gegensatz dazu ist Character Quest: Heroes entworfen für maximal 4 Spieler (bzw. 6 bei Verwendung eines zweiten Spiels). Ich muss zugeben, dass ich nicht ganz sicher bin, ob es nicht ein CCG ist…

Unsere Freunde von Wattsalpoag haben ihre Switching Tracks noch einmal neu gestartet, mit einem deutlich niedigeren Ziel, aber auch einem wesentlich kürzeren Zeitraum. Ziel ist es immer noch, rechtzeitig zur SPIEL fertig zu sein.

Ein wenig unglaubwürdig wirkt die Projektseite von Your Way, das auch nur in den USA verfügbar sein soll. Es soll ein Spielbrett werden, das man selbst anpassen kann, und das auch den Spielstand über längere Zeit bewahren helfen können soll.

Verkaufsexperten finden sich wieder in But Wait, There’s More. Man hat nur dreißig Sekunden Zeit, ein seltsames Produkt an die Mitspieler anzubieten, so dass diese es auch kaufen wollen.

An Drachenhort/DungeonQuest erinnert Pocket Dungeon Quest, von dem auch eine Print-n-Play-Version erscheinen soll. Allerdings ist das Spiel in der Basisversion kooperativ, wenn die Beschreibung des Projektes stimmt.

Drei Spiele von Fire Squadron Games als Print-n-Play-Versionen: es geht hierbei um Black Market Warehouse, Braiiiins und Battle Fish.

Zur Zeit der Hexenprozesse in Salem flüchtet ein eil der Bevölkerung Salems und gründet eine neue Stadt, New Salem. In diesem Spiel mit verdeckten Rollen geht es darum, diese neue Stadt zu bauen – und dabei möglichst viele Gebäude zu bauen, die der eigenen Seite einen Vorteil verschaffen.

Ein Werwolf-artiges Spiel, das in der Art stark an The Resistance erinnert, ist Mars v/s. Earth. Allerdings scheiden die Marsianer nicht aus, wenn sie enttarnt werden, so dass es wohlüberwogen sein will, sich eventuell doch selbst zu enttarnen, weil man dann sein Ziel leichter verfolgen kann…

Sehr allgemein gehalten ist die Beschreibung zu Trust EUF (IG). Das Spiel soll genau um Vertrauen gehen, und davon braucht man hier denn auch eine Menge.

Ein Spiel für Kinder, in dem ihr EQ (Emotionaler Quotient) gefördert werden soll, ist Q’s Race to the Top, das aber nur innerhalb der USA versandt wird.

Bierkenner werden das Spiel Tap Wars lieben, in dem man mit Biersorten versucht, Stiche zu machen. Achtung: bei einem international liefernden Pledgelevel steht verwirrenderweise 'Ships in the US only'.

Echelon ist nicht nur der Name eines amerikanischen Abhörprogrammes. Unter dem Namen Echelon ist auch eine Schachvariante auf einem 10×10-Brett. Das Projekt soll wohl vor allem eine Errichtung der Produktionsfirma finanzieren, da das Spiel selber erst bei ziemlich teuren Pledgeleveln geliefert werden soll.

Ein Reboot eines abgebrochenen Projektes ist Jux. Es erinnert mich an Mad Libs, mit einer Dosis Cat&Chocolate…

Leider wird auch Confero nur innerhalb der USA verschickt. Mir gefällt die Idee des Spiels jedenfalls sehr.

Wieso der 35-$-Level bei Slander aufgeteilt wurde, ist mir nicht ganz klar. In dem Spiel geht es jedenfalls um Beleidigungen, die man mit Karten zusammenstellt. Es erinnert ein wenig an Apples to Apples, allerdings sind die Beleidigungen abhängig von den genauen Worten unterschiedlich viele Punkte wert…

Ein Card Deck System ist Monster Deck 55. Wie bei Zont ist dies ein Kartenset, mit dem viele verschiedene Spiele gespielt werden können, und zu dem man sich selber auch neue Regeln ausdenken kann. In der Beschreibung fehlen mir allerdings die Versandkosten…

Weiter unten erwähne ich ein Detektiv-LARP unter dem Namen Interrobang. Dernselben Namen, Interrobang hat aber auch ein Kartenspiel, das eine Art Truth or Dare darstellt. Auch hier fehlen Versandkosten.

Die Firma Nautilus Industries EUF verwendet die Steampunk-Hilfsmittel von Kapitän Nemo, um die Schätze der Tiefsee zu bergen. Wer ist hierbei am erfolgreichsten? Man kann sogar seine eigene Unterschrift auf den Aktien der Gesellschaften stehen haben…

Archäologen versuchen, in der alten Inkastadt Patiti EUF (SN) Schätze zu finden, um diese in Museen ausstellen zu können. Der Wiener Hersteller bietet auch Abholung des Spiels auf der SPIEL in Essen an.

Religiös wirken die – nur in den USA erhältlichen – Grace Bloks (sic!), die dem Nutzer täglich besinnliche Sprüche bieten sollen.

Ursprünglich war Doozy erdacht, um Kinder zu mehr Bewegung anzuspornen. Für das leider nur in den USA erhältliche Spiel gibt es sogar eine Print-n-Play-Kurzversion.

Ein Reboot ist das Projekt zu Translation, einem Spiel, in dem man Tabu!-artig Sprachen lernen können soll. Zur Zeit gibt es das Spiel nur als Englisch-Spanisch-Kombination. Aber man kann es überall erwerben, und evewntuell aus die Karten für andere Sprachen übersetzen…

In der Zeit direkt vor dem ersten Weltkrieg spielt I, Spy. Als Spion versucht man, die geheimnisse der einzelnen Staaten zu entschleiern, ohne dabei die eigene Zugehörigkeit zu verraten.

Ein Familioenspiel mit interessanten Mechanismen ist Juno. Man versucht, seine Karten schnellstmöglich los zu werden, wobei man ständig seine Plänen von den lieben Mitspielern durchkreuzt sieht – und doch ein taktischeres Spiel hat als das Glücksspiel Mau Mau / Uno.

Kinder lernen eine Menge über Berge, Flüsse, Seen, Wälder etc. in Vacation Time. Die Pledgelevel sind allerdings recht seltsam getextet – ich glaube, nur mit dem dritten (und letzten) Level erhält man ein Exemplar des Spiels.

In der Zeit, in der ein Martini noch ein Drink für wahre Männer war und Frauen zu schlau waren, als dass sie Männern vertrauten, die Martinis tranken, spielt das Spiel [redacted] EUF. Ein Spiel mit versteckten Loyalitäten im geheimdienstmilieu der Bond-File, le-Carré-Romane und ähnlicher Quellen, zu dem es bereits eine Erweiterung gibt.

Ein Lucca-Preisträger ist Florenza EUF. In diesem Spiel versucht man, als mitterlalterliche Familie Florenz zu fördern, indem man Künstler, Architekten und Arbeiter an die Arbeit setzt.

Die Kurzgeschichte Das grausamste Spiel (Link zu einem Buch mit der Geschichte bei Amazon) hat schon eine ganze Reihe Schöpfer inspiriert. Mit Most Dangerous Game, Game (IG) wird das Thema in ein Karten-Brettspiel verpackt – aus der Beschreibung ist nicht ganz klar, ob es auch außerhalb der USA versandt werden soll.

Der erste Weltkrieg mit steampunkigen Raumkämpfen: das ist das Setting von Worlds War One EUF. Das EUF bezieht sich hierbei explizit auf Zölle und Steuern, nicht auf die Versandkosten.

Ein Reboot ist auch Pack the Pack, bei dem man die Schätze, die es im Dungeon zu erobern gab, möglichst sinnvoll im Rucksack verstauen will.

Um die Kontrolle des Instituts für magische Künste EUFgeht es in dem gleichnamigen Spiel. Für ein Spiele-Projekt hat es bereits eine Menge Kommentare.

Alternative Billiardtische bietet Pool on Ice, allerdings bezahlt man hier nur einen Prototypen, und erhält höchstens das Recht auf eine Probepartie auf einem dieser Tische.

Im Absolutbetrag viel Geld ist bereits eingetroffen für das Pack of Game EUF, allerdings fehlen noch ein paar /(wenige) Dollar am Ziel. Es gibt hier vier kleine Spiele, und eine Reihe weiterer als Stretchgoals, die für alle Pledger ohne Aufpreis verfügbar werden, die für alle vier Spiele zeichnen.

Ein Spiel im Stile von HeroQuest und Descnet ist auch Dungeon Saga EUF. Das Spiel ist zwar teuer, enthält aber auch eine Menge schönes Material.

DOublesix Dice hat es bereits mehrfach gegeben, im neuesten projekt bietet der Hersteller jetzt Doublesix and Triplefour Dice an: Zwölfseiter, die zweimal die Zahlen von eins bis sechs, oder dreimal die Zahlen von eins bis vier zeigen.

Laut Beschreibung kein Sammelkartenspiel sit Combat!. Bleibt zu hoffen, das das auch bei den angekündigten Booster-Packs so bleibt…

Und dann war da noch…

Nicht gerade ein Spiel im engeren Sinne, aber allem Anschein nach ein Heidenspaß ist Bubble Football bzw. Soccer für amerikanische Spieler. Gleich zwei Projekte wollen jetzt entsprechende Arenen bauen lassen, eines in Nashville, das andere in London EUF – letzteres Projekt soll sogar Rollerderby-artig eine Liga eröffnen.

Ein Live-Action Detektivabenteuer ebenfalls in London ist Interrobang EUF (IG). Die Dankeschöns bieten u.a. ermäßigten Eintritt, Fotos oder auch das Poster.

Siucherheit nicht nur für Sammelkarten bietet der Deck Tracker (IG) – zumindest wenn man ein Smartphone mit Bluetooth sein eigen nennt. Durch die relativ kurze 'Leine‘, die der Tracker für den Alarm verwendet, ist die Chance recht gut, die Karten wiederzufinden, bevor sie unwiederbringlich verschwunden sind – oder zumindest deutlich besser als bei vielen anderen derartigen Lösungen.

Und zu guter letzt noch ein literarisches Projekt: die Rollenspielerin Theresa Berg (u.a. im DSA4-Forum aktiv ist die Autorin der Kinderbücher um den Drachen Miro. Jetzt soll ein weiterer Band erscheinen mit Geschichten, die mit Reisen zu tun haben. Für die Illustrationen dieses Bandes wird noch ein wenig Geld benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.