Nachtrag

Flattr this!

moneyDas fehlte letzte Woche noch…

Letzte Woche hatte ich ja Probleme, überhaupt die Projekte zu sammeln. Ich hoffe, dass sie inzwischen behoben sind.

Mit diesem Posting will ich die Projekte nachtragen, die vorige Woche nicht mehr genannt werden konnte. Und hoffentlich schaffe ich es noch, die neuen Projekte ebenfalls zu melden…

 

Zunächst einmal hatten wir da vier Spielkartendecks. Die Azteca-Karten erinnern an die Zeit der Azteken, bevor der Kontinent von Europäern entdeckt wurde. Die Castles and Kingdoms-Karten zeigen Charaktere eines mittelalterlich-fantastischen Landes. 1876 erschien ein Deck, das sowohl die Weltausstellung in Philadelphia als auch das hundertjährige Bestehen der Unabhängigkeitserklärung fewiert, von diesem Deck soll hiermit eine Neuauflage erscheinen. Und tentakelig wird es mit den Cthulhu Mythos Spielkarten.

Außerdem sind zwei der drei Kids' Decks Kartendecks. Dese, wie auch das dritte, sind aber entworfen wie von einem Kind gezeichnet. Das dritte Deck ist gedacht, Kindern die Buchstaben und Zahlen näherzubringen.

Kunsträuber wird man in Heist. Ein schnelles Kartenspiel um den perfekten Raubzug.

Den Tisch zu Hause braucht man nicht verlassen um Golf zu spielen. Ein Kartenspiel mit interessanten Mechanismen und einem hübschen Ärgerfaktor.

Satirisch gemeint ist Christy’s World, das die kanadische Premierministerin aufs Korn nimmt. Man kann ein Print-n-Play herunterladen, die Gelder werden verwendet, um das Spiel in Vancouver gratis zu verteilen.

Dass Family Vacation bislang keinen Cent eingenommen hat, überrascht mich ehrlich gesagt weniger. Das Spiel klingt wie eine Variante zum Gänsespiel, und es werden auch nur 50 Exemplare an die ersten 50 Backer ausgegeben werden – und auch das nur, wenn der Macher mit den Geldern einen Vertrag mit einem großen Spieleherausgeber an Land ziehen kann…

Ich habe bereits zwei Sets von Tnto Cuore besprochen: das Grundset und das Erste Erweiterungsset (das auch alleine spielbar ist). Mit der Oktoberfest Edition geht man nicht als Gast auf das Oktoberfest, sondern eröffnet gleich einen Bierstand und kann Bier kaufen und verkaufen für zusätzliche Siegpunkte.

Zweiseitig sind die Karten von Flip Hue, man sieht immer nur eine, die Mitspieler die andere. Mann gewinnt mit einem Fünfling in einer von zwei Farben, entweder auf der eigenen Hand oder als Rückseite der Hand eines Mitspielers – mit Spielmechanismen, die mich an das alte Janus erinnern.

Wenn Superhelden sich treffen, scheint es normal zu sein, dass sie erst einmal gegeneinander kämpfen, bevor sie Freunde werden können. Und so kämpft man in Superpower Smackdown mit Superkräften gegeneinander, in einem Würfelspiel, in dem man Sets gleicher Symbole erwürfeln will.

Um Geschichten, wie man sie in This is True finden kann, geht es in News Flash: Bad Decisions. Das Spiel scheint sich im Stile von Apples to Apples zu spielen.

In der Zombiecalypse überleben will man in Zombie Death Force: Go. Man stellt Teams von fünf Leuten zusammen und versucht gleichzeitig, entsprechende Bemühungen der Mitspieler zu sabotieren.

Das einzige Brettspiel auf einer anderen Plattform war vorige Woche Kumite EUF (UL). Hier geht es um Zwei-Personen-Kämpfe in japanischem Stil.

Ein lizensiertes Kartenspiel zum gleichnamigen Videospiel wird Organic Panic. Man spielt die Karotte, Kiwi, Kirsche oder Kokosnuss und versucht, durch bekämpfen von Käse, Fleisch etc. möglichst viele Punkte zu machen.

Extragroße Versionen bekannter Spiele will Chales Allan produzieren. Mit dem Oversized Gaming-Projekt soll hierfür eine Firma gegründet werden. Bislang werden die Produkte aber nur für die USA angeboten.

Ebenfalls nur innerhalb der USA geliefert wird das Schmiedespiel Forge and Fancy.

Wie der Name des Spiels sagt, spielt The Pirate Deck an Bord eines Piratenschiffes, wobei die Spieler versuchen, durch geschickt ausgelegte Karten Münzen zu sammeln.

Für seine Ehrlichkeit loben muss man den Organisator von Hedron: er sagt explizit, dass das Projekt nicht EUF ist. Das Strategiespiel, das verschiedene Polyederwürfel als Spielfiguren verwendet, wirkt jedenfalls sehr interessant.

In Gathering of Guardians geht es wieder um Superhelden: man versucht, ein Team à la Avengers oder Justice League zusammnzustellen und ihre Fähigkeiten auszubauen.

Ist eine Karte höher oder niedrige als die vorhergehende? Dieses Prinzip, das auch in manchen Video-Pokerspielen verwendet wird, oder auch in Spielshows im Fernsehen, ist die Basis für Hogger Logger EUF. Allerdings können die lieben Mitspieler mit Aktionskarten und ähnlichem da ein gewichtiges Wörtchen mitzureden versuchen.

Ein schönes Design hat Quintessence. Leider kann ich aus der Projektbeschreibung nicht viel über das Spielprinzip selbst erkennen.

Mittelamerika vor der Invasion der Spanier ist das Setting von Totez EUF. Man sucht Göttersymbole, klaut sie den Mitspielern und versucht, Sets gleicher Symbole zu sammeln, um hiermit Punkte zu gewinnen.

Die klassische Dungeonerforschung ist auch weider einmal Spielthema. In Labyrintheus werden die Monster sogar im Laufe der Zeit stärker.

Bei den Burnsy Badges vermisse ich jedwede Angabe zu Versandkosten außerhalb der USA. Diese Badges sollen ein 'tragbares' Partyspiel für Junggesellinnenabschiedsparties (bzw. Scheidungsparties / Geburtstagsparties für Frauen) darstellen.

Ein Schulprojekt ist Pick a Vowel, ein Brettspiel um Buchstaben und Wörter. Es wurde erdacht als Reaktion auf 'erzieherische' Spiele, mit denen Lesen geübt werden soll.

Ein wenig erinnert mich Why Would You Draw That? vom Spielprinzip an Stille Post Extrem von Goliath. Allerdings besteht hier das zu zeichnende Objekt (anfänglich) aus zwei Begriffen – einem Adjektiv, einem Substantiv – und es kommen im Laufe einer Runde eitere Adjektive hinzu.

Der Selbstfindung dienen die Spark Cards. Sie sollten eher als Anregung zu Diskussionen verstanden werden denn als Spiel.

Ein Backgammon-artiges Brettspiel ist LeRoy. Es wird sowieso nur in die USA geliefert, und finanziert werden eine Reihe Prototypen.

Ein Geschichten-Erzählspiel ist 99 Chances. DIe Finanzierung wude durch den Erfolg des Worst Game Ever stark erleichtert.

Ein Spiel für Paare ist Red Light Romance – und wie der Titel bereits andeutet, geht es hierbei um die eher physischen Aspekte der Partnerschaft.

Noch ein Geschichtenerzähl-Kartenspiel ist Rogues to Riches. Die Spielweise erinnert mich an die von Cat and Chocolate, eine Print-n-Play-Lite-Version gibt es auch. Ich weiss nicht sicher, ob das Spiel EUF ist, auf jeden Fall ist u.a. Amazon als Fulfillment Partner geplant.

Und zu guter letzt noch ein Spiel, das mich besonders anspricht: Roaches ist ein Spiel, bei dem man versucht, als Kakerlakenarmee ein Haus zu übernehmen.

So, ich will versuchen, jetzt auch das aktuelle Posting komplett hinzubekommen. Wenn es klappt, kommt das heute Abend on-line…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.