Finanzexperten

Flattr this!

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Wieder einmal ist es Sonntag, wieder einmal gibt es eine neue Übersicht über das, was beim Crowdfunding im Spielesektor neu ist. Und einen Monat nach den Feiertagen ist das Volumen auch wieder auf Normalniveau.

Es gibt ein Projekt, das man gesehen haben muss, um es zu glauben. Ich meine damit nicht einen WTF-Effekt, sondern einen ungewöhnlich großen Erfolg. Sogar das Conan-Brettspiel EUF ist mit 1,5 Millionen Dollar bei einem Finanzierungsziel von 80.000 Dollar ein Waisenknabe gegen die Exploding Kittens, die bei einem Finanzierungsziel von "nur“ 10.000 Dollar bereits jetzt (mehr als zwei Wochen vor Fristende) bei über 5.000.000 Dollar (in Worten: Fünf Millionen!). Bei normalem Kampagnenverlauf erwartet Kicktraq ein Gesamtergebnis von Fast 12 Millionen Dollar – dafür könnte manch ein Herausgeber die Gesamtproduktion mehrerer Jahre finanzieren, ohne groß nachdenken zu müssen.

Bislang weniger erfolgreich ist die Swinging Jivecat Voodoo Lounge EUF, die diese Woche endet, aber das Finanzierungsziel zumindest noch in Schlagdistanz hat. Ähnliches gilt für The Witchborn, ein Spiel, das sowohl kooperative als auch kompetitive Szenarios anbieten soll.

Tabletops und Miniaturen

Diese Woche sind es wenigstens wieder vier Projekte, wobei zwei allerdings grenzwertig sind, und ein weiteres nur laut Projektseite hierhin gehört – ich hätte es unter Brettspiele eingeordnet.

Um Diskussionen uber Sichtlinien beim Tabletop zu vermeiden, kann man sich mit einem On Target Laser DesignatorEUF ausrüsten. Man sollte sie aber laut Projektbeschreibung nicht auf den Köpfen von Haifischen anbringe, wenn man nicht als 'Dr. Evil' angeredet werden will.

Was genau man bei Henges of Umtar EUF finanzieren soll, ist mir nicht ganz klar. Es soll einem helfen, eine Tabletop-Kampagne zu entwerfen oder zu verwalten. Auch sind die Illustrationen, die für die Projektbeschreibung verwendet wurden, nicht gerade professionell.

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher, ob Terminus Gate ein echtes Tabletop ist, da die gezeigten Bodenplatten ein Quadratraster zeigen. Allerdings behauptet die Projektseite, es handele sich um ein Skirmishlevel-Tabletop.

Und nicht nur für Tabletop geeignet sind die 3D-gedruckten Miniaturen für SF.

Rollenspiel

Auch diese Woche habe ich sieben Projekte entdeckt, wenn man die Heal Dice nicht mitrechnet…

Ein Krimidinner / Murder Mystery für unter 10 Dollar Verkaufspreis ist das Ziel für Mysterious Affair at Bigelow Mansion EUF. Man erhält alle Dateien nur als ZIP-Datei, für 10 Dollar wird aber auch das Folgeprodukt (ancheinend soll das ganze eine Reihe von Abenteuern begründen) angeboten.

Für D&D5 werden Abenteuer für die 2./3. Stufe EUF angepriesen. Auch hier werden die Ergebnisse in elektronischer Form angeboten.

Ein eigenes, taktisches (ich lese das als kampforientiertes) System wird Strike EUF – auch diesmal ist alles elektronisch.

Systemneutral soll auch City of the Lich sein – die Beschreibung "OSRIC to 5E“ klingt für mich aber wie eine bevorzugte Ausrichtung auf die (A)D&D-Vaianten.

Für verschiedenste Systeme (Savage Worlds, Mutants & Masterminds,m Hero System) sind die Larger Than Life-Charaktere gedacht: Von Blackbeard bis NIkola Tesla sind hier 20 interessante Figuren versammelt.

Für Deadlands Reloaded ist mit Stone and a Hard Place eine neue Plot-Point-Kampagne geplant. Das Produkt ist schon wo weit, dass versprochen wird, dass die PDF-Versionen verschickt werden, sobald die Bezahlungen eingetroffen sind.

Und elektronische UNterstützung vor allem für Spielleiter verspricht RPG Guidelines EUF, das nach Finanzierung gratis und frei editirbar sein soll.

Brettspiel

Wie üblich beginne ich mit den Spielkartendecks, von denen es auch dieses Mal mit elf Stück eine ziemliche Menge gibt. Da sind zunächst einmal Joker 80t-Karten, die mehr Hofkarten haben als die normalen Decks. Amerikaner können sich mit den Presidents die bisherigen Präsidenten der USA ansehen. Die MOtive des Timeless Tradition-Decks sehen aus wie Tattoos. Vor allem für Kartenfreunde und Magier sind die Saturn-Karten gedacht. Nicht nur Poker und normale Kartenspiele spielen kann man mit dem Viking Poker-Deck. Schottische Motive zeigen soll das Scottish-Deck aber hoffentlich sind die gezeigten Kartenentwürfe nicht endgültig. Informationen über die Glücksspielindustrie in den USA erhält man auf den Kartend es Shoot the Dices Burn the Cards-Decks. Mit dem Chevron-Deck kommt noch ein zweites Deck für Kartenfans und Magier. Liebe ist… Dieses Kartendeck zu verschenken. Und eine Kartendruckerei nutzt Kickstarter, um mit dem Memento-Deck, das historische Persönlichkeiten zeigt, neue Methoden etc. auszuprobieren.

Unter Zubehör fallen die Playmats von The Mana Source. Ebenfalls Zubehör sind Würfel, von denen es dieses Mal eine ganze Reihe Projekte gibt. So sind die Heal Dice achtseitige Würfel – vor allem für Rollenspieler gedacht. Computertechniker werden die Binary Dice mögen: Sechsseiter, die die Zahlen als Binärzahlen anzeigen. 40-Seiter sind als Zählwürfel für verschiedenste Spiele geeignet. Nicht die ersten die Leute von d20-Entewrtainment mit ihren d6-Bleistiften – aber dieses Angebot ist interessant für Cons und Händler, da man persönliche Namen anbringen lassen kann, wenn man genügend abnimmt. Intgeressant Metzallwürfel mit ungewöhnlichem Aussehen sind die Ako Dice. Und Würfelbeutel in Form von W20ern kann sicher auch mancher Spieler gebrauchen.

Ein Bau-/Kampfspiel mit Karten ist Castle Life EUF. Die Projektseite sagt nicht viel über das Projekt.

Eine Mischung aus Karten- und Brettspiel ist Dark Lord. Bis zu vier Spieler versuchen die Kontrolle über ein Fantasyland zu übernehmen.

Das Hase-und-Igel-Spiel zwischen Unternehmens-Sicherheit und Hackern wird in Threat Matrix/a> thematisiert. Es soll unternehmern die Schwierigkeit deutlich machen, ihre Computer abzusichern.

Für das Spiel Theomachy habe ich Corporate Bureaucrats. Das Spiel um die ganz normale Bürokratie in einem großen Unternehmen ^sieht aber jetzt schon gut aus.

Ein Bau-Spielzeug im Stile von Lego, aber mit exotischerem Aussehen, sind die Pinblocks. Durch bessere drehbarkeit der Verdingungen soll es sogar weiter einsetzbar sein.

Eine Erweiterung für Heroes Wanted wird The Stuff of Legends EUF.

Ebenfalls eine Erweiterung, die aber alos Zweipersonenspiel auch ohne dasa Basisspiel gespielt werden kann, ist Among The Stars: Revival EUF. Parallel soll auch eine deutsche Version bei Schwerkraft erscheinen.

Nur in den USA verfügbar ist das Partyspiel Drink or Dare – wie es gespielt wird, kann man aus dem namen bereits ableiten.

Tower Defense als Würfelspiel ist das Thema von Epic Dice: Tower Defense (bei dem Namen sicher keine große Überraschung). In den Updates gibt es eine Print-n-Play-Version für 2 Personen als Gratisdownload.

Die Autoren von Rythm-n-Play EUF (UL) sind bekannt: Ludovic "Ludtche“ Barbe und Bruno Cathala bieten ein Bluffspiel um Musik auf einem Walkman.

Nur in den USA geliefert wird Air Marshal, eine Erweiterung zu Quartermaster General.

Für Erwachsene ist Whipped – Re-Inventing Foreplay.

Der Mechanismus von Apples to Apples wird in Would You Rather benutzt, um Fagen à la 'würdest Du lieber in einer Welt mit X oder Y leben' zu beantworten.

Zwsei Spielbretter bietet Kalk EUF: In dem Kartenspiel muss man rechnen, daher der Name.

Nur in die USA und nach Kanada wird Soul Bound verschickt. Das gleiche gilt für das erzieherische Spiel Red Card Blue Card.

Ein 'trockenes' Trinkspiel ist Geeks and Tonic – man versucht mit Karten, durch verschiedenste Geränke und Angriffe auf die Mitspieler Punkte zu sammeln.

Niedrig würfeln will man bei Go Short EUF, damit man nicht vom Spielfeld herunterfällt, bevor neue Felder hinzukommen, nachdem der hinterste Spieler sie verlassen hat.

Die Deutsche Ausgabe von Hoyuk: Anatolia (SpSch) passt den Namen an die international gebräuchliche Schreibweise an – man wollte wohl den Heävy Mëtal Ümlaut vermeiden…

Nur sechzehn Karten hat man bei En Passant. Ziel ist, am Rundenende den König auf der Hand zu haben, was man durch Ausspielen der anderen Karten zu erreichen sucht.

Von Kindern für Kinder ist Train Powers: ein Würfelspiel um Züge.

Eine Variante zu 'Truth of Dare‘, bei der es nur eine Reihe vorgegebener Fragen gibt, ist Inetrrobang – das leider nur in die USA geliefert wird. Ebenfalls nur in die USA geht King Cup – wieder eine Variation auf das bekannte Trinkspiel.

Wieder einmal in das Lager eines Roten Drachens geht es bei The Secret Passage to the Red Dragons Lair. DaS Solo- oder kooperative Spiel gehört in eine Reihe von 'Red Dragons Lair‘-Spielen.

Schön gezeichnet, abewr ansonsten nichts ungewöhnliches bietet Werewolf House – ja, ein weiteres Werwolf-Spiel.

Einen Freizeitpark baut man in Rolling for Amusement. Das Spiel kombiniert Cant Stop mit einem Ärgerspiel.

Blood Oath (IG) wurde auf Kickstarter v or wenigen tagen gestoppt, weil nicht genut Geld herein kam – jetzt startet es neu mit massiv gesenktem Finanzierungsziel und flexiblem Indiegogo-Ziebetrag (das Geld wird auch ausbezahlt, wenn das Ziel nicht erreicht wird).

Für Pessimisten gedacht ist Stipulations – in Apples-toApples-Weise schränkt man Wünsche, Berufewahlen, Superkräfte oder was auch immer des wechselnden Spielleiters ein, der dann die unerwünschteste Einschränkung auswählt. Wer am negativsten iit, gewinnt – und wir wissen, was bei den Azteken angeblich mit Gewinnern geschah…

In Essen wurde Trickerion EUF bereits gezeigt – jetzt wird dsas Spiel tatsächlich (endlich) produziert.

Sehr mutig ist das Finanzierungsziel von It’s All About the Money/a> gehalten – vor allem, weil die Projektseite so gut wie nichts über das Spiel aussagt, und gar nichts, was die Finanzierungssumme rechtfertigen würde. Gut dass es nur in die USA geliefert wird.

Ein Apples-to-Apples-artiges Spiel mit halben Wörtern, die frigiti-mäßig zu neuen zusammengesetzt werden, ist Halfwords. Die Projektbeschreibung ist recht amüsant zu lesen, vor allem die Spielbeschreibung.

Ein Metaspiel für Spielrunden ist Pretense. Geheime Fähigkeiten und Rollen werden je nach Ereignissen bei den Spielen und der Spieleauswahl getriggert.

Aus Australien kommt Planetary Reign. Das 4X-Süpiel um interstellare Kolonisation wird international über GameSalute verteilt.

Bemerkenswert ist der euerste Pledgelevel bei Plains of Cedonia. Es spielt in einer postapokalytischen Welt – die den Mars nach einer untergegangenen Hochkultur darstellen soll (eventuelkl sogar unserer heutigen).

Und Geschicklichkeit ist schließlich gefragt bei Castle Storm, bei dem man mit Mini-Katapulten Türme der Gegner auszuschalten versucht.

Und dann war da noch…

Einige der Behauptungen der Nevercharge Telefonbatterie erscheinen mir doch ein wenig zweifelhaft – vor allem die Fotos des Prototypen sehen sehr… eigenwillig aus.

Ein reiligiöses Abzeichen – oder ist es doch keins? – ist der Pin des FSM (RIM)…

Und braucht man wirklich eine Tabellenkalkulation, um seine Taktik beim Schiffe versenken zu verbessern? Kann man das überhaupt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.