Hochbau

Talō

TaloDrei Hasen in der Abendsonne sind auf dieser Seite ja auch nicht mehr ganz unbekannt – wir haben von ihnen bereits Spiele wie Bim Bamm! oder Sonne und Mond besprochen haben. Neben kleinen Kartenspielen wie den genannten hat der Verlag aber auch 'größere' Spiele im Angebot. So stellte man auf der letzten SPIEL das Spiel Talō vor.

Aus einem Bauplatz rangeln die Spieler um den höchsten Platz auf dem noch zu errichtenden Gebäude. Eine Art King of the Hill könnte man sagen. Zuel ist es, sich auf der zehnten Ebene zu positionieren.

Hierzu stehen in der Dose im Eurogame-Quadratformat folgende Materialien zur Verfügung:

  • die Spielregel auf Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch
  • ein Spielplan mit großem Bauplatz (10×10 Felder groß)
  • 2 Pläne für Vorratslager
  • 55 Holzsteine in Längen von 1 bis 10 (10 1er, 9 2er, 8 3er etc. bis 1 10er)
  • 6 Figuren
  • ein zehnseitiger Würfel
  • eine Messleiste

Die Holzklötze sind massive quadratische Säulen mit einer Basis von ca. 2cm × 2cm, und einer Höhe von n-mal 2 cm (eben 1 bis 10). Diese Holzbausteine verursachen auch den Löwenanteil des Gewichts der Spieleschachtel von etwa 2,3 kg.

Auch die Spielfiguren – langgereckte Halmakegel – sind aus Holz, der zehnseitige Würfel ist aus gelbem Kunststoff. Die Spielpläne sind aus dicker Pappe, die Messleiste besteht aus zwei zusammengesteckten Pappstücken, ist aber auch ziemlich stabil.

Der Bauplatz ist in vier Teile à 5×5 Felder eingeteilt, jeweils das mittlerste Feld ist als Startfeld markiert. Auch wenn der Schachtelinhalt es anders erscheinen lässt – immerhin sind sechs Spielfiguren in der Schachtel -, ist dies (was auch auf der Schachtel korrekt vermerkt steht) ein Spiel für maximal vier Spieler: Jeder dieser Spieler erhält eine Spielfigur, die auf einer der markierten Stellen auf dem Bauplatz aufgebaut wird. Es sind also auch nur für vier Spieler Startpositionen vorhanden.

Wer am Zug ist, würfelt, baut und zieht seine Figur. Hierbei muss zunächst einmal gewürfelt werden, die Figur kann man dann beliebig vor, während und nach dem Bauen ziehen. Hierbei sind ein paar Regeln zu beachten.

Die gewürfelte Zahl darf man als einen Baustein der Gesamtlänge oder als zwei Bausteine, deren Längensumme der gewürfelten Zahl entspricht, nehmen. Man muss alle gewürfelten Punkt so verwenden, und darf nicht mehr als zwei Steine nehmen. Wenn alle Holzsteine einer bestimmten Länge bereits verbaut sind, muss man eben auf eine andere Kombination ausweichen – wenn keine einzige Kombination möglich ist (z.B. wenn alle Einser und Dreier verbaut sind und man eine 3 würfelt), darf man bis zu dreimal würfeln. Wenn dann immer noch keine legale Kombination möglich ist, ist eben der nächste Spieler an der Reihe.

Ein Baustein darf nur horizontal oder vertikal gebaut werden, und auf dem Boden nur den Feldern folgend. In höheren Ebenen kann dies schon einmal gutes Augenmaß erfordern. Ein Baustein in der untersten Ebene darf auch nicht über den Bauplatz hinaus ragen – in höheren Etagen ist dies sehr wohl erlaubt. Allerdings muss ein Bauwerk ständig stabil sein, Kipplagen sind nicht erlaubt, auch nicht, wenn eine Figur den Balken zur Zeit im Gleichgewicht halten würde. Schließlich darf das Gebäude auch nicht über die Ebene 10 hinaus gebaut werden.

Die Figur darf auf dem Boden gar nicht laufen, sondern nur auf einen benachbarten Stein in die erste Ebene 'klettern'. Auf den Steinen darf man, so lange man nicht diagonal gehen oder gar springen müsste, innerhalb einer Ebene beliebig laufen – allerdings darf man auch nicht andere Figuren überspringen. Klettern – hinauf und hinab -. darf man immer nur eine Ebene pro Schritt, über eine Treppenfigur, wenn jede Stufe eine Ebene hoch ist, aber auch wieder höher.

Da Bausteine nicht mehr abgebaut werden, kann es passieren, dass man sich in einer Position findet, aus der man nicht mehr die zehnte Ebene erreichen kann, weil rundum zu hohe Stufen liegen. Nur wenn dies auch mit viel Bauerei auch theoretisch nicht mehr möglich ist, darf man mit der Figur wieder auf einem freien Feld des Bauplatzes (Ebene Null) neu starten. So lange man aber seine Figur noch ziehen kann, ist ´zumindest theoretisch (mit Einer- und Zweier-Steinen) immer noch Bautätigkeit möglich. Es müssten also schon sehr viele dieser Steine verbaut sein, um hier für Probleme zu sorgen.

Der Spieler, der als erster seine Figur auf einen Baustein der Ebene 10 bewegt, gewinnt.

Trotz des Würfels ist das Spiel überraschend taktisch, vor allem, wenn man den lieben Mitspielern den Weg verbauen will. Man muss gut planen und vor allem auch sehen, wie man eventuell über eine niedrigere Ebene auf eine höhere Stufe klettern kann, beispielsweise, weil eine gegnerische Figur im Weg herumsteht.

Ein gewisses Geschick ist auch notwendig, damit die Bausteine gut aufeinander stehen, auch wenn das natürlich keine Jenga-Ausmaße annimmt.

Talō ist eher für Gelegenheitsspieler gedacht, für Vielspieler sind die meisten Denkaufgaben des Spiels eher Routine. Allerdings ist es auch ein schönes Stück, wenn man einfach einen Spielstand mitten im Spiel im Schrank oder auf einer Vitrine ausstellt – Fragen zum Spiel sind auf Partys unverm,eidlich, und vielleicht kann man ja auch noch neue Spieler in der Bekanntschaft heranziehen. Schön genug ist das Material allemal, und zum Spielen reizt es auch. Und durch den Würfel ist auch genügend Variation gegeben, dass nicht alle Spiele gleich verlaufen.

Kleine Anmerkung am Rande: die Beschriftung der Schachtel rief auch Kommentare hervor. Vom beckmesserisch/wortspielerischen "Wieso geht es da um Döner?“ (auf der Schachtel steht u. a. das italienische "Tutti in pita“, was wohl 'alle auf der Spitze' bedeuten soll – aber tatsächlich als 'alle im Dönerfladen' übersetzt werden müsste) bis hin zu "Die Engländer kriegen keine Spitzenposition“ (‚Everybody wants to win‘, während alle anderen Slogans auf die höchste / Spitzenposition verweisen).

Hersteller Drei Hasen in der Abendsonne
Autor Uta Krüger, Bernd Poloczek, Jens-Peter Schliemann
Künstler Johann Rüttinger
Spieler 2-4
Denken 7
Glück 7
Geschicklichkeit 4
Preis ca. 44,50 €

Talo bei Amazon

Talō bei Spiele-Offensive.de

Talō bei Milan Spiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.