Finanzexperten

Flattr this!

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Nachdem mein Hoster mich von ca. 10 bis ca. 12 Uhr (oder so) ärgern wollte (indem der Server meines Blogs down war und ich daher nicht nachsehen konnte, ob ich bestimmte Projekte bereits letzte Woche gemeldet hatte), meinte mein LibreOffice, mich etwas später auch noch ärgern zu müssen und zerschoss mir den bis dahin geschriebenen Artikel. Deshalb bin ich heute etwas später als sonst, aber immerhin habe ich die Kolumne wider Erwarten noch fertiggestellt.

Ich habe übrigens beschlossen, die Struktur des Brettspiel-Teils noch einmal zu überarbeiten. Ich beginne ab jetzt mit dem Zubehör, da dieses Oftmals auch für Rollenspiele oder Tabletops interessant sein kann, gefolgt von Würfeln. Danach erst kommen Kartendecks, und dann die Projekte, die nicht nach Europa verschickt werden. Bei letzteren ist aber zu bedenken, dass auf einigen Plattformen Versandkosten gar nicht genannt werden, und Einschränkungen des Versangdgebietes während des laufenden Projektes nicht möglich sind – oder gerade von amerikanischen Projekterstellern nicht bedacht werden. Die summarische Liste der nicht-Europa-Projekte ist also nicht abschließend.

Aus dem Bereich "Endet bald“ gebe ich wegen des Zeitverlustes durch o.g. Probleme nur einen Teil der ursprünglich ausgewählten Projekte wider – die, die für Europäer am interessantesten sind, während ich die, die zwar verfügbar sind aber keine EUF-Pledgelevel bieten, weggelassen habe. Rollenspieler können sich für Pathfinder das Big Book of Bloodlines ansehen – zumindest PDF-Level sind EUF. Zwar kommt Goblin Hunters EUF aus Australien, wird aber aus Europa ausgeliefert. Und das taktische Brettspiel mit schönen Figuren namens Nova Aetas: Dark Renaissance kommt aus Italien.

Tabletops und Miniaturen

Diese Woche waren es sechs neue Projekte.

Nicht nur als Monsterfigur, sondern durch die Körperhaltung beispielsweise auch als Geisel oder auch als Anführer genutzt werden kann die Ork-Prinzessin EUF, die aus Kunstharz gegossen wird.

Ganz klein wird es mit den 6-mm-Armeen, 4. Welle EUF (IG), wobei die 4. Welle anzeigt, dass der Herst5eller bereits drei frühere Projekte mit anderen Miniaturen erfolgreich abgeschlossen und ausgeliefert hat.

In die Auseinandersetzung zwischen Minenarbeitern und Sicherheitspersonal führt uns Broken Contract – das dazugehörige Regelwerk kann man herunterladen, soll aber noch deutlich ausgebaut werden, wenn die Modellreihe Anklang findet.

Einen doppelten Zweck verfolgt Deadzone: Infestation EUF: Es soll zum einen Neulingen den Start ins System ermöglichen, für erfahrene Spieler aber neue Faktionen und neues Material bieten.

Aus den USA kommt Miniatur-Terrain (IG) in Pledgeleveln, die vermutlich prohibitive Portokosten erfordern.

Miniaturen in 28-mm-Maßstab haben kleinere Basen als solche im 32-mm-Maßstab, wodurch sie nicht hundertprozentig zusammen passen. Mit den Tabletop-Adaptern EUF soll der Basenunterschied aufgehoben werden.

Rollenspiel

Der Rollenspielbereich ist auch dieses Mal wieder gut gefüllt.

Es wirkt auf den ersten Blick wie ein Miniaturen-Projekt, aber Chibi Dungeon Monster bietet auch ein Artbook … und vor allem ein Rollenspielsystem um derartige Monster im Super Deformed-Stil.

In Deutschland ist ja bereits am nächsten Samstag der Gratisrollenspieltag, "international“ findet der Tag am 20. Juni statt. Für den internationalen Tag sollen mit Second Age und Worlds of Sun and Stone zwei Einsteiger-Abenteuer finanziert werden.

Das Bulldogs!-System wurde ursprünglich für Fate 3rd Ed. Herausgebracht. Inzwischen ist Fate Core im Hobby etabliert – Zeit, mit Bulldogs Fate Core Edition eine neue Ausgabe jherzustellen – mit neuen Abenteuern und mehr.

Ein Solo-Spielbuch, das auf einer Geschichte basiert, die ursprünglich für Android erschienen war, ist Westward Dystopia. Backer erhalten die ursprüngliche Android-Version als Bonus.

Einen Ansatz, der manchmal in speziellen Settings verwendet wird, verfolgt Trials of the Magi für das Rollenspiel um potentielle Kandidaten für eine magische Schule à la Hogwarts: man spielt sich selbst.

Nicht ganz klar ist mir, wie man ACT Games RPG: Zombie Apocalypse einordnen soll: In der Produktbeschreibung klingt es, als wolle jemand mit rollenspielerischcen Mitteln den Schulunterricht unterstützen.

Ein Setting für AD&D5 ist Darkplane. Die Beschreibung nennt es 'wie Ravenloft, aber vor allem mit grauer Moralität' oder auch 'wie Cthulhu, aber mit erfolgreichen Helden und Fantasy-Charakteren wie Klerikern oder Magiern'.

In den 3. Weltkrieg geht es bei No Countdown. Es soll gleichzeitig realistisch und im Stil von Actionfilmen und -Serien wie um das A-Team sein.

Flexibel und kinematisch ist Neon Sanctum EUF. Statt Charakterbögen benutzt es Karten – überhaupt wirkt vieles an diesem Spiel wie ein Karten- bzw. Brettspiel.

Keine Würfel, sondern Karten verwendet Cartomancy. Das System bietet mehr als nur ein System: es ist als Toolbox gedacht.

Dunklen Steampunk in einer fremden Welt bietet Shattered. Man muss aufpassen, wenn man nur die digitale Version haben will, dass man nicht versehentlich nur das Playtest-Set erwischt.

Sehr professionell wirkt Heroes' Tears – nicht nur, was die Preise angeht. Es sollen auch eine Reihe elektronischer Tools entstehen, die dem Spielleiter helfen.

Brettspiel

Gemäß der neuen Einteilung beginne ich mit Zubehör-Projekten. Gerade die Game-of-Thrones-Münzen, die eigentlich für das Living Card Game gedacht sind, aber auch als Fantasy- und LARP-Münzen geeignet sind.

Würfel gibt es nicht nur in Würfelform: elektronisch werden Würfel mit U-Dice generiert – bis zu sechs Polyederwürfel. Sec hsseiter, die vom Aussehen her für SF-Spiele besonders geeignet erscheinen, sind die Aza Dice, die mit einem 3D-Drucker hergestellt werden. Wenig effektiv dürften die Versandkosten der Holzwürfel sein: Würfel in den verschiedensten Farbenm gibt es in Europa sowieso.

An Kartendecks gibt es dieses Mal zehn – plus mit Double Trouble EUF (CF) ein Tarot-Deck, das als Wahrsagedeck gedacht istz und sehr moderne Ikonografie zeigt. Dass das Projekt der Ambras-Karten 'wieder' sagt, liegt nur daran, dass frühere Projekte um die gleichen Karten bei Indiegogo liefen.Um Meerjungfrauen und -Männer geht es beim Deep-Deck. Durch die Details wirkt das Joker and the Thief-Deck besonders wertig, während die Regious-Karten einen ähnlichen Effekt durch minimalistisches Design erreichen. Gleich zwei Decks bietet das Disturb Reality-Projekt: sowohl die Alpha:Kappa- wie die CXX-Karten haben ein eigenwilliges, erkennbares Layout. Angler werden das Fish of New York-Deck mögen: das Deck, das die Bilder eines Decks von Anfang des 20. Jahrhunderts nutzt, zeigt Fische, die zumindest damals in New York gefangen werden konnten. Wie auf Pergament wirken die Paragon-Karten gedruckt. Das Jäger-Deck Tally-Ho zeigt britischen Hochadel. Werwölfe und ein interessantes Wackelbild zeichnen das Werewolf-Deck aus. Und klassische Konsolenspiele bilden den Hintergrund für das Design des Classic Console Video Game-Deck.

Wie versprochen, hier eine kurze Auflistung der Projekte, die laut Projektseite nicht nach Europa geliefert werden: die Tumbling Dice gibt es schon lange in Europa. Dann sind da noch das Piece by Piece-Kartenspiel, ein Spiel für Katzen- und Hundeeigentümer, das Partyspiel King of the Keg , die Bible Story Name Puzzles, und im Zubehörbereich War Mats sowie Tiefziehteile aus Schaumstoff für Living Card Games.

Nicht sicher bin ich, ob Terriers Against Humankind (IG) nicht auch in diese Liste gehört – es gibt sogar eine Option, das Produkt in Boston University persönlich abzuholen. Das Projekt ist sehr kurzlaufend.

Haustaugliches Pseudo-Minigolf bietet Bouncy Ball Golf / Disc Golf. Man wirft kleine Gummikugepln und versucht, Ziele zu treffen.

Ein Trink-Brettspiel ist „The Greatest Spectacle in Gaming“ – es wäre nur schön, wenn man etwas mehr über das Spiel erfahren könnte.

Ein Aufbau- und Militärstrategiespiel ist Battleborn Legacy EUF. Neben den Mitspielern muss man sich auch mit Questen und Monstern herumschlagen.

Aus den Niederlanden kommt Cave Pilot 55 EUF, das mich an uralte Side-scroller erinnert.

Ein wenig erinnet 4 the Birds mich an den uralten Buntu Circus. Achtung. Nur ein Pledgelevel bietet Lieferung nach Europa.

Inseln besucht man in Masterislanmds EUF (UL) und versucht, Reihen von Inseln zu besetzen, die einen Gesamtwert von 10 haben – nicht einfach, denn die Mitspieler versuchen das ggf. zu verhindern.

Ein Baumhaus versucht man in Best Treehouse Ever auszustatten. Es wird ein Drafting-Mechanismus verbunden mit variablen Punktewerden für die Räume.

Wöchentliche Kreuzworträtsel EUF mit Fernseh-, Film, und Spielthemen bioeten sogar eine Möglichgkeit, geld zu gewinnen.

Noch mehr Kreuzworträtsel, aber nicht gerade wöchentlich, erhält man mit dem Fireball Newsflash – die PDF-Level sind natürlich EUF.

Eigentlich noch in die Zeit vor dem Wilden Westen führt Frontier Quest: man versucht, die Zeit zu überleben, in der die Länder erforscht wurden, die später zu den USA werden sollten.

Wenn man Nahrung für Hungry Aliens sammeln will, muss man erforschen, sammeln, Gegner bekämpfen und mehr. Und das alles mit nichts gefährlicherem als Kartonstücken – auch Karten genannt.

Bislang nur bei Kickstarter zu finden ist Queen’s Architect EUF, ein Brettspiel, bei dem man den Palast der Königin bauen will. Hierfür benötigt man ihr Wohlwollen und Geld, das man mit anderen Gebäuden gewonnen hat.

Eine Variation auf das japanische Karuta ist 1000 World’s Cutest Vocabulary (IG). Natürlich beinhaltet das Spiel nicht das ganze Video-Wörterbuch, sondern nur eine Auswahl.

Ebenfalls japanisch sind Hanafuda-Karten, mit denen man eine Reihe verschiedener Spiele spielen kann.

Therapeutische Zwecke soll das Family Soup Bowl-Spiel verfolgen.

Frisbees kann man mit dem Projekt für das Ultimate Card Game natürlich auch zeichnen – 'Ultimate' bezieht sich auf die Spielvariante im Frisbee-Sport.

Kooperativ wird es auf der Wizards' Academy EUF. Studenten müssen zusammenarbeiten um mit nur ungenügend verstandener Magie ihre Schule zu verteidigen.

Als "Not Safe For Work“ wird Nuthouse (IG) beschrieben, allerdings kann man aus der Projektbeschreibung nicht genau erkennen, inwiefern es tatsächlich NSFW ist.

Ein Reboot ist das Projekt für Zoo Webs, wobei nicht nur ein niedrigeres Finanzierungsziel möglich wurde, sondern durch andere Produktionswege auch internationaler Versand.

Auf den Rockschößen der Kätzchen versucht Exploding Puppies mit einem ganz ähnlichen Spiel noch Geld abzustauben.

Und noch einmal Tiere: Bei Zooper bestückt man seinen Zoo mit Tieren, und versucht, die (zufällig gesammelten) Tiere möglichst sinnvoll einzusetzen.

Ein wenig erinnert mich Women in Science (IG) an Rummy, weil man hier Sets gleichfarbiger Karten sammeln muss. Die Karten zeigen Frauen aus der Wissenschaft – sowohl geschichtlich wie modern.

Seinen lieben Kollegen würgt man in Horible Bosses gerne 'mal einen rein, denn nur so kann man in der Firma Karriere machen.

Der Name ist für Hylaria EUF Programm – es soll laut Reklame sehr lustig sein. Es stammt auf jeden Fall aus der Feder des Autora, von dem auch Ortus stammt.

Für Kinder ist Handy & Cie. EUF (UL) gedacht: eine Art Wundertütenabonnement mit Material für viele verschiedene Spielmöglichkeiten.

Weiter oben habe ich über das Spiel Exploding Puppies gesprochen. Obwohl sie es noch nicht akanntgen, erwähnen die Macher von Homes 4 Dogs die Möglichkeit eines solchen Spiels – und wollen mit ihrem Spiel, bei dem für Hunde passende Heime gesucht werden, ein Gegengewicht bauen.

Nicht neu ist das Spielprinzip von Cards of Kink: es ist ein Cards Against Humanity als Frage-und-Antwort-Spiel.

Ein Strategiespiel mit Karten, zu dem man noch Legosteine benötigt, ist Void Mice: Boomtown. Diese Legostgeine werden allerdings auch mitgeliefert.

Der Name von 3Dimensionaltris EUF (IG) ist irreführend: es basiert nicht auf Tetris, sondern auf Tic Tac Toe.

Ein Spiel, bei dem die Projektseiter so gut wie nichts über das Spiel sagt, ist Guess What. Die Projektseite sieht eher aus wie ein Fall für ein WTF?

Ein extrem hohes Finanzierungsziel hat Box 'N Balls, ein Spiel um hüpfende Bälle, die in Zielschachteln versent werden sollen.

Von der Beschreibung her klingt Guilds in Combat für mich, als wolle es ein Tabletop sein, ohne den Begriff verwenden zu wollen. Das ganze sieht jedenfalls wenig vertrauenerweckend aus.

Kein eigenes Spiel, sondern ein Framework, in dem man Spiele entwickeln können soll, ist Open Board Game (IG) aus Chile – einschließlich einer Schnittstelle für den 3D-Druck.

Zusätzlich zur deutschen Ausgabe bei der Spieleschmeide (letzte Woche verlinkt) kommt mit Lord of the Ice Garden EUF eine englische Version.

Sowohl Allgemeinwissen als auch Diskussion um wichtige gesellschaftliche Theman will Earth Encounters fördern. Für ein derartiges edukatives Spiel macht die Beschreibung sogar relativ viel Lust, es auszuprobieren.

Apples to Apples mit Bildern – so beschreibt sich Assumptions. Hier werden Portraits mit – mehr oder weniger SFW – Charakterzügen kombiniert.

Nicht nur vom Aussehen her erinnet mich Stoopid! (IG) an Magic – das Spiel scheint aber zumindest auf den ersten Blick kein Sammelkartenspiel zu sein.

Ein kooperativer Zugraub ist das Thema für Train Heist EUF. Die Räuber haben aber eher eine Robin-Hood-Rolle, indem sie die erpressten Einnahmen des korrupten Sheriffs rauben…

Eine Denksportaufgabe, die es angeblich noch nirgendwo gibt, ist Blackjack EUF. Hier kann man wöchentliche Ausgaben dieses Rätsels abonnieren.

Und Bauklötze mit religiösem Hintergrund sind die Biblo-Steine. Die erste Box, die hier finanziert werden soll, soll die Geshcichte vom guten Samariter nachbauen lassen.

Und dann war da noch…

Ob es wirklich eine gute Idee ist, den Storm 3D EUF (SN) auf einer Firmenfeier zu mieten? Kommt wahrscheinlich auf die Firma an.

Was die 3D-Yogis und Yoginen im Spiele-Sektor von Kickstarter zu suchen haben, wird mir wohl auch ewig ein Rätsel bleiben. Als FDiguren für ein Tabletop kann ich sie mir beispielsweise eher nicht vorstellen.

Und eine besondere Actionfigur dürfte der Snowbot (IG) sein: eine (In-)Actionfigur von Edward Snowden: ein Ständer mit einem Aufkleber mit dem Kopf von Snowden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.