Finanzexperten

Flattr this!

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht. Ich habe ein Problem gehabt – ich hatte die Übersicht beinahe zusammen, da schaltete meine Textverarbeitung auf einmal um auf 'Datei wurde schreibgeschützt geöffnet' und alle Änderungen waren verloren – auch die alle paar Minuten erfolgenden Sicherungen waren verschwunden.

Natürlich gibt es auch diese Woche wieder ein paar Projekte, die kurz vor Toresschluss noch 'ein wenig Liebe brauchen könnten'. Gleich drei Tabletop-Projekte fielen mir hier auf: Ronin Hood EUF, Samuraiminiaturen, Freeblades, ein komplettes Skirmishing-System, und Mit dem Vampire Slayers Club EUF Vampire und Vampirjäger. Im Brettspielbereich kämpfen Ninja in San, Ni, Ichi EUF gegeneinander.

Tabletops und Miniaturen

Diese Woche konnte ich nur ein einziges Tabletop-Projekt finden.

Und zwar ist Bullet ein Tabletop im 2. Weltkrieg. Die Eigenschaften der verschiedenen Einheiten werden übersichtlich auf Karten verwaltet.

Rollenspiel

Der Rollenspielbereich war deutlich größer und hatte auch zwei französische Projekte. Der Übersichtlichkeit halber beginne ich mit diesen.

So schickt uns Dead Rift EUF (UL) in die Zombieapokalypse. Das – bereits finanzierte – Spiel soll ziemlich pulpig sein.

In die Zukunft geht es mit Space Up’Era EUF (UL). Die Space opera scheint von tyüpisch französischem Humor zu strotzen.

Die Projektbeschreibung von Purgatoria – City of Angels lockt mit Begriffen wie Noir, Gun-Fu, Gritty und Over-the-Top Anime. Das Setting ist eine abgeschlossene Stadt und erinnert mich an Escape from New York.

Ungewöhnlich ist das Setting von The Warren. Es geht um Hasen – Bunnies and Burrows lässt grüßen.

Vor mehreren Jahren ist Primeval Thule finanziert worden. Jetzt kommt eine neue Ausgabe für 5E.

Voriges Jahr klappte es nicht, ein auf Savage Worlds basierendes Daring-Comics-RPG zu finanzieren. Jetzt soll das neue Daring Comics RPG EUF auf FATE-Basis erscheinen.

Für das freie Stars Without Numbers soll mit Starvation Cheap ein Regel- und Kampagnenband um planetenweite Kriegsführung erscheinen.

Für Gruppen, die sich nur über Internet treffen können, gibt es ja bereits eine Reihe Optionen. Virtual Desktop soll eine weitere bieten.

Grenzwertig passt War Birds in diese Kolumne – es wird zwar als LARP angepriesen, kann aber auch am Tisch gespielt werden. Es geht um Frauen und ihre Rolle in der Zeit des 2. Weltkrieges – sei es an der 'Heimatfront' in den USA, als WASPs, im Women Army Corps oder auch als Partisanen in Europa.

Brettspiel

Zubehör

Für die Siedler von Catan kommt mit Settlers Box and Bags eine Lageroption.

Speziell für Tiny Epic Kingdoms kommen Charaktermeeple.

Und für das X-Wings-Miniaturenspiel und andere Speiel aus der gleichen Reihe sind die Turnier- und Transportlösungen EUF gedacht.

Würfel und Karten

Im letzten Augenblick fand ich noch mit den Askrias-Würfeln ein Würfelprojekt. Die Würfel kann man selber beliebig anpassen.

Es gibt dieses Mal wieder sechs Kartendecks, eines davon bei einer ungewöhnlichen Plattform für Kartendecks. Das Jeu de Cythère EUF zeigt hierbei Fotos von Kostümen aus der Zeit der Aufklärung. Das Kingdoms of Erden-Deck ist eines aus einer Reihe zum Thema. Die Amontillado-Karten wurden von Edgar Allen Poe inspiriert. Die Dynastien und Kunststile Indiens werden im Kings of India-Deck thematisiert. Eine ganze Reihe von minimalistisch entworfenen Kartendecks soll mit dem Mighty Super Heroes-Deck eingeläutet werden. Und die Dragon-Karten zeigen Linienbilder von Drachen.

Etc.

Dieses Mal waren es wieder nur wenige Projekte mit eingeschränkter Lieferung, die nicht in Deutschland erhältlich sind. Es waren: Full Swing Ultimate Yard Golf, Zingers, Anderikus, Scrap Metal und Pussyfoot.

Die Dezemberaktion bei Indiegogo war erfolglos, jetzt kommt DungeonTris EUF in neuer Konfiguration auf anderer Plattform – und mit einem wesentlich niedrigeren neuen Finanzierungsziel.

Das Verschwinden von Bienen – und auch das Wissen um Bienen – sind die Hauptmotivationen hinter dem Spiel Buzzz. Man lernt eine Menge und soll auch für das Problem der verschwindenden Bienen empfindlich gemacht werden.

Asteroidenminen im Weltraum erforscht man in Darkrock Ventures EUF. Es ist ein Worker-Placement-Spiel mit einer Spieldauer von einer halben bis dreiviertel Stunde.

Zwar ist Zpocalypse 2 EUF eine Erweiterung zum Basis-Zpocalypse, aber das Spiel ist auch selbständig spielbar. Es geht jetzt in die Vorstädte.

Als Spiel ist Seraqetra zumindest gefühlt eine Variante zu Schach – so wie man auch Gipf oder Focus als Varianten bezeichnen könnte. Allerdings kommen mir bei manchen Formulierungen Bedenken.

Gleich zwei Spiele sollen mit Dyevide / Letter Perfect (IG) finanziert werden. Das zweite ist ein Wortspiel um fehlende Buchstaben, dass andere eine Art Atoll mit Glücksfaktor, bei dem man auch Steine des Gegners wieder vom Spielfeld entfernen kann.

Eher eine Erziehungshilkfe will Screen Time sein, mit dem man die Fernseh-/Computer-/wasauchimmer-Zeit des Nachwuchses begrenzen kann. Der Name kann sich allerdings noch ändern.

Einen zweiten Anlauf mach der Battle of Durak EUF. Das Spiel, das auf dem russischen Durak basiert, hat jetzt ein niedrigeres Finanzierungsziel und ist jetzt auch EUF.

Gleich zwei Frisbee-Projekte sind zu vermelden. Da ist zum einen Neo Catch – Handschuhe und Scheiben, die mit Magneten arbeiten und so ganz andere Aktionen möglich machen als normal.

Für die Frisbee-Variante Disc Golf gab es vor einem guten halben Jahr das Lehrbuch Zen & The Art of Disc Golf. Passend hierzu gibt es mit der Zen Disc Golf Team Box jetzt einen Set mit kompletter Disc-Golf-Ausrüstung.

Musiker – oder zumindest in der Lage, ein Instrument zu spielen – sollte man schon sein, um Tonic zu benutzen. Es geht um Improvisation – man kann auch eine Print-n-Play-Testversion downloaden, um sich das Spiel näher anzusehen.

Selbstfindungsspiele gibt es eine Mange. Family Values ist in erster Linie für das Spiel in der Familie gedacht, soll aber auch im Freundeskreis funktionieren.

Die Lords of Conquest (IG) sind ein Kartenspiel, bei dem zwei Spieler Gebäude und Trippen aufbauen, um die Gebäude und Truppen der Gegenseite zu vernichten.

Gleich zwei Projekte bieten Spiel und Freuzeitgestaltung and für den Strand. GaTo ist ein Strandlaken, das gleichzeitig als Spielfeld dienen kann. Und die Koolbols bieten neben Spielen auch einen Transportrucksack, einen Strandschirmfuß und mehr in einem Rundum-Sorglos-Paket.

Für Leute, die Gitarre oder Ukulele lernen wollen, sind oftmals die Griffe für bestimmte Akkorde eine besondere Hürde. Mit den Chord Cards kann man die entsprechenden Griffe leichter einüben, da sie unter die Saiten gesteckt werden können und den Fingersatz genau anzeigen.

Wilderer suchen in Alligator Omelette nach Alligatoreiern. Man braucht einiges an Glück, und kann den Mitgspielern auch einige böse Überraschungen bereiten.

Stimmungen verändert man bei Attitude Mashers bei der Jagd nach Punkten. Bei diesem Spiel gibt es auch Karten, die zum Tanzen zeingen…

Die Karten von Femmes des Science EUF (UL) kann man sowohl für das entsprechende Kartenspiel verwenden als auch als Pokerkarten. Das eigene Kartenspiel geht ebenfalls um Frauen der Wissenschaft.

Einen neuen Versuch, den internationalen Markt zu erobern, macht Soccer City EUF. Das Spiel, das in Spanien ziemlich erfolgreich ist, versucht jetzt das dritte Mal, einem internationalen Start hinzubekommen.

Jäger und Sammler suchen in Foragers EUF nicht nur nach nahrung für den Stamm, sondern auch nach Wserkzeug, das die Nahrungssuche vereinfachen soll. Diebereien bei erfolgreicheren Konkurrenten sind nicht ausgeschlossen.

Nicht einfach eine Erweiterung ist Ghost Hunter: Vampires EUF. Das Spiel kann auch ohne das Basisset gespielt werden.

Die amerikanische Präsidentschaftswahlen werden bei Dicey Politics nachgestellt. Mit Würfeln bestimmt man, wie viel Geld die Kampagnenkasse jeweils hergibt, und versucht, damit die Wahlmänner der verschiedenen Bundesstaaten auf die eigene Seite zu ziehen – einschließlich Skandalen, Schmierenkapagnen und was der politischen Mittel noch mehr sind.

Weinproben kennt man hierzulande wesentlich eher als Bierproben. In den USA sind letztere aber so beliebt, dass mit Brew Bracket ein Turnierset dafur finanziert werden soll.

Ein Deckbuilder mit zusätzlichen Mechanismen, die den Zufallsfaktor ausgleichen sollen, der aus dem ständigen Durchmischen der Decks entsteht, ist Artificer. Man sammelt Zutaten und Rezepte, um mit den fertigen Produkten Siegpunkte zu erringen.

Ein ökologisch.erzieherisches Spiel soll Grynco EUF (IG) sein. Es wurde laut Projektbeschreibung ausdrücklich entworfen, um Leute auf die Probleme der Umwelt aufmerksam zu machen.

Um Abstimmungen im Stile von 'Wer hätte es am schwierigsten, sich den Weg aus einer Nervenheilanstalt frei zu reden?' geht es bei The Voting Game EUF. Punkte gibt es für die meisten Stimmen, und dafür, dass man richtig errät, wer für einen gestimmt hat.

Kooperativ und kompetitiv ist Z-Mob EUF. Bis zu sechs Spieler arbeiten zusammen, um einen Wissenschaftler zu beschützen vor der Zombieapokalypse (die von einem weiteren Spieler dargestellt wird). Gelingt es ihnen, den Wissenschaftler lange genug zu schützen, dass er ein Gegenmittel entwickeln kann?

Bereits seit einiger Zeit gibt es das – ebenfalls via Crowdfunding finanzierte – Red Dragon’s Lair. Mit Red Dragon’s Lair 7 soll eine auf 200 Exemplare begrenzte Speziualausgabe finanziert werden, die wieder als Basis für zukünftige Ausgaben dienen soll.

Ein Geschicklichkeits-Bauspiel mit Würfeln ist Dice Tower EUF. Man setzt die Würfel aufeinander und versucht, sie zwar verschoben aufeinander zu setzen, aber dennoch so, dass sie der Turm jemand anderem zusammenstürzt.

Und dann war da noch…

Diese Woche war eine Woche, in der ich bei einer ganzen Reihe Projekten nur dachte 'Was zum…?'.

Ein projekt, bei dem es keine kompletten Spiele gibt, ist Elemental Alpha EUF – ich habe eher das Gefühl, dass mit dem Projekt eine Alpha-Version des Spiels finanziert werden soll, wobei die Geldgeber nur einzelne Karten des Spiels als Anschauungsmaterial (Reklame?) erhalten.

Da wohl nur wenige Amerikaner Hebräisch lesen können, heißt das Projekt offiziell The Game. Das Projekt selber ist nur unzureichend erklärt, aber die größte Überraschung war wohl die Belohnungsliste: "Bis jetzt nichts, werde bald updaten“…

Und auch Corbi Quest finde ich mehr als zweifelhaft – ein nicht näher beschriebenes Spiel, und die Finanzierung soll vor allem anscheinend eine Geldstrafe eines Freundes der Projektleiter bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.