Feuer, Eis und Durcheinander

Flattr this!

Terra Mystica – Feuer & Eis Expansion

Feuer und EisDas Grundspiel hatte eingeschlagen wie der sprichwörtliche Komet, und hat sich in Vielspielerkreisen durchaus schon einen Platz unter den vielgespielten Taktikspielen erarbeitet. Auf der letzten Spiel erschien das Erweiterungsset Feuer & Eis, das natürlich ebenfalls ausgiebig getestet werden wollte – da insgesamt sechs weitere Völker dadurch möglich sind, gibt es so natürlich direkt noch mehr Kombinationen der verschiedenen Teilnehmer, und der Wiederspielwert steigt noch einmal.

Aber schauen wir mal, was sonst noch so in der Schachtel steckt:

  • in neuer Spielplan – für mehr Abwechslung
  • 30 Landschaftsplättchen für Eis- und Vulkanlandschaften
  • 3 neue Völkertableaus (beidseitig)
  • 2 neue Spielersets (weiß und orange)
  • 1 Zugtableau (für die Reihenfolge)
  • 10 Völkerplättchen (beidseitig)
  • 4 Endwertungskärtchen
  • 1 Eisring
  • 1 Gestaltwandlerring
  • 1 Stoffbeutel
  • die Spielanleitung für die Erweiterung in Deutsch

Natürlich wird das Grundspiel benötigt, um damit etwas anfangen zu können, es wird durch diese Erweiterung eben noch abwechslungsreicher und auch unter anderem übersichtlicher. Das Zugtableau ist gerade bei Vollbesetzung praktisch, da man so direkt sehen kann, wer in der nächsten Runde wann dran ist, indem man das entsprechende Plättchen beim Passen einfach rüberschiebt. Die Zugreihenfolge durch Passen weiß zu gefallen, und so erst recht (hat sich deutlich durchgesetzt, so zu spielen). Wenn man sich gar nicht einig werden mag, wer nun welches Volk spielt, gibt es nun die Option der Völkerauktion – damit sich niemand mehr über bestimmte Gegnervölker auslässt (kann man machen, fanden wir aber meist nicht nötig).

Eine weitere Neuheit sind die Endwertungsplättchen, die einen zusätzlichen Wertungsfaktor bei der Endabrechnung ins Spiel bringen – hier kann man noch ordentlich Punkte holen indem man weit voneinander entfernt eigene Gebäude errichtet – führt durchaus dazu, dass die Spieler noch mehr darauf achten, wer denn wo hin könnte.

Nun aber zum wichtigsten Faktor – neue Völker (und neue Landschaften). Die interessanteste Frage war natürlich: bringen die ein Ungleichgewicht ins Spiel? Das wäre fatal, war Terra Mystica doch trotz der sehr unterschiedlichen Völker bisher schön ausgewogen (und ein Gewinnen mit jedem Volk möglich). Was kommt also dazu? Es gibt zwei Eisvölker (Frostfeen und Yetis), zwei Vulkanvölker (Drachenmeister und Geweihte), und die beiden variablen Völker (Gestaltwandler und Flussläufer).

Da der Umwandlungskreis aber gleich bleibt – ja wo landen dann deren Landschaften? Diese werden entweder (im Falle der Eisvölker) auf einen noch freien Landschaftstyp gesetzt (zwei kostenlos, danach auf den gewählten Typ, der nun blockiert ist, für einen Spaten, und Umwandlung analog zum gewählten Landschaftstyp), oder aber schlicht erzeugt im Falle der Vulkane, was Macht bzw. Kultpunkte kostet. Die Variablen Völker wählen zwar eine Startlandschaft (und spielen die entsprechende Farbe), können diese aber wechseln (Gestaltwandler) bzw. sich auch die übrigen freispielen, solange sie am Fluss liegen (Flussläufer).

Auch ansonsten haben die Völker interessante Fähigkeiten, und – es hat tatsächlich geklappt. Zwar hatten kurz nach Erscheinen insbesondere die Flussläufer einen massiven Zuspruch, und es hatte den Eindruck, sie wären ein wenig übermächtig, aber das hat sich mittlerweile relativiert – die Spieler mussten nur das Konzept verstehen um zu wissen, wie man auch gegen diese effizient spielen kann. Und natürlich hat nach wie vor jeder Spieler andere Vorlieben, wen er gerne spielt – eine Frage des Spielstils eben.

Ich mag die Eisvölker zum Beispiel beide sehr gerne, obwohl sie sehr unterschiedlich sind; ich habe z.B. einen Mitspieler, der "Konstrukteure doof findet“, aber ansonsten alles andere gleich gerne spielt (sehr pflegeleicht…). Insgesamt ein erfolgreiches Erweiterungspaket, und es ist jedem zu empfehlen, der das Grundspiel schon hat (wer es noch nicht hat, kann direkt beides auf einmal kaufen, ist alles andere als verkehrt).

Hersteller Feuerland
Autor Helge Ostertag, Jens Drögemüller
Künstler Dennis Lohausen
Spieler 2-5
Denken 9
Glück 0
Geschicklichkeit 0
Preis ca. 34,90 €

Terra Mystica Feuer & Eis bei Amazon

Terra Mystica: Feuer und Eis bei Milan Spiele

Terra Mystica: Feuer und Eis bei Spiele-Offensive.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.