Finanzexperten

Flattr this!

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht. Nach einer eher kürzeren Übersicht in der vorigen Woche gibt es dieses Mal eine eher große Übersicht – beinahe alle Kategorien sind überdurchschnittlich gut gefüllt. Nur die Pokerdecks sind mit nur vier gefundenen Projekten extrem kurz gekommen.

Bemerkenswert ist übrigens, dass Kickstarter seit etwa einem Monat ein gemeinnütziges Unternehmen ist, was diese Woche in einer Rundmail an alle Nutzer mitgeteilt wurde. Das Augenmerk des Unternehmens soll laut Satzung auf künstlerische-kulturellem Gebiet und Gleichberechtigung liegen. 5% des jährlichen Umsatzes soll in Spenden an Initiativen auf diesen Gebieten gehen, gleichmäßig auf beide Bereiche aufgeteilt.

Natürlich gibt es auch diese Woche wieder einige Projekte, die kurz vor ihrem Abschlusstermin noch Unterstützung benötigen, aber weit genug sind, dass sie noch eine gute Chance haben.

Besonders interessant sind hierbei sicherlich das Chemie-Kartenspiel Molecules, das Diebes-Kartenspiel Stealing Mona Lisa, das SF-Rollenspiel Pulsars und das Wunderland-Pokerspiel mit Sonderkarten namens Wonderluette.

Tabletops und Miniaturen

Diese Woche habe ich zehn Projekte entdeckt.

Wie immer beginne ich mit Fantasy Football – heute sind es Spartaner EUF, die sich auf das Feld begeben.

Stempel für Basistexturen gibt es bei diesem Projekt. Diese Stempel kann man natürlich auch verwenden, um Dioramaböden zu bearbeiten.

Zwei neue Faktionen für Alkemy Blitz EUF bietet Alchemist Miniatures aus Frankreich an. Zu beiden Core Sets gehört u.a. auch das Regelbuch für das Skirmish-System.

Gelände in Form von Hospitalräumen für Science-Fiction-Settings EUF – wenn auch immer noch mit Mehrbettzimmern – werden aus Lancashire angeboten.

Für römische und andere Altertums-Settings in 15 mm bieten die Städte und Festungen passendes Gelände.

Aus Hannover kommen die Goblins EUF von Crooked Claw. Die Miniaturen sind bereits modelliert, der nächste Schritt, der nötig ist, sind die Produktions-Gussformen.

Viktorianisch-steampunkig wird es bei den Gebäuden,Straßen und Flüssen. Unter anderem gibt es Nachbildungen der Häuser, in denen Charles Babbage und Ada Lovelace gewohnt haben.

Gleich ganze Gruppe von zusammengehörigen Wesen gibt es im Teams-Projekt. Die Miniaturen sind nicht nur für das Brettspiel, sonder auch als 28-mm-Miniaturen für Rollenspieler und Tabletopper nützlich.

Ebenfalls im 28–mm-Maßstab, aber moderner, ist das Terrain der Normandie EUF – wie man bei diesem Landstrich vielleicht vermutet, geht es hier um Gebäude für Szenarios im 2. Weltkrieg.

Un wer es nicht ganz so großartig nötig hat, kann mit den Gebäudeplänen für 25 mm einfache, ausdruckbare Grundrisse finden.

Rollenspiel

Im Rollenspielbereich gab es dieses Mal fünfzehn (ja, 15!) Projekte..

Eine Mischung aus SF und Fantasy für Pathfinder bietet das Aethera-Setting.

Dungeon Crawl Classics ist ein recht bekanntes Old-School-System. Mit der DCC 4. Auflage erscheint ein neuer Druck, wobei das Basissystem aber unverändert bleiben soll.

Für Spielleiter ist Scenes of Chance II gedacht, ein Kartendeck, mit dem man Abenteuer bauten können soll. Die originalen Scenes of Chance, die für dieses Deck benötigt werden, kann man gleich mit ordern.

W20 – also das WoD-Werewolf, nicht das nWoD-Werewolf – hat auch in den USA immer noch viele Fans, was auch zu der Ausgabe einer Jubiläumsversion führte. In die Zeit vor dem War of rage geht es mit Shattered Dreams, in dem die Bedrohungen, die die Welt in diesen Krieg führten und die Ereignisse dieses Krieges thematisiert werden. Das noch nicht editierte Manuskript kann bereits angesehen werden.

Fantasy ist meist euopäisch-mittelalterlich. Einen slawisch-mediterranen Anstrich hat dahingegen Awaken, in dem sich mediterrane Stadtstaaten gegen riesige Angreifer und Angreifer aus den Nordlanden verteidigen, seit die eigenen riesigen Beschützer langsam aussterben.

Straßenkämpfe und Schwindler in den letzten Tagen des imperialen Brasiliens – das ist das Thema von Malandros EUF. Erfüllung von Printversionen erfolgt über DriveThru.

Im Stil der Cartoonserien der '90er Jahre ist Era – The Empowered EUF geschrieben und entworfen.

Ein schnelles und einfaches fantastisches System ist Heroïques EUF (UL). Das französische System (nur auf Französisch erhältlich) soll weitgehend mit DnD4 kompatibel sein.

Aus dem Spanischen ins Englische übersetzt ist hingegen Aquelarre EUF. Spanische Pledges werden aus Spanien verschickt, andere über ShipNaked…

Cyberpunk und 'Shared Consciousness' sind die treibenden Worte bei Headspace. Wer hier verbunden ist, weiß sofort alles, was den verbundenen Gruppenmitgliedern geschieht, was sie fühlen, träumen etc. – die Verbindung ist 'one way only' und kann nicht mehr aufgelöst werden.

Aus Frankreich kommt Würm EUF. Dieses Spiel entführt uns an das andere Ende der Menschheitsgeschichte – in die Steinzeit.

Steampunkig (laut Projektüberschrift, aber eher dieselpunkig laut Projektbeschreibung) und Apokalypse wird es dahingegen bei Geosphere. Nach einem großen Krieg – der den Großteil der Menschheit auslöschte und den Planeten stark veränderte – tauchen Geosphären auf, von denen nicht bekannt ist, was sie tun und was ihr Zweck ist, die aber allen Naturgesetzen trotzen. Übersetzungen in andere Sprachen sind angedacht, z.B. ins Japanische, Spanische oder auch Deutsche.

Für alle möglichen OSRIC-Systeme ist Peaks and Valleys als Abenteuer für Anfängercharaktere gedacht. Gedruckt wird nur nach USA, Kanada und GB geliefert, PDFs sind aber erhältlich.

Aus der Abenteuerreihe The Folio kommen mit The Folio #5 and #6 zwei neue Bände. In Band 5 solle es unter Wasser gehen, was das Abenteuer in Band 6 sein wird, ist noch nicht bekannt.

Und schließlich ein Computerprogramm, das das echte Rollenspiel ermöglichen soll, wenn die Gruppe nicht an einem Tisch sitzen kann: Skirmish VR bietet den Tisch, die Marker und die Miniaturen sowie die Möglichkeit für Karten um gerade Rollenspiel (und wohl auch Tabletops) zu unterstützen.

Brettspiel

Zubehör

Ein neues Ergänzungspack für Cards Against Humanity ist Cards v/s. Society.

Eine Erweiterung für Space Movers ist Space Movers: The Story ContinuesEUF. Das Basisspiel ist auch erhältlich.

Für die Nerf Rival und die Franklin Battlemax Sceptor sollen mit Curveballs neue Munitionsbälle in blau erscheinen, die in beiden Produktlinien bessere Ergebnisse erreichen sollen als die Originalbälle.

Das Basisspiel braucht man dahingegen nicht für Super Dungeon Explore: Legends EUF, auch wenn es nützlich ist.

Ein neues Ziel gibt es für Assault: 19XX. Im Expansion Set geht es nach Tibet, und es gibt viele neue Waffen und Optionen.

Für Raid & Trade kommt mit War on the Streets eine Erweiterung um Gangkämpfe.

Und zu Cthulhu Wars kommt mit Onslaught Two ebenfalls eine Erweiterung – die Projektseite bietet auch eine Übersicht, was man pledgen sollte, wenn man das Basisspiel nicht hat / hat etc.

Würfel und Karten

Diese Woche gab es auch eine ganze Reihe neuer Würfelprojekte – zwei davon polyhedrale Würfel, wie man sie für viele Rollenspiele benötigt.

Das erste davon sind die Gemstone Dice, die aus verschiedenen Steinen hergestellt werden

Ganz anders werden dahingegen die Würfel der Dragon’s Hoard hergestellt: diese Würfel sind 3D-gedruckt.

Nicht nur für Bogenschützen im Rollenspiel sind die Bullseye W6-Würfel gedacht. Ob sie nach Deutschland geliefert werden, konnte ich nicht ermitteln.

Aus massivem Messing werden die C-Dice hergestellt. Die Punkte auf den Seiten sind entweder hohl oder mit weißen oder roten Zirkonen gefüllt.

Aus anodisiertem Aluminium – und daher auch in verschiedenen Farben verfügbar – sind die Dragon Scales D6 Dice EUF. Welches Aussehen die Würfel haben, kann man noch nach dem Projektschluss wählen, wenn man rechtzeitig gepledgt hat.

Ungewöhnlich auf andere Art sind die Nerd Dice. Sie zeigen nach Wahl nämlich auch statt der normalen Werte von 1-6 die Quadratwurzeln der Werte, die Quadrate, Vielfache von Pi etc.

Schließlich gibt es noch interessante Würfeltaschen, die mit der Öffnung nach oben stehen können und aus besonderen Stoffen handgefertigt werden.

Diese Woche gab es seltsamerweise nur vier neue Kartendecks. Eine politische Nachricht liefert The Sword von UnTied States: Inklusion und Gleichberechtigung. Die Mighty Heroic Minis zeigen Superheldenkostüme. Art Deco ist der Stil des Gentleman-Decks. Und ein Reboot wird für das Arbores EUF-Deck gemacht.

Etc.

Dieses Mal waren es wieder deutlich weniger Projekte mit eingeschränkter Lieferung als in den letzten Wochen, die nicht in Deutschland erhältlich sind. Diese Woche sind es Creepiest Pet Shop, Wahoo Extreme, Inhabit the Earth, 52 Shots, Octave 8, Monkey Poker und The Art of Debate.

Nur für Erwachsene ist Articulate Sex in der Neuauflage.

Burger bauen à la Schnellimbiss muss man in Burger Up EUF. Eine Print-n-play-Version ist verfügbar.

Ein Partyspiel soll Sweet Tooth sein, aber ich bin mir da nicht so sicher.- Man sammelt möglichst viele gleiche Süßwaren, um damit Punkte zu verdienen. Aber Warnung vor der Diät.

Ist es ein Lernspiel um Englisch oder ein Rollenspiel? Immersion soll beides sein – so dass ich es lieber hier eingereiht habe.

64 Spielkarten für das Spiel 99 bietet das 99Blast-Projekt. Auch andere Spiele könnte man mit dem Deck spielen.

Ein Trinkspiel bieten die Crowns Deluxe Drinking Dice – sozusagen King’s Cup mit Würfeln.

Horror und ein Miniaturenspiel mit einem Spielbrett – das beschreibt Pandemonium EUF. in den kooperativen Episoden muss man manchmal einfach überleben, manchmal jemanden retten, manchmal die Gegner besiegen…

Ein Zeichenspiel ist Draw Duel. Jeder Spieler zeichnet vom Würfel vorgegebene Formen in ein gemeinsames Bild mit dem Ziel, einen bestimmten Gegenstand zu erhalten.

Ein Taktikspiel ist El presidente EUF. Man versucht, den eigenen Kandidaten bei der Präsidentschaftswahl auf einer Karibikinsel durchzusetzen.

Ein Reboot ist Comrades and Patriots. Wer ist erfolgreicher darin, Stimmen zu sammeln?

Und gleich noch ein Reboot: in Beerpocalypse EUF geht es um Biersorten, in einer postapokalyptischen Welt.

Liftboys versuchen in The Elevator ihre Kunden möglichst schnell an ihr Ziel zu bringen, denn dann geben diese ihnen Trinkgelder. Wer das meiste Geld verdient, gewinnt.

Ums Überleben geht es, wenn die Horsemen of the Apocalypse reiten. Man versucht, länger zu überleben als alle anderen Mitspieler.

Englisch lernen mit phonetischen Paaren soll man in Match It. Es gibt mehrere Spielweisen, die einem beim Üben der Sprache helfen sollen.

Ein Belagerungsspiel der etwas anderen Art ist Cardthrower Castle. Man wirft hier Karten auf das Schloss des Gegners, lässt Truppen gegeneinander in Papier-Stein-Schere kämpfen und hat noch mehr Taktiken zur Verfügung.

Erfinder suchen in The Society of Eccentric Inventors nach neuen Erfindungen. Man kann Assistenten anheuern, die einem helfen, Spione, die die Fortschritte der anderen ausspionieren etc.

Ungewöhnlich ist WordForge. Hier versucht man, mit Karten bestimmte, selten gebrauchte Worte zu bilden, in einem Mechanismus, der an Arcana erinnert.

Schach für drei – nicht das erste Mal, dass so etwas versucht wird. Das Projekt EUF (IG) ist wieder eines. Es wurde doppelt EUF gesichtet – ob das gut geht?

Kinder zum Sprechen zu bringen über Dinge, über die sie nicht reden wollen – eines der Ziele von A Penny for Your Thoughts. Es geht hierbei aber nicht ums Ausspionieren, sondern darum, ihnen zu helfen, soziale Skills zu lernen.

Ein ganz einfaches Kartendeck (5 Farben, je 10 Karten, keine Werte) gibt es bei Mana War. Dennoch kann man damit ganz interessante Spiele spielen, von denen zwei auf der Projektseite vorgestellt werden, Regeln für mehr werden mitgeliefert.

Ein wenig erinnert mich Mad Mansion an ein Carcassonne für 2, mit dem Thema eines wild zusammengestückelten Hauses.

Fitnesstraining soll man mit Kingdoms treiben können. (Und mich vertreiben…)

Beinahe hätte ich Randomise EUF in die Gruppe "wird nicht in Deutschland ausgeliefert“ gesteckt. Das Activity-artige Spiel wird nur in sehr niedrigen Leveln außerhalb von Großbritannien angeboten, aber das komplette Spiel gehört mit zu den angebotenen Optionen.

Unterwasser erlebt man in Fathoms EUF Abenteuer. Es spielt sich wie ein Unterwasser-Descent.

Seinen eigenen Online-Marktplatz gründet man in Fairmondo EUF (SN). Jetzt heißt es nur noch, sich gegen die Onlinehandels-Riesen zu behaupten, die nur zu gerne die neuen Marktplätze aufkaufen würden.

Um Verhaltenspsychologie geht es in Dan Ariely’s Irrational Card Game. Eine Art Trivial Pursuit um – teilweise überraschende – Phänomene, mit denen Dan Ariely währedn seiner Arbeit als Verhaltenswissenschaftler Berührung hat.

Als Alchemist versucht man in Alkemia: Destiny’s Recipe Tränke und Gegenstände zu bauen, um den Titel des Großalchemisten zu erlangen.

Ein interessantes Stichspiel ist Chimera Sanctuary EUF. Wie sagt die Projektbeschreibung? "Stelle Dir ein Stichspiel vor, in dem die Herz 7 gleichzeitig auch die Pik 3 darstellt, die Karo 6 und den Kreuz Buben – und Du bestimmst selber, was sie sein soll“.

Ein Solo-/Koop-Spiel in der Tombieapokalypse ist ZomBushed. Hier werden die Portokosten erst nach Projektabschluss eingefordert.

Für den Sommer ist Rocket Pockets gedacht: ein schwimmfähiges Ziel für Wurfspiele der verschiedensten Sorten, zum Spiel im Swimmingpool.

Gleich in zwei Versionen erscheint Mo Monsters Mo Problems EUF. Neben der Fantasy-Version gibt es auch eine SF-Version um Mutanten statt Monster.

Aus Russland kommt Rome: Gladiators Empire (IG). Es geht um Gladiatorenkämpfe in Rom – leider ist die Projektseite ansonsten eher zurückhaltend, was das Spiel angeht.

Ein Brettspiel mit Kampagnenoption ist Z-War One EUF. In der Zombieapokalypse erlebt eine Gruppe Überlebender eine Reihe Abenteuer in einer Comicbuch-artigen Folge von Szenarien.

Detektiv kann man spielen bei Deadcert EUF. Solo, kooperativ oder gegeneinander kann man aus den vorliegenden Spuren – je nach Kampagnenverlauf – zwischen 64 und 512 verschiedene Kriminalfälle lösen.

Als Dieb, Betrüger oder was auch immer betätigt man sich in It’s Criminal. Ein Würfelspiel um Gannef, Sore, Heringsbändiger und Fizika… (Verwirrt? Siehe hier.

Um Lügen und Wahrheit geht es dahingegen bei Cards of Lies. Man muss ein Gefühl dafür haben, wann der andere lügt oder nicht – weil man selber Punkte bekommt, wenn man richtig liegt, der andere aber, wenn man falsch liegt.

Eine ziemliche Textwüste ist schließlich die Projektseite von Ricochet. Es geht um ein Brettspiel zum Thema Darts – mehr habe ich nicht herauslesen können.

Und dann war da noch…

Dass es ein Zombie-Kartenspiel ist, wird aus der Beschreibung von Under Siege (IG) schon klar – aber dennoch habe ich dieses Projekt explozit hierhinh gesetzt. Zum einen, weil die Projektbeschreibung ein interessantes Gemisch aus englischem und chinesischem Text ist, zum anderen, weil man kaum etwas über die Spielregeln erfährt.

Eine Einführung in Bühnenmagie und Tricks bietet Magic 101. Geliefert wird nur nach Kanada und die USA.

Und ich weiß nicht, wieso es bei Whitemoore keine Prämien gibt – zwar ist das Finanzierungsziel ohne diese natürlich deutlich niedriger, aber gerade bei Kickstarter wird ja eigentlich erwartet, dass man irgend etwas für seinen Beitrag erhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.