Spiel – Tag 2

Flattr this!

SPIELHallen 2 und 7 – Rollenspiel und internationale Kleinverlage

Ein richtig großer Nicht-Rollenspiel-Stand (und nicht-LARP- und nicht-Comic-) ist in den Hallen 2 und 7 nicht zu finden – die Stände der Go-, Skat- und Schachfreunde dürften neben dem Stand der beiden Spiele des Jahres (alles in Halle 7) bereits mit zu den größten gehören, die wir heute gesehen haben. Allerdings haben wir die Halle 7 nicht komplett abarbeiten können; ich schätze, dass uns noch etwa ein Viertel fehlt.

In der folgenden Übersicht werfe ich bewusst die beiden Hallen durcheinander – in Halle 2 stehen auch einige Brettspielstände, und ich bin mir nicht unbedingt bei jedem sicher, in welcher Halle wir ihn gesehen haben. Allerdings sind die Rollenspielstände alle in Halle 2 angesiedelt – sogar Pegasus veranstaltet seine Runden dort und nicht am Hauptstand.

Ein Spiel, von dem ich es beispielsweise nicht mehr sicher weiß, ist European Union – The Board Game. Auf der Schachtel steht zwar das Logo des European Economic and Trade Office – der wirtschaftlichen Vertretung der EU in China. Wie realistisch das Spiel um hohe europäische Politik aber ist, wollen wir uns erst noch ansehen.

Der Heinrich Tüffers Verlag hatte zum einen den Spielleiterschirm für Ultima Ratio dabei, zum anderen auch das Raumer-Handbuch, womit die Hauptbereiche des Lukeanischen Reiches abgedeckt sein sollten.

Ein Heartbreaker ist Weekeewachee, dessen Finanzierung auf StartNext anscheinend nicht in die Gänge kommen will – einen Link werden wir Anfang nächster Woche in den Finanzexperten noch einmal geben.

Erdenstern wunderte sich, dass wir ihre neue CD, Aqua, noch nicht besprochen hatten – allerdings hatte ich dieses Jahr auch keine Chance, zur Nordcon zu kommen, und diese CD war daher auch noch gar nicht bei mir angekommen.

Die immer netten, nicht allzu komplizierten Spiele von Facily Jeux werden dieses Mal erweitert mit Rythm’n’Play, ein Kartenspiel um Rhythmen und Noten.

Ein wirklich besonderes Rollenspiel scheint Faith von Burning Games zu sein – alles funktioniert mit Karten, Werte werden mit Pappcountern in Stanzbögen eingesteckt etc. Das ganze ergibt dann ein SF-Rollenspiel.

Zwei ähnliche Spiele – eines für Kinder, eines für Erwachsene – finden sich in Dino Twist von Bankiiz. Die Lyoner lassen Dinosaurier gegeneinander antreten, wobei eine gute Planung erforderlich ist, um die gewinnbringende Dino-Gruppe zusammenzustellen.

Ausnahmsweise weiß ich bei Grublin sicher, dass dieser Brettspielverlag in Halle 2 steht – sie hatten dieses Mal nur schöne, aber möglicherweise auch teilweise schwer abzulesende Rollenspielwürfel als Neuheiten im Angebot.

Das SF-Rollenspiel NOVA von Daniel Scolaris zeigte mit Sektor Limes einen Abenteuerband für Spezialeinsätze – im Dienste des Geheimdienstes ISO machen Beamte, Abenteurer und Söldner das Reich ein wenig sicherer.

Generäle aus mehr als zwei Jahrtausenden (vom 4. Jh. vor Christus bis zum 19. Jahrhundert) bieten in Generalship von Baccom ihre Dienste an, um den Spielern zu Sieg zu verhelfen.

Gleich mit zwei Systemen zu Spielen ist Deponia von Uhrwerk. Neben einem TurboFate-basierten System gibt es noch ein eigenständiges anderes System, um auf der Müllwelt in die Fußstapfen von Rufus zu treten.

2Geeks bietet mit den Piraten der 7 Weltmeere ein Spiel in einer schönen Metallschachtel an – deren Deckel (umgedreht) gleichzeitig als Spielbrett dient.

Gleich 7 Abschiedsbriefe – mit völlig verschiedenem Inhalt! – hinterlässt Mr. Pomeroy im neuen Abenteuer der Redaktion Phantastik – es ist also ein neues Abenteuer für Private Eye. Das dürfte wieder ein netter Hirnverzwirner werden.

Und die Ragnar Brothers nehmen die umgangssprachlichen Ausdruck 'Barking up the Wrong Tree' wörtlich – Hunde verbellen hier Bäume, und man versucht, mit den eigenen Hunden möglichst viele verschiedene Bäume zu erobern. Wenn eine Katze sich einmischt, darf man erwarten, dass an dem Baum besonders viele Hunde Station machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.