Finanzexperten

Flattr this!

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht. Im Anlauf zu Weihnachten sinkt die Anzahl der Projekte. Das scheint sich vor allem bei Kickstarter auszuwirken, wo ich dieses Mal sehr wenige Projekte finden konnte, während die Ausbeute bei den anderen Plattformen insgesamt ähnlich gut war wie in den letzten Wochen auch.

Drei noch laufende Projekte, die nicht in unser normales Œuvre passen, ziegen aber, wie sich die Geschäftswelt durch Crowdfunding verändert hat. Zum ersten möchte ich hier das Projekt für einen Windgenerator in Upper Pitforthie, Aberdeenshire, nennen. Finanziert bei Abundance Investment – eine Plattform, die ich normalerweise nicht besuche, weil man hier Kredite und Anteile von Firmen zeichnet, also nach einer gewissen Zeit Geld erhält und nicht Produkte. Das Projekt, das 2.175.000 Britische Pfund einsammeln will, hatte bereits nach einem Tag die erste Million beisammen. Kreditgeber sollen 12 % p.a. für den Kredit erhalten, bei einer festen Laufzeit von einem Jahr.

Das zweite Projekt hat ebenfalls eine politische Message. Und hatte ein sehr niedriges Finanzierungsziel. Das British Board of Film Classification, sozusagen das Gegenstück zur Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft bei uns, beurteilt bereits seit 1912 Filme und entscheidet über ihre Freigabe – ohne diese dürfen britische Kinos einen Film nicht zeigen. Vorschrift ist aber auch, dass die 'Zensoren' den Film auch tatsächlich in seiner vollen Länge ansehen und beurteilen, ohne Schnellvorlauf und ähnliche Tricks. Das lässt das Board sich auch gut bezahlen: 101,50 GBP pro Film plus 7,09 GOB pro Minute.

Als Protest gegen diese Form der Zensur (anders als bei uns, wo ein nicht geprüfter Film auch ohne Kennzeichnung vertrieben werden darf, wenn er nicht Jugendlichen öffentlich zugänglich ist, dürfen Filme, die das Board ablehnt, in Großbritannien überhaupt nicht vertrieben werden) hat ein unabhängiger Filmemacher ein Projekt gestartet, mit dem die Zensoren verpflichtet werden sollen, Farbe beim Trocknen zuzusehen. Der Film soll ausschließlich eben aus einer ununterbrochenen Aufnahme einer Ziegelmauer bestehen, auf der Farbe trocknet. Wie lang der Film sein wird, hängt davon ab, wie viel Geld im Projekt eingezahlt wird – der Regisseur hat eine Aufnahme von 14 Stunden. Wenn unter 6057 GBP eingenommen werden sollte, kürzt er den Film entsprechend, kommt mehr Geld herein, wird er noch einmal neu aufnehmen müssen. Zur Zeit steht das Projekt bei 5.270 GPB, was einer Filmlänge von 12 Std., 8 Minuten und 59 Sekunden entspricht.

Das dritte Projekt, das ich hier als 'außerhalb unseres Themas' nennen möchte, hatte ich vor zwei Wochen bereits unter 'Und dann war da noch' genannt. Der Neustart des Mystery Science Theater 3000 steht bei 3,1 Millionen Pfund und zur Zeit noch drei Folgen, bei 3,3 Millionen sollen sechs Folgen gedreht werden (und bei 5,5 Mio. eine komplette Saison mit zwölf Folgen). In einem Interview erklärte Joel Hodgson, dass die Entscheidung, die Serie einzustellen, seinerzeit von einer kleinen Gruppe Geschäftsleiter einer Gesellschaft getroffen wurde, die womöglich nicht einmal kapierten, worüber sie entschieden sollten. (Das erinnert ein wenig an die "vorläufige Einstellung“ von Doctor Who bei der BBC, Michael Grade kann ja erzählen, was die Queen davon hielt…) Steht zu hoffen, dass mit diesem Projekt mehr als nur ein paar Episoden 'angestoßen' werden.

Natürlich gibt es auch diese Woche wieder einige Projekte, die kurz vor ihrem Abschlusstermin noch Unterstützung benötigen, aber weit genug sind, dass sie noch eine gute Chance haben.

Die Liste enthält dieses Mal das Grimassenschneidespiel Why the Long Face, die Kuhhandel-Neuauflage Cattle Battle, die Kohlefaserwürfel Zoe Dice, die 3D-gedruckten Dragon Dice, das 'Spiel des Jahres‘-Kartenspiel GOTY EUF, die Western-Soundtracks Apocalyptic Old West EUF und das Mondbasis-Planungsspiel Lunarchitects.

Tabletops und Miniaturen

Diese Woche habe ich acht Projekte entdeckt, wenn ich mich nicht verzählt habe.

Wie üblich beginne ichmit Fantasy-Football-Miniaturen. Dieses Mal sind es die Plague Fields EUF (IG) aus Spanien.

Steampunkig geht es mit den Imperial Skies EUF in die dritte Dimension: hier kämpfen Luftschiffe gegeneinander.

Für Tabletops auf der Basis der Geschichten von Yog-Sothoth, aber auch für Rollenspiele und andere Settings geeignet, sind die 28-mm-Kultisten aus Kanada.

Zurück nach Spanien geht es mit den Kensei Untoten EUF – die aussehen, als kämen sie direkt aus Fernost, vor allem Japan.

Laut eigener Aussage das erste SF-Rollenspiel – das kürzlich durch ein Projekt neu aufgelegt wurde – kann man mit den Metamorphosis Alpha-Miniaturen in 28 mm unterstützen.

Etwas größer (32 mm, auch 'heroic' genannt) sind die Miniaturen von Wasteland Abominations von Spinal Column. Das Projekt bezeichnet sich als "World-friendly“, laut Text scheint es dabei aber nur darum zu gehen, dass tatsächlich in die ganze Welt verschickt wird (Brasilien und Russland sind bei Kickstarter-Projekten oftmals von der Lieferung ausgeschlossen). Wenn ich näherers erfahre, schreibe ich das hier noch 'rein.

Kleiner sind die Little Soldiers of the Great War EUF – Miniaturen und ein Regelwerk im 15-mm-Maßstab.

Für Leute, die ihre Miniaturen auf neue Füße stellen wollen, sind die Goth Tech Expansions interessant – sie sehen allerdings wohl am besten für steampunkige Settings aus.

Rollenspiel

Im Rollenspielbereich habe ich dieses Mal neun Projekte gefunden, von denen zwei sogar 'Klassiker' darstellen.

Nicht alle Würfel sind gleichwertig. Manche Würfel – wie der W6 oder der W10 – werden nahezu universell gebraucht, andere – wie der W30 – nur in seltenen Fällen (beimW30 fallen mit Ruf des Warlock und Tales From the Floating Vagabond ein). Noch seltener wird der W50 verwendet. Ja, den gibt es, und mit Fifty Functions for the D50 kann man diesen Würfel oder auch – und deshalb steht das Projekt hier – mehr als fünfzig Tabellen für den W50 erwerben.

Tarotkarten verwenet das Dungeon Solitaire: Labyrinth of Souls – eine Patience mit Rollenspielthematik, die jetzt auf Tarotdeckgröße "aufgeblasen“ wurde.

Mehrere Bücher auf Französisch zum Thema Rollenspiel (Tipps und Tricks für Spielleiter und Spieler) bietet Mener des parties de jeu de rôle EUF (UL).

Für Fantasy-Sandboxen ist Lairs and Encounters EUF gedacht – mehr als 135 Lager, Hauptquartiere etc., die man in seine Kampagne pflanzen kann. Physische Bücher werden über DriveThru geliefert, wobei man dort noch die reinen Druckkosten bezahlen muss.

Für den nächsten GratisRollenspielTag am 19 März 2016 soll wieder ein (neuer) Band Nip’ajin-Shots EUF (SN) aufgelegt werden.

Zum 50. Geburtstag von Glorantha soll nächstes Jahr eine neue Ausgabe von RuneQuest EUF erscheinen. Belohnungen für Europäer sollen auch aus der EU verschickt werden.

Für einen anderen Klassiker, Appel de Cthulhu (ja, die französische Ausgabe soll mit Les 5 Supplices eine neue Kampagne, und die erste ursprünglich französische, erscheinen.

Postapokalyptgische Erde und High Fantasy kombiniert The Shattered Earth. Das System soll vor allem darauf hin angelegt sein, dass unterschiedlich erfahrene Charaktere zusammenspielen können.

Und noch ein neues System: Spy ist zunächst einmal ein System für Spionage in der modernen Welt – laut der Projektseite soll es aber möglich sein, das System zu 'hacken' und andere Genres zu bespielen.

Brettspiel

Zubehör

Hin und wieder sieht man hier Zubehör für Catan – diese Woche ist es die Magnetic Catan Border. Sechs hölzerne Stücke formen einen mit Magneten zusammengehaltenen Rahmen.

Bereits als geschlossen darf man die Brettspielschachtel-Einätze EUF aus Berlin ansehen – um nicht durch ein zu gutes Ergebnis in Terminschwierigkeiten zu geraten, haben die Macher die Pledges beschränkt auf eine Anzahl, die sie für 2016 garantieren können. Nachdem diese Pledges bereits nach wenigen Stunden 'weg' waren, eröffnen sie aber keine neuen, eben um Terminprobleme zu vermeiden.

Würfel und Karten

Diese Woche gab es drei Würfelsets, wobei keines 'klassische W6er' anbietet.

Vierseiter mit Zahlen von 2 bis 5 (also für 'Magic Missiles' bei D&D) sind die Magic Missile Dice.

Amphisbenische bipolare Determinatoren in ungewöhnlicher Form sind die Flip Dice – zweiseitige Würfel mit Einsatztipps für viele bekannte Brettspiele.

Oben habe ich ihn bereits genannt, aber natürlich gehört der fünfzigseitige Würfel auch hierhin.

Ebenfalls oben genannt hatte ich Dingeon Solitair – aber die Karten kann man natürlich auch als normales Tarotblatt, in erster Linie für das Kartenspiel, verwenden.

Pokerdecks waren es dieses Mal nur sieben. Da ist zunächst das edel anmutende Luxuriosa EUF-Deck – der Projektleiter, LordsPlayingCards hatte bisher alle Projekte EUF, so dass ich es hier auch annehme. Für Untoten-Fans ist das Zombie Bride-Deck – mit persönlich gefällt vor allem das Herz-Ass. Von einem Sicherheits-Experten sollen die Go & Play Cards EUF kommen – Sitz des ganzen ist Ungarn. Pferdemotive – aber auch ein eigenes Spiel – erhält man mit dem Horse Race-Deck. Als seien sie aus Gold geschnitten, sollen die Karat-Decks sich anfühlen. Und seeeehr steampunkig kommen die Metal Mechanized 3D Cards daher.

Etc.

Die 'leider nicht hierzulande erhältlich‘-Gruppe fällt dieses Mal sehr klein aus. In ihr sind zu finden: Broadway, Bowl, Spell and Score (IG) und Couplicious (IG) sind die einzigen Spiele, die mir als solche aufgefallen sind.

Für Kinder ist There’s a Monster Under My Bed – man setzt sein Monster unter die Betten der Mitspieler, um damit Punkte zu erzielen.

In Brasilien scheint man den Schock des letzten Jahres halbwegs überwunden zu haben – mit Miniature Soccer (IG) erscheint ein Spiel zum Thema Fußball.

Ein taktisches Kartenspiel 'wie kein anderes zuvor' ist Ego. Karten, mit denen man einen Gegner angreift, können ihn, wenn man Pech hat, sogar stärken statt schwächen…

Ein Sport, der vor allem in den USA und Japan populär ist, ist Baseball. In Fantasy Fantasy Baseball baut man seine Baseball-Teams (Fantasy Baseball) – mit Fantasy Monstern.

Für alle Sprachen, die lateinischer Buchstaben nutzen, ist Alphaopedia EUF (IG) zugänglich. Aus Belgien kommt dieses Quizspiel.

Ein Fantasy-Kartenspiel für zwei ist Forgotten Kingdom. Die Charakrtere kämpfen ein wenig wie bei War gegeneinander, haben aber auch spezielle Fähigkeiten, die sie in der laufenden und/oder der Folgerunde ausspielen können.

Transportunternehmer in Europa streiten in Cargomaster EUF um die besten Lieferungen und das meiste Geld. Man muss schon die richtigen Laster an der richtigen Stelle einsetzen, damit man auch alles transportieren kann.

Genau wie das vorige Spiel kommt auch Dublet EUF (IG) aus Lettland. Dublet ist sozusagen Halma auf einem Sechseckbrett.

Aus Bergamo kommt Privateers: The Golden Decade EUF. Realismus und geringer Zufallsafaktor werden auf der Projektseite besonders herausgestellt.

Mit der New Economy muss man sich in Smart Money Maker EUF auseinandersetzen. Man spielt kooperativ und versucht, die Probleme, die die Old Economy hinterlassen hat, zu überwinden.

Nicht jugendfre4i dürften die Bilder von Kéquette EUF (KKBB) sein – im Spiel sammelt man Karten mit Punkten, oder verwendet andere Karten, um schneller Punkte zu sammeln oder den Gegner beim Sammeln zu behindern.

Ein Trinkspiel mit Katapulten ist FlipStarGames. Man schießt Bälle oder Münzen und wettet darauf, was man treffen kann.

Karten und Geld sind die zentralen Dinge in Bribery. Man spielt Karten aus, mit denen man Geld einnimmt oder ausgibt, man besticht Mitspieler, um ihnen ihre Karten abzunehmen, man zahlt dafür, dass man neue Karten kaufen darf – und verliert, wenn man keine Handkarten hat und nicht mehr genug Geld, um neue zu kaufen. Wer zuletzt übrig bleibt, gewinnt.

Menschen und Drachen kooperieren in Simurgh EUF (GS). Die erste Erweiterung gibt es hier auch gleich, für die, denen der Kampf um das reichste und mächtigste Adelshaus nicht komplex genug ist. Das Projekt läuft parallel auch bei Kickstarter EUF.

Für Nekromanten und die, die es werden wollen, ist Cadaver EUF gedacht. Ziel ist es, so viele Leichen wie möglich iwederzuerwecken.

Ein Duellspiel ist Vs. Mit Waffe und Zauber greifen die beiden Spiele einander an und verteidigen sich. Karten entscheiden, was man gerade tun kann.

Um die Vorherrschaft auf einer Fantasy-Welt geht es in Dwarves (IG). Aber nicht nur die Mitspieler, auch die neutralen Schattenmeister stellen sich den Spielern in den Weg. Das Spiel kommt aus Zypern, ich bin mir nicht sicher, ob es EUF sein wird…

Um Nachhaltigkeit geht es im Quizspiel Dilemma EUF. Autor ist ein Universitätsdozent, der genau dieses Thema unterrichtet.

In insgesamt sieben Städten wetteifern Juweliere in Jewels EUF um Edelsteine und Kunden. Wer zu Spielende die größten Gewinne eingefahren hat, gewinnt

Die Arbeit für Santa scheint nicht sonderlich angenehm zu sein – wieso sonst sollte ein Elf versuchen, in Escape the Pole zu entkommen? Man sammelt Ressourcen, die einem auf der Flucht helfen sollen – kann sie aber auch von anderen Elfen mit dem gleichen Ziel stehlen.

Nicht nur das Originalspiel kann man mit Farkle Plus spielen: Es beinhaltet auch eine Variante, in der man mit Karten das eigene Ergebnis noch weiter beeinflussen kann.

Um Gender-Stereotypen geht es beim Dioco des Rispetto EUF (KKBB). Es ist schon eher eine Spielesammlung von 'klassischen' Spielen wie Memo, Puzzle etc. mit Motiven, die die Gleichberechtigung fördern sollen.

Wie ein Spiel aus der Zeit der Wikinger fühlt sich Hirþ EUF an, auch optisch und qua Spiel stimmt das auf jeden Fall. Zwei Teams von Leibwächtern versuchen, den jeweils gegnerischen Fürst auszuschalten, indem sie ihn vom Spielbrett vertreiben oder töten.

Die Projektseite sagt zwar so gut wie nichts dazu, aber ich glaube, das Thema und die Spielweise von Truth Dare Expose dürfte dem klassischen Wahrheit oder Pflicht sehr ähnlich sein. Immerhin: Anders als viele andere Spiele mit dieser Mechanik ist Truth Dare Expose explizit auch für Kinder geeignet.

Und nach zwei Jahren soll nicht nur eine Neuauflage von Heroes of Normandie EUF erscheinen, sondern gleichzeitig auch Erweiterungen, neue Szenarien und mehr.

Und dann war da noch…

Modellbauer können mit UGears selbstbewegende 3D-Modelle mit Zahnrädern etc. zusammenbauen.

Kreisel habe ich dieses Jahr bereits mehrere gesehen – auch Ultratops sollen mit Laufzeiten von 2-6 Minuten die Erwachsenenherzen erfreuen.

Seltsam sehen sie aus – die SaveOurBrains-Aufsätze für Football-Helme. Sie sollen gerade bei Nachwuchssportlern die Gefahr einer Gehirnerschütterung mindern – was aber m.E. sehr zu Lasten der Optik geht.

Ein recht gutes Ergebnis hat Secret Hitler bereits eingespielt – ich bis mir gar nicht sicher, wie nahe dieses Werwolf-Artige, in dem Faschisten und Liberale Gesetze erlassen, in Deutschland an die gesetzlichen Grenzen stößt.

Und wer gar keine Freunde hat (und deshalb auch nichts mit Brett- und Rollenspielen anfangen kann), für den habe ich eine Trainingsmöglichkeit gefunden: den Conversation Simulator.

€dit 30.11. 18:35: EUF bei GO & PLAY hinzugefügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.