Finanzexperten

Flattr this!

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht. Der kickstarter-Anteil ist weiter gesunken, während diese Woche überraschend viele Projekte bei Indiegogo zu finden waren. Der einzige Bereich, der sich der allgemeinen Schrumpfung diese Woche widersetzen konnte, war der Rollenspielbereich – hier gibt es eine solche Menge neuer Projekte, dass ich einen Rekord vermute. Da ich ber leider keine Statistik darüber habe, wie viele Projekte ich jede Woche in den ienzelnen Bereichen melde, kann ich es nicht sicher sagen.

Auch ein ganz besonderes Projekt (Finanzierung eines Gerichtsverfahrens) hat seinen Ursprung im Rollenspielsektor. Es geht hierbei um ein Urheberrechts-Verfahren (GFM), in dem sich Monkey House Games und Fantasy Games Unlimited, auch bekannt als FGU gegenüberstehen. Nachdem FGU 1991 als New Yorker Gesellschaft aufgelöst wurde, hatte Scott Bizar eine längere Zeit das Geschäft ruhen lassen, und ist erst später wieder begonnen, die Spiele des Portfolios neu zu drucken und zu verkaufen. Streitpunkt ist jetzt, inwieweit durch die Auflösung von FGU die Rechte am Villains and Vigilantes an die ursprünglichen Autoren zurückgefallen sind; diese ursprünglichen Autoren wollen unter dem Namen Monkey House Games neues Material entwickeln, während Scott Bizar darauf besteht, die Rechte am Warenzeichen noch immer zu besitzen (und selbst auch Material für das System herausbringt).

In anderen Crowdfunding- und -financing-News wurde kommentiert, dass die chinesischen Plattformen das P2P-Modell verringern und stattdessen stärker ins Crowdlending-Geschäft gehen. Und im Crowdinvesting-Sektor wurde ein Betrugsverfahren gegen Ascenergy eingeleitet.

Natürlich gibt es auch diese Woche wieder eine ganze Reihe Projekte, die kurz vor ihrem Abschlusstermin noch Unterstützung benötigen, aber weit genug sind, dass sie noch eine gute Chance haben.

Hierzu gehören mit Terres Supendues EUF (UL) und Interface Zero EUF (UL) zwei französische Rollenspielprjekte, die beide zur Zeit, das ich dies tippe, auf ungefähr 80% stehen. Ein drittes Rollenspielprojekt ist Yrisas Nightmare. Im Tabletopbereich sind es das Laser Terrain System EUF, die B Ewchelon-Fahrzeuge und die 28-mm-Krakatoer. Und im Brettspielbereich suchen Perdition’sMouth EUF, Roll Player EUF und Buy the Rights EUF auch noch nach Geldern.

Tabletops und Miniaturen

Diese Woche habe ich fünf Projekte entdeckt.

Die Fantasy-Footmball-Manschaft der Woche sind die Tangu Goblins und Oger EUF (IG) aus den Niederlanden. Dieses Projekt soll as Kickstarter-Projekt EUF, das bereits finanziert ist, anfüllen.

Im 15-mm-Maßstab kommen die Minaituren für Legions of Rome EUF daher. Portokosten werden erst nach Abschluss des Kickstarters festgestellt.

Ein reboot sind die Slavic Fantasy Miniatures EUF – mit deutlich vermindertem Ziel und jetzt sogar EU-friendly.

Für Geländebauer sind die Iron Battlefield Accessories EUF (IG) – moderne Postapokalypse – gedacht.

Und ctghuloid wird es mit den Gread Old Ones Idols EUF – die ohne weiteres auch als Miniaturen Dienst tun können.

Rollenspiel

Im Rollenspielbereich habe ich dieses Mal 16 (in Worten: sechzehn!) Projekte gefunden, unter anderem auch als "feministisch“ bezeichnete Systeme.

Ich fange erst einmal an mit den Fantastischen Örtlichkeiten, die man in seine Kampagnen einbauen können soll.

Ein Rollenspiel, in dem man Ninjas spielt, soll Boken: A Tale of Ninjas sein. Allerdings wirkt die Projektbeschreibung auf mich doch ein wenig… eigenartig.

Für Pathfinder und 5E kommt mit The Faerie Ring ein Hintergrundband für Feenwesen.

Eine Anthologie mit Nano-Rollenspielen ist #Feminism (IG). Nano-Rollenspiele sind kleine Indie-Spiele, die in weniger als einer Stunde abgehandelt sind, und nur minimale Materialien benötigen. In der Anthologie sollen moderne feministische Themen angesprochen werden.

In die Welt von König Arthur entführt uns dagegen Hidden Kingdom. Mehr als 300 ausgearbeitete Charaltere, ein Heraldik-Führer und mehr sollen das ganze 'realistisch' machen.

Auf einer Variante von OpenD6 basiert First Contact EUF. Das Wserk kommt zwar aus Frankreich, ist aber dennoch auf Englisch.

Marsmenschen überfallen die Fabriken des Weihnachtsmannes am Nordpol! Mehr hierzu kann man in North Wars nachlesen, das für Fate erscheint und als Pay-What-You-Want angeboten wird (mit einem Mindestpreis von 6 US-$ für die gedruckte Version.)

Für Mutants & Masterminds erscheint mit Super Powered Bestiary EUF ein Buch mit Beschreibungen von Gegnern. Auslieferung physischer Bücher erfolgt als PoD über DriveThru.

Ein ziemlich hohes Finanzierungsziel hat After the Apocalypse – das System soll allerdings auch alle möglichen postapokalyptischen Szenarien und Welten unterstützen.

Zwar funktioniert Takes of Arcana mit Karten, soll aber ein ausgewachsenes Fantasy-Rollenspiel darstellen.

Keine rein digitalen Pledgelevel gibt es bei Red Dragon’s Lair 2nd Ed. Das System soll die glecihe Welt nutzen wie das gleichnamige Kartenspiel.

Aus Frankreich kommt Ladies EUF – und dieses Mal ist das Buch auch wirklich auf Französisch. Es spielt im viktorianischen (Gaslich-)Zeitalter; wobei man die jungen Damen (und die Mädchen, die dies werden wollen) spielt – Gewalt ist hier nie die Lösung, weil eben nicht damenhaft.

Zur Welt von Dalidar, eine Reihe von Hintergrundmaterialien für alle Rollenspielsysteme, kommt mit Beyond the Skies ein Band zu den Göttern. Iuch bin nicht sicher, ob das Angebot als EUF gelten darf – es soll auf jeden Fall zumindest teilweise aus Großbritannien versandt werden.

Der dritte Teil einer Abenteuerreihe ist God Slayers – das Abenteuer soll für verschiedenste Systeme erstellt werden.

Ein Sammelband mit mehr als 200 Archetypen für Pathfinder. Da Druck und Auslieferung über DriveThru erfolgen sollen, sollte das Projekt (mit Ausnahme der handsignierten Exemplare) zumindest theoretisch EUF sein.

Und nur als elektronische Versionen fest geplant ist die World of Myrr EUF, eine komplette Kampagnenwelt für 5E.

Brettspiel

Zubehör

Für Cards Against Humanity kommt eine Middle Eastern Expansion.

Hin und wieder sieht man hier Zubehör für Catan – nahc den hölzernen Rändern letzte Woche kommen dieses Mal in 3D gedruckte Seegrenzen für Catan.

Parallel kommt Log Cabin Rummy (IG) bei Indiegogo und bei Kickstarter – die Karten sollen Rummy interessanter machen.

Für viele Trinkspiele kann man die Drinking Dices (sic!)

Zu Rockwell kommt mit Fluctuating Market eine Warenbörse.

Zu Mechabrick, bei dem Gelände und Mecha aus Bausteinen zusammengesetzt werden, kommt mit Mechabrick Upgraded EUF (IG) die erste Erweiterung.

Und für Apocalypse kommt mit Another Man’s Trash eine Erweiterung, in der die Überlebenden sich um Nahrung und sonstige Ausrüstung im Abfall umsehen können.

Würfel und Karten

Diese Woche gab es zwei Würfelsets, von denen nur eines 'klassische W6er' anbietet.

Klassische W6er sind die Eternity Dice EUF aus Stein, die es auch als Talisman gibt.

Frei konfigurierbar sind die Askrias-Würfel, deren zweite Auflage hier finanziert wird.

Ganz klein ist diesmal die Auswahl an Pokerdecks. Tiere der Arktis sieht man im Arctic-Deck auf den Hofkarten. Und Chinesiche Bilder zeigt das Middle Kingdom Balck Deck – als weiße Lineart auf schwarzem Hintergrund.

Etc.

Die 'leider nicht hierzulande erhältlich‘-Gruppe fällt auch dieses Mal sehr klein aus. In ihr sind zu finden: Fishbowl, The Hopllywood Movie Game und LeGlue.

Nachdem im ersten Anlauf nur in die USA geliefert wurde, sollen die Rocket Pockets jetzt auch international geliefert werden.

In 2. Auflage mit schöneren Karten kommen Cibola and Woodlands aus Neuseeland -zwei Kartenspiele, das erste ein Wettrennen nach den Sieben Goldenen Städten, das andere ein Kampfspiel im Waldland.

Ziegen versucht in Goat Army EUF (IG) Gebiete für die eigene Seite zu erobern.

Ich würde fast sagen, dass Wormhole eine internationale Variante des Schwarzen Lochs ist, das wir auf der Spiel gesehen haben. Wer als letzter hineinfällt, hat gewonnen.

Doppelprojekt: Damespiel für bis zu vier Spieler EUF (IG) wird gleich in zwei Projekten parallel angeboten.

Aus den Niederlanden kommt Riski Lavango EUF (VW) – das Spiel um das Risiko von Lawinen, vor allem im Wintersport, soll in verschiedensten Sprachen erscheinen.

Auf einem an Monopoly erinnernden Rundkurs sammeln die Spieler in Follow the Leader Gefolgsleute und Ressourcen, um sich anschließend gegenseitig zu bekämpfen.

Ich weiß ja nicht, wieso das Hundehäufchen-Spiel Don’t Step in It gleich zweimal bei Indiegogo steht…

Nur als PDF erhältlich sind die Gossip Cards EUF – ein bisschen wie Cards Against Humanity mit Klatsch über die Mitspieler. Auch diese sind seltsamerwise auch bei Indiegogo zu finden.

Ein Party-Trinkspiel ist Think or Drink – hier muss man Fragen vom Typ "Wie viele Automarken beginnen mit dem Buchstaben P?“ beantworten, um den Mitspielern Getränke aufs Auge zu drücken.

Ein offfenes Kartensystem ist Actions Items Monsters – angeblich ein Rollenspielsystem, aber mir kommt es eher wie ein Brettspiel vor.

Anscheinend geht es bei Christians Games 4 Life (IG) um Brettspiele, nicht um Videospiele, obwohl das nicht so genau gesagt wird. Es wäre auch schön, wenn man mehr über die Spiele erfahren könnte als 'christliche Spiele'…

Katzen gegen Hunde – in Petopia führen die beiden Haustier-Arten Krieg gegeneinander.

In die Zukunft entführt uns Rone EUF (SpSch) – das Spiel ist die deutsche Ausgabe eines Spiels, das bei Kickstarter EUF in einer internationalen Version finanziert wird.

Ein Brettspiel auf der Basis von Wahrheit und Pflicht ist The Game of Dares – um zu gewinnen, muss man den Schwerpunkt auf Pflicht legen…

Für die Familie ist The Family Game EUF gedacht – es soll den Zusammenhalt der Familie stärken.

Ein Kampfsopiel ist Contraptions: man baut Geräte, mit denen man die Geräte des Gegners zu zerstören versucht.

Ein Rollenspiel mit Skirmish-Brettspiel ist Budding Heroes. Als solches sollö es wohl einen Einstieg ins Rollenspiel-Hobby darstellen.

Die Götter des Olymp versuchen im spanischen Plympians War EUF (VE) sich gegenseitig vom Thron zu stoßen.

Cthuloid witd es mit dem Standbild und Kartenspiel EUF – wegen des Kartenspiels findet man das Projekt in dieser Kategorie.

Einen Reboot mit niedrigerm Prei, niedrigerem Finanzierungsziel etc. macht GG – ein Spiel, das Memory und Strategie mit Papier-Stein-Schere auf interessante Weise kombiniert.

Aus Griechenland kommt Dragonhunt EUF (IG). Die Spieler machen sich alle auf den Weg, den Drachen zu erlegen, aber nur einer kann schließlich die Ehre haben…

Reimen muss man in Rhyme Antics (IG) – das Spiel fördert auf diesem Weg natürlich auch den Wortschatz.

Und ein Spiel, das vom Mechanismus an Cards Against Humanity erinnert, aber deutlich kreativer ist (man formuliert die Antworten frei aus) ist How on Earth…? EUF. Personen, Orte und mehr werden hier erfunden und erklärt.

Und dann war da noch…

Naja, entweder gehört Dojo Wars EUF eigentlich in die 'Brettspiel‘-Abteilung oder gar nicht in diese Übersicht – aus der Beschreibung werde ich mir nicht sicher, ob es ein Sammelkartenspiel sein wird oder nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.