Finanzexperten

Flattr this!

Crowdfunding-ÜbersichtDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht.

Wer mit einer Mitfinanzierung eines Projekts jemandem ein Valentinstags- (oder Geburtstags- oder Weihnachts- oder wasauchimmer-)Geschenk machen will, sollte sich natürlich immer darüber im klaren sein, dass ein Projekt auch schief gehen kann. Um dies zu erkennen, muss man nicht Fälle als „Crowdfunding“ postulieren, die dieses eigentlich gar nicht sind, wie Coin. Für diese Karte, die Besitzern von mehreren Kreditkarten das Leben erleichtern soll, indem sie die Karten in einer einzigen zusammenfasst, wurde jetzt eine Sammelklage gestartet. Allerdings wurde die „Crowdfunding“-Kampagne in Eigenregie auf der eigenen Webseite der Macher von Coin als eine Art Vorbestellung aufgezogen, während die ’normalen‘ Crowdfunding-Kampagnen doch eher über eine dedizierte Plattform laufen. Ebenso bezeichnete Prometheus die ersten eigenen „Projekte“ ebenfalls als Crowdfunding, während es effektiv eher Vorbestellungen waren, während ich bei den letzten Projekten (sowohl über Kickstarter als auch jetzt über die eigene Plattform) da weniger Probleme mit der Bezeichnung habe.

Über Projekte gesprochen: Kickstarter feierte dieser Tage die ersten 100.000 erfolgreich finanzierten Projekte mit einer eindrucksvollen Übersicht. Wie viele dieser Projekte allerdings hinterher nicht ausgeliefert wurden, wie beispielsweise das der Pulse Dice, entzieht sich meiner Kenntnis.

Achja, die vorige Woche angesprochene Vorhersage des Siegers der Superbowl durch Catherine Pargeter von der Crowdlending-Plattform Orchard war auch dieses Jahr erfolgreich – wobei „Experten“ genau das entgegengesetzte Ergebnis erwartet hatten. Vielleicht ist an ihrer Methode ja tatsächlich etwas dran…

Natürlich gibt es auch diese Woche wieder eine ganze Reihe Projekte, die kurz vor ihrem Abschlusstermin noch Unterstützung benötigen, aber weit genug sind, dass sie noch eine gute Chance haben. Es sind dieses Mal die Tarotkarten Espiritismo, das Taucher-Brettspiel Scuba EUF, das „Floortop“-Fußballspiel KicketEUF, die Kartendecks Orbit Rot und 1864 Restoration, das politische Brettspiel American Dynasty, die Politiksatire Greater Evil, und das Tabletop mit Karten namens Big Damn Space Battles.

Tabletops und Miniaturen

Diese Woche habe ich acht Tabletop-Projekte entdeckt.

Als System soll es rollenspielartig anpassbar sein: Parallax: Warband EUF gibt es in 28 und 35 mm.

Nicht ganz so groß (15-mm-Maßstab) sind die Wulfsheade-Miniaturen. Es sind SF-Miniaturen mit einer komplett aus KI bestehenden Faktion.

Pseudo-historisch ägyptisch sind die Figuren des Temple of Set EUF (IG).

Ein Tabletop-System voller post-apokalyptischem existentiellen Horror und technische Wunder ist Shattered Earth: Emergence EUF. Das Projekt ist bereits im Strech-Goal-Bereich.

Einen kleineren Maßstab, was die Anzahl der Figuren angeht, hat Relicblade. Wer nur eine einzelne Miniatur der Serie haben will, kann sie bereits jetzt beim Hersteller erwerben.

Mit Magneten bleiben die Gebäudeteile des Neodygame EUF-Terrains an ihrem Platz. Wie der Name bereits andeutet, sind es Neodym-Magnete.

Ein wenig verwirrend sind die Angaben beim Terrain des Awakening EUF-Projekts. Poland ist eine Stadt in Maine, gepledgt wird aber in britischen Pfund. Alklerdings sagt die Seite deutlich, dass von innerhalb der EU verschickt wird.

Und Western- und Steanmpunk-Gebäude will Black Maria Designs produzieren.

Rollenspiel

Im Rollenspielbereich habe ich dieses Mal folgende Projekte gefunden.

Nur ein Pfund kostet die elektronische Version von Era: Lyres EUF, Aber auch die physischen Dankeschöns sind recht niedrig gepreist.

Hochstufige Helden haben auch in 5E ein Problem: Das System ist nur bis zur 20. Stufe ausgelegt. Für die wetere Entwicklung kann man sich an Epic Legacy halten.

Für französischsprechende Spieler von Dungeon World kommt mit Les Serviteurs de la Reine de Cendres EUF (UL) ein Abenteuer, bei dem man sich mit einer pyromanischen Halbgöttin anlegt.

Nicht nur ien Abenteuer ist Strange World Cthulhu: Shadow over Texas. Neben dem Abenteuer für verschiedenste Systeme (von DS&D bis CoC) gibt es auch einen Quellenband zu Texas und Seekampfregeln für cthuloide Spiele.

Eine der über Patreon finanzierten Fate Worlds war The Secrets of Cats. Neben einem Kreaturenbuch, das letztes Jahr finanziert wurde, erscheint jetzt zu disem Setting ein Buch über Die Magie der Katzen EUF. Hier findet man nicht nur weitere Erläuterungen, sondern sogar Alchemieregeln – einschließlich einer Erklärung, wie Katzen (die ja keine Hände haben, mit denen sie Reagenzgläser halten könnten) ihre Alchemie handhaben.

Kräftig durchgesatrtet ist 7th Sea: Second Edition. Es sollen später auch eine ganze Reihe Übersetzungen erscheinen, unter anderem ins Deutsche. Wer aber die erste Edition als PDFs haben will, sollte hier auf jeden Fall zuschlagen.

Einen neuen Anlauf nimmt das Everyverse-Rollenspiel, mit dem eine Wirwe den Heartbreaker ihres Ehemannes veröffentlichen will.

Der Text für Chariot EUF (IG) ist bereits geschrieben, zur Zeit arbeitet der Herausgeber an der Optik und dem Satz dieses Spiels, das in der Zeit desd Unterganges von Atlantis spielt. Der relativ schnelle Erfüllungszeitpunkt (April) scheint daher nicht übermäßig ambitioniert.

Eine Reihe Abenteuer-Spielbücher, die hierzul,lande eher unbekannt war, war die Golden Dragon-Reihe. Mit Crypt of the Vampire EUF soll der erste Band jetzt als Hardcover neu aufgelegt werden – mit über 100 zusätzlichen Textabschnitten.

Eine weitere „Old School“-Implementation wird The Black Hack EUF. Der abgebildete Charakterbogen zeigt ein paar sehr nette Details – wie ein Feld, wo man einen Würfel ablegt, der den Fackelverbrauch kontrolliert.

Ein Quellenband für das World Wide Wrestling RPG ist International Incident. Unter anderem werden hier auch die japanischen, mexikanischen etc. Geschmäcker und Stilrichtungen angesprochen.

Brettspiel

Zubehör

Vor allem Rollenspieler könnte The Dragon Sheath interessieren: hölzerne „Etuis“ für Stifte, Würfel und die Miniatur.

Neue Designs bietet die zweite Seite der Legendary Metal Coins EUF. Wie teuer der Versand sein wird, wird sich allerdings erst nach dem Projekt herausstellen.

Für Battle of the Electric Vikings kommt mit Can I Play With Vikings? die zweite Erweiterung, die auf Iron Maiden basiert.

Regelmäßig findet man hier auch Battlemats. Die Stars and Stadoim Mats EUF kommen aus Frankreich.

Die Reihe der Sentinels of the Multiverse soll mit OblivAeon EUF abgeschlossen werden.

Und auch für Arsenal: Arena Combat ist eine erweiterung geplant: Cantauri Belle soll zumindest in einigen Pledgeleveln auch EUF sein.

Würfel, Orakel und Karten

Winzig sind die CubiDice EUF – sechsseitige Würfel aus massivem Titan mit einer Kantenlänge von 5 mm. Zum Pledge erhält man auch einen Schlüsselanhönger, in dem man bis zhu sechs dieser Winz-Würfel transportieren kann.

Es gibt auch wieder Pokerdecks, diesmal sind es allerdings nur fünf Projekte. Schwer zu erkennen sind manche Indizes der Fantasystil-Pokerkarten (IG). Russische Volkskunst verziert die Karten des Russian Folk Art-Decks. Die Karten des La Catrina EUF-Decks feiern den Dio de los muertos – das Deck wird aus ASPanien verschickt. Ungewöhnlich ist das Layout des Illusion-Decks, mit den Wert–Indices, die von den Farb-Indices deutlich getrennt sind. Und einen Neustart mit „verbessertem Design“ machen die A-Glo-Decks.

Etc.

Die ‚leider nicht hierzulande erhältlich‘-Gruppe fällt auch dieses Mal wieder ziemlich groß aus. Sie enthält Villains and Henchmen, Statecraft, Bonobo, Inhuman Neighbors, Bad Apples, Fourple, Wilod Wickets, All About the Drink, Fighting the Islamic State, Brains and Bluffs, Hidden Forest Gaming Mats, Aviation Puzzles, Take a Penny, Franchise King und die bereits vor ein paar Wochen bei (IG) gesehenen Kartenhalter.

Ein Kartenspiel, bei dem man in eine Auslage von neun Karten möglichst niedrige Karten bekommen will, ist Poison Bottles. Wer was machen darf (u.a., wer die eigene oder gegnerische Auslage verändern darf) wird Runde für Runde mit einem Stichspiel bestimmt.

Ein Spiel, ion dem es darum geht, eine negative Setimmung ins positive zu verändern, ist Have a Nice Day. geliefert werden soll in Mai.

Rein optisch hätte ich bei Draw Cards einen UNO-Klon erwartet. Die Regeln scheinen aber deutlich komplexer zu sein.

Nicht nur für Köche ist Wok on Fire gedacht: geschickt muss man Karten hochwerfen, um mit den darauf befindlichen Zutaten möglichst viele Punkte zu machen.

Nachdem das Originalprojekt sehr erfolgreich war, versucht Dan Ariely sein Irrational Card Game (IG) noch weiter zu promoten. Es ist eine Art Quiz zum Thema Sozialwissenschaften und Verhaltenspsychologie.

Auf nur eine Postkarte soll Crying With a Sad Clown passen. Entsprechend niedrig sind sowohl die Pledgelevel als auch das Finanzierungsziel.

Geister kämpfn in Yokai Battle EUF gegeneinander. Da ein wesentlich günstigerer Hersteller gefunden wurde, wurde das Projekt mit niedrigerem Ziel und niedrigeren Pledgeleveln neu gestartet.

Aus Münster kommt Space Pioneers EUF. Ein neues Sonnensystem soll kolonisiert werden, und die Spieler wollen die Versorgungslinien herstellen.

Das Kinderprogramm startet mit dem Goo Goo Gaa Gaa Showdown EUF: Monsterkinder wie Drachen- und Trollnachwuchs üben sich hier in der Lieblingsbeschäftigung der Väter, dem Kämpfen.

Spanisch muss man können für Speculity EUF (VE). Spekulanten versuchen, ihr Geld möglichst gewinnbringend anzulegen.

Slalom mit Flugzeugen wie bei der Challenge einer bekannten Getränkemarke kann man in Full Throttle Air Racing fliegen. Das Spiel soll familientauglich sein.

Bereits auf der SPIEL haben wir ein Exemplar von ZombieTower 3D EUF in die Hand gedrückt bekommen. Eine Rezension dieses semi-kooperativen Spiels folgt diese Woche.

So wie das Landlord’s Game (aus dem sich dann Monopoly entwickelte) entwickelt wurde, um eine politische Entwicklung zu belegen, ist Das Gesellschafts-Spiel: Grundeinkommen EUF (SN) entworfen, um die Theorie eines bedingungslosen Grundeinkommens zu illustrieren.

Zehn Jahre nachdem es vom ersten Hersteller eingestellt wurde, soll Mountain Climb jetzt zurückkehren.

Schon alleine am Namen kann man erkennen, dass Coalition EUF kein amerikanisches Spiel ist. Das Spiel karikiert denn auch die britische Politik.

Eine Siedlung in der Postapokalypse aufzubauen kann schwierig werden. In Siege of Sunfall verteidigen die Spieler zwar gemeinsam die Siedlung gegen Angreifer, versuchen aber gleichzeitig, für sich selbst die besten Stücke zu reservieren.

Das ‚klassische‘ Damespiel auf dem 8×8-Feld darf ja als gelöst gesehen werden. Internationale Turniergröße ist 10×10. In Asien wurde oftz auch auf einem 12×12-Brett ggespielt. Da diese mittlerweile kaum noch hergestellt werden, soll mit Newton’s Super Checkers (IG) genau dieses Spiel produziert werden. Auf der Rückseite des 12×12-Brettes ist ein 10×10-Brett abgedruckt.

Eine Variante von Tabu! dürfte Bad Words sein – mit Wörtern, die das Spiel 18+ bzw. NSFW machen.

Erweiterbar, aber nicht ein Sammelkartenspiel, soll War Co. sein. In dem Spiel geht es um den Krieg des Jahres 2620, und um den Mangel und die Alternativen, die man hierdurch erleidet und verarbeiten muss.

Spiele, die „die nächste Entwicklung des Schachspiels“ sein sollen, gibt es immer wieder – meist haben diese Spiele aber nur wenig Durchhaltevermögen. Bleibt zu hoffen, dass Tactical Forces sich ein wenig länger halten kann.

Einen Start, den nur wenige andere Spiele übertreffen können, hat Joking Hazard hingelegt. Man erstellt Drei-Bilder-Comics, die mit der Apples-to-Apples-Mechanik beurteilt werden. Das Spiel soll laut Text EUF sein – die Beschreibung weckt allerdings leise Zweifel in mir…

Glauben tue ich es allerdings beim kooperativen Deckbuilder VENOM Assault EUF. Das Spiel erinnert mich an den alten Cartoon M.A.S.K.

Ein Spiel für Kleinpartys ist The Walking Drunk EUF. Das Spiel scheint ein Trinkspiel der etwas anderen Art zu sein. Der Macher sitzt in Kleve – vielleicht kann ich ein Testexemplar erhalten, bevor das Projekt ausläuft. Ich versuche es jedenfalls.

Ist The Forgotten ein Kartenspiel mit Live-Rollenspiel-Elementen oder ein LARP mit Einfluss durch Karten? Thema sind die Opfer eines Krieges.

Zweimal zu finden sind die Corrupted Kingdoms EUF (SpSch). Aber auch die englische Version ist EUF. Bei der SpieleSchmiede gibt es aber als Dreingabe ein Satz deutscher Karten und Regeln.

Recht simpel sind die Regeln für 1 of 2, das Spiel lebt aber von Bluff und Deduktion. Man hat nur zwei Karten, die gleichzeitig die Lebenspunkte darstellen, und wenn man beide verliert, scheidet man aus. Mit einigen der Karten kann man angreifen, mit anderen sich gegen einen Angriff verteidigen. Wenn man nicht die passende Karte auf der Hand hat, kann man aber auch bluffen und so tun als ob.

Auf die Prüfung der Zauberlehrlinge nehmen in Magia cum Laude ihre Lehrmeister Einfluss – nicht zuletzt, weil sie sich davon ihre eigenen Vorteile erhoffen.

Um Beleidigungen geht es in Sad Panda. Da man aber nicht die Mitspieler beleidigten sollte, hat jeder einen Panda als Schützling, den man mit Beleidigungen etc. in den Selbstmord zu treiben versucht.

Eine große Verschwörung bedroht in Victoriana EUF das britische Königreich. Die Spieler arbeiten zusammen und versuchen, den Mastermind, seinen Plan und den Ort, wo er ihn umsetzen will, zu entdecken, bevor die Zeit abläuft.

Für manche dürfte das Setting von The Working Dead ziemlich bekannt vorkommen: Um Geld zu sparen, heuert die Firma Untote als Arbeitskräfte an. Man muss Mitarbeiter finden, die die Arbeit erledigen, bevor die anderen Spieler ihre Aufgaben erledigt bekommen.

Ein Kartenspiel in der Welt von MMORPGs ist Ready Check: Guild Smashers EUF. Man managt hier aber eine Spielergilde, deren Mitglieder auf Raids gehen wollen.

Überraschenderweise geht es im Spiel Spying (IG) um … Spionage. Das Spiel kommt aus Moskau und soll auch auf Englisch und Deutsch erscheinen.

Unerwünscht is man als frischgebackener Vampir in Vampsylvania, der Vampir-unfreundlichsten Stadt der Welt. Leider wissen die Leute dort zu viel über Vampire, so dass es sehr gefährlich wird, auf die Jagd zu gehen.

Kein Blut, sondern Tugenden sammelt man in Bushido – wenn möglich gleich in Sets. Wenn man aber zu gierig ist, steht man am Ende mit leeren Händen da.

Für das Evolution-System erscheint mit Evolution: Climate EUF ein komplett selbständig spielbares Spiel. Hier geht es um den Evolutionsdruck, den eine Klimaveränderung auf die Spezies ausübt.

Und aus der Schweiz kommt Heldentaufe EUF. Man erforscht die Länder, erledigt Missionen und bekämpft Monster in diesem Fantasy-Brettspiel.

Und dann war da noch…

Nicht einmal die Macher wissen, was man mit Literally Five Cards anfangen kann. Sie bieten diese fünf Karten an als Möglichkeit, ein Gespräch zufällig zu beginnen.

Und Mourners: Scum of Shatterdown findet seinen Weg in diese Kolumne auch nur, weil das Projekt falsch kategorisiert wurde: Dieser Roman steht nicht unter Literatur, sondern unter Spiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.