Finanzexperten

Flattr this!

Crowdfunding-ÜbersichtDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht.

Diese Woche war die Ausbeute recht groß. Vor allem fiel aber auf, dass die Anzahl der „NSFW“-Projekte diese Woche höher schien als sonst. (Und nein, ich meine nicht die – ebenfalls stärker als gewöhnlich vertretenen – Projekte um Politik und Wahlen.) Ich überlege mir gerade, ob ich, sollte sich dieser Trend fortsetzen, eine Markierung für diese Art Projekte benötige – vorläufig markiere ich sie nicht. Sollte ich aber Kommentare und/oder Mails erhalten, die danach fragen, werde ich wahrscheinlich etwas als Warnung entwickeln.

Auch fiel mir auf, dass diese Woche ungewöhnlich viele Projekte nicht bei Kickstarter beheimatet sind.

Keine NSFW-Warnung benötigt das Projekt für das Lone Wolf Boardgame – es ist abgeschlossen und produziert. Allerdings reichte wohl die Finanzierung nicht ganz für Produktion und Versand – angeblich, weil Teile des Spiels in wesentlich höherer (und gewichtsmäßig schwererer) Qualität produziert wurden, wodurch sich wohl die Portokosten erhöhten. All das ist nicht so ungewöhnlich – solche Dinge passieren nicht zum ersten Mal -, ungewöhnlich ist aber das zur Zeit, da ich dies tippe, letzte Update. Die gegenseitigen Vorwürfe der beiden Projektpartner – besonders der Ton und der Inhalt des zweiten Teils – kann ich auch bei wohlwollender Betrachtung nur als unprofessionell bezeichnen. „Der ist schuld, dass es nicht so läuft wie geplant“ … das klingt auf mich wie auf dem Hof des Kindergartens…

Die letzte Woche erwähnte GoFundMe-Kampagne, mit der „Schulden von Kanye West bezahlt“ werden sollten, war ja bereits vorige Woche diskreditiert. Laut einer neuen Meldung bei Crodfundinsider sollen die eingenommenen Gelder jetzt stattdessen an Notes for Notes gespendet werden. Allerdings ist die Webseite dieser Organisation zur Zeit suspendiert, mit einer Aufforderung an den Webmaster, sich mit Hostgator in Verbindung zu setzen.

Als positive Nachricht möchte ich heute die Errichtung einer weiteren spezialisierten Crodfunding-Plattform erwähnen. FundMyBook soll Autoren und Bücher im Selbstverlag finanzieren helfen. Bislang sind die Projekte sehr überschaubar. Dennoch habe ich angefragt, ob auch AbenteuerSpieleBücher über diese Plattform finanziert werden sollen, und wenn ja, ob es eine Möglichkeit gibt, diese aus den Projekten herauszufischen.

Natürlich gibt es auch diese Woche wieder eine ganze Reihe Projekte, die kurz vor ihrem Abschlusstermin noch Unterstützung benötigen, aber weit genug sind, dass sie noch eine gute Chance haben. Es sind dieses Mal Landed EUF, Ninja Roll, die Carbon Fber Playing Cards, Iron Edda: Tales of the Skalds (Rollenspiel), Hunting Season, Altais: Age of Ruin (Rollenspiel), das Baby Bestiary (Rollenspiel), Reality Check: Guild Smashers EUF, das Everyverse RPG, und Venom Assault EUF.

Tabletops und Miniaturen

Dieses Mal kann ich wieder mit Figuren für Fantasy Football beginnen. Das
Witches Team EUF kommt, wie so viele Miniaturen heutzutage, aus Spanien.

Ein Kurzläufer ist ArcWorlde: Trolls Bridge, das bereits am Freitag ausläuft. Es ist eine Starterbox für das Skirmish-Game Arc Worlde.

Eine Truppe von zehn verschiedenen Zwergen bietet die Dwarf Veteran Warband EUF.

In kleinerem Maßstab, nämlich 15 mm, stehen die Global Defence ForcesEUF ihren Mann. Der Hersteller hat bereits zwei andere Kickstarter-Projekte erfolgreich abgeschlossen.

Wikinger sind in den Warbands of the Cold North zu sehen. In den Pledgeleveln ist der Versand nicht enthalten.

Die Reality-TV-Show Euphoria, die seit 2073 Kriege mit geklonten Darstellern filmt, wird im gleichnamigen Tabletop nachgespielt. Leider sind manche der Klone Bad Born EUF – Zombies und andere Missbildungen, die durch den Klonprozess entstehen.

Eher als Oger zu verwenden sind die Aviq Miniaturen EUF – im 28-mm-Maßstab ist das die Größe, die zu 60 mm hohen Figuren führt.

Mit einer Retro-SF-Optik werden die Zivilisten für Colony 87 EUF produziert.

Und wer seine Miniaturensammlung effektiv in Szene setzen will, kann die mit den Crowsteps – wenn man in den USA lebt oder eine US-Lieferadresse hat.

Rollenspiel

Im Rollenspielbereich habe ich dieses Mal folgende Projekte gefunden.

Ein ungewöhnliches Setting bietet Escape from Teddy Bear Island: Man spielt Plüschtiere, die auf einer Insel gefangen gesetzt wurden, weil sie die Menschheit ausrotten wollten und immer noch wollen. Außerdem bietet das Projekt zwei weitere, tendenziell klassischere Settings an.

Nicht als Neudruck (wie die vor einigen Jahre erfolgte Neuauflage in Deutschland), sondern als neue Version soll Kult: Divinity Lost EUF neu erscheinen. Ob außer der englischen Version noch welche in anderen Sprachen erscheinen sollen, ist noch nicht bekannt.

Für das Hyperborea-Setting erscheint mit The Mystery at Port Greely ein cthuloides Abenteuer.

Weitergeschrieben wird die Geschichte in AMP: Year Three. Während das Projekt bei Kickstarter läuft, kann man AMP: Year One bei Drivethru als PWYW herunterladen.

Drei Abenteuerpfade für Pathfinder bietet 3 APs. Auf mehr als 600 Seiten soll genug Material zu finden sein, um eine häufig spielende Gruppe mehr als zwei Jahre beschäftigt zu halten.

Ebenfalls für Pathfinder ist Crisis of the World Eater gemacht, eine Umsetzung der Ideen der Crisis on Infinite Earths und der Galactus-Trilogie, die ursprünglich für DC bzw. Marvel Super Heroes geschrieben wurden, auf Fantasy.

Als Soloabenteuer (also AbenteuerSpielBuch) erscheint Star Bastards EUF, Action-Detektive im Weltraum.

Eine Rollenspielhilfe für das Smartphone oder Tablet ist Dead Planet – das Regelwerk und Charakterverwaltung für dieses Rollenspiel.

Und wer die Kinder beschäftigt halten will, während man selber in einer Spielrunde sitzt, kann ihnen das ABCs of RPGs-Ausmalbuch in die Hand drücken.

Brettspiel

Zubehör

Ich habe schon lange keine Fonts mehr gesehen, Diese Woche bietet Fantasy Font Forge mit Steampunk and Chtulhu insgesamt zwölf neue Fonts für Leute, die ihre eigenen Handouts erstellen wollen.

Wer Kartendecks wegen der Optik sammelt und nicht, um damit zu spielen, kann sie in den 52 Fan Frames als besonderen Blickfang an die Wand hängen.

 

Würfel, Orakel und Karten

Würfel habe ich diese Woche gar keine entdeckt.

Es gibt natzürlich wieder Pokerdecks, diesmal sind es fünf Projekte. Geschichtsfreunde können mit den WWII Aviation Spotter Cards ihre Kenntnis der Flugzeuge des 2. Weltkriegs auffrischen. Das Sirens Deck zeigt Siernen – nicht die Warnanlagen moderner Zeiten, sondern die Sängerinnen aus Odysseus‘ Geschichte. Die Unfair Poker Cards (IG) zeigen Muster ähnlich den Gemälden von Mondrian – aber jede Karte hat eine andere Rückseite. Als Kurzläufer erwähne ich die Carbon Fiber Playing Cards diese Woche zweimal. Und in zwei Ausführungen kommen die I Nudi EUF – als Poker- und Hanafuda-Karten, allerdings dürften beide Versionen als NSFW gelten.

Etc.

Die ‚leider nicht hierzulande erhältlich‘-Gruppe fällt auch dieses Mal wieder ziemlich groß aus. Sie enthält The Secret Hitler Buddy Box, das Let’s Go Dart Game, Soldier Ball, 3rd Edict, Fate of Akalon: Tribes, ForeFathers, Politigaffes, der Reboot von Drive U Crazee, der nur in Großbritannien geliefert wird, und – ungewöhnlich – Docteur Pilule, das nur in Frankreich (!) ausgeliefert wird.

Ein kooperativer Dungeoncrawler ist Darklight EUF. Es steht ganz in der Tradition von Spielen wie Diablo, Heroquest oder Descent.

Aus Polen kommt das erste NSFW-Spiel: Spank Master EUF (IG). Die Bilder sind zwar alle jugendfrei, aber das Thema des Spiels macht es NSFW.

Alls Händler reisen die Spieler in Star Traders EUF durchs Weltall, auf der Suche nach gewinnbringenden Geschäften.

Spiele um Wahlen beziehen sich zur Zeit meist auf die US-Wahlen, die Ende dieses Jahres stattfinden werden. In Jagt die Mutti EUF (SN) geht es stattdessen um die Jagd auf das Bundeskanzleramt und die „Mutter der Nation“.

Einen Reboot macht 27 Haiku, ein Spiel, in dem man aus Einzelzeilen Haiku zusammensetzt.

In die amerikanische Politik geht es mit Donald Trumps EUF, einem Trumpfquartett um den Präsidentschaftskandidaten.

Ein Doppelprojekt, aber mit einer ungewöhnlichen Kombination, ist das GoT Chess (IG) – das Vier-Personen-Schach wird parallel auch hier (PZ) angeboten. Das ganze soll in drei Phasen realisiert werden, hier geht es um Phase eins: das Projekt überhaupt bekannt zu machen. Dennoch soll es als Dankeschön das fertige Spiel geben.

Zurück in die Politik: auch Politico bietet einen satirischen Blick in den Wahlkampf.

In der Basisfassung ist Monster Lab kindergeeignet. Zum Spiel um den Monsterbau gibt es aber auch mehrere Erweiterungen – eine Superhelden-, eine Galadiatorerweiterung … und eine NSFW-Erweiterung mit dem Namen Naughty Monsters.

Hahnenkämpfe mögen illegal sein – das gilt aber nicht für die Hahnenkämpfe, die in Good Cote Bad Coq EUF (UL) nachgespielt werden können.

Ein ungewöhnliches Kreuzworträtsel ist Thematix: Die Begriffe können in jeder beliebigen Richtung – auch diagonal – stehen.

Das Buch Mormon macht einen Reboot – nicht als Buch, sondern in Form der Captain Moronis Spy Cards. Ich bin mir nicht sicher, wie ich das Spiel einschätzen soll: es ist kein Sammelkartenspiel (ein Deck für alle Spieler), die Erweiterungen scheinen aber zufällig zusammengestellt zu sein.

Rechtzeitig für die Sommerferien soll GaTo – The Gaming Towel EUF erscheinen. Es sind Strandlaken, auf die Brettspiele gedruckt sind, mit entsprechend widerstandsfähigen Spielmaterialien.

Ein mittelalterliches Kartenspiel will Sbires EUF (UL) sein. Mjan schickt seine Diener aus, auf verschiedenen Plätzen Karten zu erwerben, mit denen man mehr Optionen hat – um schließlich mehr Prestige zu haben als die anderen Spieler.

Um vier Bauwerke geht es in World Monuments EUF. Um eines dieser Bauwerke zu bauen, sammeln die Spieler Steine aus einer taktischen Auslage, und bauen diese Bauwerke anschließend in die Höhe.

Schnell die Finanzierung erfüllt hatte Steam Court – besonders bemerkenswert, weil es ein Reboot ist. Man versucht, mit möglichst komplexen dampfgetriebenen Maschinen die Kaiserin zu beeindrucken.

Ein Kartenspiel, in dem man an Hand der Karten Geschichten erzählen soll, ist Raconte ton Conte EUF (UL). Man sollte es auch verwenden können, um beispielsweise Kurzgeschichten zu schreiben.

Das nächste Wahl-Projekt ist Elected – es wirkt aus der Beschreibung weniger satirisch als der Rest, sondern eher wie ein Politiktraining.

Münzen, die ausnahmsweise nicht als ‚Zahlungsmittel‘ dienen können, sind die Ultra Coins. Sie werden eher wie Kreiselwürfel verwendet.

Nachdem es bereits mehrfach bei Kickstarter erfolgreich lief, findet man jetzt Disturbed Friends (IG). Das Spiel ist aber immer noch eindeutig NSFW.

Auch wenn es in der Beschreibung als Rollenspiel bezeichnet wird, halte ich DunjenS EUF eher für eine Kreuzung aus Dungeoncrawl und Tower Escape.

Relativ wenige Zombnies gibt es diese Woche. Mit Final Faction: Zombie Apocalypse tauchen sie in einer apokalyptischen Welt auf, in der die Spieler sich eigentlich sowieso gegenseitig bekämpfen.

Ins 2. Jahrhundert vor Christus führt Land – Seleukiden, Ptolemäer und Römer versuchen, ein Reich aufzubauen. Erweiterungen sollen im Stil eines LCG erscheinen.

Einenm Reboot macht das Spiel The Wastelanders: 2048 EUF – um es EU-Friendly zu machen und die Preise senken zu können. Finanziert war das ursprüngliche Projekt schon.

Ich dachte eigentlich, ich hätte die Draw Cards bereits hier genannt – das scheint aber angesichts des Startdatums des Projektes ein Irrtum zu sein. Das Spiel ist eine Uno-Variante mit besonderen Ablege-Regeln.

Ausnahmsweise ist bei Badass Motherfu**ers nur der Name des Spiels NSFW. Es ist ein Trumpf-Quartett mit Film- und TV-Persönlichkeiten wie Sly Stallone, Arnie, Bret Hart, Chuck Norris, Freddy Kruger, Bruce Willis etc. mit Karikaturen als Bildern.

International erschien Trickerion EUF (SpSch) vor einiger Zeit. Jetzt soll eine deutsche Version erscheinen – die Chancen stehen gut, da das Projekt bereits gefunded ist.

Kuirz vor der Finanzierung steht The Butterfly Garden EUF – ein Spiel, in dem man Schnmetterlinge fangen will. Eine Print-n-Play-Version ist zum Download frei.

Papier-Stein-Schere trifft auf chinesische Astrologie: MyWuXing verwendet in diesem Zusammenhang allerdings die fünf traditionellen chinesischen Elemente.

Einen Reboot macht Fist Them All EUF (UL) as dem Universum des Webcomics Sticky Pants. Wie man sich bei diesen Namen vielleicht schon denkt, fällt das Spiel unter „NSFW“.

Aus Chile kommt das Worker-Placement-Spiel Mi Tierra – Nueva Era EUF, das die Arbeit auf einem Bauernhof darstellt. Ein Spiel, das auch in Chile kaum noch zu finden ist, soll jetzt neu und verbessert aufgelegt werden.

In der Welt von Storm Hollow spielt auch das alleinstehende Kartenspiel Riftwalker. Das Spiel wird mit Hilfe von GameSalute hergestellt, daher wundert es mich, dass es anscheinend nicht EU-friendly ist.

Aus Budapest kommt das Smashing Fun Game 21 plus EUF (IG), ein Trinkspiel, das laut der Projektseite NSFW ist.

Ein weiterer Dungeoncrawl ist Masmorra: Dungeons of Arcadia EUF. Wie hoch die Versandkosten sind, soll aber erst nach dem Projekt festgelegt werden.

Ratten kämpfen gegen Wiesel in Little Drop of Poison EUF. Wer vergiftet die meisten Freunde?

Nachdem das Projekt vorige Woche bei Kickstarter gemeldet wurde, ist Coconut Island (IG) jetzt auch bei Indiegogo aufgetaucht.

Ein Kartenablege-Spiel in Mau-Mau-Tradition ist Sh!t Boot – auch dieses Spiel würde ich vom Thema her als NSFW einordnen.

Zwei identische Spiele sind Queen of the Hill & Little Monsters EUF. Der Unterschied liegt einzig im Stil der Illustrationen – Anime oder Fantasy.

Und dann war da noch…

Kindern logisches Denken oder Verantwortung beizubringen, ohne dass es auf sie wie Arbeit oder Mühe wirkt, ist nicht gerade einfach.

Ersteres kann vielleicht mit Clue Kids Mysteries ein wenig angespornt werden – das Programm gibt Kindern eine Übersicht darüber, wie die Polizei und Detektive arbeiten, und für Eltern und Erzieher gibt es Hilfestellungen, wie man spannende „Fälle“ inszenieren kann.

Das zweite – Verantwortungsbewusstsein – soll mit STYCR (Secretly Teach You Child Responsibilities) erleichtert werden – eine Smartphone-App, die Kinder belohnt, wenn sie die abgesprochenen und einprogrammierten Aufgaben erledigen.

Etwas ganz anderes hingegen ist Date mich – das Gewinnspiel EUF (YC2). Hier der komplette Text des Projekts:

Jeder der Mindestens 3€ spendet erhält eine Losnummer von 1-1000 und am Ende verlose ich das Date an eine zufällige Losnummer :)
Das Date beinhaltet ein ca. 6 Stündiges Treffen mit mir, zu erst in der Öffentlichkeit zB Mecces und dann können wir auch evtl zu mir :)

(Grammatikalische, orthographische und Interpunktions-Fehler ungeändert übernommen)

Die Projektdauer ist „unendlich“, ich sehe daher eine ganze Reihe von Problemen. Einmal abgesehen, ob ein derartiges Angebot überhaupt zulässig (oder moralisch) ist: Was ist, wenn an einem Tag plötzlich 2.000 Leute auf einmal einzahlen? Auch könnte man das Projekt einfach immer weiter laufen lassen, ohne zu verlosen. Honi soit qui mal y pense…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.