Finanzexperten

Crowdfunding-ÜbersichtDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht.

Diese Woche war die Ausbeute relativ klein, auch wenn das Verhältnis der Plattformen untereinander auf den „normalen“ Stand zurückgegangen ist. Dennoch gab es auch diese Woche wieder einige sehr interessante Projekte.

Wenn man sich nur mit dem Brett- und Rollenspielsektor beschäftigt, hat man ja das Gefühl, dass leichte Überziehungen des Erfüllungstermins normal seien. Dass in anderen Bereichen termingerechtere Erfüllung der Normalfall zu sein scheint, ist eine Schlussfolgerung aus dem Projekt zum 8-ion-1 Evolution Bra, der im November ausgeliefert werden sollte. Wie der Crowdfundinsider hier berichtet, erklärt der Hersteller des BH in einem nur für Unterstützer zugänglichen Update, wieso die letzten (!) Kunden erst jetzt beginnen, ihre Kleidung zu erhalten. Die Gründe klingen einem Spiele-Unterstützer mehr als bekannt in den Ohren: Über Stretch-Goals und erweitertes Produktportfolio mussten mehr verschiedene Produkte hergestellt werden als ursprünglich geplant, ein sehr erfolgreiches Projekt (in diesem Fall das 37-fache Finanzierungsziel), falsche Schätzungen, sich die Pledger qua Nationalität zusammensetzen, chinesisches Neujahr. Aber während bei einem Spieleprojekt wahrscheinlich erst jetzt die ersten Pledger nachfragen würden, wieso es so lange dauerte (und niemand, der sein Produkt erhält, einen unfreundlichen Kommentar geben würde) wurden die ersten Kommentare „Wir warten…“ hier bereits im Dezember laut.

Eine Ressource, die Kickstarter ursprünglich nur für Projektersteller geöffnet hatte, ist der Campus, der diese Woche allgemein zugänglich wurde. Hier tauschen sich vor allem Projektersteller aus, üüber ihre Meinungen, Tipps und Tricks. Die Informationen hier sind sicher auch für Projekte interessant, die auf einer anderen Plattform gestartet werden.

Natürlich gibt es auch diese Woche wieder eine ganze Reihe Projekte, die kurz vor ihrem Abschlusstermin noch Unterstützung benötigen, aber weit genug sind, dass sie noch eine gute Chance haben. Es sind dieses Mal die Kreuzworträtsel von Thematix, das Everyverse RPG, die Fantasy Champions from Around the Ancient World – Set Three, das Wikinger-Handelsspiel Handelsrouten EUF (SN), der kooperative Deckbuilder Venom Assault EUF, das Bluff-Spiel House of Borgia EUF, das postapokalyptische End of the Line, das TT-Terrain Black Site X and Rapid Vanguard, das Bell-Couette-Kartenspiel Calix EUF (UL), die Miniaturen der Traazorite Crusaders, der erleuchtete Würfelbecher und das in Deutschland hergestellte Space Pioneers EUF.

 

Tabletops und Miniaturen

Die Liste ist wieder etwas kleiner als vorige Woche.

Ein Kurzläufer sind die Wikinger der Warbands of the Cold North II EUF, das immerhin bereits finanziert ist und nur noch bis Freitag läuft.

Nicht nur Miniaturen für moderne Settingfs in 15 und 28 mm bietet das Projekt Modern Figures for Gaming, sondern auch Geschäftseinrichtung, Kneipeneinrichtung, Fortifikationen und mehr in diesen Maßstäben.

Gedruckt und angeblich nahezu unzerstörbar sollen die Midwest Clerics sein – Aufsteller mit erkennbarer Vorder- und Rückseite.

Möbel und Einrichtung in den verschiedensten Stilen sind Stone Skull’s 28-mm-Tabletop-Möbel.

Fertige Armeebasen für 28mm sind die Ready-Made Bases EUF für Fantasy Kings of War.

Noch ein Kurzläufer: auch die Schädel und Knochen für Basen EUF enden bereits nächsten Samstag.

 

Rollenspiel

Im Rollenspielbereich habe ich dieses Mal folgende Projekte gefunden.

Für 5E und 1E kommt in der Folio-Reihe mit Band 8
The Hidden Valoria das erste Abenteuer einer Trilogie, die in der „Patina Court“-Nachbarschaft in Valoria spielt.

Nur in gedruckter Form gibt es berühmte Klassiker in der Judges Guild Deliuxe Collector Edition EUF. Leider erlabt die Lizenz keine PDF-Erfüllung.

Für Hollow World Expeditions kommt mit Perils of Mars ein weiterer Band zum Roten Planeten.

Ein Rollenspiel, bei dem die Geschichte, nicht die Charaktere die Hauptrolle spielen, soll Read Write Roll EUF (IG) sein. Zum Pledgebetrag kommen die DriveThru-Druck- und -Versandkosten.

Auf der Fantasy-Romanreihe Fellwater basiert Hidden Houses -The Secret Descendants of the Gods. Das Setting erinnert mich an das von Scion, beschrieben wird es in der Projektbeschreibung als eine Mischung aus Game of Thrones und Grimms Märchen.

Sowohl als Standalone-Spiel als auch als Erweiterung zu Of Dreams and Magic soll Dreamscape: Laruna spielbar sein.

Ein französisches Multiversums-Rollenspiel ist Mantra EUF (UL). Das Projekt ist bereits mehrfach finanziert.

Ein Settingsband für das Cypher-System (bekanntg von Numenera und The Strange) ist Worlds of the Cypher System. Der Band soll gleich drei Settings anbieten.

Eine neue, verbesserte Ausgabe von Drinking Quest: The RPG kommt mit Drinking Quest: Journey Into Draught. Es sopll nicht nur die neue Ausgabe geben, sondern die ursprüngliche trilogie soll als PDF gleich mitgeliefert werden.

Brettspiel

Zubehör

Als Zubehör für Tabletopper angeboten wird The Lazy Gamer. Die (zugegebenermaßen ziemlich teure) drehbare Plattform unter dem Spielbrett ist aber auch bei manchen anderen Spieler interessant.

 

Würfel, Orakel und Karten

Endlich gab es wieder eine Reihe Würfelprojekte.

Verschiedenste Sechsseiter mit Symbolen, die man für kritische Treffer, Trefferplatzierung, Fallen, als Ideengeber für den Spielleiter etc. verwenden kann, sind die Death By Die™-Würfel. Die einzelnen Würfel sind bereits produzier; diese Kombinationen sind ansonsten aber nur schwer zu erhalten.

Für Bogenschützen und Messerwerfer sind die Bullseys W8/W4-Würfel, die Pfeile bzw. Dolche in einer Zielscheibe als Anzeige der Qürfelseite verwenden.

Verschiedene (Halb-)Edelsteine mit Katzenaugeneffekt sollen die Catz’s Eye Gemstone Dice etwas Besonderes machen.

Und eigentlich Zubehör, aber speziell für Würfel, sind die Strongholds: 3D-gedruckte turmförmige Aufbewahrungsdosen für je einen Satz polyhedrale Würfel. Man kann auch die Druckdatei erhalten.

Ein Wahrsagedeck ist das Tarot de Besancon EUF (UL). Anders als viele Tarot-Decks sind die Karten hier aber modern-abstrakt gezeichnet.

Es gibt auch wieder Pokerdecks, diesmal sind es elf Projekte. Gewöhnungsbedürftig ist, dsass die Bicycle Blank-Karten eine weiße Rückseite und ein weißes Siegel haben.An Stelle der normalen Kartensymbole zeigen die Signs of the Zodiac im Kartenbild chinesische Schriftzeichen des chinesischen Tierkreises. Wie japanische Zeichnungen wirken die Karten des Japanese Scrolls-Decks. Modern sind die Karten des TINC-Decks gezeichnet. Die Hofkarten des Socially Positive-Decks zeigen moderne Berufe mit einem sozialen Auftrag – Ärzte, Feuerwehrmänner, Polizisten etc. Verbessert, aber absolut kjlassisch, sollen die Pips und die Hofkarten des Ravn-Decks sein. Moderne Typografie ist das Merkmal des Typ+Color-Decks. Drachen und Geometrie werden in den Sacred Draceometry-Karten zusammengefügt. Drei Decks mit Fantasy-Motiven sind die Teliad-Pokerdecks. Keine Bilder und sehr abstrakt gezeichnete Punkte nutzt das Angular-Deck. Und im Sinne der politischen Nachricht der gesamten Reihe komtm das Untied States – House of Cards_Deck daher.

Etc.

Die ‚leider nicht hierzulande erhältlich‘-Gruppe fällt auch dieses Mal wieder ziemlich groß aus. Sie enthält Math Monsterz, die Ultimate Nerd Subscription Box und die Au Brica Brac d’idées-Box, Castle Fight, Valyrian Adventures, das Ultimate Chess Set, die Einsätze für Cosmic Encounter, Serpent’s Keep, Government Worker, Trump Cards, Master of Spies und Fish Chips.

Um wirklich schlechte Optionen geht es in I’d Rather Die – das Spiel wird als NC-17 angeboten, dürfte aber auch NSFW sein…

Ein fantastisches Spiel im Stile eines Russischen Roulette soll Hero Havoc EUF sein.

Komplette Schachspiele im Lego-Stil sind Chess By Pieces. Es gibt 3D-Druckdateien, Bauanleitungen mit den genannten Bausteinen etc.

Ein Bankett in der Zeit der Renaissance war immer eine gefährliche Angelegenheit – für den armen Menschen, der die Sitzordnung festlegen musste. Wie gefährlich kann man in Table Tantrums EUF erleben. Wer platziert als erster die ihm zugewiesenen Gäste am Tisch, ohne dass es zum Eklat kommt?

Donuts backen und gegeneinander kämpfen lassen? Klingt seltsam, Im Falle von A Bad Day for Donuts EUF ist das aber so.

Ich hätte Wartile EUF auch in den Tabletop-Bereich setzen können. Gehindert hat mich nur die Anwesenheit von Hexfeldern…

Politisch wird es bei Statecraft EUF. Man baut eine Partei, entwickelt seine Politik, greift die Gegner an … und hofft, das Land durch die entstrehenden politischen Krisen zu lavieren.

In der Welt des Red Dragon Inn spielt auch Battle for Greyport. Man kommt bei diesem kooperativen Deckbuilder nicht zum Trinken, weil Greyport verteidigt werden muss…

Ebenfalls fantasyhaltig, aber nicht kooperativ ist Party Treasure. Jeder Spieler versucht, vom gesammelten Schatz möglichst viel für sich abzugreifen.

Eine ungewöhnliche Plattofrm hat sich Circle of Eternity EUF (WMI) ausgesucht. Das Projekt ists aus Österreich.

Man kann nicht gewinnen, sondern bestenfalls als letzter verlieren – bei Li’l Cthulhu EUF geht es darum, die anderen in den Wahnsinn zu treiben, bevor es einen selbst erwischt.

Aus Spanien kommt das Rennspiel Run, Bug, Run EUF. Allerdings rennen hier Laufkäfer durch Wald und Feld.

Capture the Flag ist in den USA ein beliebter Freizeitsport. In Flag Dash spielt man es als Brettspiel.

Ein ‚Microgame‘ in einer Geldbörse ist Pickpockets. Man kann aber auch noch billiger eine Print-n-Play-Version erwerben.

Um Bienenvölker geht es in Honey Wars. Das Thema wurde gewählt, weil gerade in den USA die Bienenpopulation stark rückläufig ist.

Ein Strategiespiel im Sinne von Schach oder Shogi ist Kerak. Neu ist, dass Spielsteine sich gegenseitig verstärken können und, wie bei Stratego, nur schwächere Spielsteine schlagen können.

Sprachen lernen mit einem Spiel, das an Apples to Apples / Cards Against Humanity erinnert? Langonomics. Als Sprachlernspiel ist es natürlich wesentlich familienfreundlicher als CAH.

Anscheinend ist auch Red Dragon’s Lair 2: The Black Knights EUF keine Erweiterung, sondern ein eigenständiges Spiel. Eine Heldengruppe spielt hier gegen einen Schurken.

Ein Partyspiel in Art eines Rollenspiels soll Assimilation sein. Wenn man es sich aber genauer ansieht, ist es einfach ein Werwolf-artiges.

Wie viele Päpste gibt es zur Zeit auf unserer Welt? Franziskus, Theodoros II., Tawadros II. – auch wenn man den Papa Emeritus Benedikt XVI. nicht mitrechnet, haben wir heute drei. Bie Surplus of Popes (IG) treffen mehrere Päpste aufeinander – wer kanjn seinen persönlichen Hintergrund auf den Karten am besten darstellen?

Für zwei Spieler ist Heir 2 The Pharaoh EUF. Man kann das Spiel schon jetzt bei Tabletopia testen.

Historisch ist der Deckbuilder Ages. Man kauft historische Personen und Artefakte sowie Orte – letztere kann man auch ausspielen, um sie in mehreren aufeinanderfolgenden Runden benutzen zu können.

Eine ganze Reihe von kleinen Kartenspielen in einem Paket erhält man mit dem Pack-o-Games EUF. Die Spiele überspannen ein ziemlich breites Spektrum verschiedenster Spieltypen.

Hohe Politik: Im Januar besetzte eine Gruppe politisch rechtsstehender Milizen ein Wildreservat. Die Gruppe veröffentlichte auf dem Internet einen Aufruf, man möge ihnen Nahrung schicken, damit sie die Belagerung aushalten könnten. Das Internet reagierte aber überraschend: Nicht sonderlich beeindruckt davon, dass durch diese Aktion eine Reihe historischer Artefakte und archäologischer Ausgrabungsstellen gefährdet bzw. zerstört wurden, zeigten viele, was sie von den Milizionären hielten, in Form von Dildos (Dieses Video ist möglicherweise NSFW). Diese Story wird in Dildos and Militia satirisch in Form eines Schwarzer-Peter-Kartenspiels aufbereitet, das je nach Geschmack ebenfalls NSFW sein könnte – in amerikanischen Augen wahrscheinlich sogar eher als in europäischen.

Weltraumabenteuer erlebt man in Hyperspace Smuggler. Wer nur eine Print-n-Play-Version sucht, wird bereits für einen einzigen Dollar fündig.

Um Monsterkämpfe geht es in Monster Melee. Man kann die Kämpfe auch regelwidrig beeinflussen und seine Monsterkarten auf Wetten auf die Kämpfe verwenden.

Und in Monsters Party: Voodoo Madness spielt jeder eine Voodoo-Puppe, die versucht, die Monster, die mit den anderen Puppen verbunden sind, auszuschalten.

Und dann war da noch…

Ein Miniaturenbemalservice EUF (IG) will sich in Großbritannien etablieren. Im Projekt bietet man daher auch eine komplett bemalte Armee an.

Nach kängerer Zeit gibt es wieder einmal Kreisel. Nicht nur sollen sie besonders lange laufen – sie sind auch mit einem im Dunkel leuchtenden Ring versehen.

Oh. Mein. Gott. Das waren meine Gedanken, als ich die Projektseite für tbooster sah – zwar ein Sammelkartenspiel und US-only, aber so schrecklich ausgeführt, dass es regelrecht schmerzhaft ist.

Ähnliche Gedanken – aber eher in Bezug auf die Versprechungen des Projekts – hatte ich beim Abfall-Energie-Desintegrator (IG). Abfall soll in die Elemente aufgelöst werden – aber der Prozess soll keinen Kohlenstoff produzieren. Sogar radioaktiver Abfall soll angeblich inert werden und Wasser verbrannt.

Für 100 Dollar erhält man gratis(!) einen(?) stapelbaren Plastikteller (IG). Das einzige, was an dem Teller interessant klingt ist, dass man zwei von ihnen so zusammensetzen können soll, dass sie eine dichte Transportdose bilden.

Und irgendwie schon wieder „cool, aber schrecklich“ ist die Idee der Magical Poo-Süßwaren (IG). Die Einhornsch… (oder, bei Erreichen der Stretchgoals, entsprechende Produkte von Drachen, Meerjungfrauen etc.) wird (leider?) nur in die USA geliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.