Finanzexperten

Crowdfunding-ÜbersichtDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht. Heute ein wenig später als erwartet – zum einen hat die Zeitumstellung mich Schlaf gekostet, zum anderen kann ich heute die Uhr danach stellen: Alle 20 Minuten werde ich heute beim Schreiben gestört. Das fördert ein flüssiges Arbeiten natürlich überhaupt nicht.

Diese Meldung von Crowdfundinsider zeigt eine neue Entwicklung auf, die von Experten des kriminellen Gedankenschon lange ertwartet worden war: Betrüger, die sich als Vertreter einer Crowdfunding/-lending-Plattform ausgeben, um auf illegalem Wege Geld zu machen. Genau wie überall gilt auch hier: Buyer Beware.

Wohl kein Betrug dürfte eine Kampagne sein, mit der die Opfer der Anschläge von Brüssel (GFM) unterstützt werden sollen.

Gegen Betrug – indem die Identität der Geldgeber und der Geldnehmer verifiziert werden können – soll die Technologie von Blockchain eingesetzt werden (Crowdfundbeat). Wer den Begriff nicht kennt: Blockchain ist die Technologie, mit der unter anderem Bitcoins sicher genutzt werden können.

Natürlich gibt es auch diese Woche wieder eine paar Projekte, die kurz vor ihrem Abschlusstermin noch Unterstützung benötigen, aber weit genug sind, dass sie noch eine gute Chance haben. Es sind dieses Mal das 4X-Mikrospiel Ultra Tiny Epic Kingdoms, das Baumaterial Ollies Wooden Blocks (ein Kurzläufer), der Classic Edition GM Screen und das Kartenspiel Emper EUF.

Tabletops und Miniaturen

Ungewöhnlich sind auf jeden Fall die Balls EUF – fliegende Kugeln mit Gesichtern, die mit an den Chaosmond von Warhammer erinnern.

Für Tabletops im 2. Weltkrieg sind die 28-mm-Miniaturen von Gaddis Gaming – Infanterie der verschiedenen Teilnehmer.

Kavallerie auf Dampfpferden (also für Steampunk) sind die Cog Division EUF-Miniaturen.

Geländestücke – vor allem für Fantasy-Gebäude im 28-mm-Maßstab – bietet Dungeonmancer. Die Versandkosten (Versand aus den USA) werden erst nach Projektschluss bekannt.

Deutlich größer (ca. 10 cmhoch) sind die hölzernen Figuren von Histoya EUF. Diese französischen Figuren sind eher als Spielzeug für Kinder gedacht.

Rollenspiel

Im Rollenspielbereich habe ich dieses Mal neben Projekten auf Englisch und Französisch auch ein schwedisches Projekt gefunden. Oktoberlandet EUF ist eine Mischung aus Steampunk, Urban Fantasy und Revolutionsatmosphäre – in diesem Fall die der Russischen Oktoberrevolution.

Für das Redwolf RPG System kommt mit Breska EUF ein Settingband/Regelband in einem nordisch-mittelalterlichen Setting. Alle Produkte sollen als e-Books verschickt werden.

Eine fünfteilige "Saga" – eine Kampagne – für 5E und Pathfinder ist Trail of the Apprentice.

Auf einen großen Dungeoncrawl schickt man seine Spieler mit Xon II: Bathed in Blood. Auch hier gibt es wieder nur e-Books.

Horror in der Belle Èpoque, auf französisch, bietet Crimes 2e Ed. EUF (UL). Es ist die 2. Ausgabe des Systems.

Ein neues Regeöwerk aus der Era-Reihe ist Era: Survival EUF -ein postapokalyptisches Setting, in dem es ums Überleben geht.

Ein System von einem neuen Herausgeber – das erste Rollenspiel diesesHerausgebers überhaupt – ist Treasure Hunter. Laut Projektbeschreibung ist es vor allem für Dungeoncrawls gedacht. Außerhalb der USA kann man nur PDFs erwerben.

Genrelos soll das Regelwerk von Unbound EUF sein. Bei manchen Punktender Settingbeschreibung fühlte ich mich an Liquid, Fate oder PDQ# erinnert.

Aus Frankreich kommt Couleuvres et Gestapo EUF (UL), eine Solokampagne im Dunstkreis der Résistance.

Zum Rollenspiel Ironclaw kommt mit The Book of Horn and Ivory eine nordafrikanische Erweiterung.

Spielleiter, die ihre eigenen Karten am Computer erstellen (oder gar über VTT leiten) können immer Dungeonstücke für grafische Software gebrauchen. Das Fantasy Maps Art Pack bietet genau das.

Und ein System um zufällig Abenteuer und Dungeons zu entwerfen sind die Pixel Loot Dungeon Maker-Karten. Wie auch die älteren Pixel-Loot-Kartensets soll es über DriveThruCards verteilt und später auch verkauft werden.

Brettspiel

Zubehör

Um Karten zu transportieren, nutzt manch einer gerne den Card Caddy – zumindest war er so erfolgreich, dass der Hersteller jetzt mit dem Card CaddyDouble >Decker doppelt dicke Dosen herstellen will.

Kartenhüllen sind ja nichts neues. Die Hüllen von Kadomaru zeichnen sich aber dadurch aus, dass sie abgerundete Ecken haben.

Ganz selten sieht man hier auch Schachfiguren. Der australische Hersteller produziert bislang Schachfigurensets als Hobby und will das jetzt professionell aufziehen.

Und eigentlich gar kein Spielmaterial, aber eben doch ein Meeple ist der Meeple Mate – ein Flaschenöffner im Meeple-Format mit einem extrastarken Magnet, der die Kronkorken gleich an sich zieht.

Würfel, Orakel und Karten

Auch diese Woche gab es vier Würfelprojekte, dremal Würfel und einmal Behälter.

Aus Metall sind die Gloaming Forge Würfelsets.

Es gab ja schon ein paar Bleistiftwürfel-Projekte, dieses ist aber dennoch anders: Diese Würfel haben an Stelle der Punkte Bleistiftsymbole.

Wer nicht rechnen kann, kann vielleicht mit den Modi Dice ein wenig Arbeit sparen: die Würfel zeigen auf den sechs Seiten neben den Würfelwert auch die Werte +1, +2,+3 und +4. Wer’s braucht…

Zum Transport der wertvollen Würfel sind dahingegen die Dice Bayse 2 Vaults gedacht.

Bei den Pokerdecks gab es wieder eine sehr geringe Ausbeute. Nicht spielen sollte man mit den Samsara-Karten, denn die sind markiert. In die amerikanische Geschichte entführt das Rise of a Nation-Deck,mit einer codierten Nachricht in den Bildern. Fantastische Kreaturen zieren die Orbital / Primeval-Decks,mit denen man auch ein eigenes Kartenspiel spielen kann. Und immer noch NSFW (auch im Reboot) sind die iNudi-Karten, die sowohl als Poker- als auch als Hanafuda-Karten erscheinen sollen.

Etc.

Die ‚leider nicht hierzulande erhältlich‘-Gruppe fällt dieses Mal klein aus – enthält aber auch ein 'nur in Frankreich'-Projekt. Das ist Hidden Forest Gaming Mats, Head Honcho, das Truth or Dare Card Game, Heir to the Throne und Whompataun.

Als kooperatives Kartenspiel wird Adventures of Regicide angepriesen. In einer Fantasy-Welt gehen die Spieler auf Abenteuer, um am Ende einen bösen König zu stürzen.

Keine "Erweiterung", auch wenn die Projektseite es behauptet, sondern ein eigenständiges Spiel, ist MEGAcquisitions. Das Spiel ähnelt Acquire, darf aber aus rechtlichen Gründen natürlich nicht MEGAcquire heißen.

Rein Reboot gibt es zu den Puppy Dogs From Space. Laut FAQ soll das Spiel mit dem Projekt vor allem bekannter werden – die Produktion könnte der Projektersteller angeblich auch selbst schultern.

Doppelt vorhanden sind die Ultra Tiny Epic Kingdoms – es gibt sie auch bei Indiegogo.

Ein Dungeoncrawl-Brettspiel aus Frankreich ist Catacombs – Dark Reign EUF. Das Spiel besticht unter anderem durch schöne Miniaturen im 32-mm-Maßstab.

Ein Strategiosches Kartenspiel ist Kharnage EUF. Vier Armeen streiten sich um den besten Platz auf dem Hügel – mit einer Erweiterung sogar fünf.

Eine Variante zu Wahrheit oder Pflicht kann man mit den Life Cards spielen. Die Aufgaben genau so wie man sie bei einem derartigen Spiel erwartet.

Bei Kickstarter läuft das Partnerprojekt bereits, jetzt kommt Small Star Empires EUF (SpSch) auch für Leute, die keine Kreditkarte besitzen.

Nicht nur um Pommes mit Bratensoße geht es in Houdinis Poutini. In dem Kartenspiel geht es vor allem um seine Showtricks, mit denen er aus den verschiedensten Situationen entkam.

In einen orientalischen Bazar gehr es in Dice Bazaar EUF. Man würfelt und "kauft" mit den Würfeln dann Waren, zähmt Schlangen und mehr.

Kein Deckbuilder, sondernein Deckstacker ist TimeWars: Supreme Command. Leute mit schwachem Herzen sollten sich aber nicht die Versandkosten nach Deutschland ansehen.

Billiger ist das Porto sogar für die Holzbausets von Koobi EUF (UL) – als Bausteine ist das Produkt natürlich in erster Linie für Kinder gedacht.

Aus Schweden kommt das Partyspiel Headcase EUF. Teilnehmer erhalten eine ungewöhnliche Aufgabe, die sie erfüllen sollen – zum Beispiel "When people around you laugh, laugh a few seconds longer than anyone else. "

Aus Bonn kommt das Microspiel Terrible Monster EUF. Aus der Beschreibung her klingt es wie eine Kreuzung aus Love Letter und Munchkin.

Aus Kanada kommt Go Venture – man kauft und verkauft mit dem Ziel, entweder einen bestimmten Geldbetrag zu verdienen oder Produkte in einer bestimmten Kombination.

Katzen kämpfen in CatFight gegeneinander um Katzennahrung zu gewinnen. Mit den Techniken der Katzen – Völlerei, Dieberei und Rache – versucht man, seinen eigenen Vorrat auch auf Kosten der Gegenspieler zu vergrößern.

EinWirtschaftsspiel ist HoggWild for Wealth. Trotz der karikaturenhaften Darstellung soll es den ökonomischen Kreislauf gut wiedergeben.

Um Wölfe und Schafe geht es in Transhumance EUF (UL). In diesem französischen Spiel muss man als Schäfer seine Schafe vor dem Wolf schützen.

Ein Skirmisch-artiges Brettspiel dürfte Jugger EUF sein. Man führt in diesem Spiel eine Jugger-Mannschaft gegen die eines Gegenspielers.

Politisch wird es in Political Suicide – Donald Trump Edition. Mit Karten versucht man, die Gesetzgebung so anzupassen, dass die "Sünden", die man begangen hat, legal werden.

Eine neue Ausgabe von Colosseum von Wolfgang Kramer und Markus Lübke steht vor der Tür. Die Colosseum Emperor’s Edition bietet besonderes Material, zum Beispiel Metallmünzen.

Ein Worker-Placement-Spiel im Agentenmilieu mit verdeckten Rollen ist Agents and Operatives. Man versucht, die Agenten der Gegenseite auszuschalten, weiß nicht, wer zu welcher Seite gehört – und hat die Worker-Placement-Mechaniken, um dies herauszufinden.

Ein ungewöhnliches Spiel mit Memory-Mechanis ist 2048 EUF. Man versucht, Doppel der eigenen Handkarten zu finden.

Ins Piratenmilieu geht es mit Scuttle. Die Karten sehen aus, als könne man sie auch zum Pokern verwenden, das geht aus der Projektseite aber nicht klar hervor.

Eine offizielle Lizenz hat das kooperative Abenteuerspiel The Goonies EUF. Finden die Kinder aus Goon Docks den sagenhaften Schatz den Einäugigen Willy?

Ein Bid-n-Bluff-Spiel ist Sub Rosa: Spies for Hire EUF. Durch den Bietprozess heuert man Spione an, mit denen man bei späteren Bietprozessen etc. den Gegenspielern das Leben schwer machen kann.

Im zweiten Weltkrieg spielt Last Front. Einige der teureren Pledgelevel sind aus versandtechnischen Gründen nicht in Europa verfügbar, aber die Basisversionen sind es.

Eine deutsche Ausgabe des vorige Woche bei Kickstarter gestarteten Spiels The Daedalus Sentence EUF (SpSch) wurde diese Woche in die Wege geleitet. Das Spiel soll im Oktober ausgeliefert werden.

Ein Zeitlimit hat Battleborn Legacy EUF. Zwar versucht jeder Spieler für sich, die Welt zu erobern, abewr wenn man zu lange benötigt, geht die Welt in einem großen Kataklysmus unter.

Ein Spiel im Russian-Roulette-Stil (wie auch beispielsweise Exploding Kittens) ist Mommies Critters. Jeder Spieler muss jede Runde ein Ei an Mommy geben, um nicht gefressen zu werden. Mit Kreaturenkarten kann man diese Notwendigkeit bzw. sein Schicksal noch abwenden – wer als letzter übrig bleibt, gewinnt

Cthuloid wird es bei den Necronomicards. Man beschwört Monster und große Alte und greift damit die Mitspieler an.

Manmuss nichtxselbst musikalisch sein, um Dino Song EUF zu spielen. Man managt eine Musikgruppe aus Dinos und versucht, Woche für Woche die Spitzenreiter in den Charts vorherzusehen.

Ein Quartettspiel mit ungewöhnlichen Äußeren scheint das Reisepass-Quartett EUF (VB) zu sein. Statt normaler Karten gibt es ‚Pässe‘, die auch äußerlich unterschiedlich sind – Sonderkarten sorgen hier für einen Ausgleich zwischen starken und schwachen Pässen.

Um misslungene erste Dates geht es in Fail Dates. Manche der Sprüche, mt denen man in dem Spiel ein Date "abschießt" sind alles andere als SFW.

Ein Kopfzerbrecher ist Eddies Molecule. Das Denkspiel, bei dem aneinanderhängende Kugeln in Form einer Raute oder eines Tetraeders angeordnet werden sollen, soll nicht durch Roboter lösbar sein.

Ein wenig erinnert mich Pablo Escobar EUF an Ca$h’n’Gun$. Allerdings spielt man hier in einem kolumbianischen Drogenkartell.

Ein weiterer Dungeoncrawler im Stile von Descent ist Dungeon Crusade: Book I EUF. Es ist fürSolospiel, aber auch für kooperatives Gruppenspiel geeignet.

Nachdem das Kickstarter-Projekt erfolgreich war, soll jetzt mit einem weiteren Projekt The Working Dead (IG) weiter verkauft werden.

Wer seine Bibel (oder die Tora) kennt, kann in The Torah Line Zitate aus dem Buch Exodus in die richtige Reihenfolge bringen. Wer dies am besten schafft, gewinnt.

Um unangenehmes geht es in Downsize EUF. Manmuss die Mitarbeiterzahl gegen die wirtschaftliches Gesamtsituation abschätzen und rechtzeitig – aber auch nicht zu früh – Mitarbeiter entlassen, damit das eigene Unternehmen profitabel bleibt.

Vor vielen Jahren gab es ein Spiel namens Denk fix! -später auch bekannt als Rate fix!, Schlaumeier etc. Die letzte mir bekannte Ausgabe des Spiels von Spears war von 2003- auch wenn es nur selten gespielt wird, scheint es noch immer verkauft zu werden. Mit Quick and Dirty EUF kommt ein Spiel mit dem gleichen Mechanismus, das aber explizit NSFW ist – und auf Englisch.

Und als keltisch angeboten wird Celtic Realm – das Spielbrett sieht aber in der Struktur aus wie das des Königlichen Spiels von Ur. Das ist den Herstellern allerdings auch bekannt – die keltische Symbolik wurde bewusst über das Spielbrett gelegt.

Und dann war da noch…

Nicht ganz klar ist mir, ob Flip the World ein Spiel sein soll oder eher ein Kartensatz, der Menschen veranlassen soll etwas gutes zu tun.

Für Heimwerker gibt es zwei Spieleprojekte: die Open Pinball Hardwarfe soll es ermöglichen, sich selbst einen Tischflipper zu bauen. Das Arcade Racing Cabinet ist dahingegen ein Bauplan, mit dem man sich einen Rennwagen-Nachbau wie in der Spielhalle selbst bauen kann, mit einem Computermonitor und einem Computer als Spielmaschine.

Die finnischen Figuren der Mumins sollen als Lampen produziert werden. Mit diesem Projekt erhält man allerdings nicht Lampen, sondern Anteile an der Firma, und wird dadurch an den Gewinnen beteiligt.

Und schließlich noch etwas fürFeinschmecker – oder? Man sollte eigentlich meinen, dass ein Feinschmecker Waffeln backen kann, auch ohne Timer oder Sensoren. Aber wer sie wirklich nötig hat, soll mit der Waffle Time-App perfekte Waffeln backen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.