Finanzexperten

Crowdfunding-ÜbersichtDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht.

Als würde man mich ärgern wollen, habe ich ausgerechnet diese Woche, eine Woche nur nach Einführung der Kategorie, keine neuen InDemand-Projekte bei IndieGogo gefunden. Ich werde dennoch auch in Zukunft diese Kategorie weiter führen.

Neues gibt es von den Exploding Kittens zu melden. Nein, kein neues Projekt: Das Spiel ist jetzt auch als App für Android und iOS erhältlich. Allerdings gilt der im Artikel angegebene Preis für die App nur für Käufe in den USA: auf meinem Androiden kostet das Spiel 2,14 €.

In anderen Crowdfunding-Spiele.-News gibt es zur Zeit größeren Unmut bei den Backern von Call of Cthulhu: The Writhing Dark, einem Projekt, das sowohl Poker- wie auch Tarot-Decks für die Backer versprach. Besonders sauer sind viele Backer, dass die versprochenen Kartendecks inzwischen kommerziell im Verkauf erhältlich sind, aber zwei Jahre nach dem versprochenen Lieferdatum noch nicht an die Backer ausgeliefert wurden.

Natürlich gibt es auch diese Woche wieder Projekte, die kurz vor ihrem Abschlusstermin noch Unterstützung benötigen, aber weit genug sind, dass sie noch eine gute Chance haben. Gleich auf mehreren Plattformen noch unter dem Finanzierungsziel steckt The Vcamire, The Elf and the Cthulhu EUF (GS), das auch bei Ulule (mit minimalem Finanzierungserfolg) und bei Kickstarter zu finden ist. Weniger als 300 Dollar fehlen noch bei A Surplus of Popes (IG), ähnlich wie auch bei Quick and Dirty EUF. Und keine hundert australische Dollar fehlen den Solo-Man Temple Squares. Außerdem liegen Just the Ticket EUF, Elements, die Holzfiguren von Histoya EUF, das nachträglich mit internationalem Versand beglückte Pickle Pickle Pepper, das französische Catakombes: Dark Reign EUF, das Battle-Arena-Brettspiel Forlorn EUF/a> und das kooperative Kinderspiel zum Programmieren Lernen Bugs EUF in dieser Kategorie.

Vorbestellungen

Wie bereits gesagt, fielen mir diese Woche keine neuen Projekte auf.

Tabletops und Miniaturen

Im Tabletopbereich hat es diese Woche neun neue Projekte gegeben.

Fast hätte ich Blood and Plunder EUF als Brettspiel eingeschätzt; bei näherem Hinsehen stellte ich aber fest, dass es eher ein Tabletop im Piratenmilieu ist.

Für das gleichnamige System sind Darklands: Mighty Monsters EUF gedacht, mit überlebensgroßen Helden, Riesenkrabben, riesigen, zweischwänzigen Skorpionen und mehr

Deutlich kleiner sind die Hahnenreiter, eine Form der Halbling-Kavallerie-oder sollte man Gallerie sagen?

Zwerge. Untote und Troglodyten bietet Ral Parthas Chaos Wars in einer Mischung aus klassischen und neu entworfenen Miniaturen.

Für 3D-Drucker in Europa ist auch das individuelle 3D-Terrain interessant – hier erhält man hierzulande allerdings nur die Druckdateien, gedruckte Produkte werden nur innerhalb der USA verschickt.

Geländematten gibt es hier in einer besonders großen Auswahl. Mit einem Stretchgoal sollen sogar Tag- und Nachtversionen auf die beiden Seiten der Matten gedruckt werden.

Für verschiedene Space-Opera-Systeme – X-Wing, Armada etc. – gibt es Terrain und Transportkisten.

Postapokalyptische Terrainstücke bietet ThunderChrome in 28 mm. Die Terrainstücke werden 3D-gedruckt.

Und für die Bemaler ist vielleicht die Ledertasche mit Pinselreiniger EUF (IG) interessant. Auf mich wirkt das ganze aber wie eine Handytasche mit einem Stück Seife und einem Taschentuch drin.

Rollenspiel

Drei Projekte fallen aus dem Rahmen, weshalb ich sie zuerst nennen möchte. Anscheinend will jemand DCC-Module nach Japan exportieren (IG) – Pledger erhalten allerdings keine eigenen Module…

Wirklich speziell dürfte Syöksykierre-Nick EUF (IG) sein: Das System ist auf Finnisch geschrieben, und es gibt auch keine anderen Sprachversionen.

Und Spanisch sollte man für Xanágenis EUF (VE) können, denn dieses Urban-Fantasy-Horror-Rollenspiel gibt es in dieser Sprache.

Eher für LARP gedacht, aber sicher auch interessante Handouts für das Rollenspiel am Tisch sind die Siegel Cthulhus. Es ist weniger ein Design-Projekt, sondern ein Produktions-Projekt, da echte Siegelstempel produziert werden sollen und die Entwürfe von einem Dutzend Siegel bereits rund sind.

Ein arthurianisches Rollenspiel ist Hidden Kingdom. Das recht unbekannte Heartbreaker-System soll jetzt in einer 2. Auflage weitere Verbreitung finden.

Für 5E liefert Forged in Magic: Reforged über 400 neue magische Gegenstände.

Ein System, das in den 70er Jahren erschien, ist I Am Zombie: Toxicity. Nachdem jetzt ein Exemplar in einem Lagerhaus in Lake Geneva gefunden wurde, soll eine neue Faksimile-Auflage erscheinen.

Noir-Krimis im Stile des Malteser Falken oder eines Dashiell Hammett bietet Noirlandia. Wer noir ohne übernatürliches will, kann hier zuschlagen.

Ein SF-Regelsatz basierend auf dem der Tiny Dungeons ist Tiny Frontiers.

Manche Dinge kommen in Serien – so anscheinend auch Critical Hits and Miss Decks: Nach dem Satz Decks von letzter Woche gibt es diese Woche schon wieder eines.

Für Kampfexperten sind die Dungeon Map Creator Sets interessant, die Dungeonstücke auf 5×5-Feldern zeigen.

Und für den Pathfinder-DM ist der Genius Guide : Talented Bestiary EUF gedacht. Es kann als Print-on-Demand über DriveThru versandt werden.

Brettspiel

Zubehör

Ich weiß ja nie, ob ich ein Schachspiel (Brett plus Figuren) hier oder unter "Brettspiele" einsortieren soll. Diesmal ist es ein Bolivianisches Schachspiel EUF, das es in drei verschiedenen Größen gibt.

Nicht nur für Rollenspieler ist Scrollplay geeignet: eine Rolle mit ausrollbarer Spielmatte und Fächern für Würfel, Stifte und mehr.

Für Großtransporte (beispielsweise zu einem Spieleabend) ist The Game Canopy gedacht. In dieser Tasche sollen Brettspiele besonders schonend transportiert werden.

Für mehr als nur das Tabletop Malifaux sind die Marker der Breach City Token Line geeignet.

Würfel, Orakel und Karten

Es gab diese Woche kein neues Würfelprojekt.

Bei den Pokerdecks gab es wieder nur sieben neue Projekte. Besonders kräftig gefärbt ist das MoksNix-Deck. Skelette zieren die Memento Mori-Decks namens Vanitas und Carpe Diem. Passend zu Shakespeares Geburtstag startete das Montague vs. Capulet-Deck. Drachenfreunden wird das Rage of the Dragons-Deck besonders gut gefallen. Historisch sind die Illustrationen des Moon Phase-Deck. Und minimalistisch ist das Fancy King Essential Deck angelegt.

Etc.

Die 'leider nicht hierzulande erhältlich'-Gruppe ist ein wenig gewachsen.. In diesen Bereich gehören diesmal: Bennich Wood Builder Set, Drinkup, Woodlands, D-Hoops, Avoid the Void, Zombie Farkle, Beat the Border, Stones Fields, Bortenfor aus Norwegen, Sparked und Plot Twist.

Eine Meuterei führt man in Storm the Bridge – mehrere Gruppen versuchen für sich auf einem Raumschiff die Brücke zu erstürmen. Ob das Spiel EUF ist, war bei Redaktionsschluss noch nicht sicher.

Afrikanische Wurzeln hat BayamigoEUF (UL) Man kann das Spiel auch in die Entwicklungshilfe schicken lassen.

Ein einfaches Würfelspiel scheint Penemies zu sein. In dem Microspiel versucht man, seine eigenen Pennies an die Mitspieler loszuwerden.

Geschichten erzählt man in Tales from the Tavern. Mit vorgegebenen Textstücken erzählen Goblins von ihren Erlebnissen – heroischen und komischen.

Ein Brett-Rollenspiel will Loot Quest sein. Man zieht auf einem Spielbrett durch die Lande, erlebt Abenteuer, bekämpft Monster, und versucht, am Ende das meiste an Schätzen zu besitzen.

In einem Wahljahr wohl unvermeidlich: noch ein GediWahlkampfspiel. Mudslinger (IG) scheint das schlechteste in den Spielern herauszukitzeln.

Ein Kartenspiel mit Piratenflair ist Jindur: Pirates Gold. Man versucht, mit Wertkarten die Ergebnisse eines Würfelwurfs zu erreichen, wer als letzter in der Runde noch dabei ist, gewinnt die Karten und das mit ihnen verbundene Gold.

Ein Kartenspiel um Golf … klingt ja wie nichts besonderes. Aber in The Golfing Dead wird die gemütliche Runde über den Golfplatz durch Zombies aufgemischt. Wer erreicht dennoch die niedrigste Schlagzahl?

Zum 20.4. (Amerikanisch: 4-20) wurde natürlich auch ein Stoner-Spiel aufgelegt: In Smoke City EUF versuchen bis zu vier Spieler , auf der Suche nach dem besten Stoff durch die Stadt zu ziehen und Aufgaben zu erledigen.

Nicht ganze klar wird aus der Beschreibung, wie man You Lie spielt. Es scheint aber ein Mäxchen-artiges Kartenspiel zu sein, das man mit Karten spielt.

Erweiterbar (aber nicht Collectable) ist Ninja High School. Das Spiel basiert auf der gleichnamigen Comicreihe.

Postatomare Nonnen – diese ungewöhnliche Mischung ist das Thema von Ritus of Sistermination. Jeder Spieler vertritt eine Glaubensrichtung, und diese streiten gegeneinander.

Eigentlich finanziert L’Univers Bois de la Girafe (KKBB) einen Hersteller von Holzspielwaren. Allerdings passt das Projekt dennoch hierhin, weil man als Dankeschöns auch Spiele erwerben kann.

Einen klassischen Sidescroller-Dungeoncrawler bildet Super Hazard Quest als Brettspiel nach. Man kämpft sich durch verschiedenste Herausforderungen auf der Suche nach dem großen Endboss – wer den besiegt, gewinnt das Spiel.

Ein Familienspiel-Klassiker ist das Spiel des Lebens. Allerdings soll Real Life das wahre Leben wesentlich besser abbilden.

Ein Wahlspiel, das ausnahmsweise einmal nicht die amerikanische Präsidentschaftswahl thematisiert ist Politicks EUF (IG). Hier geht es um eine eher kleine Wahl: die maltesische.

Angesichts der Tatsache, dass ich in den letzten Wochen mehrere ähnliche Spiele gesehen habe, und einige von denen mehrfach, bin ich mir nicht sicher, ob Battle Goats ein Reboot ist oder nicht.

Noch ein Projekt, das wie oben schon am 20.4. startete und thematisch mit dem Datum verbunden ist, ist 420 – The Game. Dieses kommt allerdings aus Australien.

Nachdem Nocturnal Media die restliche IP von West End Games erworben hat, soll mit Web and Starship EUF eines der bekanntesten und besten Spiele von WEG neu aufgelegt werden.

Keine Erweiterung, weil auch ein eigenständig spielbares Spiel, ist Helionox: Mercury Protocol. Dennoch kann man die Spiel nahtlos in Helionox integrieren.

Nachdem das Kickstarter-Projekt sozusagen im letzten Augenblick finanziert wurde, kommt mit Hull Breach: In Defiance of Dictators (IG) das gleiche Spiel zu IndieGogo. Es ist keine Ergänzungsfinanzierung im Rahmen von InDemand, sondern ein eigenes Projekt mit sehr geringem Finanzierungsziel.

Als Maler betätigt man sich in Starvng Artists. Allerdings ist es kein Malen nach Zahlen, sondern ein Spiel, in dem man Farben und Leinwand kaufen muss und auch noch Geld für Essen und Trinken übrig behalten.

Aus Australien kommt VIvarium EUF. In diesem Spiel versucht man zu erreichen, dass die eigene Tierart sich gegen die anderen durchsetzen kann.

Asymmetrisch ist The Depths of Durangrar. Das Spiel strotzt von technischen Spielereien, wie Nutzung einer Nachtsichtbrille für den Monsterspieler, LEDs in den Figuren der Heldenspieler etc.

Ein klassisches Spielzeug ist der Train’in Box EUF (UL). Man braucht für diesen Modellzug allerdings keine Gleise zu legen, sie sind bereits in einem Rundkurs montiert, wenn ich die Seite korrekt verstehe.

Worker Placement in einer Fantasy-Kneipe: In Cavern Tavern EUF platziert man Elfen, Zwerge und andere Mitarbeiter einer Taverne.

Als Taschendieb arbeitet man in Exposed. Allerdings versucht man, dies so heimlich wie möglich zu machen, damit die Mitspieler nicht mitbekommen, wer man ist und wen man deshalb besonders effektiv bestehlen kann.

Ein abstraktes Strategiespiel ist Tak. Man versucht, eine Straße zwischen zwei Brettseiten zu legen, hat dabei aber ein paar interessante Optionen wie Mauern zu bauen, die man aber auch wieder einreißen kann.

Ein Zweipersonenspiel um Hugin und Munin ist Odin's Ravens EUF (GS). Beide veranstalten ein Wettrennen um die Welt, um Odin zu berichten, welche Tricks Loki der Welt und den Raben gespielt hat.

Einen Relaunch machen die Star Cluster-Karten, die mir neonfarbigen Spielkarten eine Reihe von Spielen ermöglichen, aber eben kein Pokerdeck darstellen. Die philosophischen Gedanken in der Projektbeschreibung kann man allerdings ignorieren.

Für Freunde der Fälle von Harry Dresden ist das Dresden Files Cooperative Card Game EUF gedacht. Die ersten Erweiterungen sind als Stretchgoals bereits finanziert.

Katzen verursachen Chaos. Mehr als normal ist dies in Make a Mess EUF (IG) mit dem Comic-Charakter Catsass der Fall. Man versucht, das Haus "umzudekorieren", aber dabei nicht von den Menschen erwischt zu werden.

Römische Kabale gibt es in Ave. Man versucht, mit Betrug, Verrat, Gewalt und Diplomatie an die Spitze des Römischen Reiches zu gelangen.

Als Partyspiel wird Noisy Person Cards angeboten – und als ein Spiel, mit dem man Stimmen fürs Rollenspiel einüben können soll.

Ameisen greifen ein Picknick an in Picnic Panic. Zum Spiel gehört eine ganze Reihe metallener Ameisen- … äh… Maxiaturen.

Eine Variante zu den klassischen Hanafuda-Karten bietet Sushifuda. Die Regeln von Hanafuda geten, aber die Karten zeigen an Stelle von Blumen und Naturszenen eben Sushi.

Verschiedenste Wege sollen zum Sieg führen bei Bazaar EUF (IG). Man handelt Karten und benutzt dabei je nach Geschmack Strategie, Manipulation der Mitspieler oder auch grobe Gewalt.

Asymmetrisch ist das Steampunk-Spiel Aether Captains EUF. Piraten der Lüfte kämpfen gegen riesige Zeppelinflottenzeppeline. Es ist möglich, das Spiel in Essen auf der SPIEL abzuholen.

Zweisprachig produziert wird Bet Your Life / Joue ta vie!. Es soll therapeutisch und erzieherisch sein.

Unangenehme Ereignisse muss man bei Shit Happens EUF einschätzen. In einem an Anno Domini erinnernden Mechanismus versucht man, als erster eine Reihe aus zehn Ereignissen zu bilden.

Für Erwachsene gedacht ist The Censored Game – Pictionary, Tabu und Scharaden mit Begriffen, die nur schmutzig klingen.

Monopoly gibt es in verschiedensten versionen. Für Freunde des Ortes kommt ein Monopoly Bourg-en-Bresse EUF (UL).

Wie das Spiel funktioniert, steht leider nicht auf der Projektseite von Wit Locked – nur, dass es ein Brettspiel ist, das auch als App vertrieben werden soll.

Zwei bis sechs Spieler können bei 60 EUF um Punkte kämpfen. Man spielt Karten in einem Love-Letter-artigen Mechanismus und würfelt, um Punkte zu erhalten – wobei die Karten wiederum die Würfel und Würfelpunkte beeinflussen können.

Für Kinder ist Tiny Polka Dots gemacht: zwölf Spiele, um grundlegende Zahlenfertigkeiten zu erlernen.

Nich ein Spiel zu amerikanischen Wahl: Trump This ist ein Apples-to-Apples-artiges Spiel mit Zitaten von Donald Trump.

Bei Kickstarter hatte Knights in Training EUF (IG) keinen Erfolg, deshalb wird es jetzt hier noch einmal versucht. Allerdings scheint das Spiel sich deutlich geändert zu haben, so weit man das aus den rudimentären Beschreibungen erkennen kann.

Bereits am ersten Tag durchbrach Dark Souls EUF die eine-Million-Dollar-Marke. Das reichhaltige Spielmaterial hatte sicher inen Anteil an diesem Erfolg.

Eine überarbeitete Neuauflage gibt es zu Hold the Line EUF. Das CoSim zur amerikanischen Revolution zeichnet sich ebenfalls durch viele Plastik-Miniaturen aus.

Und schließlich kommt da noch ein Pferderennspiel EUF – leider besagt die Projektseite nicht viel über das Spiel, und die Belohnungen sind auch…. ungewöhnlich.

Und dann war da noch…

Interessant sehen die Tippe Top Metallkreisel aus – allerdings erinnere ich mich auch meiner Kindheit an Plastikkreisel, die fast genauso aussahen und ebenfalls auf den "Stiel" sprangen, wenn man sie schnell genug drehte.

Worum genau es im Spiel M.O.T.S. EUF geht, ist mir nicht ganz klar – es geht auf jeden Fall um Wörter in vielen verschiedenen Sprachen und/oder Alphabeten.

Statt Plüschis kann man auch 3D-gedruckte Minecraft-Figuren sammeln – diese kann man sogar wie in einem Baukasten immer neu zusammensetzen.

Wer technische Spielereien mag, sollte sich vielleicht die Fallout-Autos ansehen – mit dem Projekt sollen derartige gebaut werden. Allerdings kann man natürlich keines erwerben, sondern bestenfalls eine Fahrt in oder mit so einem Auto.

Und noch ein Projekt zum 20.4…. Was allerdings eine App, mit der man andere Raucher von Marihuana in den USA finden kann, mit einem Spiel zu tun haben soll, entzieht sich meiner Kenntnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.