Finanzexperten

Flattr this!

Crowdfunding-ÜbersichtDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Willkommen, Freunde der Wolke, zur neuen Crowdfunding-Übersicht.

Zur Zeit schwankt die Anzahl der neuen Projekte eher wenig, auch die Verteilung zwischen den verschiedenen Plattformen ist grundsätzlich ähnlich.

Auch wenn die Plattform nicht den Start des Crowdfundings einläutete – IndieGogo entstand im Jahr vor dem Start von Kickstarter, und SellaBand und ArtistShare sind noch einmal deutlich älter – darf man Kickstarter wohl dafür verantwortlich machen, dass das Phänomen in den letzten Jahren so bekannt geworden ist. Und diese Woche feierte Kickstarter den 7. Geburtstag. Wir möchten uns dem Crowdfundinsider anschließen und Herzlichen Glückwunsch sagen.

Passend zum Geburtstag gibt es auch einige "durchstartende" Projekte, die sehr schnell ihr Finanzierungsziel erreichten und weit, weit überschritten. Bemerkenswert ist unter anderem das Brettspiel-Projekt Dark Souls EUF, das sein Finanzierungsziel von 50.000 Britischen Pfund bereits nach 3 Minuten (!) erreicht hatte, und in den ersten 24 Stunden bereits mehr als eine Million Pfund erzielt hatte. Seither hat sich die Finanzierungskurve zwar ein wenig abgeflacht, aber inzwischen liegt die Gesamtsumme bei 1,8 Millionen Pfund. Kicktraq erwartet ein Gesamtergebnis von knapp vier Millionen, womit das Projekt in etwa auf Rang 7 aller Kickstarter-Projekte landen würde – noch über dem Veronica-Mars-Filmprojekt von 2013.

Natürlich gibt es auch diese Woche wieder Projekte, die kurz vor ihrem Abschlusstermin noch Unterstützung benötigen, aber weit genug sind, dass sie noch eine gute Chance haben. Dazu gehören diese Woche u.a. Ilios EUF, das "trojanische Brettspiel", die Pathfinder-Kampagne Chronica: Age of Exploration, di9e Helionox-Erweiterung Mercury Protocol, die Würfeltürme EUF von e-Raptor, die Two-in-One Wooden Puzzle Box, Das Musical-Kartenspiel Shenanigans EUF und der Kurzläufer – der zur Zeitpunkt, da ich dies schreibe nur wenige Pfund unter dem Finanzierungs Ziel liegt -, das Chernobyl Memorial-Pokerdeck.

Vorbestellungen

Auch diese Woche fielen mir keine neuen Projekte auf.

Tabletops und Miniaturen

Im Tabletopbereich hat es diese Woche acht neue Projekte gegeben.

Eigentlich sollte das Projekt für die Simplicity 75mm-Figur in Harz nur eine Woche dauern – durch einen Tippfehler läuft sie allerdings einen Monat länger. Die Figur soll nur über diesen Kickstarter erhältlich sein – ein späterer individueller Verkauf wird auf der Projektseite ausgeschlossen.

Furries und anthropomorphe Tiere findet man im KritterKins-Projekt. Die Miniaturen verbreiten ein östliches Flair.

Ein zweiter Satz Figuren werden mit den 28-mm-Weißmetall-Miniaturen EUF angeboten – wie auch das erste Projekt vor einiger Zeit handelt es sich auch hier um Fantasy-Miniaturen aus deutscher Herstellung.

Spezialisierter sind die Northern Raiders EUF – Reitervölker, die aus dem Norden der Chinesischen Mauer kommen.

Historisch und preisgünstig – das sind die beiden Stichwörter, mit denen GGA EUF angepriesen wird. Allerdings muss man für dieses "Budget"-Tabletop selber Miniaturen im 10-mm-Maßstab beisteuern.

Pokerkarten dienen bei Bloodstone Frontier EUF für alles mögliche: als Entfernungsmesser, Angriffswerte, Verteidigungswerte und vieles mehr. Die Welt, für die das System erstellt wurde, ist eine fantastische Western-Welt à la Deadlands.

Eine neue Firma ist FgameTerrain – die Firma will mit Gebäuden für Tabletops eine neue Produktionsmethode starten. Ich bin mir nicht sicher, weil es nicht mein Bereich ist: Gibt es bereits Gebäude und Landschaftsteile aus Gießharz (im Gegensatz zu Spritzguss, Holz und 3D-gedrucktem Gelände)?

Und wer moderne Straßen lay-outen will, kann mit dem modularen Stadtgelände passende Straßennetze anlegen.

Rollenspiel

Für 5E erscheint mit Mists of Akuma ein Setting in einem östlich angehauchten Steampunk – mit Einfluss von Fantasy Noir.

Für Castles & Crusades kommt mit Monsters and Treasures of Aihrde ein Neudruck dieses Monsterbuches, mit einer Menge neuem, zusätzlichem Material.

Einen Blitzstart – wenn auch nicht so sehr wie gewisse andere Projekte (*ähem* Dark Souls *ähem*) legte die offizielle Fassung von Rifts für Savage Worlds EUF hin, mit dem das ursprünglich für Palladium geschriebene Setting für Savage Worlds aufbereitet wird.

Ein Doppelprojekt ist das für DungeonPI, das es auch bei IndieGogo gibt. Das Projekt soll einen auf RaspberryPI basierten DM-Assistenten finanzieren.

Für das SteamCraft RPG erscheint mit dem Player’s Guide nicht einfach ein Spielerhandbuch: Es enthält erweiterte Regeln, Optionen und Richtlinien für das Rollenspiel.

Darklight Interactive will eine Kampagne für 5E in drei Teilen produzieren. Mit The Coming Dark: Into The Light EUF soll der erste der drei Teile finanziert werden.

Cyberpunkig wird es in Zombies JdR EUF (UL). Man kann hier wahlweise Menschen oder auch Zombies spielen.

Ursprünglich gab es für 3E ein Book of the Righteous– jetzt will Green Ronin eine angepasste Version als Book of the Righteous for Fifth Edition produzieren.

Neun Battlemaps werden mit dem Wayward Travelers Guide produziert – sowohl für das Rollenspiel am Tisch wie auch über einen virtuellen Tisch.

Und Musik mit einem recht niedrigen Finanzierungsziel bietet Tales From the Halfling Camp EUF. Auch wenn man die Tracks als Downloads erhalten kann, arbeiten die Macher auch zusammen mit Battlebards.

Brettspiel

Zubehör

Vor einigen Jahren wurden die Dragon Head Coins finanziert. Für Sammler und Nutzer werden sie jetzt neu aufgelegt, und wie damals beginnt es mit der ersten Münze, der namensgebenden Drachenkopfmünze.

Ebenfalls Münzen und Marker – diesmal speziell für 13th Age – bietet das Coins and Tokens EUF-Projekt aus Australien. Die Münzen sind zwergische Münzen im Quadratformat.

Ultraportabel sollen die Battlemaps von BattleflaG Premium EUF sein, da sie aus Tuch hergestellt werden statt aus PVC.

Für Tesla vs. Edison erscheint mit Powering Up EUF eine Erweiterung mit individuellen Hauptquartieren, historischen Ereignissen, ein 6. Erfinder zur Auswahl und noch viel mehr.

Auch für Pixel Glory gibt es eine Erweiterung. Die Magier können jetzt auch mit Achievements Ruhm und damit Siegpunkte einheimsen.

Einen Relaunch machen die Kadomaru – Kartenhüllen mit patentierten runden Ecken an Stelle der üblichen spitzen.

Für seine Lieblingswürfel will man ja oft etwas besonderes. Die eleganten Würfelkästchen sind so etwas besonderes. Man hat die Wahl aus verschiedenen Holzarten, Motiven etc.

Und für Bastler sind die Functional Art Würfeltürme gedacht: man muss sie noch selbst aussägen und zusammenbauen.

Würfel, Orakel und Karten

Es gab diese Woche ein neues Würfelprojekt. Extrem groß sind die DiceX, die mit einem 3D-Drucker produziert werden sollen. Das Projekt ist ein extremer Schnellläufer, das am Dienstag um 19:53 Uhr bereits enden soll.

Bei den Pokerdecks gab es nur fünf neue Projekte. Feministisch-politisch (aber nicht Feminazi-getönt) ist das The Woman Card-Deck. Junk Food ist das Thema des Chicken Nugget-Decks, bei dem die Hofkarten anscheinend zu viel von den genannten gegessen haben. Aus Bayern kommt das Design für das Mobi Deck – historische Bilder um Bewegung. An das Unglück vor 30 Jahren erinnert das Chernobyl Memorial Deck. Und durch den Golddruck sioeht das Other Kingdom-Deck besonders edel aus.

Etc.

Die 'leider nicht hierzulande erhältlich'-Gruppe ist ein wenig geschrumpft.. In diesen Bereich gehören diesmal: Haze Gray Decks, Table Topper, das Pokemon Parody Card Game, Chop! Chop!, Rail Tie und Syncreo.

Aus Österreich kommt mit Lord Protector EUF ein post-apokalyptisches Kartenspiel. Wer hat das Zeug, in der Zombie-Apokalypse die Menschheit anzuführen?

Politisch wird es mit Terms and Scandals. Man muss eine ganze Runde in einem öffentlichen Amt überleben, während die lieben Mitspieler Skandale auf einen hetzen, um einen Punkt zu machen – und zwei Punkte reichen für den Sieg.

Zur Zeit scheinen Spiele im Truth-or-Dare-Style recht beliebt zu sein – oftmals unter Auslassung des ersten. So ein Dare-Spiel ist auch Insanity, das in verschiedenen Versionen – von kinderfreundlich bis extrem – angeboten wird.

Eine große Auseinandersetzung führen bis zu fünf Steam-Fantasy-Rassen in Masma EUF (UL) – Französisch ist notwendig.

Konzentration ist gefragt bei Frog Pig Pug – man sucht entweder Gruppen von drei Karten mit identischen Eigenschaften oder drei Karten, die sich in allen Eigenschaften voneinander unterscheiden.

Eion kooperativves Brettspiel ist Dreamwars EUF. Das Setting ist steampunkiger Horror, das Spiel gibt es in verschiedenen Ausgaben.

Zwei Sprachversionen gibt es für Multiple Intelligences EUF (VE): das Spiel um verschiedenste Intelligenz-Arten gibt es auf Spanisch und Englisch.

Quizspiele gibt es immer wieder, aber seit der großen Zeit von Trivial Pursuit und anderen ist das Interesse an diesen Spielen doch abgeflacht. Der Trend geht eher hin zu spezialisierten Quizspielen, wie bei Slash Cards: ein Quizspiel um Horrorfilme.

Zwei Spieler halten in Mettle einen Weltraumkampf ab. Das Spiel hat interessant aussehende Miniaturen, es ist ein (zweidimensionales) Taktikspiel auf Sechseckfeldern.

Aus Ungarn kommt Saltlands EUF. In einer postapokalyptischen Welt versuchen mehrere Gruppen von Überlebenden, aus einer Salzwüste zu entkommen. Es gewinnt, wer dies am, schnellsten schafft.

Ein Sammlerstück sind die Telepathic Training Wheels: Angeblich lagen die Spiele seit 1999 in einem Lager, weil die Regeln einfach nicht funktionierten. Jetzt hat man funktionierende Regeln, aber die originalen Druckvorlagen gibt es nicht mehr, so dass die Auflage auf unter 1.500 Stück begrenzt ist.

Französisch können muss man für Sites et Monuments EUF (UL). Es geht um Ausgrabungen in einem französischen Dorf.

Auf einer großen Eisfläche in der Arktis finden die Spieler sich wieder in Thin Ice EUF. Leider gibt es dort auch noch einen Eisbären, und langsam aber sicher zerbricht die große Eisscholle in viele kleine, auf denen die Spieler sich nicht mehr halten können. Ziel ist es, so lange wie möglich zu überleben.

Zwei Spiele in einer Schachtel gibt es bei The Maze & The Race. Da die Spiele einen Teil des Materials teilen, spart man sich hiermit ein wenig an kosten, wenn man beide haben will.

Aus Dänemark kommt Snak EUF. Hier wird die Kinderspiel-Version finanziert, mit der Kinder lernen sollen, Geschichten zu erzählen.

Piraten spielt man bei Mutiny Anyone? (IG) – die Spieler versuchen, durch Verhandlungen ihre Ansichten so weit durchzusetzen, dass sie als Kapitän die Schiffe richtig führen.

In die Zeit des Rennens um den ersten Mann im Weltraum und auf dem Mond entführt und Space Race EUF. Historische und historisch wirkende Illustrationen verleihen dem Spiel einen eigenen Charme.

In die Welt der Megkonzerne geht es mit Corporate Shadows EUF. Der Hersteller hat aus dem Schlock-Mercenary-Projekt Konsequenzen gezogen und eine andere Firma für die Erfüllung angeheuert – beim Schlock-Brettspiel waren einige Pakete gar nicht versandt worden, und mussten im Nachhinein vom Hersteller selbst verschickt werden.

Zwei bis vier Spieler besiedeln neues Land in Legends of the Mists EUF. Würfel stellen Arbeiter dar, die jede Runde nur bestimmte Aktionen ausführen können, mit denen man dann Länder erwirbt, mit denen man wieder mehr Würfel erhält…

Ein recht häufiger Gast in unserer Kolumne sind Werwolf-artige. Diese Woche fällt Town of Salem EUF in diese Kategorie.

Aus Transylvanien kommt ODFIE – das Kartenspiel EUF. Hier streiten sechs Gruppen transylvanischer Bewohner um die Vorherrschaft.

Für geniale Bösewichte ist Ultimate Scheme EUF. Die Gegner sind hier weder Schnabeltiere noch andere Tieragenten, sondern andere böse Genies, die genau wie man selbst ihre eigenen bösen Pläne verfolgen.

Eine Gruppe Monster leitet Voodoo-Puppen in Monster Party: Voodoo Madness EUF und versucht, die Puppen der anderen Monster auszuschalten. Leider weiß man aber nicht, welches Monster welche Voodoo-Puppe leitet.

Eine Kampfarena ist der Schauplatz von Black Sands. Das Spiel wird direkt vom Produzenten aus China zum Pledger verschickt und nicht erst zum Herausgeber in die USA.

Mit einem einfachen Stichspiel entscheidet sich bei Brain Wreck, wie viele Felder man auf dem Spielbrett weiter ziehen darf.

Schnelligkeit ist Trumpf beim Herstellen von Smoothies – besonders bei Blend Off Man erwürfelt, welche Zutaten man nehmen darf, muss aber entsprechend den Aufträgen die richtigen Smoothies mixen.

Als Organisator von Abenteuerreisen in einer Fantasywelt agiert man in Quests of Valeria EUF. Man heuert in den Kneipen die Helden an, die man anschließend auf Abenteuer ausschickt.

Bekannt kommt mir der Name von Wibbell++ EUF vor. Es ist ein System einer ganzen Reihe von Spielen um Buchstaben und Wörter mit Buchstabenkarten.

Dr. Reiner Knizia schrieb das Spiel Ghosts EUF (SpSch), das als eines von drei Spielen in der "Black Pocket Serie" erscheinen soll. Man legt Geisterkarten, die je nach Farbe addiert werden – wobei eine bestimmte Zahl nicht überschritten werden darf -, den letzten Geist spiegeln und damit die Spielrichtung umdrehen, oder durch Nebel den nächsten Spieler an die Reihe bringen.

In die Welt von Oliver Twist geht es mit Twist of Fate. Das Microgame wird direkt aus China verschickt.

Eine Battlearena für Götter bietet Crossworld: Oh My Gods. Die Hersteller empfehlen sogar zur Vermeidung von hohen Versandkosten die Print-n-Play-Version.

Für Baseball-Freunde ist UmpCard geeignet. Allerdings scheint man doch die eigentlichen Regeln des Spiels kennen zu müssen. Das Spielbrett ist nicht rein manuell, sondern auch elektronisch.

Alles andere als klein sind die Kämpfer in War of Dragons. Verschiedene Drachen versuchen, die Länder unter ihre Kontrolle zu bekommen und schließlich den derzeitigen Drachenkönig zu stürzen und selbst der neue König zu werden.

In einer Basis, die durch ein Monster unsicher gemacht wird, findet man sich bei La Criatura EUF (VE). Man versucht in diesem spanischen Spiel ganz einfach, aus dieser Basis zu entkommen.

Ein Spiel im Stile von Cards Against Humanity, aber selbständig ist Wilted Green. Der Humor hier kommt aus der Umweltschutz-Szene, weshalb das Spiel nich bedingt kompatibel ist.

Den Kassenschlager versucht man als Hollywood-Produzent in Cinema of Attractions zu drehen. Man schlägt den Studios Filme vor, in die die lieben Mitspieler dann noch modifizieren, und versucht, dennoch erfolgreiche Filme zusammenzubringen.

Dass 2016 ein Wahljahr in den USA ist, merken wir ja jede Woche wieder. Auch Presidential Scum erinnert uns daran. Leider kann man aus der Projektseite nicht allzu viel über das Spiel erfahren.

Noch ein Cards-Against-Humanity-Klon ist Catch or Release. Es ist vor allem durch eine Sache nicht voll kompatibel: Sonderkarten, mit denen man beispielsweise die Antworten der Mitspieler ansehen kann, oder Karten aus der Hand eines Mitspielers klauen.

Nachdem es bei Kickstarter finanziert wurde, nutzt Ember EUF (IG) jetzt den normalen IndieGogo-Projektlauf für weitere Bestellungen – warum man nicht InDemand nutzt, ist mir nicht klar.

In die griechische Sagenwelt geht es bei Arena: Fury of Hellas. Man kämpft aber weniger gegeneinander, sondern mehr gegen legendäre Monster wie die Sirenen oder Medusa.

Eine Art erweitertes Exploring Kittent ist Cheeky Monkeys EUF. Hier sind es aber Kombinationen von Affenkarten die den Spieler ausscheiden lassen, und man kann präventiv und reaktiv Gefahren abwehren.

Ein recht einfaches, aber tiefes Stratregiespiel für zwei soll Batlhex sein. Die Regeln findet man u.a. auf der offiziellen Webseite des Spiels, die von der Projektseite verlinkt ist.

Bislang sieht FUD relativ amateurhaft aus – man versucht auf der Rennbahn Geld zu sammeln, um als erster mit einem Mindestbetrag im Ziel einzutreffen. Das Material sollte aber noch deutlich überarbeitet werden.

Nach Skandinavien geht es mit Viking Wars EUF. Das Spiel erinnert mich an eine Mischung aus Risiko und Britannia.

Rechtzeitig vor Halloween soll Vampire Cul-de-sac geliefert werden. Man versucht, seine eigenen Trick-or-Treater nach Hause zu bekommen, bevor die Vampire sie erwischen.

Noch ein einfaches Zweipersonenspiel will Beast of Balka sein. Zwei Jägertrupps jagen das "Biest" in einem Tal und treiben es mit Angriffen hin und her.

Eine Ausgabe eines bekannten Spiels mit neuem Artwork ist Coup: Brazilian Art deluxe Edition EUF. Es ist ein Werwolf-Artiges im Spionagemilieu.

Und eine Kreuzung aus Truth or Dare und Russian Roulette ist The Game of Odds. Auch hier gibt es eine Erweiterung mit extremeren Herausforderungen, wie bei Spielen dieser Art üblich.

Und dann war da noch…

Da waren noch eine Reihe Spiele, über die die Projektseite nur wenig Informationen ausgab. So zum Beispiel Racing Greyhounds, das auch einen Kommentar hierzu erhalten hat. Es soll Kindern angeblich beibringen, wie man Hunde richtig versorgt.

Eher ein Sport ist Archery Tag, für das eine Arena in Glasgow eröffnet werden soll: es funktioniert wie Lasertag.

Und manche Projekte (IG) lassen einen nur noch mit dem Kopf schütteln…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.