Firmenwachstum

Fusion von Distributoren

Auf der Spiel werden wir von Herausgebern häufiger an ihre deutschen Distributoren verwiesen. Diese von uns liebevoll als „Kraken“ bezeichneten Firmen, von denen es mehrere gibt, sind häufig auch selbst als Herausgeber tätig.

Zu diesen Kraken gehört auch Asmodee, die unter anderem die französischen Rechte an Pokémon halten. Im Jahre 1995 in Frankreich gegründet, wurde Asmodee 2008 auch in Deutschland mit einer Tochter aktiv und ist international tätig. Und hat jetzt bekanntgegeben, dass sie mit dem Heidelberger Spieleverlag fusionieren.


Im letzten Jahr hat Asmodee beispielsweise mit FFG und F2Z Entertainment fusioniert. Auch internationalen Ausgaben von beispielsweise Catan oder Dixit liegen in diesem Hause.

Mit dieser „Elefantenhochzeit“ – denn auch Heidelberger hat ein umfangreiches Programm anzubieten – entsteht so ein wahres Schwergewicht auf dem internationalen Markt.

Ich denke, wir dürfen gespannt sein, wie sich Asmodee in Zukunft noch entwickeln wird. Und ob sich der verbleibende Hauptkonkurrent, Pegasus, ebenfalls zu weiteren Erweiterungen angespornt sieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.