Vielflieger

Flattr this!

Jumbo Jets Erweiterung zu Jet Set

Jumbo JetsWenn man auf der Spiel einen Stand sieht, auf dem die Chefs laute Hawaiihemden tragen, ist die Chance groß, dass der Stand nicht von einem Hawaiianischen Verlag ist, sondern einem Verlag im nordwestlichen Bundesstaat Washington gehört. Waatsalpoag produziert seit langem schon Spiele, die man eher als Eurogames einstufen muss, mit entsprechend hoher Qualität.

Jumbo Jets ist hierbei eine Erweiterung des von uns bereits rezensierten Jet Set – eigentlich die zweite Erweiterung, aber die erste haben wir leider nicht zur Rezension erhalten.

die Schachtel hat die gleiche Größe wie die des Basisspiels und enthält:

  • 18 Jumbojet-Figuren
  • ein Informationsfeld zu Charterflügen
  • 48 Stadtkarten für Charterflüge
  • zwei Flugzeuge, in schwarz und weiß
  • 60 Hotelgast-Figuren
  • 24 Hotelkarten
  • 24 Stadtringe
  • 24 Bonusmarker
  • Flugkarten: 53 kurze, 43 lange und je zwölf Abschlussflüge zu acht bzw. zwölf Punkten
  • die Spielregel auf Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch

Die Spielfiguren sind große Plastikfiguren, die sogar Standfüße haben, sie wirken schön massiv und strapazierfähig. Die Bonusmarker und Bonusringe stecken in Stanzkartons, aus denen sie aber gut herauszulösen sind.

Mit diesem Material und dem aus der Basisbox kann man insgesamt fünf Module aktivieren, die das Basisspiel an der einen oder anderen Stelle aufdröseln.

Mit den Jumbojets kann man bestimmte Flugverbindungen “reservieren“, da sie bei Benutzung nicht wieder vom Spielfeld verschwinden. Dafür können jedoch die lieben Mitspieler auch fremde Jumbojets gegen Bezahlung verwenden, außerdem erhält man für Verbindungen, bei denen man eigene Jumbos verwendet, weniger Geld.

Charterflüge bieten einem Spieler zusätzliche Möglichkeiten, Geld zu verdienen, indem sie einen Charterflug durchführen. Hierbei kann man dann allerdings keine fremden Flüge verwenden, und welche Charterflüge angeboten werden können, ist zufallsabhängig.

Hotels können die Spieler in den verschiedenen Städten mit Flughäfen bauen, so lange kein Konkurrent bereits dort ein Hotel gebaut hat. Für diese Hotels erhält man dann jedes Mal, wenn eine Flugkarte die entsprechende Stadt nennt, zusätzliche Gäste in das Hotel, die einem die Einnahmen erhöhen.

Stadtboni kann man immer dann erhalten, wenn eine Stadt zum ersten Mal an das Flugnetz angeschlossen wird. Die Boni. werden im Laufe der Zeit höher, es gibt extra Geld, Gratisflugzeuge, zusätzliche Aktionen und/oder Siegpunkte.

Zusätzlich gibt es neue Abschlussflugkarten, die den Wert des letzten Fluges verändern können.

Zu jedem dieser Erweiterungsmodule gibt es zusätzlich eine Übersicht, wie sie mit anderen Erweiterungsmodulen (auch aus dem ersten Erweiterungsset zu Jetset) kombinierbar sind.

Wer ein Fan von Jetset ist, wird sich über das zusätzliche Spielmaterial sicher freuen, auch wenn sie das eigentliche Spiel nur unwesentlich verändern. Auch die Strategien, die zum Sieg führen können, brauchen in der Regel nur minimal angepasst zu werden. Wer das Basisspiel allerdings nicht besitzt dürfte auch mit der Erweiterung nicht viel anfangen können.

Hersteller Wattsalpoag
Autor Kris Gould
Künstler Mike Raabe
Spieler 2-6 (Erweiterung)
Denken 7
Glück 4
Geschicklichkeit 0
Preis ca. 24,90 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.