Folgegeschäfte

Die DSGVO schlug zu

Wie möglicherweise einige wenige von euch schon gehört haben, tritt heute die DSGVO in Kraft. (Achtung: der vorige Satz kann Spuren von Ironie enthalten. Bei Ironieallergie bitte die Epinephrin-Spritze selbst applizieren). Diese Verordnung verlangt eine ganze Reihe schlauer Dinge, aber stellt auch ein paar merkwürdige Reifen auf, durch die man evtl. springen muss.

So muss man – auch wenn ein Leser des Blogs schon vor langer Zeit regelmäßige Update-Mails bei neuen Postings angefordert hat und diese auch haben will, weil er sie nie abbestellte – anscheinend von dem Leser noch eine explizite Einwilligung einholen, dass seine Daten hierfür verarbeitet werden dürfen. Wer in meinem Blog bereits ein entsprechendes Abonnement für neue Postings hatte oder auch für Kommentare, erinnert sich sicher, dass ich bereits von Anfang an auf Doppel-Opt-In gesetzt hatte.

Nach dem, was ich bei Experten erfahren habe – die mir aber auch keine Garantien geben wollten -, müsste ich aber auch in diesem Fall mit dem Inkrafttreten der DSGVO neue Einwilligungen einholen. Da einige dieser Abos mittlerweile viele Jahre alt sind (und nicht gekündigt wurden), muss ich zugeben, dass ich bei einigen Abonnenten möglicherweise vergessen habe, wer das eigentlich ist, auch wenn ich sie bereits kannte. Auch habe ich bei einigen langlaufenden Abos den Verdacht, sie könnten in Vergessenheit geraten sein.

Um den Leuten jetzt nicht unnötig lästig zu fallen, habe ich beschlossen, alle Abos, die am 24. Mai um 19:00 Uhr aktiv und laufend waren, zu stoppen und alle mit ihnen verbundenen Daten zu löschen. Insoweit sind für diese also auch keine Löschanforderungen mehr notwendig – die Daten sind bereits gelöscht.

Selbstverständlich plane ich, einen entsprechenden Benachrichtigung-e-Mail-Dienst wieder einzurichten, sobald dies in Übereinstimmung mit den neuen Regelungen geschehen kann.

2 comments

  1. Mr.Renfield sagt:

    Der Witz ist: Du hättest die Daten nicht einfach ohne Zustimmung der Leute löschen dürfen ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.