Tag Archiv für Abenteuer

Einsame Rettung

Aborea: Der dunkle Fürst

Aborea - der dunkle FürstAborea ist ein Rollenspielsystem, das speziell für Einsteiger gedacht ist. Hier haben wir eine Rezension der Grundbox veröffentlicht. Seither ist zwar nicht so viel wie beispielsweise für DSA, aber doch einiges an neuem Material erschienen.

Bei einem Titel hat man sich aber wohl für eine Verwirrungsstrategie entschieden. Unter dem Namen Der dunkle Fürst erschien nämlich bereits 2014 ein Soloabenteuer als PDF und Kindle-eBook, zum Preis von unter 1,50 Euro. Dieses Abenteuer hatte einen recht dünnen Inhalt und enttäuschte daher die Leser / Käufer ein wenig, die ein Werk von der Größe eines FatasyAbenteuerSpielBuches erwartet hatten – was bei dem Preis aber auch übertrieben gewesen wäre. Diese Version hatte ca. 130 Abschnitte und war offensichtlich ein Teaser zu einem größeren Abenteuer. Der neue dunkle Fürst hat zwar den gleichen Namen, ist aber ein recht dickes Paperback und zählt stolze 579 Abschnitte.

» Weiterlesen

Glaubenssache

Faith – The Sci-Fi RPG

FaithAuf der Spiel geben sich bekanntlich nicht nur die Brettspielverlage ein Stelldichein – auch Tabletopper und Rollenspieler kommen dort auf ihre Kosten. Bei der Menge an Rollenspielmaterial muss man schon etwas Besonderes anbieten, wenn man ein neues Rollenspielsystem dort an den Mann bringen will. Das gilt doppelt, wenn man noch nicht als Rollenspielproduzent international bekannt ist.

Ein solcher Unbekannter ist Burning Games, ein englisch-spanischer Verlag, der auf der letzten Spiel das im vorigen Jahr erschienene Faith präsentierte. Finanziert wurde es voriges Jahr über Kickstarter, auf der Spiel waren die ersten Produktionsexemplare zu sehen, die eigentliche Auslieferung begann im November und Ende Dezember wurde die Lieferung in die USA in Angriff genommen – am 30. verließ das Schiff den Hafen und befindet sich zur Zeit westlich der Azoren. Da der Online-Store Bestellungen erst erfüllen wollte, wenn die amerikanischen Rewards verschickt sind, ist jetzt wohl der ideale Zeitpunkt für eine Rezension.

» Weiterlesen

Im Dienste des Imperiums

Im Dienste des Imperiums

Nova: Sektor Limes

Sektor LimesDie Welt des SF-Rollenspielsystems Nova soll nicht nur die 'normale' Space Opera und Weltraumreisen-SF bedienen, sondern auch anderen Genres Platz bieten. Gerade um dieses zu beweisen, erscheinen im Eigenverlag Scolaris (wenn man ihn so nennen will) Abenteuerbände, die verschiedene Genres ansprechen.

So sind unter anderem Bände erschienen, die sich vor allem an Händler richten (legaler und illegaler Schattierungen) und an die Unterwelt des Imperiums. Mit Sektor Limes kommt jetzt ein Band hinzu, der sich an die Diener des Imperiums richtet – bevorzugt an Agenten des Imperiums, aber auch Freelancer können sich an die Aufgaben wagen, wenn sie denn gewillt sind, auch einmal für das Imperium aktiv zu werden.

» Weiterlesen

Schreckens-Angebot

Halloween-Aktion bei DriveThruRPG

HalloweenDriveThruRPG, seit 2006 auch bekannt als RPGNow hat jedes Jahr zu Halloween ein Special, bei dem Anbieter ihre Produkte zu deutlich vermindertem Preis anbieten.

Dieses Jahr findet man fast 3.000 Titel, die meisten scheinen einen Feierrabatt von ca. 1/3 zu bieten. Neben eher unbekannten Titeln wie das kürzlich von uns besprochene Chomp! und die teilweise von uns besprochenen Produkte der Reihe Achtung! Cthulhu findet man unter o.g. Links auch bekannte Titel wie das Firefly-Rollenspiel, Torg oder das originale Delta Green, aber auch unbekanntere Sachen wie Against the Dark Yogi, Legacy, Dystopia Rising oder MADS.

Wer immer noch auf der Suche isst nach einem Abenteuer oder System für Halloween, oder allgemein nach günstigem Material für seine Runde, kann hier einiges sparen.

Familienbande

Die 7 Abschiedbriefe des Mr. Pomeroy

Die 7 Abschiedsbriefe des Mr. Pomeroy

Pünktlich einmal im Jahr erscheint bei der Redaktion Phantastik ein neuer Abenteuerband für Private Eye. Dieses Jahr erschien mit Band 9 unter dem Titel Die 7 Abschiedsbriefe des Mr. Pomeroy ein Abenteuer, das die Helden wieder einmal aus London aufs Land entführt, wo es einen verwirrenden und verworrenen Fall aufzuklären gilt.

Pomeroy ist ein alter englischer Familienname, der in dieser Form oder einer Variation (Pumroy, de Pomerai, Pommery…) recht häufig ist. Deutschen Ohren kommt er wahrscheinlich als erstes aus dem alljährlich zu Silvester ausgestrahlten Dinner for One bekannt vor, es gab und gibt aber auch einige amerikanische und britische Politiker dieses Namens, Schauspieler, Musiker, Historiker etc.

» Weiterlesen

Ruf der Märchen

Cthulhus Ruf 7

Cthulhus Ruf 7Noch eine Erwerbung der RPC: das Magazin Cthulhus Ruf erscheint ja zweimal im Jahr, einmal zur RPC und einmal zur Spiel. Herausgeber ist nicht mehr eine Privatinitiative (unter freundlicher Unterstützung durch den Cthulhu-Lizenzinhaber Pegasus Spiele), sondern die deutsche Lovecraft-Gesellschaft (dLG), die de facto eigentlich bereits 2011 im damaligen Irish Pub im Centro Oberhausen gegründet wurde, und die seit einiger Zeit auch der offizielle Herausgeber des Magazins ist.

Um Leuten, die damals keine Chance hatten, die ersten (mittlerweile vergriffenen) Ausgaben zu erwerben, entgegenzukommen, gibt es auf der Webseite des Ruf die erste und zweite Ausgabe mittlerweile zum Download. Zur Spiel sollten – laut dem Magzin-eigenen Blog – eigentlich die 6.und 7 Ausgabe noch verfügbar sein, sowie die neue 8. Ausgabe erscheinen, die mir natürlich noch nicht vorliegt. Die 7. Ausgabe habe ich aber hier liegen und inzwischen auch ausgiebig testen können.

» Weiterlesen

Manege frei!

Zirkus des Schreckens

Der Zirkus des Schreckens

Schon etwas älter ist der Abenteuerband Der Zirkus des Schreckens aus der Reihe Böses kommt auf leisen Sohlen, umgangssprachlich auch als die 'Schnutenbach‘-Reihe bekannt.

Uns wurde dieser Band auf der RPC in die Hand gedrückt, und ich habe die Abenteuer inzwischen Probespielen (oder besser: -leiten) können. Insgesamt sind in diesem Band nämlich vier Abenteuer enthalten, die zwischen einem und sechs und mehr Abenden dauern können.

Auffällig an der Hintergrundwelt ist, dass sie stark an die Welt des Warhammer-Rollenspiels (und auch des Fantasy-Tabletops) erinnert, von dem aber die Seriennummern säuberlich abgefeilt wurden. Wer aber genau hinschaut, sieht schon einige Parallelen: die Gnarrf (rattenartige Humanoide, deren unterirdische Existenz als Märchen angesehen wird) kann man ohne weiteres mit den bekannteren Skaven vergleichen – sie haben sogar die Immunität gegen den Mutationen erzeugenden Warpstein … ähh, hier heißt er Sphärenstein … behalten. Nur Mutanten scheint es hierzulande etwas besser zu ergehen – sie werden zwar nicht mit unversöhnlichem Hass gejagt, aber ein Leben als Attraktionen im Gruselkabinett eines durchziehenden Zirkus dürfte für sie bereits als erstrebenswert betrachtet werden.

» Weiterlesen

Doppelpack

Hellfrost Piraten des Kristallstroms

Piraten des KristallstromsAuf der RPC haben wir eine Reihe Rollenspielprodukte in die Hand gedrückt bekommen, die wir jetzt langsam durcharbeiten. Eines der Produkte war Piraten des Kristallstromes aus dem Hause Prometheus Games, für das Savage-Worlds-Setting Hellfrost.

Zunächst einmal ganz allgemein vorweg: das Abenteuer ist zwar für Hellfrost geschrieben, ist aber nur sehr eingeschränkt settingspezifisch. Die Abenteuer – es sind deren zwei in dem Heft zu finden – passen grundsätzlich mit kleinen Anpassungen in nahezu jedes beliebige Fantasy-Setting. Die einzigen Seriennummern, die man abfeilen müsste, sind die Namen der Hellfrost-eigenen Götter (und ggf. ein paar nichtmenschliche Gegenspieler). Der Kristallstrom ist eine Gegend, in der – durch den namensgebenden Fluss verbunden – eine Reihe Städte als Handelsstädte prosperieren. Ein Sumpf – der Mückensumpf – zieht sich einen Teil des Weges am Fluss entlang, und es ist natürlich eher kalt – aber sogar die klimatischen Bedingungen kann man für das Abenteuer weitestgehend ignorieren.

» Weiterlesen

Neue Schattenläufer

Utopia Noir

Utopia Noir

Das NOVA-System eignet sich laut Regelwerk für verschiedenste Genres, auch wenn es wahrscheinlich von den meisten eher für Weltraumaktion verwendet wird. Die bislang verfügbaren Abenteuerhefte – die sog. Booklets unterstützten diesen Eindruck, denn das eine bediente eher den Militärstil, das andere Händler, Schmuggler, Piraten und Glücksritter im Weltraum.

Dass man mit dem zugrunde liegenden System mehr kann als nur Space Opera und Raumreisen darzustellen, beweist das neue Booklet Utopia Noir. Es enthält eine Reihe kurzer Vignettenartiger Abenteuer, von denen eine ganze Reihe als eine Plotpointkampagne dienen können, während die anderen als Oneshots in diese Kampagne eingeflochten werden können.

Um das Maximum aus dem Heft herausholen zu können, sollte man allerdings neben dem NOVA-Regelbuch auch den Band Terra Superior haben. Allerdings ist die Kampagne auch noch spielbar, wenn man es nicht hat – man wird jedoch einige Details selbst ausarbeiten müssen, die man sonst aus dem Quellenband entnehmen könnte.

» Weiterlesen

Telefon für Sonny Crockett

Blackmail

ErstverkaufstagBlackmailDer Eigenverlag PE30 von Jurij Menz, von dem ich ja schon zwei Abenteuermodule besprechen habe (Twin Pikes Motel und Pikes Creek), bietet ab dem heutigen Tage ein drittes Modul an, wie die ersten beiden zunächst für Open D6, eine Version für d20 OGL soll Mitte des Monats ebenfalls verfügbar werden.

Die Abenteuer von PE30 sind mit dem Vermerk "Parental Advisory – Explicit Roleplaying“ versehen, was seinen Grund hat. Zum einen durchzieht die Abenteuer ein Thema von Sex-n-Drugs-n-Rollenspiel, zum anderen tauchen hier auch verstärkt Themen auf, die bei manchen Spielern zu unerwünschten Flashbacks führen können. Es kann sicher nicht schaden, im Voraus die Spieler zu warnen und ggf. entsprechende Szenen herunterzufahren oder ganz zu vermeiden.

» Weiterlesen