Tag Archiv für Abenteuer

Neues aus Schnutenbach

Dunkles Vermächtnis

“Ein spannendes Abenteuer in der Welt von Schnutenbach” steht auf der Titelseite dieses “Szenariobandes” aus dere Schnutenbach-Serie von Karl-Heinz Zapf. Neben Szenariobänden gehören laut der Übersicht vorne in diesem Band auch “Abenteuerbände” is diese Reihe – ein wenig kontraintuitiv enthalten die Abenteuerbände allerdings mehrere Abenteuer, während Szenariobände nur ein einzelnes Abenteuer zu enthalten scheinen.

Übrigens sollte man hier die Anmerkung “in der Welt von Schnutenbach” ernst nehmen: Das Abenteuer spielt nicht im eigentlichen Schnutenbach, sondern ist nur durch geographische Nähe an Schnutenbaczh gekoppelt. Der Schauplatz liegt an einem verfallenen, nur noch wenig gebrauchten Weg durch den Waisenwald, dessen eines Ende eben in Schnutenbach liegt. Man könnte aber den Waisenwald auch durch einen beliebigen anderen als verwunschen geltenden Wald ersetzen und Schnutenbach mit einem anderen, ein wenig von den Zivilisationszentren entfernten Dorf, und das Abenteuer mehr oder weniger unverändert übernehmen. Eine fantastische Welt beziehungsweise eine Welt mit ein paar fantastischen Details wäre allerdings notwendig.

» Weiterlesen..

Schnupftabak bei Hechts

Pikes Creek

Pikes CreekVor längerer Zeit habe ich ein Rollenspiel-Abenteuer mit dem Titel Twin Pikes Motel besprochen. Als es mir vorlag, war es noch eine späte Beta-Version, inzwischen ist es über RPGNow unter dem Verlagsnamen PE30 erhältlich.

Inzwischen gibt es aus dem Hause ein zweites Abenteuer, unter dem Titel Pikes Creek. Beide Abenteuer haben aber nichts mit Hechten zu tun, sondern spielen in zwei Orten, die nach Hechten bezeichnet wurden, das ‘Motel’ in Texas, in der imaginären Stadt Twin Pikes, während das neue Abenteuer im ebenfalls imaginären Pikes Creek in Ohio platziert wurde. (Wer – wie ich – übergenau ist und sucht, wird in den USA ein Pikes Creek wahrscheinlich nur in Pennsylvania finden – und in Texas auch nur Twin Peaks oder Twin Pines…)

» Weiterlesen..

Mit’m Schmäh

Spur ins Dunkel – Private Eye Abenteuerband 8

Spur ins DunkelEinmal im Jahr zur SPIEL – pünktlich wie Old Faithful – erscheint in der Redaktion Phantastik ein neuer Abenteuerband zu Private Eye, meist von den Spielern und Spielleitern schon sehnsüchtig erwartet. Mit in der Regel zwei Abenteuern bietet es für eine sich regelmäßig treffende Runde zwar nicht ein jahrfüllendes Programm, aber einen guten Start.

Zur letzten SPIEL erschien mit Spur ins Dunkel der inzwischen achte Band der Neuausgabe. Wieder gibt es zwei Abenteuer, hinzu kommt eine kurze Übersicht über Wien in den 1890ern (der ‘Gaslicht’-Periode) und ein Kuchenrezept. Wie wäre ja nichts ohne die Sachertorte, und so wird auch ein Rezept für diese hier abgedruckt. Die Titel der beiden Abenteuer sind zum einen ‘Spur ins Dunkel’, zum anderen ‘Abrakadabra’.

» Weiterlesen..

Festliche Grüße

Abenteuer zum Fest

Frohes FestAuf diesem Wege möchte ich zunächst einmal allen Lesern meines Blogs ein Frohes Fest (was auch immer gerade gefeiert wird – die Auswahl ist ja nicht gerade klein) wünschen. Und da ich die Rollenspieler in letzter Zeit vernachlässigt habe (auch, um die Leser, die Geschenke für das Fest suchten, zu unterstützen), habe ich beschlossen, heute einmal speziell für die Rollenspieler etwas zu tun. Und zwar keine Rezension, sondern etwas besseres.

Es gibt auf dem Web – gar nicht so überraschend – eine ganze Reihe von Abenteuern, die das Weihnachtsfest und die Umgebung zum Thema haben. Im Folgenden möchte ich gerne einige dieser Abenteuer – und zwar solche, die gratis verfügbar sind – nennen. Die meisten dieser Abenteuer sind recht kurz und übersichtlich, so dass jemand, der morgen eine Runde leiten soll, noch genug Zeitz hat, eines dieser Abenteuer auszuwählen und vorzubereiten. Und der 2. Weihnachtstag ist traditionell ja ein Tag, den man mit Freunden verbringt (nach dem 1., der eher der Familie vorbehalten ist…)

» Weiterlesen..

Landmord

GeisterVergangenheitGeister der Vergangenheit für Private Eye

Ungefähr im Jahresrhythmus erscheint ein neuer Abenteuerband für Private Eye, dem Detektivrollenspiel, bei dem man explizit nichts Übernatürlichem begegnet. Viktorianisch / Gaslicht / 1880er Jahre – das sind alles Begriffe, die die Zeit und das Setting beschreiben. Das England (Wales und Schottland nicht zu vergessen) der Zeit eines frühen Sherlock Holmes (Studie in Scharlachrot, Zeichen der Vier) bietet den Hintergrund für Detektivgeschichten, bei denen die Spielercharaktere in die Fußstapfen des erst in wenigen Jahren zum ersten Male veröffentlichten fiktionalen Detektivs treten können.

Diese Zeitangabe ist für Geister der Vergangenheit absolut korrekt, denn das Abenteuer spielt Anfang September 1884, während die Studie in Scharlachrot als erster Sherlock-Holmes-Roman erst 1887, das Zeichen der Vier 1890 veröffentlicht wurden, und der große Publikumserfolg erst mit dem Skandal in Böhmen 1891 einsetzte. Noch weiß also niemand von dem großen Detektiv, und so werden die Spielercharaktere gebeten nachzuforschen, ob denn tatsächlich ein Schwiegersohn in spe im schottisch-englischen Grenzgebiet von seinem prospektiven Schwiegervater ermordet wurde, oder ob sich da soeben in Justizirrtum entwickelt.

» Weiterlesen..

Randerscheinung

SWARdI-EStar Wars: Am Rande des Imperiums

Ein Franchise, das bereits in verschiedensten Formen als Rollenspiel angeboten wurde, ist Star Wars. Zum zehnjährigen Jubiläum von Star Wars erschien die erste Version, die berühmte W6-Ausgabe. Von 1987 bis 1997 war das Rollenspiel von West End Games nicht nur für Rollenspieler eine unschätzbare Informationsquelle – es heißt, dass auch die Autoren der Romane und Geschichtensammlungen sich oftmals in den über 100 englischen Werken informierten. Einige wenige dieser Bücher wurden auch ins Deutsche übersetzt. 1999 erwarb dann Wizards of the Coast die Lizenz, die durch den Bankrott von West End Games wieder frei geworden war, und veröffentlichte ein auf dem d20-System basierendes System, das später auf das vereinfachte Saga-System angepasst wurde und alle sechs Filme (Ed: welche sechs Filme? Es gibt nur drei Filme!) abdeckte. Die Lizenz lief dann im Jahre 2010 aus.

Im August 2011 kündigte dann Fantasy Flight Games an, dass sie die Lizenz erworben hätten. Aus dieser Lizenz – deren Produkte von Heidelberger ins Deutsche übersetzt werden – kam dann zuerst das Star Wars X-Wing Miniaturen-Spiel heraus, und im Laufe dieses Jahres dann auch ein Rollenspiel, dessen Einsteigerbox ich hier vorliegen habe.

» Weiterlesen..

Jahresendangebote

DTRPGSonderangebote bei DriveThruRPG

Das Jahresende ist neben der Weihnachtszeit für viele Anbieter bei DriveThruRPG ein Grund, ihre Produkte mit Preisnachlässen unter das Volk zu bringen. Außerdem laufen auch längerfristige Angebote aus – das Jahresende ist ein schöner Stichtag um einen Schlusspunkt unter ein Angebot zu setzen.

Auf deutsch ist der wichtigste Anbieter mit Sonderangebot zur Zeit wohl Pegasus Press. Der deutsche Herausgeber von Cthulhu, Shadowrun und Quest bietet zur Feier des 20jährigen Firmenjubiläums einen Rabatt von 20% auf Downloads. Hiermit kostet beispielsweise das Grundregelwerk für Shadowrun 5 zur Zeit noch 15,96 €. Auch eine Reihe Abenteuer aus den inzwischen eingestellten Cthuloiden Welten sind – jeweils in Paketen von drei Abenteuern – hier zu finden, wie auch viele andere Regelwerke und Hintergrundbände für beide Systeme.

» Weiterlesen..

Konvent-ionell

ElfenbeinturmIm Schatten des Elfenbeinturms – Abenteuer für DSA

Das Abenteuer Im Schatten des Elfenbeinturms mag manch einem beim ersten Blick auf die Randdaten ein wenig seltsam erscheinen: Handlungszeit ist 1034 BF, zur Zeit schreibt man in Aventurien aber das Jahr 1036. Wer versucht, seine Runde einigermaßen parallel zur “Jetztzeit” zu leiten, hat also zunächst einmal nichts von diesem Abenteuer. Das gilt doppelt, wenn man auch die offizielle Geschichtsschreibung verfolgt, denn dann sind auch eine Reihe Ereignisse, die für dieses Abenteuer unumgänglich notwendig sind, bereits Vergangenheit.

Aber wer es mit der Chronologie nicht so genau nimmt, eine Gruppe hat, die (aufgrund der bislang gespielten Kampagne) sowieso ein wenig in der Zeit zurückliegt, oder auch wer sowieso ein wenig Rosinenpickerei betreibt, dürfte sich für das Abenteuer interessieren, denn es geht hierbei unter anderem um eine der zentralen Institutionen der aventurischen Gildenmagie. In der Einleitung wird bereits auf eine ganze Reihe Ereignisse Bezug genommen, die dem erfahrenen Aventurier bekannt sein sollten, aber: Was ist für jemanden, der beispielsweise Al’Muktur – weil es ja arabisch klingt – in der Nähe von Mherwed sucht, in diesem Abenteuer zu finden?

» Weiterlesen..

Totentanz redux

losmuertos

Los Muertos – Erstverkaufstag

Es gibt viele Ansätze, wen oder was man im Rollenspiel spielen kann: Menschen, Orks, Elfen, Katzen, Aliens, Roboter, Werwölfe, Plüschtiere und so weiter. Eher ungewöhnlich ist aber die Idee, einen Toten zu spielen. Tote sind immerhin so etwas wie Schnabeltiere: Sie machen nicht viel, wenn man (für letztere) einer Zeichentrickserie glauben darf. Aber so wie es in der erwähnten Serie den Agenten P gibt, kann man sich auch bei der Einschätzung der Toten irren. Und nein, es sind nicht irgendwelche Untote – die als spielbare Wesen kennt man ja beispielsweise von der World of Darkness oder Deadlands -, sondern wirklich Tote.

Für das Rollenspiel Los Muertos hat der Autor André Pönitz sich einen ganz besonderen Hintergrund ausgesucht: Die Totenwelt der Azteken. Auch wenn mangels einer leistungsfähigen Schrift vor der Landung der Europäer und angesichts der Zerstörungen der Bildercodices eine Menge Wissen über die Kultur der Azteken verloren gegangen ist, ist bekannt, dass sie wohl an eine Unterwelt in neun Ebenen glaubten, in die die Toten kamen. Um die Reise durch diese Unterwelt geht es in Los Muertos.

» Weiterlesen..

Der Vierte

Cover-4Cthulhus Ruf #4

Seit dem Ende der Cthuloiden Welten, deren letzte Ausgabe vor nunmehr zwei Jahren erschien, ist als Ersatz das Fan-Magazin Cthulhus Ruf in die Bresche gesprungen. Mit ebenfalls zwei Ausgaben pro Jahr – Erscheinen jeweils zur RPC und zur SPIEL – bietet der Ruf eine ähnliche Mischung an Hintergrundmaterial, Rollenspieltipps und Abenteuern wie die Cthuloide Welten, so dass man in dieser Hinsicht von einem würdigen Nachfolger sprechen kann.

Rein äußerlich hat der Ruf ein unverwechselbares Design: der Umschlag ist eine Din A3-Seite, die um die Zeitschrift ‘herumliegt’, so dass das Magazin von der Seite aus betrachtet wirkt wie ein “Quality Newspaper” aus England (die Boulevardzeitungen in Großbritannien haben ja ein kleineres Format als die ‘seriösen Zeitungen’ wie die Times und der Guardian) und würde in einem Stapel dieser Zeitungen wahrscheinlich sogar sozusagen unsichtbar werden. Der Haupttitel der Zeitung ist Der Nebel steigt auf, was sich in erster Linie auf das Hauptthema des Bandes bezieht: Material für das Gaslicht-Setting von Cthulhu, dessen Settingsband ursprünglich zur SPIEL erscheinen sollte, der aber inzwischen verschoben wurde und jetzt spätestens zur RPC erscheinen soll.

» Weiterlesen..