Tag Archiv für Kickstarter

Kolonia Exoterra

Alien Frontiers

Alien FrontiersEin Thema, das in Spielen immer wieder auftaucht, ist die Kolonisation neuen Landes oder neuer Planeten. Von den Siedlern von Catan bis Outpost: Die Bandbreite möglicher Spieltypen ist groß, die möglichen Settings sind vielfältig, und jedes Spiel ist anders. Das gilt natürlich auch für Alien Frontiers.

Das Spiel war das erste, das der Herausgeber je herausbrachte; es wurde Ende 2011 über Kickstarter finanziert. Eine zweite Auflage kam schnell hiinterher (die Ur-Auflage war gerade mal 1000 Stück). Neben Erweiterungen gibt es dann auch noch Alien Frontiers: Aurora, aber das ist keine Erweiterung, sondern eine internationale/europäische Version, ebenfalls crowdfinanziert, aber über Ulule. Allerdings hatte diese arge Lieferprobleme – statt, wie versprochen, im November 2012 zu erscheinen, werden anscheinend gerade ausgeliefert.

Das Spiel wurde in der neuen Auflage vom (seit Ende 2012) neuen Inhaber von Clever Mojo, GameSalute, produziert. Wer sich ein wenig schlau gemacht hat, weiß, dass GameSalute zur Zeit einen ähnlich relativ schlechten Ruf hat, was die Erfüllung von Projekten angeht – bei Alien Frontiers war es noch einigermaßen erträglich. Der projizierte Erfüllungstermin von November wurde nur vier Monate überzogen. (Und ich meine das ‘nur’ nicht ironisch: Vier Monate sind eher normal bei Kickstarter-Projekten im Spielebereich, so weit ich das sehe.) Vorher war nur eine Vorab-Lieferung erhältlich, die unter anderem auch auf der SPIEL ausgehändigt wurde.

Backer mussten jedenfalls nicht so lange auf die Spiele warten wie die Backer der Rocket Dice, deren Auslieferung im Rocket-Dice-Projekt für Oktober 2013 angekündigt waren: Ein Posting vom 24. Februar 2015 bestätigte, dass die Würfel endlich bei GameSalute eingetroffen waren und jetzt versandt werden sollen, und in den (zeitweise sehr negativen) Kommentaren zum Projekt kommen jetzt die ersten Meldungen, dass Würfel bei den Backern eingetroffen sind. Wieso ich die Rocket Dice erwähne? Sie sind nicht nur thematisch zum Spiel passend, sondern waren auch in vielen Pledgeleveln als Material enthalten.

» Weiterlesen..

Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Wie (fast) jeden Sontag gibt es auch heute abend wieder eine Crowdfunding-Übersicht. Nächste Woche wird diese allerdings wahrscheinlich einen Tag später erscheinen: ich plane, am Wochenende in Hamburg zur AdventureCon zu fahren, und bin dann Sonntag noch beschäftigt.

Da mich jemand gefragt hatte, was denn beim Projekt Exploding Kittens herausgekommen ist: Das Projekt endete bei beeindruckenden 8.782.571 US-$ (ja, über 8,5 Millionen Dollar!). Bei einem Finanzierungsziel von 10.000 Dollar kann man da nur noch den Hut ziehen.

Auch gibt es wieder eine ganze Reihe Projekte, die in den nächsten Tagen auslaufen und noch etwas Unterstützung gebrauchen könnten, dieses Mal fielen mir besonders einige Miniaturen-/Tabletop-Projekte auf. Das Dschingelterrain für 28 mm EUF benötigt nur noch wenige Pfund Finanzierung, etwas mehr, aber immer noch nur einige Pfund benötigen die 28-mm-Zwerge in Renaissance-Kostümen EUF. Aus Holzplatten geschnitten und mit Laserbränden ‘bemalt’ sind die Laser-gebrannten Miniaturen von Daft Concepts. Und im Brettspielbereich finde ich Don’t Turn Your Back interessant, ein Worker-Placement-/Deckbuilder-Spiel von Fred Hicks – der Name des Spiels lässt so etwas ja bereiots vermuten.

» Weiterlesen..

Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Nach der Karnevalsausgabe heute wieder eine normale Ausgabe der Crowdfunding-Übersicht. Die Anzahl der Projekte ist gegenüber voriger Woche ungefähr gleich geblieben, wobei die Verteilung über die verschiedenen Sparten etwas normaler geworden ist. Es gibt allerdings überraschend viele Würfel-Projekte – und ein Projekt, das einen interessanten Würfel-Ersatz bietet.

Auch gibt es wieder eine ganze Reihe Projekte, die in den nächsten Tagen auslaufen und noch etwas Unterstützung gebrauchen könnten, wobei ich dieses Mal besonderes Augenmerk auf demnächst auslaufende Rollenspielprojekte legen möchte. Für D&D-/Pathfinder-/ähnliche Spieler gibt es Heal Dice. Amerikanische Charaktere (NSCs) aus der amerikanischen Geshcichte und den amerikanischen Mythen bietet Larger Than Life für das Her System, Mutanrts&Masterminds und Savage Worlds. Für alle Systeme geeignet sein soll City of the Lich – eine Fantasy-Stadt die auf den ersten Blick besticht, weil es hier weder Armut noch Hunger oder gar Kriminalität gibt – aber zu welchem Preis? Und auf der Bretttspielfront hofft Hoyuk: Anatolia EUF (SpSch) noch auf ein paar Euro, damit das Projekt durchstarten kann.

» Weiterlesen..

Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Während es draußen laut wird, sitze ich hier, um die neue Übersicht über Spieleprojekte im Crodfunding-Bereich zu schreiben. Und diese Woche ist es eine große Liste – rund hundert Projekte stehen diesmal auf der Liste. Wolle mer se neilosse? Na dann, Narrhallamarsch.

Nur noch ein paar Euro fehlen dem Hyle 7 EUF-Projekt (SN) von Franjos. Seit ich das Projekt ursprünglich erwähnte, hat der Verlag noch hinzugefügt, dass die ursprüngliche 5×5-Version in der Neuausgabe (auf der Rückseite des 7×7-Brettes) ebenfalls mitgeliefert wird. Etwas mehr – wenn auch nicht so viel, wie es auf den ersten Blick vielleicht scheinen mag, da der Kanadische Dollar etwa 20% weniger wert ist als der Amerikanische) benötigt noch The Kingswood, ein Straßenbau und -umbauspiel. Und das Monstersammel-Rollenspiel MajiMonsters wird zwar in der Beschreibung mit Settings wie Yu-Gi-Oh oder Digimon verglichen (wobei es dem letzteren Setting – zumindest in der Tamers-Version – tatsächlich etwas ähnelt), besser ist aber der Vergleich mit Pokémon oder wäre auch Card Captor Sakura zu nennen.

» Weiterlesen..

Nicht in Epsom

Monster Derby

Monster DerbyMeine Damen und Herren, willkommen beim diesjährigen Monster Derby. Wie jedes Mal stehen wieder achtdreijährige Wesen an der Startlinie, die sich über einen Geländeparcours ihren Weg ins Ziel suchen werden – wobei Angriffe auf die Konkurrenten nicht nur legal, sondern von den johlenden Zuschauern sogar erwünscht sind. Und ob diese Zuschauer mit ihren Drillingswetten auch noch etwas gewinnen werden? Nun, wir werden sehen.

So oder so ähnlich kann man sich den Spielstart bei Monster Derby aus dem Hause Gorilla Games vorstellen, das Mitte 2013 über Kickstarter finanziert wurde und im Dezember 2013 in die Läden kam. Wir haben auf der SPIEL 2014 ein Rezensionsexemplar erhalten.

» Weiterlesen..

Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Wieder einmal ist es Sonntag, Zeit für die nächste Übersicht über die neuen Projekte im Spielebereich.

Auch dieses Mal sind wieder eine Reihe Reboots älterer Projekte dabei, wobei mich ein paar mehr durch die neue Ausgestaltung überraschen denn dadurch, dass sie wiedergekommen sind.

Noch nicht im Reboot-Bereich, aber auch noch nicht voll finanziert, sind unter anderem folgende Projekte – die ich wie immer danach aussuche, dass sie in den nächsten 3-10 Tagen auslaufen, nicht mehr allzu viel Geld benötigen – und unter diesen dann die, die ich am interessantesten finde. So ist ZigZag Pocket EUF (UL) ein französisches kleines Kartenspiel, bei dem Karten nach übereinstimmenden Attributen sortiert werden. Das Schloss unter dem Wald ist ein D&D5-kompatibles Abenteuer für Charaktere der 1.-3. Stufe. Und als Sol wird ein mittelalterlich-fatastisches Rollenspiel angepriesen, dessen Regeln besonders wenig den Spielfluss beeinflussen sollen.

» Weiterlesen..

Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Wieder einmal ist es Sonntag, wieder einmal gibt es eine neue Übersicht über das, was beim Crowdfunding im Spielesektor neu ist. Und einen Monat nach den Feiertagen ist das Volumen auch wieder auf Normalniveau.

Es gibt ein Projekt, das man gesehen haben muss, um es zu glauben. Ich meine damit nicht einen WTF-Effekt, sondern einen ungewöhnlich großen Erfolg. Sogar das Conan-Brettspiel EUF ist mit 1,5 Millionen Dollar bei einem Finanzierungsziel von 80.000 Dollar ein Waisenknabe gegen die Exploding Kittens, die bei einem Finanzierungsziel von “nur” 10.000 Dollar bereits jetzt (mehr als zwei Wochen vor Fristende) bei über 5.000.000 Dollar (in Worten: Fünf Millionen!). Bei normalem Kampagnenverlauf erwartet Kicktraq ein Gesamtergebnis von Fast 12 Millionen Dollar – dafür könnte manch ein Herausgeber die Gesamtproduktion mehrerer Jahre finanzieren, ohne groß nachdenken zu müssen.

Bislang weniger erfolgreich ist die Swinging Jivecat Voodoo Lounge EUF, die diese Woche endet, aber das Finanzierungsziel zumindest noch in Schlagdistanz hat. Ähnliches gilt für The Witchborn, ein Spiel, das sowohl kooperative als auch kompetitive Szenarios anbieten soll.

» Weiterlesen..

Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Wieder einmal ist die Zeit gekommen für eine neue Übersicht des Crowdfunding-Bereiches im Spielesektor. Langsam aber sicher wächst die Übersicht wieder auf das übliche Ausmaß – nur der Tabeletopbereich ist noch ein wenig schwach auf der Brust.

Bemerkenswert ist, dass ausgerechnet in diesem Bereich ein ‘Schnellläufer’ existiert, das ist ein Projekt, das in wenigen Tagen das Finanzierungsziel erreichen will. Ich habe voriges Jahr Projekte gesehen, die in derselben Woche endeten, in denen sie gestartet wurden (und das Finanzierungsziel erreichten), wodurch ich sie in meine Übersicht nicht mehr aufnehmen konnte – sie waren bereits ausgelaufen, als die Kolumne erschien.

Diese Woche ist das Projekt, in dem für Tabletops Zelte hergestellt werden sollen, entsprechend kurzlebig – es fehlen auch nur noch wenige Dollar. Und auch das Kingdoms of Erden Kartendeck ist beinahe finanziert – auch dieses Projekt endet in den nächsten Tagen.

» Weiterlesen..

Fallenspurt

Grimmzahn Komplett-Kickstarter im Endspurt

Gromtooth's TrapsVor ein paar Wochen habe ich ihn bereits in den Finanzexperten genannt, aber ich wollte ihn hier noch ienmal getrennt nennen, weil es eben so ein bahnbrechendes Produkt war – das erste generische Rollenspielprodukt, das nicht für ein bestimmtes Rollenspielsystem geschrieben war, sondern für alle Systeme Gültigkeit haben sollte. Heutzutage nennt man so etwas nicht mehr ‘universal’, sondern ‘system-agnostisch’, weil man hiermit anerkennt, dass es zum einen keine systeminternen Werte oder Bezeichnungen verwendet, andererseits aber natürlich vom Setting/Genre anhängig ist – magische Fallen haben beispielsweise in einem James-Bond-Setting nichts zu suchen…

Das erste dieser Produkte war wohl ein Band aus dem Hause Blade/Flying Buffalo, mit dem Namen Grimtooth’s Traps: 100 Fallen, mit denen der sadistische Spielleiter seinen Spielern das Leben schwer machen konnte, plus eine Falle, mit der der Herausgeber des Werkes (eben der titelgebende Grimmzahn, ein Troll) den Spielleiter ‘drankriegen’ konnte. Nach dem Erfolg des ersten Bandes erschien mit Traps Too der zweite und dann mit Traps Fore der dritte.

» Weiterlesen..

Finanzexperten

moneyDie wöchentliche Crowdfunding-Übersicht

Wieder einmal ist die Zeit gekommen für eine neue Übersicht des Crowdfunding-Bereiches im Spielesektor. Die Projekte kommen lanmgsam wieder in Schwung, wenn auch einige Kategorien noch lange nicht auf dem Niveau sind, das sie vor der Weihnachtszeit hatten.

Diese Woche habe ich eine weitere Crowdfunding-Plattform gefunden, die bereits seit einiger Zeit aktiv ist, aber bislang anscheinend nur wenige Projekte gehostet hat: Crowdtivate (Ct) ist eine Plattform, die sich vor allem an Projekte im Fernen Osten richtet – Singapur, Malaysia, Indonesien und Hongkong sind die Heimat der bislang hier angebotenen Projekte.

In allgemeinen Crowdinvest-Nachrichten ist vielleicht interessant, dass es eine untrer dem Namen Team Ginola eine Aktion gibt, die 2,3 Millionen britische Pfund sammeln will, um mit dem Geld eine Kampagne zu finanzieren, die Sepp Blatter ablösen lassen will und die FIFA ‘demokratischer machen’. Und Amazon scheint, laut einer Merldung bei <re/code> selber auch über eine Crowdfunding-Plattform nachzudenken.

» Weiterlesen..