Tag Archiv für Material

Ich packe meinen Koffer

Basisausstattung eines (nicht nur)Fate-Spielleiters

Zur Feier des Tages – und um zu beweisen, dass ich noch lebe – möchte ich einmal eine kurze Übersicht geben, was ich so üblicherweise einstecke, wenn ich mich auf den Weg mache, eine Rollenspielrunde zu leiten. Hierbei kommt mir zugute, dass ich bereits seit Jahren auf Cons als Spielleiter tätig bin – ursprünglich hatte ich DSA angeboten, bin aber seit einigen Jahren im Supportteam von Pegasus für Cthulhu tätig. Außerdem bin ich seit einiger Zeit sehr angetan vom Fate-System, so dass ich auch das privat recht häufig leite.

Natürlich benötigt man für diese verschiedenen Systeme teilweise dann auch unterschiedliche Materialien, aber wenn man es genauer betrachtet: so groß sind die Unterschiede gar nicht. Der Unterschied ist größer, wenn ich mir ansehe, was ich für eine Con so alles einpacken muss oder für eine Privatrunde mitnehme.
» Weiterlesen

Es war einmal

The Mystery of Dattakamo

The Mystery of DattakamoManchem Spiel kann man es direkt ansehen, wo es her kommt. Nicht von ungefähr gibt es den Begriff 'Eurogame' oder auch 'Ameritrash‘, aber es gibt noch ein Land, dessen Spiele sofort als etwas Besonderes auffallen: Japan. Handwerklich hervorragend gemacht, meist mit besonderem Material, und dazu in einer Größe, als habe man dort den Begriff 'Microgame' erfunden – und dennoch interessant, und mit oftmals neuartigen Anwendungen bekannter Spielmechanismen oder auch ganz neuen Spielmechanismen.

Ein solches Spiel ist The Mystery of Dattakamo, ein Spiel das von Gift 10 Industry hergestellt und auf der Spiel am Gemeinschaftsstand von Japon Brand gezeigt und verkauft wurde. In einer kleinen Schachtel (ca. 17,6 × 17,6 × 3 cm3 groß) findet sich Material, das man notfalls auch in der Jackentasche irgendwohin mitnehmen könnte, mit dem aber ein ungewöhnliches Spiel gespielt werden kann.

» Weiterlesen

Tassenspielereien

CopaCopa

Sehr gerne rezensieren wir hier Spiele von Steffen-Spiele, denn diese zeichnen sich eigentlich durch die Bank nicht nur durch gute Spielideen aus, sondern auch durch Spielmaterial, das extrem hochwertig ist. So haben wir in den letzten Jahren aus diesem Verlag Spiele rezensiert wie Soluna, Pescado, Kulami, oder auch die Schokolade-Spiele SchoK.O. und Schokoly.

Dieses Jahr wurde der Verlag zehn Jahre alt, und ließ sich nicht lumpen: mit Copa gibt es ein Spiel in einer größeren Schachtel als bei Steffen-Spiele bislang verwendet wurde, und in einem schlichten, edlen weiß. Der Name und sechzehn Holzschalen mit Bohnen sind alles, was man auf dem Deckel sieht. Ein wenig erinnert die Aufmachung an den großen Klassiker Kalah, den es unter 'zig Namen gibt, und der wohl ursprünglich aus Afrika stammt. Man muss aber kein Hellseher sein um vorherzusagen, dass Steffen Spiele mehr aus dem Material macht.

» Weiterlesen