Tag Archiv für Partyspiel

Kurzgeheule

Vollmondnacht

Werwölfe – Vollmondnacht

Ein Dorf hat Probleme mit Werwölfen. Jede Nacht töten sie einen Dorfbewohneer, und die Versuche der Dorfbewohner, sich der Werwölfe gemäß den Regeln für wütende Mobs zu entledigen (einschließlich Fackeln und Mistgabeln) sind nur bedingt zielführend – es werden auch jede Menge unschuldiger Dorfbewohner mit erwischt. Und: Sind Werwölfe klassischer Art nicht auf die Nächte des Vollmonds beschränkt? Wieso kommen dann viele Nächte hintereinander Menschen um?

Das – und das Problem, dass die in den ersten Runden ausscheidenden Mitspieler ziemlich lange nichts zu tun haben, bis die nächste Partie beginnen kann – wird in der Vollmondnacht von Bézier Games angesprochen – wobei das Spiel wiederum eine erweiterte Fassung und Übersetzung von One Night Werewolf von Akihisa Okui ist. Anders als bisher hat Bézier das Spiel gleichzeitig in einer niederländischen, französischen und deutschen Version sowie einer mehrsprachigen Version (Englisch / Französisch / Deutsch) herausgebracht.

» Weiterlesen..

Mehr Mafia

omertaOmertà: Clan ohne Plan

BomBasta ist ein neuer Verlag aus… nun ja, Deutschland. Genauer kann ich es im Augenblick gar nicht sagen, denn auf der Schachtel von Omertà wird Bremen als Adresse angegeben, laut der Homepage des Verlages ist der Verlag aber in Konstanz beheimatet. Irgendwie passt diese Verwirrung allerdings zum Thema des Spiels, immerhin hält die Cosa Nostra sich ja auch immer gut versteckt…

Omertà ist ein Spiel, das über Crowdfunding finanziert wurde. Die Finanzierung wurde vom 29.11. 2012 bis zum 15.01.2013 bei Startnext durchgeführt, also leider kurz bevor Roachware begonnen hat, die wöchentliche Crowdfunding-Übersicht zu produzieren.

Im Spiel stehen zwei oder drei Clans der Ehrenwerten Gesellschaft gegeneinander, mit dem Ziel, die Kontrolle zu übernehmen, indem die Dons der anderen Clans ausgeschaltet werden. Das Problem ist nur, dass man zwar weiß, wer sich alles einmischt, aber leider nicht, auf welcher Seite – noch, wer die Dons sind. Klingt bekannt? Ja, die Situation ist aus anderen Spielen bekannt. Was ist das besondere an Omertà?

» Weiterlesen..

Wasndas?

ArtExpressArt Express

Auch Frankreich hat eine lebhafte Spieleszene, die viele interessante Spiele produziert, was sie auch jedes Jahr in Essen beweist. Vereinzelt sieht man dort auch Spiele aus Frankreich, für die man fließend Französisch sprechen muss – sei es, weil die Spielregel nur auf Französisch verfügbar ist, sei es, dass das Material selber Sprachkenntnisse voraussetzt.

Einer der in Deutschland bekannteren Verlage ist Le Joueur, von denen unter anderem Spiele stammen wie die von uns bereits rezensierten Hacker, Sandwich oder L’aventure c’est dur. Relativ lange haben wir gebraucht, um eine Testrunde für Art Express zusammenzubringen, aber irgendwann klappt alles. Endlich hatten wir einmal genügend Spieler mit guten Französischkenntnissen an einem Tisch…

» Weiterlesen..

Verbotsworte

TabuTabu

Ein altes und doch neues Spiel soll Tabu sein, wurde uns von Hasbro auf der SPIEL mitgeteilt. Und ja, wer das Spiel kennt, wird beim Öffnen der Schachtel feststellen, dss da neues Material in der Schachtel ist.

Ursprünglich erschien Tabu (Taboo) im Jahr 1990 unter dem Label MB-Spiele. Das Spiel war gleich 1990 eines der fünf Mensa Select-Spiele, und 1992 auf der Auswahlliste zum Spiel des Jahres. Seither gab es verschiedenste Versionen, unter Namen wie Tabu XXL, Tabu Junior, Prominenten Tabu, Tabu Body Talk etc. Die neue Ausgabe hat keinen besonderen Namen, sondern läuft einfach nur unter Tabu. Auf der Hasbro-Webseite ist zur Zeit allerdings eine andere Ausgabe zu sehen.

» Weiterlesen..

Biss aufs Blut

bloobboundBlood Bound

Fantasy Flight Games, Arclight und Heidelberger – drei Namen, die bei Eingeweihten Aufmerksamkeit erregen. Fantasy Flight ist bekannt für die Spiele, die sie produzieren, Heidelberger vor allem als Distributeur von guten Spielen. Arclight ist ein japanischer Verlag, von dem wir bereits Kemomimi Panic und Tango Cuore – sowie dessen erste Erweiterung – besprochen haben.

Mit Blood Bound geht es in die Welt der Vampire, mit einem Spiel, das uns ein wenig an Kemomimi Panic oder auch an The Resistance und The Message: Emissary Crisis erinnerte. Hier sind es zwei Vampirclans, die untereinander verfeindet sind und jeweils den Clanältesten des gegnerischen Clans unterwerfen wollen. Interessant ist vielleicht noch anzumerken, dass, wenn man sich die Namen ansieht. die mit dem Spiel verbunden sind, dies Spiel wohl originär Heidelberger ist und von Fantasy Flight übernommen wurde.

» Weiterlesen..

Blöcke boppen

BopItTetris

Bop-it Tetris

Das Bop-it System ist ja bereits bekannt, wir haben beispielsweise vor genau einem Jahr den Bop-it Smash besprochen. Auch dieses Jahr gibt es wieder einen neuen Bop-it, diemal mit dem Komplettnamen Bop-it Tetris. Und wie beim ‘großen Vetter’, dem originalen Tetris, geht es auch hier darum, Blöcke an passende Stellen zu schieben.

Aussehen tut der Bop-it Tetris ein wenig wie der Smash: ein längliches Gerät mit Druck-Griffen auf den beiden Enden. Aber während diese Griffe beim Smash die einzigen Bedienelemente waren und zur Anzeige eine Reihe von LEDs auf dem zentralen Teil, gibt es hier ein 4×2 Felder großes Display d ein 2×2 Felder großes Display, dessen Inhalt mit Knöpfen an dem Display gedreht werden kann. Jedes einzelne Feld dieser Displays ist etwa 3×3 cm2 groß, das 2×2-Dsisplay kann die Farben rot, grün und blau anzeigen. Außerdem benötigt das Bop-it Tetris 3 Mignonzellen (AA-Batterien), Testbatterien sind eingelegt, die halten aber nicht allzu lange. Zum Austauschen muss man das Batteriefach öffnen, wozu ein Kreuzschraubendreher notwendig ist.

» Weiterlesen..

Märchen erzählen

storiesStories!

Die dunkle Jahreszeit ist die Zeit der Geschichten. Nicht nur Märchen, die früher von den Großeltern an die Enkel weitergegeben wurden, sondern auch Erlebnisberichte und Räuberpistolen à la ‘Das ist mir geschehen, glaubst Du das etwa nicht?’ werden hier zum besten gegeben. Aber oft hat man das Gefühl, bereits nach den ersten Worten vorherzusagen können, was der andere denn jetzt schon wieder erzählen wird.

Genau hierum geht es auch bei Stories von Schmidt Spiele. Reihum erzählt jeder eine kurze Geschichte, und die anderen Spieler versuchen vorherzusagen, welche Begriffe der Erzähler wohl in seiner Geschichte verwenden wird. Für richtige Vorhersagen gibt es Punkte – mehr Punkte, wenn man der einzige ist, der den Begriff vorhergesagt hat. Und wer die meisten Punkte sammelt, gewinnt. So einfach ist das?

» Weiterlesen..

Das ist so cool, das brauchst du unbedingt

Erstverkaufstagjetpack unicornThe World Needs A Jetpack Unicorn

“Was ist seltsamer – wenn alle deine Entscheidungen durch öffentliche Abstimmung getroffen würden, oder wenn alle deine Entscheidungen zufällig getroffen würden?” Das ist nur eine der möglichen Szenariokarten in Jetpack Unicorn, und darum geht es auch. Das Spiel, das in einer hübschen bunten Schachtel daherkommt, und ganz nebenbei per Kickstarter im Sommer finanziert wurde, besteht komplett aus Karten – eben jenen Szenariokarten, die immer zwei Alternativen vorstellen und fragen “was ist seltsamer”, “was ist cooler” oder “was ist schlimmer”, sowie einen ganzen Stapel “Transmog”-Karten, auf denen jeweils ein Begriff oder ein Vorgang genannt werden. Außerdem gibt es noch 15 Rundenkarten – lediglich als Zähler gedacht, damit man weiß wie viele Runden man spielt (darauf sollte man sich vorher einigen).

Wie also läuft das Spiel? Erst einmal erhält jeder Spieler drei Transmogkarten, dann zieht der aktive Spieler eine der Szenariokarten, und nun sind die beiden Spieler rechts und links von ihm gefragt, die beiden Alternativen zu “bewerben”, wobei sie einen der Transmogbegriffe dazu verwenden müssen (aber noch nicht aufdecken). Am Ende entscheidet der aktive Spieler, welche Darstellung ihm besser gefallen hat, der Sieger bekommt die Punkte der Transmogkarte gutgeschrieben, der andere muss sie ablegen, beide ziehen nach, und der nächste Spieler wird der aktive Spieler.

» Weiterlesen..

Praktische Humanistik

HumanuHumanu – Du hast Rechte

Jeder redet darüber, aber kaum jemand weiß, was das Thema eigentlich genau beinhaltet. Nein, ich spreche hier ausnahmsweise nicht über eine Rollenspielrunde, sondern über wirklich so ziemlich jedermann. Und das Thema, über das so viele Irrungen und falsche Vorstellungen im Umlauf sind, ist das Thema des heutigen Blog Action Days: Menschenrechte.

Nicht nur deshalb haben sich einige öffentlich-rechtliche Organisationen und einige NGOs gebildet mit dem Ziel, das Wissen um Menschenrechte zu fördern. Oftmals geschieht dies dann auch als Teil der normalen Aufgaben, wie bei der Bundeszentrale für politische Bildung, oder mit speziellen Augenmerk auf bestimmten Rechten, wie bei Reporter ohne Grenzen. Eine weitere derartige Institution, die nicht so bekannt ist, ist das Entwicklungspolitische Bildungs- und Informationszentrum (EPIZ), das neben tatsächlicher Entwicklungspolitik auch die Menschenrechte im Programm hat. Als ‘Unterrichtsmittel’ hat EPIZ das Spiel Humanu – Du hast Rechte herausgebracht.

» Weiterlesen..

Verliebt, verlobt, verdammt nochmal…

FlirtFlirt

Ein Spiel ums Flirten – an sich gab’s so was sicher schon mal… allerdings wollen die Spielautoren das moderne Flirten hier mehr in den Vordergrund stellen – man flirtet die potentielle Traumfrau bzw. den Traummann eben nicht mehr in der Disco oder Kneipe an, nein, das geht mitten auf der Straße, und man schreibt sich vielleicht auch einfach SMS, das ist ja schließlich modern. Wie aber will man das in einem Spiel umsetzen?

» Weiterlesen..