Tag Archiv für Rezension

Doppelpack

Hellfrost Piraten des Kristallstroms

Piraten des KristallstromsAuf der RPC haben wir eine Reihe Rollenspielprodukte in die Hand gedrückt bekommen, die wir jetzt langsam durcharbeiten. Eines der Produkte war Piraten des Kristallstromes aus dem Hause Prometheus Games, für das Savage-Worlds-Setting Hellfrost.

Zunächst einmal ganz allgemein vorweg: das Abenteuer ist zwar für Hellfrost geschrieben, ist aber nur sehr eingeschränkt settingspezifisch. Die Abenteuer – es sind deren zwei in dem Heft zu finden – passen grundsätzlich mit kleinen Anpassungen in nahezu jedes beliebige Fantasy-Setting. Die einzigen Seriennummern, die man abfeilen müsste, sind die Namen der Hellfrost-eigenen Götter (und ggf. ein paar nichtmenschliche Gegenspieler). Der Kristallstrom ist eine Gegend, in der – durch den namensgebenden Fluss verbunden – eine Reihe Städte als Handelsstädte prosperieren. Ein Sumpf – der Mückensumpf – zieht sich einen Teil des Weges am Fluss entlang, und es ist natürlich eher kalt – aber sogar die klimatischen Bedingungen kann man für das Abenteuer weitestgehend ignorieren.

» Weiterlesen..

Umgrenzt

Fendo

FendoNach Quint-X und Samsara in den letzten zwei Wochen kommt heute mit Fendo das dritte Spiel von Gerhards Idee und Design an die Reihe, was meine persönliche Warteschlange wieder leert.

Auch für Fendo gilt, was das Material angeht, meine Aussage der letzten zwei Wochen: eine unscheinbare braune Kartondose mit einem Aufkleber, aber sehr schönes Material, das man gar nicht mehr wegpacken möchte. Das Brett aus geöltem Buchenholz ist einfach nur schön, und die Figuren sind zwar farbig bemalt, aber nicht so aufdringlich wie man es von vielen anderen Spielen her kennt, sondern so, dass sie hervorragend zu dem Brett passen.

» Weiterlesen..

Neue Schattenläufer

Utopia Noir

Utopia Noir

Das NOVA-System eignet sich laut Regelwerk für verschiedenste Genres, auch wenn es wahrscheinlich von den meisten eher für Weltraumaktion verwendet wird. Die bislang verfügbaren Abenteuerhefte – die sog. Booklets unterstützten diesen Eindruck, denn das eine bediente eher den Militärstil, das andere Händler, Schmuggler, Piraten und Glücksritter im Weltraum.

Dass man mit dem zugrunde liegenden System mehr kann als nur Space Opera und Raumreisen darzustellen, beweist das neue Booklet Utopia Noir. Es enthält eine Reihe kurzer Vignettenartiger Abenteuer, von denen eine ganze Reihe als eine Plotpointkampagne dienen können, während die anderen als Oneshots in diese Kampagne eingeflochten werden können.

Um das Maximum aus dem Heft herausholen zu können, sollte man allerdings neben dem NOVA-Regelbuch auch den Band Terra Superior haben. Allerdings ist die Kampagne auch noch spielbar, wenn man es nicht hat – man wird jedoch einige Details selbst ausarbeiten müssen, die man sonst aus dem Quellenband entnehmen könnte.

» Weiterlesen..

Kreisverkehr

Samsara

SamsaraIch hatte ja vor einer Woche bereits Quint-X von Gerhards Spiele besprochen, diese Woche folgt mit Samsara ein Spiel, das wenig vom „üblichen Gerhards-Spiel“ abweicht.
Der Unterschied bei Samsara besteht aber nicht darin, dass es aus weniger ansprechendem Material hergestellt wäre, sondern darin, dass (ausnahmweise) hier in der Verpackung zwei Würfel zu finden sind. Es zwar so, dass Spiele aus dem Hause Gerards normalerweise keine Würfelspiele sind, aber Ausnahmen hat es immer schon gegeben – Spiele wie Camino oder Switch belegen das deutlich. Allerdings ist Samsara das erste Spiel auf der Webseite von Gerhards, das im Bereich Strategie/Taktik mit Würfeln aufwartet – die anderen findet man im Bereich Familie, eines dieser Spiele wird auch im Bereich KiTa/Schule/Lernen genannt.

» Weiterlesen..

Telefon für Sonny Crockett

Blackmail

ErstverkaufstagBlackmailDer Eigenverlag PE30 von Jurij Menz, von dem ich ja schon zwei Abenteuermodule besprechen habe (Twin Pikes Motel und Pikes Creek), bietet ab dem heutigen Tage ein drittes Modul an, wie die ersten beiden zunächst für Open D6, eine Version für d20 OGL soll Mitte des Monats ebenfalls verfügbar werden.

Die Abenteuer von PE30 sind mit dem Vermerk „Parental Advisory – Explicit Roleplaying“ versehen, was seinen Grund hat. Zum einen durchzieht die Abenteuer ein Thema von Sex-n-Drugs-n-Rollenspiel, zum anderen tauchen hier auch verstärkt Themen auf, die bei manchen Spielern zu unerwünschten Flashbacks führen können. Es kann sicher nicht schaden, im Voraus die Spieler zu warnen und ggf. entsprechende Szenen herunterzufahren oder ganz zu vermeiden.

» Weiterlesen..

Samurai-Gomoku

Quint-X

Quint-XEs wird den einen oder anderen bereits aufgefallen sein: seit letzter Woche erscheinen hier beinahe keine Rezensionen mehr. Der Grund ist einfach: Ich bin durch die Spiele, die bei mir liegen, durch, und mein Mit-Redakteur hat eine, nunja, etwas niedrigere Frequenz. Seit der RPC habe ich zwar eine ganze Reihe Rollenspielmaterial hier, aber das kann man nicht ganz so schnell rezensieren.

Daher bin ich ganz froh, wenn Spieleherausgeber mir neue Spiele zuschicken, zwecks Rezension. Dies gilt selbstverständlich doppelt für Spiele, die für unser Erstverkaufstags-Versprechen in Frage kommen. Wer aber andere Spiele, die in unser normales Œuvre fallen (Brett-, Karten- und Rollenspiele, aber keine Sammel(karten)spiele und keine Computerspiele) besprochen sehen möchte, kann sie gerne an die Adresse im Impressum senden. Wenn man vorher uns noch kurz kontaktiert, wäre das nett, aber nicht unbedingt notwendig.

Ein Verlag, der vorige Woche Spiele geschickt hat, ist Gerhards Spiel und Design, deren Spiele sich in der Regel durch zwei Eigenschaften auszeichnen: zum einen sind sie meist rechte Hirnverzwirner, zum anderen aus Holz und Glas und so schön, dass man sie gar nicht in der Spieleschachtel verwahren möchte, sondern eher als Konversationsstück auf einem Sideboard oder ähnlichem ausstellen möchte.

» Weiterlesen..

Ruhige Profi-Con

RPCRPC 2015

Wie jedes Jahr fand am Wochenende (16./17. Mai) die RPC statt. Wieder einmal suchten tausende Spieler den Weg in die Messehallen, wo viele (aber leider nicht alle) Herausgeber und Produzenten von Rollenspielen, Tabletops, Computerspielen und LARP-Zubehör, aber auch einige Verlage, die sich auf das fantastische Genre spezialisiert haben, zusammengekommen waren um sich dem Volk zu präsentieren.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich vermute, dass die neuen Sicherheitsvorschriften, die ja auch dazu geführt haben, dass dieses Jahr die Morpheus-Con nicht stattfinden konnte, auch die RPC beeinflusst haben. Jedenfalls hieß es am Samstag gegen Mittag ‚Tore dicht‘: Die zulässige Besucherzahl war erreicht, und es durften keine weiteren Besucher mehr eingelassen werden.

Wie jedes Jahr gab es wieder einige besondere Hingucker. Neben den mehr oder weniger gelungenen Cosplayer-Kostümen was es dieses Jahr vor allem das neue Dienstfahrzeug des Bundesamts für magische Wesen.

» Weiterlesen..

Hilf mir hier ‚raus!

Munchkin Panic

Munchkin PanicWas kommt dabei heraus, wenn man zwei für sich jeweils erfolgreiche Spielideen nimmt und miteinander vermischt? Haben ja schon einige versucht, in einigen Fällen war das Ergebnis großes Chaos, und – tja, wenn man genau das will, dann landet man eben bei Munchkin Panic.

Wie bekommt man denn so eine konträre Spielidee unter einen Hut – Castle Panic ist ein kooperatives Burgverteidigungsszenario, und Munchkin – nun, da reitet man die Mitspieler doch immer wieder gerne richtig rein, wie also…? Die Lösung ist simpel – um das Spiel gewinnen zu können, muß die Burg (zumindest ein Turm) die Invasion überstehen, und wer dann am meisten Trophäen gesammelt hat, hat in bester Munchkin-Manier dann am gewonnensten – soweit die Theorie.

» Weiterlesen..

Sammelkabale

Cabals

Start der Crowdfunding-KampagneCabals
Letzte Bearbeitung am 31.08.2015

Zunächst einmal: Dieses Spiel gehört zu einem Spieltypus, der normalerweise außerhalb unseres normalen Themas liegt. Aber mir wurde ein Rezensionsexemplar zugesandt, und heute geht der dazu gehörige Kickstarter on-line. Daher bespreche ich es trotzdem.

Geheimgesellschaften rekrutieren in diesem Spiel Mitglieder und Zaubersprüche, mit denen sie Kontrolle über die Schlachtfelder übernehmen, auf denen sie sich mit feindlichen Gesellschaften auseinandersetzen. Das ganz spielt in einem steampunkigen Setting, mit Geheimgesellschaften, die vor allem geographisch eingegrenzt sind.

Ein wenig ungewöhnlich für dieses Spiel ist, dass die Spielfelder zu jeder Partie anders aufgebaut werden können.

» Weiterlesen..

Jubiläumsparty

Activity Original, 25 Jahre

ActivityManche Spieltypen erscheinen immer wieder in neuer Aufmachung, wobei oftmals ein allgemeines ‚Grundrauschen‘, bei dem die Spiele mit gewissen zeitlichen Abstand erscheinen, durch kurze Perioden unterbrochen werden, in denen plötzlich eine ganze Reihe Spiele erscheint, bevor der Erscheinungsrhythmus wieder auf den üblichen niedrigen Stand zurückgeht. So erscheinen regelmäßig kleinere Sets Werwolf-/Mafia-Spiele, seit die Werwölfe vom Düsterwald erschienen sind (Ultimate Werewolf, Coup etc.), aber seit ein paar Monaten vergeht kaum eine Woche, in dem nicht ein neues Kickstarter-Projekt mit einem neuen Kartenset erscheint. Wahrscheinlich wird das in ein paar Monaten wieder vergehen.

Ein anderes Beispiel für eine solche kurzfristige Spitze gab es Ende der 80er Jahre mit Spielen, die Scharaden, Modellieraufgaben, Zeichenaufgaben etc. kombinierten. Damals fiel mir Ein Nilpferd in der Achterbahn als erstes auf, nicht viel später erschienen dann weitere Spiele desselben Typs wie Tabu, Pictionary (das in den USA deutlich vor dem Nilpferd erschienen war) oder auch Activity von Piatnik. Letzteres feiert laut Herausgeber dieses Jahr das 25. Jubiläum, und deshalb erscheint eine neue Auflage/Ausgabe des ursprünglichen Spiels.

» Weiterlesen..